Das Weltentor
15. August 2018, 14:25:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
  Übersicht Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
  Beiträge anzeigen
Seiten: [1] 2
1  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:[Ankündigung] Zukunft am: 10. Mai 2013, 22:31:18
Fragt sich nur, wo wir jetzt die 16 bis 24 Spieler herkriegen sollen...  - und vor allem warum die unbedingt mitteleuropäisch sein müssen... *am Kopf kratz*
2  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:[Ankündigung] Zukunft am: 03. April 2013, 21:59:19
Da hier offenbar immernoch auf Äußerungen "anderer Leute" gewartet wird, schreib ich halt kurz mal was...
Ich verstehe das Problem natürlich, ein Server kostet nunmal Geld... Allerdings habe ich niemals für einen RP-Server Geld gespendet und habe es auch nicht vor, denn das hieße im Prinzip für das Spielen Geld zu bezahlen. Das ist etwas, was ich mir hinsichtlich meiner finanziellen Situation, ins Besondere auch hinsichtlich meiner eigenen finanziellen Abhängigkeit von anderen Leuten nicht leisten kann. Zudem würde ich damit einfach den falschen Weg gehen, denn dafür Geld zu zahlen hieße dem RP noch stärkere Bedeutung in meinem Leben zu geben, obwohl es nicht zielführend ist und somit keine Investition in meine Zukunft. Das RP hat früher einmal viel zu viel Raum in meinem Leben eingenommen, als ich nichts weiter zu tun hatte und somit entsprechend Zeit hatte. Inzwischen war ich jahrelang "abstinent" und habe nun wieder angefangen, aber nur als Gelegenheitsspieler. Dabei möchte ich es auch belassen und ich bin gegenwärtig auch zu stark vom RL und von anderen Interessen eingespannt als dass anderes möglich geschweigedenn sinnvoll wäre. Daher brauche ich in der Tat einen Server auf dem auch was los ist wenn ich zufällig mal Zeit und Lust habe zum Spielen, da ich zeitlich selten flexibel genug bin für zeitliche Absprachen oder für bis spät in die Nacht hinein spielen.

Langer Rede kurzer Sinn: Nein, ich kann und werde nichts spenden, schon gar nicht regelmäßig. Es hätte auch wenig Nutzen für mich so selten wie ich spiele. Ich bin im Grunde weder für Möglichkeit 1 noch für Möglichkeit 2, da ich ja im Grunde erst vor Kurzem dazugekommen bin und meine Bindung an diese Gemeinde nicht stark genug ist, als dass es mir wichtig wäre gemeinsam mit euch woanders hinzuwandern. Das Weltentorsetting selber ist es, was von Bedeutung für mich ist oder war, ins Besondere auch in Hinblick auf Roana und in Hinblick auf die Möglichkeit, DSA Charaktere und andere FR-fremde Chars spielen zu können und auch ein paar der Scripts, die ihr eingebaut habt, sind ganz nett, z.B. die erweiterten Möglichkeiten für Tiergefährten und Vertraute, etc. Wenn ihr woanders hingehen möchtet, könnt ihr das natürlich tun und ob ich dann auch dort hingehe entscheide ich lieber spontan und mache es eher vom Server abhängig und nicht nur davon wer noch dort hingeht.

Falls Weltentor tatsächlich lahmgelegt werden sollte, wäre ich nur dankbar, wenn das rechtzeitig angekündigt werden würde mit einer Art Countdown, so  dass man weiß, wann genau die Welt abgeschaltet wird, so dass ich für die letzten Tage, an denen es noch besteht, noch ein paar letzte Sachen ausspielen könnte, die ich quasi noch geistig auf meiner to do List habe oder nach denen mir dann gerade ist. Vielleicht könnte man sich auch zum Abschluss nochmal zu ein-zwei größeren RP-Events in größerer Spielerzahl treffen kurz bevor der Server ganz beerdigt wird. Ich will damit nicht vorschlagen, dass man "das Ende der Welt" im RP thematisiert oder einläutet. Es sollte keine ingame-Endzeitstimmung aufkommen, es ist schöner sich vorzustellen, dass das Leben dort wie gewohnt weitergeht, aber es wäre schön nochmal ein größeres Event wie z.B. ein Fest oder was auch immer abzuhalten, was man dann in Erinnerung bewahren könnte statt dass der Server sich sang und klanglos verabschiedet indem er einfach abgestellt wird nachdem sich eh lange keiner mehr drauf hat blicken lassen...

Was das Übrige betrifft, das warum es so weit gekommen ist und ob der Server noch zu retten ist oder nicht und wer wen verärgert hat oder sich falsch verhalten hat oder sonstwas, in derartige Diskussionen will ich mich jetzt nicht einmischen. Ich werde einfach beobachten wie es weitergeht und meine Wünsche im Falle von diesem oder jenem Ausgang der Situation habe ich dargelegt. Und Schuldzuweisungen erscheinen mir ohnehin müßig. Als ich das letzte Mal diesen Server (zugegebenermaßen unfreiwillig) verlassen habe, war das in Zank und Streit. Falls das Ganze hier tatsächlich enden sollte, wäre es schade, wenn es wiederum in Zank und Streit enden würde und man das ganze so in Erinnerung behalten würde. Ich habe durchaus gesehen, dass es hier einen überwiegend harmonischen, freundschaftlichen Umgang gab, der sich entsprechend auch im RP wiedergespiegelt hat, und es wäre schade, wenn das nun zerfasern würde. Und ja, ich denke groß angelegtes Konflikt-RP mit Gut gegen Böse wäre bei so wenigen Chars auch kaum noch vernünftig möglich gewesen, daher schien es mir schon gut so, wie es war. Aber wie gesagt, ich will dazu nicht Stellung beziehen. Mag sein dass X meint, dass Y sich daneben benommen hat an Tag Z oder was auch immer, aber letztlich sind wir alle nur Spieler an irgendwelchen Computern und wir sind alle unterschiedlich in unserem Denken und Handeln und Erleben und in unserer Perspektive und das menschliche Zusammenleben hat schon nicht reibungslos geklappt so lange wie es die Menschheit gibt. Damit muss man wohl irgendwie leben... Letztlich bleibt mir nur jedem alles Gute auf seinem Weg zu wünschen, denen die gehen, denen die bleiben und denen, die nur auf Stipvisite sind und ich werde weiterhin ab und an vorbeischauen, um zu schauen, wie das Ganze weitergeht und wie der "harte Kern" die Sache letztlich handhabt. Und ja, ich bin auch für RP-Verabredungen zu haben ab und an. Also meldet euch einfach bei Bedarf und dann zück ich meinen Terminkalender quasi und schaue, was machbar ist. Nun denn, alles gute so weit erstmal.
3  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 15. März 2013, 20:09:53
Roana nickte ihr zu und lächelte schließlich kurz. Dann stiegen Hex und Kater wie auf ein geheimes Zeichen fast zeitgleich wieder auf den Besen und flogen davon. Allerdings winkte Roana Langiva durchaus noch einmal zu, bevor sie am nächtlichen Horizont verschwanden, auf dem Weg zurück in die verhasste Stadt.
4  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 15. März 2013, 19:18:50
Roana blickte Langiva ruhig an und nickte ihr zu, unterdrückte dann ein Gähnen.

Selbst der Kater wirkte nun recht ruhig und entspannt.
5  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 15. März 2013, 01:56:54
Was weiter in jener Nacht im Hain geschah und gesagt wurde, blieb vor den Augen der Allgemeinheit verborgen. Tatsache ist jedoch, dass Langiva und Roana recht lange auf der Lichtung zubrachten, bis sie schließlich zu ihrem Landeplatz zurückkehrten und sich in die Lüfte erhoben, ihre seelenverwandten Tiere wie schon zuvor bei sich habend. Der Rückflug war ruhig und beschaulich, das Tempo nicht übermäßig schnell aber durchaus zügig, da sie doch recht bald ankommen wollten. Allerdings ließ Roana es sich nicht nehmen, einen Schlenker zu machen, um langsam über einen See zu fliegen und so den Anblick von oben zu genießen, während sie das im Mondlicht glitzernde Wasser betrachtete. Schließlich kamen sie jedoch wieder bei der Hütte an, wo sie landeten. Roana und Mikash stiegen vom Besen ab und so stand Roana nun mit einem Schritt Abstand vor der Tür der Hütte, diese betrachtend. Es war wie zuvor, nur mit dem Unterschied, dass die Nacht inzwischen deutlich fortgeschritten war, ja fast schon der Morgen nahte, und sich zunehmend Müdigkeit in Roana breitmachte, wie man ihr langsam ansehen konnte.
6  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 14. März 2013, 22:23:55
Verwundert blinzelnd trat Roana näher heran, die Eindrücke um sich wirken lassend. Fast fühlte sie sich wieder wie das vier- oder fünfjährige Kind, das sie einst war. Staunend, unbedarft, überwältigt. Das Kind, das noch unbändige, unverfälschte Freude empfinden konnte, bevor eine Flut finsterer Ereignisse ihr Dasein überschattete und ihre Kindheit viel zu früh beendete. Unwillkürlich nahm sie ihre alte, abgegriffene Stoffpuppe Maline aus der Tasche und klemmte sie sich unter den Arm, als sie neben Langiva Platz nahm.

Unterhalten?  - Roana schwieg, wie üblich. Kurz blickte sie zu ihrer blonden Freundin, um zu ergründen, wie ihr Haar und Antlitz unter dieser neuen Art von Licht aussehen mochten, dann jedoch ging ihr Blick geradeaus, die Tiere, Bäume und Pflanzen des Hains mit ihren Blicken studierend und weiter auf die Geräusche lauschend. So Langiva reden wollte, würde es wohl ein recht einseitiges Gespräch werden. Gewiss war dies ein wunderbarer Ort für eine Hexe und sie konnte die Kraft Satuarias deutlich spüren. Und doch kam ihr wieder ihr Vater in den Sinn und wie sehr sie ihn vermisste. Sie erinnerte noch, wie warm und liebevoll er sich um sie gekümmert hatte, konnte manche dieser Momente so deutlich in Erinnerung rufen, als wäre es gestern gewesen, und die Leere, die die sein Verlust hinterließ, konnte selbst durch den überwältigensten Ort in der Natur nicht ersetzt werden. Auch konnte sie die enorme Tragik und auch Enttäuschung, die mit seinem Dahinscheiden verbunden war, nicht vergessen.

Nichtsdestotrotz war Roana froh, dass Langiva sie hier her gebracht hatte. Es war ein guter Ort, um Kraft zu tanken und dieser verdammten Stadt einige Zeit lang zu entfliehen. Aber reden? - Nein, das war undenkbar. Und so blieb nur abzuwarten, ob was immer Langiva zu sagen hatte tatsächlich Anlass genug geben würde, die Tafel herauszuholen, um eine Antwort zu formulieren, oder ob sie es einfach nur auf sich wirken lassen und davon abgesehen die Ruhe, die andächtige Stille des Hains genießen würde.
7  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 14. März 2013, 13:06:51
Als sie sich der Küste näherten, blickte Roana staunend auf das Meer. Sie war noch nicht oft am Meer gewesen, und es bei Nacht aus der Vogelperspektive zu erleben war etwas ganz besonderes. Das Rauschen des Meeres war entspannend, verträumt. Es gab nur leichten Wellengang, doch das reflektierende Mondlicht glitzerte auf den Wogen.

Nachdem sie gelandet waren machte Roana sich das Band aus ihren Haaren. Mit einem einfachen, groben Holzkamm fuhr sie sich durch die zerzausten Haare und beseitigte grobe Kletten. Dann steckte sie Band und Kamm wieder ein und ging los, ihren Besen mit sich tragend. Die Glühwürmchen, die überall auf ihr landeten, amüsierten sie. Zum Glück beherrschte sie die fortgeschrittene Version des Zaubers, welche es ermöglichte, dass ihre Katzenaugen sich an sich verändernde Lichtverhältnisse anpassen, so wie die Augen einer echten Katze. Somit wurde sie nicht vom hellen Licht geblendet und brauchte den Zauber daher auch nicht fallen zu lassen. Mikash lief neben ihr her, froh nun zur Abwechslung mal wieder festeren Untergrund unter den Füßen zu haben.

Während sie gingen und auch nach ihrer Ankunft lauschte Roana auf die zahlreichen Geräusche der Natur. Hier der Ruf einer Eule, da der eines Käuzchens. Trotz der späten Stunde meinte sie sogar hin und wieder eine Taube gurren oder eine Krähe krächzen zu hören. Ab und an gab es ein Rascheln im Gebüsch. Welch ein Tier sie wohl gerade aufgeschreckt haben mochten? Ein andermal war schnelles Flügelschlagen zu hören so als würde gerade irgendwo ein großer Vogel aufflattern. Es war spät, doch der Wald schläft niemals. Und so verwunderte es sie leicht, dass Langiva von Ruhe sprach. Andererseits konnte man aber auch sagen, dass diese natürlichen Geräusche die Stille der Nacht in der Natur noch untermalten. Die Geräusche einer Stadt am Tage waren doch weit anders als diese harmonische Szenerie, untermalt vom konstanten Zirpen der Grillen.

Noch immer war Roana nicht ganz klar von welchem Hain sie sprach. War Hain nicht nur ein anderes Wort für ein Wäldchen? War hier nicht alles Wald? Der Bezug zu Druiden kam ihr nicht so recht in den Sinn. Nur dunkel schien da etwas bei ihr zu dämmern, denn sie hatte bislang kaum mit Druiden zu tun gehabt. Besondere Orte in der Natur waren ihr weitgehend fremd, abgesehen von jenen, die für Hexenfeste ausgewählt wurden. Natürlich verstand sie sich darauf beispielsweise Lichtungen zu finden, auf denen besonders gute Heilkräuter wuchsen, und auch jetzt ließ sie mit ihren Katzenaugen fast schon automatisch den Blick über das Grünzeug am Boden gleiten, abwägend, ob etwas davon brauchbar sein könnte, doch was heilige Orte und Ritualplätze anderer Völker betrifft, war sie weitgehend unbedarft. Und doch konnte sie nun instinktiv spüren, dass dieser Ort, zu dem sie nun kamen, etwas Besonderes war. Dieses Gefühl der Ehrfurcht war ihr fremd, und so jagte es ihr einen Schauer durch den ganzen Körper, denn die majestätische Präsenz dieser Eichen war ihr fast schon unheimlich. Schon nach kurzer Zeit begann sie jedoch die Kräfte dieses Ortes zu genießen. Sie erkannte eine tiefere Verbindung zu Satuaria und ihren Hexenkräften und begann sich bereits zu fragen, ob dies nicht ein idealer Platz für Hexenrituale war. Die vielen neuen Eindrücke nach dem langen und teils doch recht rasanten Flug ließen sie sich ein wenig schwummerig fühlen. Ihre Beine fühlten sich weich und wabbelig an und die viele Energie, die um sie herum war und die sie durchströmte, ließ sie sich ein wenig schwindelig fühlen, und so nahm sie mit ihrem kleinen Po auf einem großen, breiten, alten, teils von Moos bewachsenen Baumstumpf platz. Die ungleichmäßige Abbruchkante ließ erkennen, dass der Baum nicht etwa gefällt wurde, sondern von alleine umgefallen war. Zum Glück war das Holz aber schon ein wenig verrottet und somit weich genug zum Sitzen.

Mikash hielt es indes ganz wie Quack, indem er die Sache weit pragmatischer anging und - einfach seinen Instinkten folgend - die beiden Hexen alleine ließ und im Dickicht auf Mäusefang ging.
8  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 14. März 2013, 02:23:02
Der Hain? Roana war sich nicht ganz sicher, was Langiva meinte, doch sprach wohl nichts dagegen, und so passte sie sich Langivas Richtungsänderung an, nun wieder ruhig neben ihr herfliegend. Auch der Kater konnte nun wieder entspannter auf dem Besen hocken.
9  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 13. März 2013, 12:55:38
Roana genoss ebenso wie Langiva den ruhigen, entspannten Flug, der fast schon von meditativer Natur war. Die meisten Leute hätten wohl das dünne Stück Holz zwischen den Beinen mit der Zeit als unangenehm empfunden, doch nicht so eine Hexe. Auch nachdem Langiva ihre Augen wieder geöffnet hatte, flogen sie noch eine Zeit lang ruhig geradeaus. Dann jedoch kam schließlich der Zeitpunkt, zu dem Roana befand, dass es Zeit war etwas Leben, Aufregung und Abenteuer in die Sache zu bringen, bevor Langiva doch noch auf ihrem Besen einschläft. Die wilde Hexennatur galt es nun auszukosten und so entflammte das Feuer der Jugend in Roana. Sie schenkte Langiva ein vielsagendes, keckes Grinsen und begann dann die Geschwindigkeit deutlich anzuheben. Der Besen gehorchte ihrem Willen, folgte jedem ihrer Gedanken, und so vollführte sie gekonnt eine Reihe von kunstfertigen Flugmanövern, dabei darauf achtend, diese so lange auszukosten, dass Langiva mehr oder minder gezwungen war, sie mit durchzuführen, um nicht den Anschluss an Roana zu verlieren. Natürlich machte Roana nichts wirklich haarsträubendes oder unangemessen Leichtsinniges wie zum Beispiel kopfüber zu fliegen, doch führte sie einen Wechsel von steilen Sink- und Steigungsflügen aus. Mal war sie so tief, dass ihr Fuß den Wipfel einer Tanne streifte, dann wieder gab es einen steilen Anstieg als wolle sie die Sterne erreichen. Auch flog sie Slalomstrecken, Linkskurven, Rechtskurven, flog im Kreis, teils sogar mehrfach hintereinander wie zu einer großen Spirale gehörend, flog Schleifen, und zudem kombinierte sie auch die Bewegung in verschiedene Richtungen, gleichzeitig die Richtung und die Flughöhe wechselnd, um so gänzlich der Freiheit unendlicher Möglichkeiten des dreidimensionalen Raumes zu fröhnen. Die Flugmanöver begannen recht einfach und wurden mit der Zeit immer schneller und komplizierter, grad so als sei es eine Lehrstunde oder eine Art Wettbewerb oder das gemeinsame Einstudieren eines Formationsfluges für eine Flugschau. Doch trotz aller Richtungswechsel verlor Roana nie den Überblick sondern hielt im Großen und Ganzen die Fortbewegung in östlicher Richtung ein, indem sie abweichende Flugrichtungen immer wieder ausglich. Die schnellste Methode, um nach Osten zu gelangen, war es sicher nicht, doch brauchte man nur einen Blick auf Roanas Gesicht werfen, um zu erkennen, dass es ihrer Meinung nach zumindest die Spaßigste war.

Weniger amüsiert wirkte der Kater, welcher auf ihrem Besenende ein eher klägliches Bild bot. Mit den Pfoten und Krallen stark festgekrallt, in buckliger Haltung, da Vorderkörper und Hinterleib stärker gen Besen gepresst waren, das Fell vom nun stärkeren Fahrtwind in alle Richtungen zerzauselt, machte er mehr den Eindruck eines wütenden, buckligen, das Fell sträubenden Katers, wenn nicht gar den eines beklagenswerten Häufchen Elends, das nur darauf wartet, dass der Spuk vorbei ist. Doch der Schein trog. In Wahrheit liebte auch Mikash das Fliegen. Zwar nicht ganz so sehr wie Roana, doch war er es zumindest gewohnt. Das Festkrallen in besagter Haltung war lediglich eine sinnvolle Vorsichtsmaßnahme von ihm, um nicht vom Besen zu fallen, und was der Wind mit seinem Fell anstellte, konnte er ja nicht beeinflussen. So bizarr das Bild auch anmuten musste, so war es also doch normal und der Kater hatte bei Weitem nicht so viel Angst, wie man hätte annehmen können, denn obwohl Roana sich momentan wie ein leichtsinniger, unbedarfter Teenager aufzuführen schien, vertraute er ihr, denn er wusste, sie würde niemals grob fahrlässig das Leben ihres Seelengefährten riskieren und dass sie genug Weitblick hatte, um solche Situationen einschätzen zu können. Auch war es wohl von Vorteil für Mikash, dass er recht klein, schmal und leicht war, dass das Borstenende des Besens extra breit war und dass er von einer langen Reihe von Katzen abstammte, welche allesamt Begleiter von Hexen waren. Das Fliegen lag ihm somit gewissermaßen im Blut. Er war recht schwindelfrei und er vollbrachte nach Jahren der Übung mit großem Geschick Dinge, bei denen andere Katzen längst runtergefallen wären, denn er wusste, wie er die Flugbewegungen mit seinem Körper ausgleichen musste und wusste auch den geringeren Widerstand der Borsten am Ende des Besens einzuschätzen, so dass er sein Gewicht immer passend verlagern und auch die Stellung der Pfoten jederzeit korrigieren konnte statt vor Angst wie gelähmt wie ein passiver, nasser Sack am Besen zu hängen und schließlich wie eine reife Pflaume abgeschüttelt zu werden. Nein, soetwas war unwürdig für einen echten Hexenkater wie Mikash! Und so ließ er Roana gewähren und streute mehr der Form halber ab und an ein protestierendes Maunzen ein, wenn sie es seiner Ansicht nach etwas zu bunt trieb.
10  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 12. März 2013, 11:35:08
Roana warf der Kröte einen belustigten Blick zu und beobachtete dann Langivas tun. Katzenaugen, ja, es war doch gut, dass Zauber aus der alten Heimat hier noch funktionierten. Roana legte ebenfalls kurz ihre Hände auf die Augen, während der Besen ohne festgehalten werden zu müssen brav weiter auf der richtigen Höhe schwebte. Als Roana die Hände wieder hinab nahm, war sie die dritte Katze in dieser kleinen Fluggesellschaft.

Langiva war also lange nicht mehr geflogen, ja, und auch Roana hatte es jüngst vernachlässigt. Einer Hexe, die nicht fliegt, fehlt etwas. Fliegen dürfte die Leere nehmen, dürfte die Lebensfreude zumindest eine kurze Zeit lang wiederbringen. Ein gemeinsamer Flug verbindet und dürfte auch Langiva, die durch ihre Mutterpflichten so stark eingebunden ist, für eine gewisse Zeit die Freude und Unabhängigkeit eines wilden, ungebundenen Freigeistes wiederbringen.

Roana grinste Langiva nochmal verschwörerisch zu, legte die Hände um den Stiel des Besens und begann dann mit einem schnellen, steilen Anflug. Die Steilheit war hierbei allerdings nicht nur, um sie zu foppen oder zu fordern sondern vor allem auch, um so sauber in die Luft hinaufsteigen zu können ohne mit den nahen Bäumen in Konflikt zu geraten.

Als sie dann jedoch eine recht angenehme Flughöhe erreicht hatte, ließ sie es erstmal wieder ruhig angehen, drosselte das Tempo etwas und flog geradeaus. Der Fahrtwind streichelte ihre Haut und ließ ihr Haar nach hinten wehen. Die Sterne glitzerten um sie herum. Das fahle Mondlicht beschiehn Roanas hübsches, helles, junges Gesicht und verlieh ihm eine eigentümliche Färbung, während ihr dunkles Haar im Mondlicht leicht bläulich zu schimmern schien. Überhaupt schien alles etwas anders auszusehen mit den Augen einer Katze. Doch vielleicht sieht man in der Nacht gar mehr als am Tag. Die Stille hatte etwas idyllisches, wie sie so dahinflogen. Sie waren Hexen, ohne Frage. Gegen seine Natur zu leben macht krank. Und seine Schönheit zu verstecken, beispielsweise unter Kapuzen oder hinter einer Fassade aus Kälte, war unnatürlich für eine Schöne der Nacht.

Roana genoss dieses ruhige Stück des Fluges und geriet in Träumerei. Zwischendurch blickte sie mal hinauf zu den Sternen, mal hinab zu den Baumwipfeln unter ihnen aber auch mitunter zu ihrer Fluggefährtin, um zu schauen, wie ihr Anglitz unterm Sternenzelt erstrahlen mag.

Der kleine schwarze Kater Mikash konnte während dieser ruhigen Flugphase entspannt sitzen. Er trohnte stolz seinen weißen Brustfleck präsentierend auf dem Borstenende in sitzender Haltung, wenn auch mit ausgefahrenen Krallen. Seine grünen Augen leuchteten wie die der anderen und der Wind zurzelte leicht an seinem Fell.
11  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 12. März 2013, 01:32:46
Roana schwieg...  - so wie immer. Kurz musste sie schmunzeln, da es sie amüsierte, dass man ausgerechnet sie darum bat, still zu sein. Allerdings gab sie es auch Mikash mental zu verstehen, um weiterem Gemaunze vorzubeugen, und tatsächlich wurde der aufgedrehte Kater ruhiger. Roana schloss die Tür leise und ging Langiva entgegen, bis sie beide mit ihren Besen beieinander standen. Sie packte die Tafel ein, nickte nochmal grinsend und schwang dann einfach ein Bein über den nun wagerecht gehaltenen Stiel. Der Kater nahm sogleich auf dem Borstenende platz, noch ehe der Besen hochzuschweben begann und sich so brav genau auf Höhe von Roanas Schritt in der Luft hielt, während sie beide Füße noch auf der Erde behielt.
12  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:[Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 12. März 2013, 01:06:20
Roana grinste nur breit und vielsagend mit leichtem Nicken und deutete gen Nachthimmel, die Tafel hierfür unter den rechten Arm klemmend. Der Kater indes schien sich nicht im Geringsten daran zu stören, dass die Massage per Fuß und nicht per Hand erfolgte. So schmiegte er laut schnurrend seinen Rücken gegen ihren streichelnden Fuß, während er sich weiter hin und her bewegte.
13  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / [Langiva|Roana] Ein nächtlicher Ausflug am: 11. März 2013, 22:37:56
Es war eine sternenklare Nacht. Die Sonne war erst vor Kurzem untergegangen und doch glitzerten bereits zahlreiche Lichter am Himmel. Und auch der Mond, welcher bereits recht rundlich war, zeichnete sich deutlich am Firmament ab. Die Temperatur war mild und nur ein laues Lüftchen, eine sanfte Brise brachte etwas Bewegung in die Luft, Haut und Haar anheimlend umschmeichelnd.

*Tock, tock, tock*, so klopfte es an der Tür der kleinen Waldhütte. Als Langiva öffnete sah sie Roana vor sich stehen. Sie trug ein tailliertes schwarzes Kleid und wie üblich ihre Umhängetasche. Ihre langen schwarzen Haare waren locker zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden. In der rechten Hand hielt sie aufrecht ihren Besen, mit dem Ende vom Stiel den erdigen Waldboden berührend, die Borsten in die Luft emporgestreckt. In der linken Hand hielt sie ihre an den Rändern mit Runen verzierte Tafel, die Inschrift demonstrativ gen Langiva gerichtet. Auf der Tafel stand geschrieben: "Lust auf einen Ausflug?"
Der kleine schwarze Mikash indes mogelte sich an Roana vorbei, begrüßte Langiva mit forderndem Maunzen und strich an ihren Beinen entlang, dabei schnurrend Achten um die Beine vollführend und seinen Körper genüsslich an selbigen reibend.
14  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Na'riel/Finnwaen/Rutenschwinger] Erste Hilfe am: 07. März 2013, 23:34:56
also Uhrzeit geht ja, aber wie kann man sich eigentlich im Heilerzelt treffen? Bei meiner Hafen-Besichtigungstour war gar kein in Engine vorhandener Treffpunkt zum Hafenbewohner heilemachen auffindbar obwohl ich nach Derartigem fragte.
15  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Na'riel/Finnwaen/Rutenschwinger] Erste Hilfe am: 07. März 2013, 15:18:24
Welche Zeit solls sein? Wäre gut es zeitlich planen zu können, damit ich mich davor und danach auf Papierkram konzentrieren kann und nicht wartend auf dem Server sein brauche. Hab noch bissel Krams zu erledigen dieser Tage.
16  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Na'riel/Finnwaen/Rutenschwinger] Erste Hilfe am: 06. März 2013, 17:29:55
klingt gut
17  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Na'riel/Finnwaen/Rutenschwinger] Erste Hilfe am: 05. März 2013, 22:35:14
Dieser Donnerstag geht bei mir gar nicht, da bin ich auf ner Veranstaltung spät abends. Aber Freitag Abend oder am Wochenende ginge.
18  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Na'riel/Finnwaen/Rutenschwinger] Erste Hilfe am: 25. Februar 2013, 04:36:33
Das hab ich nun zu spät gelesen...
19  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Na'riel/Finnwaen/Rutenschwinger] Erste Hilfe am: 17. Februar 2013, 16:45:03
Könnte ich da mit Clarissa mit hinkommen, falls ich Zeit habe? Wäre schön ihren Aufgabenbereich mal ausspielen zu können.
20  Grundlagen / Technische Fragen / Auswirkung / Handhabung der Weltentor Modifikationen am: 16. Februar 2013, 16:03:20
1. Wenn ich einen Char erstellen möchte, der bei der Charerstellung nicht den Modifikationen von Weltentor unterliegt, beispielsweise einen Tiefling oder Assimaar mit dem ich dann die Offlinekampagne spiele, würde es dafür ausreichen eine bestimmte Datei vorübergehend zu verschieben und nach Erstellung des Chars wieder zurückzutun? Wenn ja, welche?

2. Wirken sich die Modifikationen von Weltentor irgendwie auf die Offlinekampagne aus, wenn man sie spielen bzw. weiterspielen will?

3. Ich habe vor, Storm of Zehir auf meinem Computer zu installieren. Könnten durch die nachträgliche Installation Dateien von Weltentor überschrieben werden oder könnte es sonstwie zu technischen Schwierigkeiten kommen durch die nachträgliche Installation von Storm of Zehir? Wenn ja, wie kann man dies vermeiden?
21  Grundlagen / Bugs / Re:Selbstverwandlung Zauber Grad4 am: 10. Februar 2013, 03:17:55
Iih, ist ja gruselig! Wäre lustig, wenn man das ins RP einbauen würde: Der arme Char, der sich aus irgendeinem Grund nicht mehr selbst zurückverwandeln kann und von allen für nen echten Untoten gehalten wird... hihi
22  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:Bürgerschaftsurkunden und Arbeitsgenehmigungen am: 02. Februar 2013, 00:55:07
Arbeitsgenehmigungsantrag A-01/1-4


Persönliche Angaben des Antragsstellers:
Vollständiger Name: Clarissa Darillis  (einst bekannt als Clarissa Grapenfels)
Herkunft: Tiefwasser, Faerun
Name des Vaters: Elahrion Darillis
Name der Mutter: Fürstin Jolanda Grapenfels-Marlant

Bürgen für den Antragsteller:
Vollständiger Name vom 1. Bürgen: Saria Helder

Allgemeines:
Aufenthaltsort für Rückfragen: Im Tempel im Fürstenviertel, momentan zudem auch im Humpen im Turmviertel
23  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:Anstöße am: 31. Januar 2013, 19:34:35
Um ehrlich zu sein bin ich froh, wenn Leute sich zu dem ach so unbeliebten Smalltalk-RP herablassen. Mag sein, dass ihr das schon hunderte Male hattet, aber meine Chars sind noch neu in der Stadt und da ist es z.B. für Clarissa durchaus ein Anliegen, Leute kennenzulernen, um dadurch Chancen zu haben einen Bürgen zu finden um ne Arbeitsgenehmigung zu kriegen um endlich richtig loslegen zu können mit dem, was eine Ilmaterpriesterin so macht. Und Perri zum Beispiel liegt im Grunde jedem, den er trifft, damit in den Ohren, dass er irgendwelche Aufträge annehmen möchte, hofft also durch seine Smalltalk-Gespräche auch in ne Quest reinzurutschen.

Anstöße im Foren-RP nehme ich in der Tat nicht wahr, da ForenRP für mich im Grunde nie ein aktiver Teil des NWN oder NWN2 Spieles war und ich mich da auch nur schwer umstellen kann, ist eben ein völlig anderes Medium und läuft auch viel langsamer als die erwähnten fünf Minuten Wartezeit zwischen Postings auf dem RP-Server, die wohl vor allem dann zustande komment, wenn die Spieler entweder übermüdet (und dadurch träge und/oder wenig kreativ sind) sind oder nebenher was anderes machen weil es ihnen zu langsam voran geht...

Es stimmt schon dass doch immer mal wieder neue Interessenten reinschneien, also wenn ihr die Zeit habt, kommt doch ab und an auf den Server, so dass die Leuts auch Chance haben aufgenommen und eingeführt zu werden. Und dabei auch bedenken dass die Zeit von halb neun bis ca. 23 Uhr nicht für jeden ideal ist. 

Und ja, man kann an Quests, Aktionen und Mini-Quests auch einiges auf die Beine stellen und falls man wirklich viel Arbeit in z.B. die Konstruktion neuer Gebäude oder Landschaften zu investieren bereits ist, also selber die Arbeiter angagiert oder selber handanlegt und das dann teilweise auch ausspielt, würde sich vielleicht auch ein Modulbauer finden, der das ganze umsetzt, insofern es von der Größe her nicht zu Ressourcen verschlingend ist und wirklich mit den den Chars zur Verfügung stehenden Mitteln aufgebaut wurde.
24  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Alle, Jopon, Nvidana, Saria, Cathless, Braedon] Suche nach dem Kelch am: 28. Januar 2013, 23:42:57
So, abgeschlossen!
25  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Felras|Sergej|Lichtrichter|wer will] Goblins! am: 27. Januar 2013, 22:09:06
Ich wäre mit Perri gern dabei. Hängt wohl vom Termin ab obs klappt.
26  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Alle, Jopon, Nvidana, Saria, Cathless, Braedon] Suche nach dem Kelch am: 27. Januar 2013, 19:06:26
Ginge bei mir, mag aber nur kommen, wenn auch Aussicht besteht, dass es wirklich stattfinden kann, also bitte auch Rückmeldung von den anderen, die es betrifft, einschließlich denen, die gestern nicht dabei waren.
27  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:(x) [Eyla, Jopon, Nvidana] Hexen finden am: 24. Januar 2013, 17:47:06
Oh Mist! Mir war nicht mehr bewusst, dass die "Suche nach dem Kelch" Quest die gleiche ist wie die Hexenquest, ich dachte an der "Suche nach dem Kelch" Quest sei ich gar nicht beteiligt! Ich hab die ganze Zeit darauf gewartet, dass die Hexenquest weitergeht und bin mit Roana seit dem letzten Mal an der Stelle am Wasser geblieben (wo wir nach der zweiten Hexe suchen wollten) und bin seitdem extra nicht mehr mit ihr eingeloggt sondern hab darauf gewartet, dass ich hier im Thread oder ingame bescheid kriege, wann ich mit ihr einloggen soll, damit ich dort dann direkt wieder einloggen kann und ich wollte sie in der Zwischenzeit gar nicht spielen, weil ich den Weg zu der Map nicht wiedergefunden hätte und weil sie jederzeit einsatzbereit und nicht in nem anderen RP verstrickt sein sollte und vor allem auch, weil ich wusste, dass sich der weitere Verlauf der Quest entscheidend auf ihren Gemütszustand auswirken wird und ich daher nicht vorweggreifen wollte, wie sie sich danach verhalten würde, und nun höre ich die Quest ist bereits weitergegangen und ich habe es einfach nicht mitgekriegt??  Ihr seid also ohne mich ins Schattenreich gereist??  

Das ist echt Mist, zumal für Roana eh nicht viele Arten von Quests wirklich von Interesse sind und an diesem hatte sie nunmal aus gewissen Gründen besonderes Interesse... (Im Grunde hat sie nur zwei Interessensgebiete: Hexen und Dämonen...) und auch, weil ich die ganze Zeit darauf gewartet habe, dass es endlich weitergeht. Dass ich mich nicht gewundert habe, dass hier im Thread keine Terminfindung betrieben wurde, war nur, weil letztes Mal die anderen meinten es würde eher spontan entschieden werden, wann es weitergeht...

Aber nun ist mein Char völlig aus dem Geschehen herausgerissen - ein Geschehen, von dem ich wie gesagt meine, es hätte sich auf ihre "Worte", Gefühle, Gedanken, etc. entscheidend ausgewirkt... daher weiß ich nicht, wie ich sie jetzt überhaupt noch spielen soll im Grunde...
28  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:(x) [Eyla, Jopon, Nvidana] Hexen finden am: 23. Januar 2013, 22:26:03
Wann geht es hier weiter?
29  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:Anstöße am: 23. Januar 2013, 21:43:53
Ich wollte damit auch nur zum Ausdruck bringen, dass der Staff auch keine Wunder wirken kann und man nicht dem Serveraufbau allein die Schuld für den Spielerrückgang geben kann. Aber letztlich ist halt auch der SPielerrückgang ein Grund für den Spielerrückgang, denn je weniger Spieler desto weniger Anreize.

z.B. sehe ich auf dem Server wenig Spielanreize für Wildnischars wie Wildelfen, Waldelfen, Druiden und Hardcore-Waldläufer, die sich auf den Waldmaps langweilen würden aber nicht authentisch wirken würden, wenn sie ständig in der Stadt rumhängen würden, um nicht allein zu sein. Wäre was anderes, wenn man mehr dieser Chars/Spieler hätte und so in der Nähe der Stadt nette Maps mit begehbaren Waldhütten/Baumhäusern etc. bauen könnte (und zwar begehbar mit fest eingebautem Innenraum) und/oder nen aktiv genutzten Druidenhain im Wald in der Nähe der Stadt hätte oder was auch immer. Aber bei der jetzigen Lage würden diese Einrichtungen eh kaum bespielt werden.

Und naja, NWN2 hat zwei Probleme. a) Auf der Verpackung steht nicht, dass es für Windows 7 geeignet ist, geschweigedenn höher  b) Die Erfinder der Forgotten Realms haben inzwischen massive Settingänderungen gemacht, so dass diese P&P Spielversion (und folglich auch das darauf basierende Computerspiel) auch RP-mäßig zum alten Eisen zählt und Neueinsteiger in die Rollenspielszene sich wohl eher die neueren Forgotten Realms Sachen anschaffen, bei denen es nurnoch zwei Elfenrassen mit komischen Namen gibt und auch sonst alles mögliche regeltechnisch und settingtechnisch geändert wurde. Soll kein Unkenruf sein, ich finde das Spiel nach wie vor lohnenswert zum Spielen, nur sollte man sich auch der Lage bewusst sein.
30  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:Anstöße am: 23. Januar 2013, 19:56:25
- Das mit den Kurzquests klingt sinnvoll, wobei es aber oft schwer abzuschätzen ist, wie lange eine Quest nun wirklich dauert. Die Leute loggen ja auch meist erst so ab 8 oder 9 Uhr ein und müssen nächsten Tag oftmals früh raus, da ist die Zeit zum Spielen wo alle Teilnehmer Zeit haben nicht so lang...  Was ich mir wünschen würde ist bei Quests, die tatsächlich über mehrere Tage gehen, dass auch gleich nach Beendigung des einen Abschnitts mit ner Terminsuche für den nächsten Abschnitt gesucht wird und das dann auch am Laufen gehalten wird und man sich auch trauen kann zu sagen, wenn einem ein Termin nicht so gut passt bzw. nur, wenn früh angefangen wird, da man am nächsten Tag früh raus muss. Sinnvoll ist es hierbei natürlich, die Gruppengröße klein zu halten damit es auch klappen kann mit der Terminfindung.

- Also einen Char mit dem Konzept: "Ich liebe es möglichst viel zu töten und die Leichen und Gebäude auszurauben" habe ich extra nicht gebaut, da der dann doch auf ner Welt mit mehr Enginemöglichkeiten in der Hinsicht besser aufgehoben wäre. Aber für Chars wie Perri z.B., die zwar levelbedingt noch nicht so der Haudegen sind aber Interesse an Abenteuern haben, die dann töten, Rätsel, soziale Elemente etc. gleichermaßen beinhalten, davon darf es ruhig was geben. Im prinzip werden ja auch recht viele Quests angeboten, aber es ist oft unübersichtlich, wo man noch einsteigen kann oder nicht und auch, wie man ingame Recherchen betreiben soll um jetzt beispielsweise rauszufinden, wer wohl Yondalas Horn gestohlen haben könnte, etc...

- Quests wo für Kämpfe teils auch die Engine zum Einsatz kommen, wären schon schön, sollte dann aber gut organisiert sein, sprich: Nicht zu große Levelunterschiede zwischen den Chars, dafür sorgen dass z.B. Zauberer genug Zeit für ihre Zauber bekommen und auch nicht in vorderster Reihe stehen (besonders nicht, falls sie nicht sehr gebufft sind mit Schutzzaubern grade) aber auch drauf hinweisen,  dass sie nicht mit flächendeckenden Zaubern die Gruppe gefährden sollten, zudem ein Auge zudrücken wenn was niedrigstufiges oder n  Tiergefährte im Enginekampf draufgeht, etc...

- Ein besonderer Anreiz wären natürlich Quests, die Extramaps haben, welche nur für die Quests gebaut wurden und wenn nötig nach der Quest wieder entfernt werden. Allerdings fürchte ich, dafür würde sich kein Programmierer finden und es wäre auch sehr viel Arbeit.

- Ich stimme zu dass man im Forum die Threads etwas übersichtlicher anordnen könnte, um so die aktuellen von den veralteten Informationen unterscheiden zu können, allerdings wäre das ziemlich viel Arbeit und oftmals lässt sich sowas schon am Datum des Threads oder des letzten Eintrags erahnen.

- Ich stimme zu dass man prüfen könnte und gegebenenfalls veraltete Einloggsprüche entfernen könnte. Zudem könnte man auch die Sprüche der NSCs in Fürstenborn aktualisieren. Viele sprechen immernoch von den Drow als akute Gefahr, was so weit ich weiß wohl überholt ist. Aber auch hier weiß ich nicht, ob das wirklich so wichtig ist und ob jemand für diese Arbeit zur Verfügung steht.

- Letztlich muss man sich wohl einfach vor Augen halten, dass auch NWN2 langsam in die Jahre kommt und dadurch automatisch die Zahl an potentiell interessierten Spielern abnimmt (unter anderem, da manche älter werden und sich neuen Hobbies zuwenden und/oder stärker eingespannt sind im Berufsleben) und sich nur schwer Neueinsteiger auf dem Gebiet finden lassen (da die neuen jungen Leute dann eher bei neueren Spielen einsteigen), und ich fürchte, dass der Support von Herstellerseite aus eingestellt wurde wird diese Tendenz noch verstärken. Im Grunde scheint Weltentor einer der wenigen deutschen Server zu sein, die überhaupt noch aktiv sind, was man schon als Leistung anerkennend erwähnen sollte. Man kann die tatsächlich noch aktiven deutschen NWN2 Server wortwörtlich an einer Hand abzählen. Soll heißen selbst wenn der Staff sich auf den Kopf stellt und mit den Zehen wackelt und dazu Lapaloma singt, mag es sein, dass sich die Anzahl aktiver Spieler und/oder die Häufigkeit der Spielteilnahme nicht erhöhen wird. Dennoch erscheint es mir durchaus sinnvoll, ab und an zu versuchen, durch die ein oder andere Maßnahme frischen Wind in die Sache zu bringen und dabei die nun gegebene Sachlage zu berücksichtigen.

Soviel erstmal auf die Schnelle. Falls mir noch etwas einfällt, schreibe ich es später. Im Prinzip finde ich die familiäre Atmosphäre auf dem Server durchaus eine tolle Sache und auch, dass es überhaupt immernoch Leute gibt, die die unbezahlte Arbeit leisten in ihrer Freizeit das Ganze hier organisatorisch am Leben zu erhalten.
31  Sonstiges / Off Topic / Re:CharSoundtrack am: 22. Januar 2013, 18:36:52
Char: Finnwaen Rothair  (wobei es auch auf einige andere Chars passen mag)

Song: Ich bin nicht aus Stein

Aus dem Musical: "Die 3 Musketiere"


Vater im Himmel, gib uns deinen Frieden.

Herr, ich bin nicht aus Stein,
in mir brennen Angst und Zweifel!
Was ich heute tun muss fällt mir schwer.

Ich wünschte du nähmst diesen Kelch von mir,
doch ich weiß es muss sein.
Satans Macht greift um sich, mehr und mehr.

Und dieser Krieg ist dazu da dein Reich vom Bösen zu befrei'n
für dich Herr, für dich Herr.
Darum lass die große Schlacht beginnen
und glorreich ziehen wir hinein
für dich Herr, für dich Herr!

Herr, lass uns'ren Zug von all deinen Kerobien begleiten
und schick sie mit uns in den Krieg!
Wie Josua werd ich vor deinen Heerscharen schreiten
und führe sie für dich zum Sieg!

Und deinen Feind suchen wir heim mit Pest und 1000 Flüchen!
Sie alle sollen brennen!
Und wer dich verleugnet soll wie ein Wurm vor mir im Staube kriechen
um dich Herr zu erkennen!

Sag nur selbst einer muss der Übermacht des Bösen wehren!
Das stimmt doch, nicht?
Das stimmt doch!

Sag nur selbst einer muss doch den Teufel Mores lehren!
Das stimmt doch, whoa!
Das stimmt doch!!

Doch!!!

Ich bin nicht aus Stein, mein Herz ist nicht aus Stein
Ich folge nur dem Heiland, unerschütterlich.
Dieser Krieg muss sein, ja all der Schmerz muss sein
damit Gottes Reich erneut errichtet wird.
Ich bin nicht aus Stein, mein Herz ist nicht aus Stein
Noch eh der Tag graut färbt sich die Erde rot.

Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe!
Denn dein Wille geschehe!
Und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich, gottergeben, meine Pflicht!

Ich bin nicht aus Stein, mein Herz ist nicht aus Stein
Ich folge nur dem Heiland, unerschütterlich.
Lass mich nicht allein, Herr, lass mich nicht allein!
An wen sonst kann ich mich wenden als an dich?

Ich bin nicht aus Stein, mein Herz ist nicht aus Stein.
Ich trag auf meinen Schultern dies bleierne Gewicht
Und nur du allein siehst in mein Herz ganz hinein.
Steh mir bei, verleih mir Kraft und Halt.
Herr, verlass mich nicht........

A-a-a-a-a-a-a-Amen



(Was leider aus dem Text nicht ersichtlich wird ist, wie jämmerlich seine Stimme gegen Ende hin wird, zumindest in der vertonten Liedversion, die ich kenne bzw. bevorzuge...)
32  Grundlagen / Neu bei Weltentor? / Bürgerschaft Weilersbach, etc. am: 16. Januar 2013, 18:08:17
Laut Forum ist es nicht ganz klar geklärt, ob das Halblingsdorf Weilersbach nun ein eigenständiges Dorf ist oder mehr so eine Art ausgelagerter Stadtteil von Fürstenborn. Entsprechend wäre nun die Frage, ob jemand, der eine Arbeitsgenehmigung bzw. Bürgerschaft für Weilersbach anstrebt, entsprechend eine für Fürstenborn anstreben müsste...   

Dunkelbrunn ist ne eigene Bürgerschaft denke ich und Hammerhütte vielleicht auch?  - Habe noch nicht so ganz den Überblick... 
33  Grundlagen / Ideenforum / Re:Aufgesessen, ihr Reiter am: 16. Januar 2013, 17:10:37
Die haben aber keine so coolen Schwerter...
34  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Eyla, Jopon, Nvidana] Hexen finden am: 15. Januar 2013, 01:02:49
Wir könnten ja auch erst so um 9 rum anfangen, dann könntet ihr vorher noch ein bischen Lichtrichtern.
35  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Fürstenborn] Recherchen in den Archiven am: 14. Januar 2013, 21:51:40
Aufgrund der Ergebnisse ihrer Recherchen führte sie die Recherchen weiter in Hinblick darauf, Informationen bezüglich folgender Personen zu finden: Atheron Schattenfell und Freyja Eisenfaust. Von Interesse ist hierbei auch ins Besondere, wie der derzeitige, aktuelle Status und Aufenthaltsort/Wohnort dieser Personen ist, so sie denn überhaupt noch existieren, zumal das Ganze schon ein paar Jahre zurückliegt.
36  Grundlagen / Ideenforum / Re:Neue Haare und mehr Köpfe am: 14. Januar 2013, 18:30:58
Also wenns um ne größere Auswahl an Köpfen und Frisuren geht, bin ich im Prinzip immer dafür. Ich vermisse selbst so Sachen wie z.B. Lockenfrisuren, also kurzhaarige. Und ich finde auch unter den Frisuren bzw. Köpfen gibt es nur wenige wirklich schöne, gesellschaftsfähige. Bei Frisuren besonders was die Männer betrifft eher geringe Auswahl an nicht zu Exotischem.
Allerdings sind so Headpacks vorsichtig auszutesten, zumal wir ja schon ne Erweiterung haben. Es kam schon vor dass verschiedene, also von verschiedenen Leuten/Teams selbstgebastelte Köpfe, etc. auf die gleichen Nummern platziert waren (eben da sie unabhängig voneinander entstanden) und daher sich quasi gegenseitig "überschrieben" haben, was natürlich nicht der Sinn der Sache wäre. Ich weiß das war nicht sehr fachlich ausgedrückt, ich bin kein Scripter oder Programmierer, aber es wäre natürlich abzuchecken, ob es zu solchen Problemen kommen könnte.
37  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Eyla, Jopon, Nvidana] Hexen finden am: 14. Januar 2013, 18:24:44
Wie ist das gemeint mit "beim LR Treffen" ? Man kann doch nicht an zwei Orten zugleich sein. *wirr schau* Und ich bin auch kein LR...
Und welche Uhrzeit hattet ihr angepeilt?
38  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Eyla, Jopon, Nvidana] Hexen finden am: 13. Januar 2013, 03:45:11
Das ist der Thread für die Quest, mit der wir bei Gelegenheit weitermachen, richtig? - Es wurde ja ingame ausgemacht, dass wir sofort weiterziehen, um nach den Hexen zu suchen (auch wenn wir es erst anderntags ausspielen werden)...  Nun da ich nochmal drüber nachgedacht habe denke ich allerdings, dass es vielleicht nicht so viel Sinn macht, mit vollkommen verdreckter, stark stinkender und wohl auch noch feuchter kleidung, in der eventuell sogar noch ein paar Käfer stecken, direkt weiterzuziehen. Nicht nur, weil es einem selbst als Char unangenehm ist und die Kleidung beim Trocknen zudem etwas steif werden kann durch den ganzen Dreck drin und man zudem schon auf Entfernung gerochen werden kann, was auch ein strategischer Nachteil sein kann, sondern auch, weil das dreckig und stinkig sein für die Hexen, so man sie denn wirklich findet, sicher nicht sehr vertrauenserweckend wirken würde bzw. bei eventuellen Besprechungen das Charisma doch deutlich gesenkt wäre... 

Daher würde Roana wohl vorschlagen, doch erst einen kurzen Abstecher "nach Hause" zu machen, so dass man sich umziehen und/oder säubern kann und bei Bedarf noch etwas neuen Proviant besorgen. Da das jedoch zu langweilig und zeitraubend wäre, um es am Anfang der Fortsetzung der Quest auszuspielen, erwähne ich es hier schonmal und frage mich, was ihr dazu meint.

Falls ein "nach hause" gehen zu lange dauern würde (sprich: man den Feinden der Hexen dadurch zu viel Vorsprung einräumen würde), täte es vielleicht auch die nächstgelegene Siedlung, in welcher kleidung erhältlich wäre und wo man seine schmutzigen stinkenden Sachen vielleicht zwischenlagern könnte.

Falls ich doch im falschen Thread gelandet sein sollte, bitte verschieben.
39  Grundlagen / Ideenforum / Re:Aufgesessen, ihr Reiter am: 12. Januar 2013, 19:34:56
Die Hörner stehen dir sicher.

Aber mal im Ernst: Ich weiß nicht genau, inwieweit die aventurischen Hexen bereit sein werden irgendein fremdländisches Wesen zum Teil ihrer Hexenzirkel zu machen, geschweigedenn dieses jenen leiten zu lassen. Die genauen Abläufe sind traditionell verankert und auch Hexen trauen nicht jedem Fremden oder jeder Neuerung, besonders nicht in Hinblick auf die geheimsten, intimsten Abläufe. Und außerdem ging es ja in erster Linie darum, jemanden zu haben, der das Rezept der aventurischen Flugsalbe kennt, und das wird wohl nicht in Seldaria zu finden sein und es darf sich wohl auch kein normaler HexenSC anmaßen, es bereits von dort mitgebracht zu haben.

Was Kräuter betrifft: Es geht nicht darum, Zauber zu haben, die gewisse Zauber überflüssig machen, sondern im Gegenteil darum, ausspielen zu können, dass ein aventurischer Char, der sich mit Kräutern und deren besonderen (teils sogar magischen) Wirkungen besonders gut auskennt, entsprechend auch seine Kräutervorräte regelmäßig aufstocken kann, um diese bei Bedarf anwenden zu können. Und im Speziellen ging es darum, ob auch eventuell für die Flugsalbe benötigte Kräuter und spezielle alchemistische Zutaten auf Seldaria zu finden sind.
40  Grundlagen / Ideenforum / Re:Aufgesessen, ihr Reiter am: 12. Januar 2013, 18:57:09
Ja, der Besen kann auch ein fliegendes Waschbrett oder was Größeres sein, die von mir aufgeführten Einschränkungen der Möglichkeit, sprich der Tragfähigkeit, bleiben jedoch bestehen.

Und ja, der Gedanke, dass vielleicht nur die Hochrangigsten das Rezept kennen, kam mir auch schon, aber notfalls könnten die SL ja sogar eine hochrangige NSC-Zirkelleiterhexe per Portal "einwandern" lassen. Wir sind ja erfinderisch!

Was Kräuter und so betrifft: Es gibt ja umfangreiche Kräuterlisten für DSA und manche Chars, die aus Aventurien einwandern, haben viel an Kräuterkunde. Nur frage ich mich, ob sie dieses Wissen auch umsetzen können oder ob die Kräuter, die sie kennen, in Seldaria gar nicht zu finden sind. Ich erwähne das deshalb an dieser Stelle, da auch in der Flugsalbe möglicherweise Kräuter enthalten sind. Aber auch, weil es mich allgemein interessiert inwieweit die Chars "umlernen" müssen, um ihre Kräutervorräte für spezielle Anwendungen aufstocken zu können.
41  Grundlagen / Ideenforum / Re:Ihr Schurken da draussen erhebt euch... am: 12. Januar 2013, 18:36:06
Zitat
Raidleiter... ?....Was ist das ?

Wir sind auf keinem WoW server *g*

Ich denke ein "Raid" ist sowas wie die Eroberungsfeldzüge von Häger dem Schrecklichen. So gesehen wäre Hägar der Raidleiter. Und Helga sagt ihm vorher, was er ihr von seinen Plünderungen mitbringen soll...  zum Beispiel Messerschleifer in verschiedenen Größen.
42  Grundlagen / Ideenforum / Re:Aufgesessen, ihr Reiter am: 12. Januar 2013, 18:31:36
Ich denke das mit dem Hexenzirkel bekommen wir auch noch hin...

Wie oft muss ein Besen eigentlich neu mit Flugsalbe "geschmiert" werden und wie viel muss man dabei auftragen? Wie genau läuft das?

Übrigens ist ein Hexenbesen in seinen "Fähigkeiten" sogar recht eingeschränkt. Er fliegt nur dann, wenn die Hexe selber drauf sitzt. Man kann also ihn nicht z.B. wie eine schwebende Scheibe beladen und neben sich her schweben lassen. Und auch ihn einer Nicht-Hexe zum Fliegen auszuleihen wird wohl nicht gehen. Und man kann auch keine zweite Person zusätzlich zu sich mitfliegen lassen auf dem Besen, da er das zusätzliche Gewicht nicht trägt, wogegen für den Vertrauten + ein bischen Ausrüstung gerade Platz genug ist. Das sind jedenfalls die Infos von offizieller Seite zu dem Thema. Theoretisch halte ich es aber für denkbar, dass eine Hexe zumindest ein Kleinkind auf dem Besen mit transportieren könnte, aber das ist wohl Auslegungssache.
43  Sonstiges / Off Topic / Re:Bilder von uns Spielern am: 12. Januar 2013, 17:40:47
Scheinbar gibt es sogar die passenden Handschuhe dazu...

http://www.tiermuetzen.de/tiermuetzen-fuer-erwachsene/muetzen-fuer-erwachsene/5/koala-muetze?c=2152
44  Grundlagen / Ideenforum / Re:Aufgesessen, ihr Reiter am: 12. Januar 2013, 16:48:27
An für sich ist es ja schon schade, da Reiten im Grunde immer schon zur Mittelalterwelt bzw. Fantasywelt gehört hat und es ja auch Chars geben mag, die sich speziell Pferden oder dem Reiten oder dem Leben als Reiter besonders verbunden fühlen. Auch wären in einer Stadt eines solchen Settings im Grunde viele Leute zu Pferde oder mit Kutschen unterwegs.

Vielleicht gäbe es ja Möglichkeiten, das Reiten zumindest indirekt in die Spielwelt stärker einfließen zu lassen. Zum Beispiel wird es wohl einigen Chars gelingen können, eigene Grundstücke, eigene Häuser oder ein Stückchen Land zu erwerben...  okay, um es kurz zu sagen: Dass bei langansässigen Chars eventuell irgendwann man auf ein Pferd zeigen könnte, das fest eingebaut wurde in die Spielwelt und dort irgendwo auf einer Weide steht (die einem selbst oder einem NSC gehört) und dann sagen kann: "Schaut mal, das braune dort, das ist mein Pferd!"  Bei Bedarf kann es natürlich auch ein Pony oder ne Kuh sein oder so...  Da ist man dann halt Besitzer oder Pächter oder hat ne Reitbeteiligung oder wie auch immer.

Ansonsten besteht noch eine Möglichkeit, von der ich nicht weiß, inwieweit bzw. wie oft sie schon umgesetzt wurde, nämlich der Einsatz von Pferden innerhalb von Quests. Dass falls Chars eine lange Wegstrecke zurücklegen müssen, um innerhalb einer Quest zu einem bestimmten Zweck an einen weit entfernten Ort wie z.B. in eine weit entfernte Stadt zu reisen, einfach emotet wird, dass sie zu Pferde und/oder mit Kutschen reisen und ein Teil der Reise nicht ausgespielt wird, da es zu langatmig wäre. Dann könnte der Zeitpunkt kommen, wo man  die Pferde zurücklassen muss, z.B. weil es in einen dichten Wald oder ein Gebirge geht oder weil dunkle Kräfte den Pferden Angst machen oder weil die Pferde erschöpft sind und erstmal wo aufgepeppelt werden müssen, etc., und dann könnte man den "interessanteren" Teil der Strecke zu Fuß zurücklegen entsprechend und das dann richtig ausspielen.

Ein ähnlicher Gedanke kam mir übrigens auch schonmal bezüglich Hexenbesen, dass es zwar weder von der Engine her möglich noch irgendwie sinnvoll wäre dicht über der Stadt mit Hexenbesen herumzuschwirren, man aber durchaus in einer Nacht und Nebel Aktion einen "Ausflug" an einen anderen weiter entfernten Ort machen könnte (z.B. auf eine bergspitze, etc.) und dabei auch Dinge überwinden, die sich zu Fuß schwerlich überwinden lassen wie z.B. Seen, Gebirge und Orte,  an denen es vor Gefahren wimmelt. Das würde auch neue Questmöglichkeiten eröffnen.
45  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / [Fürstenborn] Recherchen in den Archiven am: 10. Januar 2013, 20:24:22
In den letzten Tagen konzentrierte Roana sich vorrangig auf ihre Recherchen. Sie nahm sich viel Zeit, denn wichtig waren ihr nicht schnelle Ergebnisse, sondern vor allem ein gründliches und diskretes Vorgehen. Die Stille war ihr Freund - wenn sie selbst nichts sagt, so würde man sie auch kaum wahrnehmen, so hoffte sie. Doch eine besondere Schwierigkeit ihres Vorhabens war es, dass sie einerseits keine Aufmerksamkeit erregen wollte, es andererseits jedoch schwer sein könnte, an die benötigten Informationen zu kommen, ohne jemanden zu fragen, wonach sie sucht. Und so beschloss sie, wann und wo immer es möglich war, vollständig alleine zu stöbern. In Fällen, wo dies nicht möglich ist, beispielsweise wenn es alleine unmöglich ist sich zu orientieren oder wo bestimmte Bereiche gar nicht zugänglich sind, ohne sich vorher an jemanden zu wenden, würde sie ihr Anliegen durch ihr Schreibtäfelchen kundtun, dabei es jedoch so grob und unspezifisch wie möglich fassen, um in einem eingegrenzteren Bereich doch noch selber nach den genau benötigten Informationen zu suchen. Für sich selber wusste sie jedoch sehr genau, wonach sie suchte:

1. Alles an dokumentierten Informationen und Ereignissen bezüglich eines gewissen Ashram, der in dieser Stadt einst für Aufregung gesorgt hat, und Hinweise darauf, was aus ihm wurde. Insbesondere auch, ob es ihm bezüglich Verhandlungen oder Urteile gab und was ihm im Allgemeinen für Straftaten zur Last gelegt oder nachgesagt wurden. Bei diesen Recherchen über Ashram würde sie auch darauf achten was zu lesen sei über Personen (ins Besondere weibliche Personen) die mit Ashram verbandelt waren oder sind, ob also beispielsweise ihm nahestehende Personen für Verbrechen bestraft wurden oder wegen solcher nach ihnen gefahndet wurde.

2. Alles, was an Informationen zu finden ist über ein Mädchen namens Roana, welches vor ziemlich genau fünf Jahren in Fürstenborn erschien, ins Besondere auch, was damals für Entscheidungen bezüglich dieses Mädchens und seiner Unterbringung getroffen wurden und welche Personen an diesen Entscheidungen in welcher Form beteiligt waren und welchen Status das Mädchen nun hat, ob es wohl mit Unannehmlichkeiten rechnen müsste, sollte es wieder auftauchen...

3. Informationen über Hexenverbrennungen in der Fürstenborner Region innerhalb der letzten 10 Jahre. Sollte sich dergleichen nicht finden lassen (bzw. stellt sich heraus, dass es keine gab), so finden doch zumindest auch vergleichbare Dinge Beachtung, beispielsweise ob eine Hexe oder vermeindliche Hexe in einem Gerichtsprozess wegen irgendetwas verurteilt und schwer bestraft wurde.

Roana wusste, dass ihr Vorhaben nicht einfach war. Publikationen durch Tageblätter werden sich wohl finden lassen, aber ob sie auch an Gerichtsprotokolle kommen würde? Der Gedanke, wohlmöglich direkt in die Höhle des Löwen, in ein Gebäude der Diener der Gerichtsbarkeit gehen zu müssen, widerstrebte ihr. Und was das Kind Roana betrifft, so hielt sie es für denkbar, das einige dieser Informationen nur im Tempel zu finden seien, welchen sie erstrecht nicht betreten wollte.

Sie begann ihre Suche in den Stadtarchiven, um zu sehen, wie weit sie kommt und ob sie Manches herausfinden könnte und auch herausfinden, in welchen Archiven welche Information zu finden seien. Auch eine Ausweitung ihrer Suche auf die Archive der Magierakademie schien ihr denkbar. Was die Kommunikation mit Archivverwaltern und dergleichen betrifft, so vermied sie es, sich an wichtig und hochgestellt aussehende Leute zu wenden und kommunizierte lieber mit kleinen, unbedeutend aussehenden Personen, welche vornehmlich für Dinge wie "Regale einräumen" zuständig waren und von den Leuten in ihrer Umgebung nicht mit auffälliger Hochachtung behandelt wurden. Auch hielt sie die Worte auf ihrem Täfelchen wie gesagt so knapp wie möglich und vermied peinlichst, direkt darzulegen, dass sie etwas über Ashram sucht und sie verzichtete auch weiterhin darauf, ihren eigenen Namen zu erwähnen. Und sollte sich ein besonders hilfsbereiter Mitarbeiter anbieten, bestimmte Informationen selbst für Roana herauszusuchen, so würde sie insofern irgend möglich darauf bestehen, es lieber persönlich zu tun.
46  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:[Eyla, Jopon, Nvidana] Hexen finden am: 10. Januar 2013, 00:47:50
Darf ich auch ein paar Hexen finden?
47  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:1. Klassenkombinationen 2. Waldläufer + Tiergefährten am: 04. Januar 2013, 14:34:51
Wo wir gerade beim Thema sind: Wie ist es mit Prestigeklassen? Gibt es da Einschränkungen, oder ist jede Prestigeklasse wählbar insofern der Char nicht nur enginetechnisch sondern auch ingame nachvollziehbar im RP die nötigen Voraussetzungen erworben hat, um diese Prestigeklasse lernen zu können?  Wobei damit erübrigt sich die Frage möglicherweise bereits, denn ich fürchte für die meisten Prestigeklassen bräuchte man einen Lehrer, der in der entsprechenden Klasse schult. Wenn z.B. die Harfner im Spiel vertreten sind, so könnte man wohl ingame bei den Harfnern einsteigen und entsprechend auch ein Harfneragent werden, aber z.B. könnte man schwerlich ein Arkaner Bogenschütze werden, insofern es Arkane Bogenschützen weder als Chars noch als NSCs gibt, denn sowas im "Selbststudium" zu werden scheint mir doch unrealistisch. Oder würde für jede Prestigeklasse in Absprache mit dem betreffenden Spieler ein passender NSC bereitgestellt werden? Wäre man noch in Faerun könnte man den Char natürlich hinaus in die Welt ziehen lassen um (z.B. im Rahmen einer Quest) einen passenden Meister zu finden, aber in Fürstenborn müsste man halt sehen, was für Leute es in diese Welt verschlagen hat, und da wäre es einem eventuell wohl eher aufgefallen wenn dort ein Meister seiner Kunst ansässig ist (insofern es nicht eine megageheime Klasse ist (z.B. ne böse Klasse) oder ein megazürckgezogen lebender Char), daher wäre eventuell sogar ein spontanes "Hinzureisen" eines NSCs durch das Portal erforderlich...
Allerdings weiß ich im Moment nicht, wie hoch man überhaupt leveln kann und ob das Anstreben einer Prestigeklasse insofern überhaupt Sinn machen würde. Ich bin nur einfach neugierig im Moment.
48  Grundlagen / Allgemeines Forum / 1. Klassenkombinationen 2. Waldläufer + Tiergefährten am: 04. Januar 2013, 13:59:36
Mich würde mal was interessieren...

Also ich habe ja schon gelesen, dass es hier nicht gern gesehen wird, wenn ein Char einer bestimmten Klasse "spontan" seine Klasse ändert, also sprich: In einer neuen Klasse zu leveln beginnt. Ich denke allerdings schon, dass es hier ingame Möglichkeiten gibt, dass z.B. ingame ein Char ausgebildet wird durch Anschluss an einen anderen Char oder an eine bestimmte Gilde etc. und sich daraus mit der Zeit eine neue Klasse ergibt, was eventuell sogar schon zu Beginn angedacht war, dass der Char also bereits in diese Richtung tendierte (also Lust hatte das zu lernen) aber noch keinen Lehrer dafür gefunden hatte bevor er nach Fürstenborn kam.

Nun ist es ja allerdings so, dass nicht jeder Char ganz klar nur einer Klasse zuzuordnen ist sondern sein Bereich auch irgendwo dazwischen liegen kann, z.B. ein musizierender Schurke (eventuell auch eher ein gauklerischer, was hier ja allerdings keine eigene Klasse ist, doch sind diebische Gaukler ja nicht so ungewöhnlich) oder ein magiebegabter Schurke (der die Magie einsetzt, weil sie ihm bei seinen Schurkereien hilft) oder ein schurkischer Kämpfer, etc.  Oder der Klassenwechsel kann auch bereits Teil der sich über Jahre erstreckenden Hintergrundgeschichte sein, dass also z.B. ein Waldläufer Druide wurde oder ein Char irgendeiner Ursprungsklasse Kleriker oder Paladin wurde (mit Wechsel der Gottheit oder eventuell sogar ohne seine Gottheit dafür ändern zu müssen), hernach jedoch mit Einschränkungen noch das weitermacht, was er in seiner alten Klasse getan hat (wobei sich die Einschränkungen halt aus dem Glauben, Ordensvorschriften und Ähnlichem ergeben und auch daraus, wie viel Zeit der Char für dieses andere noch zur Verfügung hat).

Bei Weltentor starten Charaktere ja auf Stufe 3, somit könnte man im Prinzip also direkt mit einer Klassenkombination starten. Daher frage ich mich, ob das erlaubt ist und wenn ja, ob man dann in beiden Klassen weiterstufen dürfte oder ob man eine von beiden nur als Vergangenheit betrachten und somit auslaufen lassen müsste. Auch frage ich mich, ob im Falle, dass eine Klasse von der Geschichte her früher angenommen wurde als eine andere, es entsprechend wichtig ist, dass der Char diese Klasse auch direkt beim Charbau auf Stufe 1 hat oder ob man sie auch erst auf Stufe 2 nehmen könnte, falls das für den Charbau günstiger ist.

Dann noch kurz was zu Waldläufern...  von der Engine her bekommt ein Waldläudfer ja seinen Tiergefährten erst auf Stufe 4, was in sofern ärgerlich ist, als dass die Chars hier auf Stufe 3 starten, was bedeutet dass selbst wenn man keine Klassenkombination hat, könnte man nicht direkt mit Tiergefährte starten, und falls man eine hat, würde es noch länger dauern, bis man ihn bekommt. Gerade sich mit einem Wildtier so eng anzufreunden, dass es zum Tiergefährten wird, ist jedoch ein aufwendiger, oftmals Jahre in Anspruch nehmender Prozess (z.B. wenn man es von klein an aufgezogen hat) oder zumindest bedingt durch Monate intensiven zusammenlebens alleine in der Wildnis, etc. Und auch das Tier so zahm zu bekommen, dass man sich damit frei unter Menschen bewegen kann, ist nicht von heute auf morgen getan.  Daher wäre es ja im Grunde recht günstig, wenn die Möglichkeit bestünde den "Erwerb" des Tiergefährten bereits in der Hintergrundgeschichte zu erklären, so dass man direkt mit dem Tiergefährten durch das Weltentor kommen könnte, wie es ja auch bei dem Tiergefährten eines Druiden oder einem magischen Vertrauten der Fall wäre. Daher frage ich mich, ob das hier möglich ist und wenn ja, ob es technisch funktionieren würde, dass der Tiergefährte schon am Anfang dabei ist, und falls nicht, ob man ihn dann emoten sollte...  oder ob man den Char ohne Tiergefährten schreiben sollte und dann nach ein paar Monaten ingamezeit mit einem Tier auftauchen, von dem man sagt man hat sich im Wald mit ihm angefreundet, oder besser noch sich nen Hund zulegen...   Wobei was Haustiere wie Hunde und Katzen betrifft, so frage ich mich, ob sich die auch Chars zulegen dürfen, die keine Klasse haben, aus der sich ein Tiergefährte oder Vertrauter ergibt, und wenn ja, wie.

Damit ihr das hier nicht falsch versteht: Ich habe natürlich nicht vor etliche neue Chars anzumelden und es geht mir auch nicht darum auf Biegen und Brechen die ungewöhnlichsten/gewagtesten Kombinationen einzugehen. Ich wüsste nur gerne, was überhaupt möglich bzw. gern gesehen ist, um eventuell nicht dazu passende Ideen gleich verwerfen zu können (oder auch um alte Chars, die entsprechend nicht passen würden, entsprechend nicht hier zu spielen). Ich denke es kann den Rewiern Arbeit sparen, wenn hier mal ein paar allgemeine Tendenzen dargelegt werden könnten, was entsprechend auch für andere Leute, die mit dem Gedanken spielen, sich einen neuen Char zuzulegen (oder überhaupt ihren ersten Char für Weltentor zu bauen), von Interesse sein kann.
49  Sonstiges / Off Topic / Re:Willkommen im nächsten Jahr am: 02. Januar 2013, 16:02:26
Da kann man ja fast froh sein, dass das Jahr nur 12 Monate hat. So müssen wir nicht fürchten, dass irgendwann das schwarze Datum: "Freitag, der 13.13.2013" eintritt...
50  Grundlagen / Technische Fragen / Re:schwarze Katze am: 27. Dezember 2012, 19:41:43
Hm, ich soll da für den Vertrauten ne Nummer eingeben...
Seiten: [1] 2
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS