Das Weltentor
23. September 2018, 23:12:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
  Übersicht Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
  Beiträge anzeigen
Seiten: [1] 2 3 ... 25
1  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 09. November 2011, 18:54:23
((Vielen Dank für den Support^^))
2  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 08. November 2011, 17:09:09
((17 Uhr würde gehen, 16 Uhr wird knapp wegen Arbeit^^))
3  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 07. November 2011, 18:01:52
//Wunerbar, wann genau?))
4  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 07. November 2011, 16:49:08
((Gerne, wann denn? Die Woche kann ich abends bis 20 Uhr, im Notfall auch bis 21 Uhr. Ansonsten Sonntag den ganzen Tag.))
5  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 07. November 2011, 16:12:47
Und Kelrath nickte sofort.

"Ja...Hohepriester."

Alles war besser als  zum jetzigen Zeitpunkt und vollkommen wehrlos zu sterben.
6  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 06. November 2011, 19:15:17
Mühsam erhob er sich von der Bank und schlurfte hinter dem Kleriker her. Der eigentlich für Zauberer typische Geruch von allerzei getrockneten und frischen, zerstossenen und gemahlenen Zauberzutaten schlug ihm entgegen, als die Tür der heiligen Kammer geöffnet wurde. Er wartete ab und tat wie ihm geheißen, eine andere Wahl hatte er ja nicht. Wieder nicht. Irgendetwas lief gewaltig schief in den letzten Jahren.
7  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 06. November 2011, 18:17:04
Und Kelrath brachte nur ein Nicken zustande. Er hatte zuviel durchgemacht in letzter Zeit, um sich Gedanken über die möglichen Auslegungen dieses "Vertrages" zu machen. Zuviel war geschehen. Er liess sich müde auf eine kleine steinerne Bank fallen um abzuwarten was nun geschah.
8  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 06. November 2011, 16:37:48
Mit höllischen Kopfschmerzen und krächzender Stimme gesegnet, schaut Kelrath ihn an, mit einem Blick, der keine Überraschung zeigt. Nichts war umsonst im Leben.

"Welchen Preis verlangt ihr?"
9  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / (x) [Jurie|Tempel der drei Aspekte] Die Gnade der Untoten am: 06. November 2011, 12:53:46
Einige Tage irrte Kelrath nun durch Seldaria, ohne wirklich zu wissen was er tun sollte. Sich den Willen eines Unbekannten aufzwingen lassen? Ganz sicher nicht. Aber er hatte nicht viele Optionen. Was also tun? Seine intuitive Verbindung zu den Schatten war dahin, er sah sie nun wie jeder normale Mensch auch, ohne Leben, ohne Macht. Aber das musste nun ja nicht das Ende sein, denn er hatte eine Idee. Abrupt änderte er seine Richtung und machte sich auf in seine alte Heimat - Dunkelbrunn. Dort würde er den Tempel aufsuchen und herausfinden, ob der alte Totenbeschwörer und Hohepriester Velsharoons - Sezlamm Durathar - nur geprahlt hatte, oder ob er wirklich das Gedächtnis eines jeden lebenden Wesens ausradieren und sozusagen auf Null stellen konnte. Alle Erfahrungen, alles Wissen der letzten Jahre oder sogar Jahrzehnte will er einem nehmen können. Man wird sehen.

Dort angekommen stolperte er zum Schrein des Gottes der dunklen Magie und trug dem Meisterzauberer sein Anliegen vor. Er versprach ihm, seinen neuem Herrn so hingebungsvoll zu dienen, wie er es einst bei seiner vergangenen Herrin tat. Sezlamm Durathar wusste um die Studien, die Kelrath in der Kunst durchgeführt hatte, so dass Kelrath ihm alle seine Unterlagen versprach. Der ehemalige Sharit wollte vor allem nur zwei Dinge: Am Leben bleiben und wieder Macht besitzen. Seine ganze Hoffnung lag darin, dass mit der Auslöschung seines Gedächtnisses auch die Bande zu dem hinterhältigen Fremden verschwanden. Für den Fall, dass der Priester sich einverstanden erklärte, hatte er schon die Lage des Verstecks seiner Aufzeichnung und auch das magische Wort, dass den Verschleierungszauber brach auf einen Zettel geschrieben. Darunter noch den Hinweis an sich selbst, dass es besser wäre in Zukunft in der Sicherheit des Tempels zu bleiben und es etwas langsamer angehen zu lassen. Er konnte nur hoffen, dass er den Verschlüsselungskode, den er seit seiner Jugend kannte, noch wusste.
10  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Hammerhütte] Verfluchte Axt, mitten in der Nacht... am: 02. November 2011, 18:53:42
*Ich habe mich getäuscht, ich habe am Samstag Zeit. Also 14 Uhr.^^*
11  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Hammerhütte] Verfluchte Axt, mitten in der Nacht... am: 01. November 2011, 17:30:53
*Prinzipiell ja, allerdings beschleicht mich gerade beim Nachdenken, dass ungute Gefühl, dass ich diesen Samstag da schon etwas habe. Ich sag dir Bescheid, sobald ichs weiss.^^*
12  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Hammerhütte] Verfluchte Axt, mitten in der Nacht... am: 01. November 2011, 17:24:52
Und er bedankte sich bei den Leuten, die ihm halfen.

((Sorry, Eyla. Ich muss um 4 uhr aufstehen und 21 Uhr ist zu spät. In den Wochen, in denen ich arbeite, haut das nicht hin. Also entweder früher Abend oder mal Samstag-/Sonntagnachmittag. Je nachdem wie es bei dir passt^^))
13  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Hammerhütte] Verfluchte Axt, mitten in der Nacht... am: 01. November 2011, 14:56:03
Und am nächsten Morgen versuchte er eine Audienz bei Waltraud Steinbrecher zu bekommen. Auf welchem Wege dies gelingen konnte, wusste er nicht, also würde er sich einfach im Ort durchfragen.

((Bei der Gelegenheit könnte mir noch mitgeteilt werden, wer das fahrende Volk betreut, dass durch Seldaria zieht und derzeit auf der Map von Hammerhütte verweilt. Mich würde interessieren wie dieses Volk aussieht, sprich welches Konzept dahinter steckt und ob es eventuell angespielt werden kann. Danke.))
14  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Hammerhütte] Verfluchte Axt, mitten in der Nacht... am: 31. Oktober 2011, 23:59:08
Und so nickte Lonarr der Wache dankbar zu und betrat Hammerhütte.

"Auf dass ihr von einem harten Winter verschont bleibt. Habt Dank."

Und so machte er sich direkt auf dem Weg in Dorfgemeinschaftshaus und verbrachte dort die Nacht, allerdings nicht schlafend, sondern nachdenkend, wie er den nächsten Tag den nun am besten beginnen könnte.
15  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Hammerhütte] Verfluchte Axt, mitten in der Nacht... am: 31. Oktober 2011, 03:44:29
Ob Zwergendorf oder nicht, er antwortete.

"Man ruft mich Lonarr, Schriftgelehrter und Reisender. Ich möchte Orte aufsuchen und ihre Geschichte studieren und hier beginnen."

Er schaut weiter nach oben und wartet die Reaktion der Wachen ab.
16  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / (x) [Hammerhütte] Verfluchte Axt, mitten in der Nacht... am: 30. Oktober 2011, 15:24:12
...wurden die schläfrigen Torwachen durch das laute Klopfen von Holz auf Holz aus ihren Träumen gerissen. Als sie herunter schauten, sahen sie einen Rotschopf mit wilder Mähne, der mit seinem schweren Wanderstab an die eichernen Tore des Zwergendorfes klopfte. Sanft war etwas anderes, also rief einer der Wächter mit heiserer und granteliger Stimme "Wer da?"

"Ein müder Wanderer auf einer langen Reise, der diesen schönen Ort hier besuchen und mit einem Anliegen vor den Häuptling treten möchte." kam die nicht weniger gereizte Antwort, mit einer Stimme, die gut zu dem ernsten Gesicht passte.

"Es ist mitten in der Nacht!" kam die noch gereiztere Antwort von oben.

"Das muss mir wohl glatt entgangen sein, als ich die letzten Stunden über jeden verdammten Stein gestolpert bin. Gewährt ihr mir nun Einlass, oder nicht?"
17  Grundlagen / Erledigte Bugs / Re:[Map] Binge am: 28. Oktober 2011, 21:55:28
Dann ist ja gut^^
18  Grundlagen / Erledigte Bugs / Re:[Map] Binge am: 28. Oktober 2011, 21:47:31
Falls du es mit mir hast, Eyla. Ja, es war gestern, als die Zwerge mich gefangen hielten^^
19  Grundlagen / Erledigte Bugs / Re:[Map] Binge am: 28. Oktober 2011, 05:01:43
Ich hatte im Drukar da auch so mein Problem. Die Texturen waren zwar da, aber man liess mich nicht mehr raus. Bei der Tür kam ne Fehlermeldung. Ich musste über den Startraum raus. Wollte es nur mal anmerken.
20  Grundlagen / Erledigte Bugs / Re:[Fehlermeldung beim Einloggen] am: 23. Oktober 2011, 13:59:45
Das klingt nach einem Datenbankfehler^^
21  Rollenspielforen / Nachrichten / [Dhazzar von Valtur] Am gleichen Ort am: 21. Oktober 2011, 17:16:06
Und sollte Dhazzar sich die Mühe machen, wie besprochen, den Ort ihres Treffens wieder aufzusuchen, würde er das Symbol an einem der Holzpfosten dort entdecken. Was es bedeutete, das wusste er ja. Allerdings musste er sich selbst sicher sein, was er da überhaupt tat.
22  Grundlagen / Ideenforum / Re:Berufsvorschlag am: 17. Oktober 2011, 16:11:26
Ja, allerdings. Hier kann zu, bevor hier noch eine Hexenjagd stattfindet.
23  Grundlagen / Ideenforum / Re:Berufsvorschlag am: 17. Oktober 2011, 16:07:35
Gramgor war nur ein Beispiel^^ Und ich ging nach einem Gespräch mit der SL im IRC davon aus, dass es meine vorgeschlagene Möglichkeit nicht gibt und wurde aufgefordert dies hier zu vorzuschlagen^^
24  Grundlagen / Ideenforum / Re:Berufsvorschlag am: 17. Oktober 2011, 16:00:37
Ich bräuchte die Heller auch nicht, aber wenn man nicht gerade Busenfreund von Spieler XY ist, latzt man eben ordentlich, wenn der Char mal nen Wunsch hat. Und Lanar hat da auch ein Problem angesprochen, nämlich die kostenlosen Arbeiten. Mir geht es einfach darum, dass der einfache Räuber etwas zu beissen hat, mit anderen Charakteren handeln kann etc. Denn wenn man einen Char wie z. B. Gramgor spielt, der aktiv am Pass Leute schikaniert, verprügelt, ausraubt und erpresst, sollte man das auch entsprechend entlohnt bekommen, wenn auf der anderen Seite ein Charakter Meisterbogenmacher mit eigenem Laden, Puffbesitzer, Hausmeister beim örtlichen Kladdatschverein, Abenteurer, Seefahrer, Meister an der Kriegerakademie und Putze bei der Fürstin ist. (Sorry, falls das wirklich auf wen zutrifft, war wirklich absolut random^^) Zweiterer kann unmöglich das alles bewerkstelligen und kriegt es trotzdem hin, samt Entlohnung. Also entweder müsste man, wie Feder sagt, das System abschaffen oder grundlegend ändern, oder aber Gleichheit für alle schaffen. Das war meine Absicht dahinter.

Aber Eyla sagt ja, dass es schon so geht, wie ich vorschlug^^
25  Grundlagen / Ideenforum / Re:Berufsvorschlag am: 16. Oktober 2011, 18:38:58
Klar sollte man das auch ausüben, ich ging allerdings davon aus, dass es die möglichkeit nicht gibt^^
26  Grundlagen / Ideenforum / Berufsvorschlag am: 16. Oktober 2011, 16:41:39
Ich hätte da mal einen Vorschlag für Leute die Berufe ausüben, bzw. Dinge tun, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, die nicht in irgendeinem Anstellungsverhältnis stattfinden. Charaktere konnte mit Taschendiebstahl und Prostitution mehr als die fünf Standardheller im Monat verdienen. Ich glaube aber, dass es sowas nicht für Leute gibt, die ihr Leben überall in der Welt bestreiten. Leute, die auf ihren Reisen auf feindliche Menschen oder Monster treffen. Leute die Plünderkram, Raubgut oder einfach ab und an wertvolle Funde aufnehmen. Das sowas keinen unendlichen Reichtum bringt, ist klar. In einem Land wie Seldaria, das a. nicht gross und b. von unzähligen ausserirdischen Abenteurern schon zur Genüge geplündert wurde gibt es halt nicht viel. Aber es sollte für sowas eine feste Aufschlüsselung geben. z.B. sollte man bis Stufe 5 die fünf Standardheller bekommen, von Stufe 5 bis z. B. Stufe 8 sieben Heller, Stufe 8 bis 11 10 Heller und ab Stufe 11 dann vielleicht 12 Heller. Aber die sind Zahlen sind jetzt willkürlich und dienen nur zur Verdeutlichung.

Dies könnte halt durch den Verkauf von Metall, Schmuck, Alchemiereagenzien oder durch das Plündern irgendwelcher Leichen zustande kommen. Wenn einer mehr verdienen will, muss er sich halt einer Expedition nach Persephone anschliessen und dort was machen, oder sonst was spezielles, das gesupportet wird. Das wäre Fair. Es gibt oder gab in der Vergangenheit einige Leute, die viel Geld verdienten, aber kaum was in ihrem Beruf zu tun hatten. Und da schliesse ich meinen Kelrath ein. Klar sind die Leute da, wenn man sie braucht. Bzw. die meisten. Auch gibt es Charaktere die etliche Positionen innehaben oder Berufe ausüben und dadurch viel Geld verdienen, ohne viel dafür spielen zu müssen. Das will ich keinem nehmen, aber irgendwelchen Söldnern, Abenteurern, Wegelagerern, Grabräubern oder Pilzsammlern was geben.

27  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:* ["Darkies" und DBler] DB-Kontaktbörse am: 16. Oktober 2011, 12:50:48
Ich nehms dir nicht übel. Was ich mit dem Scherz eigentlich sagen wollte, ist das es auch anders geht, wie viele Beispiele aus der Fantasyliteratur zeigen^^ Sogar das Chaos in Warhammer kommt irgendwie miteinander aus.
28  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:* ["Darkies" und DBler] DB-Kontaktbörse am: 16. Oktober 2011, 11:45:24
Wenn im Vatikan eine Tagung ist, gehen sie sich auch nicht gegenseitig an die Kehle^^ Das Böse kann also auch zusammensitzen ohne, dass es Streit gibt^^
29  Grundlagen / Kontaktsuche / Re:* ["Darkies" und DBler] DB-Kontaktbörse am: 14. Oktober 2011, 16:03:42
Nun, sollte mein Char, der noch zur Anmeldung steht, genehmigt werden, bin ich prinzipiell auch am Start. Morgen geht aber leider nicht, da ich auf einem Filmfestival bin. Aber wir sprecen die Tage mal Renegat.
30  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:Was ist... rechtschaffene Waffe? am: 13. Oktober 2011, 18:12:01
Korrekt, ich wüsste nicht, dass es in NWN2 Monster gibt, die genau das brauchen, damit ihre Reduzierung überwunden wird, vielleicht täusche ich mich aber auch^^
31  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:Was ist... rechtschaffene Waffe? am: 13. Oktober 2011, 16:39:32
Ganz genau, mit einer rechtschaffenen Waffe kannst du die Schadensreduzierung bestimmter, vorwiegend chaotischer Gegner, überwinden.
32  Grundlagen / Neu bei Weltentor? / Re:Wie geht es dem Weltentor? am: 11. Oktober 2011, 17:06:38
Nee, ich mach einfach. Eyla sagt sonst eh nein^^ Zunge
33  Grundlagen / Neu bei Weltentor? / Re:Wie geht es dem Weltentor? am: 10. Oktober 2011, 16:33:12
Eigentlich war das hier ja kein "Ich bin wieder da!"-Thread^^

Aber...darf ich denn wieder kommen?^^
34  Grundlagen / Neu bei Weltentor? / Re:Wie geht es dem Weltentor? am: 09. Oktober 2011, 12:41:06
Ja, mir geht es gut. Die Änderungen waren nicht negativer Natur, ich habe halt mit 31 noch eine zweite Ausbildung begonnen und da musste sich einiges ändern. Jetzt sitz ich da mit Berichtsheft und Berufsschule.^^
35  Grundlagen / Neu bei Weltentor? / Wie geht es dem Weltentor? am: 09. Oktober 2011, 12:21:30
Hallo Leute,

da ich im Sommer aufgrund massiver Änderungen in meinem Leben einen radikalen Schlusstrich gezogen habe, bin ich mal wieder zurück gekommen um nach dem Server zu sehen. Einige Leute haben schon eine PM von mir erhalten, hier wollte ich allerdings einfach mal fragen wie es dem Server und euch denn geht? Lebt er noch? Lebt ihr noch? Wurde das Halblingsdorf endlich angezündet? Fragen über Fragen. Achja, wie sieht es mir der Aktivität aus?

Gruß

Alga
36  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 04. Juni 2011, 14:04:21
Zufrieden bemerkte Kelrath das Brechen des Kettengliedes, noch während der Kyton sich selbst über den grünen Klee lobte. Seine Position unverändert, scheinbar hatte sein Gegenüber ja noch nichts von seinem Befreiungsversuch mitbekommen, besann der Priester sich darauf dem Unhold eine passende Antwort zu geben, um diesen zu beschäftigen und sich derweil die 'Hauptkette' in dem armen Irren näher anzusehen. Die Hilfe des Schattens wurde in keinster Weise kommentiert oder gedankt.

"Ihr sagt also, dass alle kosmischen Gesetze gebrochen wurden und der Teufelsfürst gezwungenermassen hier verweilt? Desweiteren deute ich eure Worte so, dass irgendwo im Hintergrund etwas lauert, dass einem Gott gleichkommt?"

Während er die Worte sprach, formte sich in seinem Geist eine Idee.

"Desweiteren scheint ihr in enger Verbindung zu Brann zu stehen. Wie sieht diese Verbindung aus? Bringt sie mehr Gewinn wie die Freiheit in der Welt der Sterblichen?"

37  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 31. Mai 2011, 19:27:06
Als er bemerkte, dass er gegen die Ketten und somit den Teufel ankämpfen konnte, schlich sich ganz kurz ein hintergründiges Lächeln ins Gesicht des Priesters. Ermutigt durch dieses Wissen schaute er kühn zu dem Unhold auf und hörte zu, als dieser sich in Selbstbeweihräucherung und Ähnlichem erging, während Kelrath mental versuchte die Ketten zu sprengen. Im wahrsten Sinne des Wortes stellte er sich vor, das eines der Glieder einfach zerbarst. Irgendwie war die Situation grotesk, die beiden wirkten wie ein altes Ehepaar. Einer erzählte etwas und der andere machte irgendetwas anderes und hörte trotzdem zu. Als der Unhold geendet hatte, antwortete Kelrath, ob er nun eine Kette sprengen konnte oder nicht.

"Das Brann mit der ganzen Sache hier etwas zu tun hat, dachte ich mir schon. Allzuviele Teufelsanbeter gibt es nun ja auch nicht." Nach einem prüfenden Blick auf die Ketten fuhr er fort. "Ich fand diesen Kerl hier tatsächlich, als ich auf der Suche nach Informationen über einen Unhold war, den ich kürzlich traf. Vielleicht kennst du ihn. Grösser und stärker als du. Die Bestie nennt man ihn." Und Kelrath konnte sich den Spott ja nicht verkneifen. "Aber ich denke nun, dass ich hier nicht fündig werde. Ein einfacher Unhold wird wohl kaum etwas über einen solch mächtigen Fürsten wissen."

Nun rüttelte er etwas an den Ketten, so dass diese klirrend gegeneinander schlugen.

"Ach, und was meinen schattigen Freund angeht...nun, dientest du der, der ich diene wüsstest du, dass ich nichts ohne Grund tue."

Und bei dieser Zurschaustellung der Selbstsicherheit beliess er es dann.
38  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 30. Mai 2011, 17:33:16
Und noch bevor er einen schlimmen Fluch ausstossen konnte wurde Kelrath von Ketten umschlungen und auf die Knie gezwungen. Mit Bedauern beobachtete er, wie seine Armbrust davon flog - seine einzige Waffe. So konnte er nichts anderes tun, als die Spöttelei des Kettenteufels über sich ergehen zu lassen und zuzusehen, wie der arme Irre weiter malträtiert wurde. Spätestens jetzt hatte er entschieden, dass er so nicht enden wollte. Langsam begann er sich zu fragen, ob der Teufel nicht seine Gedanken las, gar nicht Balborn war, sondern nur als das auftrat, was der Priester am meisten hasste. Als er spürte, dass scheinbar Leben in den Ketten war, vielleicht ein Teil des Wesens, dass ihn gefangen hielt, und diese sich anstellten in seinen Geist einzudringen, stählte er seinen Verstand und errichtete in dessen Inneren eine silberne Mauer, die die Ketten hoffentlich nicht durchdringen konnten. Nun konnte er sich darauf konzentrieren, dem Unhold zu antworten.

"Was wir hier möchten? Töten, was diesen hier martert. Wir suchen Antworten auf eine Frage die du niemals erfahren wirst, denn du sitzt hier fest auch nach seinem Tode. Nun, da wir wissen, was du bist." mit den Kinn deutete er auf den Irren.


39  Rollenspielforen / Allgemeines Rollenspiel / Re:Gerüchtethread am: 28. Mai 2011, 15:46:56
[Kreuzweg|Strasse] Angriff...

Oder auch nicht. Zumindest nicht direkt. Eine kleine Patrouille geriet wohl an einen Dunkelelfenkrieger, oder vielmehr stolperten die beiden Parteien übereinander. Sofort entbrannte ein heftiger Kampf, indem ein Soldat und der Feind ihr Leben liessen. Der Drow begann sich unmittelbar nach seinem aufzulösen, als hätte man ihn in Säure gelegt. Giftige Dämpfe vertrieben die Soldaten Fürstenborns erst einmal und als sie später wieder kamen lagen nur noch Waffen und Rüstung dort...beides schwer angegriffen und noch als Altmetall zu bezeichnen.
40  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Amilcare] Der Brief am: 28. Mai 2011, 15:35:30
So wartete Kelrath, während sich die Männer in einer ihm unbekannten Sprache unterhielten, und schaute sich, mit äusserlich nicht sonderlich grossem Interesse, weiter den Wagenzug samt Personen an. Als die spielenden Kinder an ihm vorbeikamen und er den Blick auf die sich schwarz färbenden Augen lenkte, lief ihm ein kalter Schauer über den Rücken, den er nur mit Mühe verbergen konnte. Was war das? Ein besessenes Kind? Ein Omen vielleicht? Noch während er darüber nachdachte, sprach der Krummsäbelmann ihn wieder an und der Sharit war gezwungen sich wieder zu sammeln und seine Aufmerksamkeit auf den Mann zu lenken.

Und als er darauf wartete, die Ware begutachten zu können, unterhielt er sich weiter mit dem Sprecher.

"Ich danke euch vielmals. Aber in der Regel hätte eine Karawane eurer Stärke in den Bergen nichts zu fürchten, zumindest berichten die Händler dies immer so. Gab es denn einen bestimmten Vorfall, der euch so zugesetzt hat?"

Nun waren auch die Waren zu sehen. Gab es etwas Interessantes? Etwas, dass nicht handelsüblich in Fürstenborn oder Dunkelbrunn war?
41  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 28. Mai 2011, 15:22:16
So wischte Kelrath erst einmal alle Überlegungen, die ihm nicht direkt weiter halfen, beiseite und ignorierte weiterhin den Schatten in seinem Verstand. Wenn dieser nicht mit der Sprache rausrückte, würde er schon sehen, was er davon hatte. Starb Kelrath, starb er wahrscheinlich auch.

Fasziniert beobachtete er die seltsame Gestalt, die da erschien. Hatte er auch seine Armbrust bereit, nahm er davon Abstand, sofort zu schiessen. Er konnte es sowieso nicht sonderlich gut. Also beobachtete der Priester fasziniert weiter, was sich bei der Gestalt noch so tat. In dem Moment des Erkennens, der kurz auf die Enthüllung des Gesichts folgte, stieg ungeahnte Wut in Kelrath auf.

"Balborn, du miese Sau. Ich wusste, dass Maske dich irgendwann in eine finstere Ecke des Multiversums schicken würde, aber dass hier..."

Und nun riss er doch die Armbrust hoch und versuchte mitten in das feiste, mit einem unverschämten Grinsen versehene Gesicht seiner Nemesis zu schiesse. So flog der Bolzen...
42  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 26. Mai 2011, 16:23:07
Kelrath würde erst einmal ablassen von den Ketten, denn er hatte keine Ahnung wieviel Zeit in der Realität verging, während er hier die Erfahrungen des Irren studierte. Als er, schneller als erwartet, am Hügel ankam überdachte er erst einmal das Distanz-/Zeitverhältnis in dieser Realität. Seltsam, es gab wohl signifikante Unterschiede zu seiner Welt, was auch Sinn machte, er befand sich schliesslich in etwas, das einem Traum ähnlich war.

Immer mühseliger wurde sein Weg, schwerer seine Schritte, als er den Weg den Hügel herauf antrat. Ganz so als ob jemand ihn daran hindern wollte, diesen zu erklimmen. Er war nicht der einzige Fremdling hier, soviel war sicher. Aber er wusste auch, dass er die gleichen Chancen wie jeder andere Fremde hier hatte. Jeder war hier auf fremden 'Terrain' und mit Kelraths Eintritt in den Verstand des Kerls sollten die Karten neu gemischt worden sein. Zumindest dachte er sich dies so.

Oben angekommen besah er sich den Kerl, oder das Bewusstsein des Kerls, oder wie auch immer man das nennen wollte. Diesem spielte man übel mit, soviel war sicher. Bevor er sich die Umgebung ansah, musterte er die dicke Kette im Brustkorb des Irren genau und beschloss diese zu berühren. Sie schien eine Art Verbindung herzustellen. Einen direkten Kanal zu irgendwas.
43  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 26. Mai 2011, 15:17:10
Erleichtert das er und seine Habseligkeiten augenscheinlich wirklich aus fester Materie zu bestehen schienen, sah Kelrath mit Erstaunen die seltsame Welt, in der er sich befand. Auf ähnliche Weise mussten vor Äonen die Welten entstanden sein. Direkt heraus aus der Vorstellung oder den Träumen der Götter. Der Priester nahm seine Armbrust vom Gürtel und lud sie mit einem Bolzen, dessen Spitze aus alchemistischem Silber bestand. So gerüstet erkundete er seine Umgebung genauer. Interessant waren natürlich diese Ketten, die scheinbar aus dem Nichts herunterhingen. Fasziniert besah er sich eine solche und konnte natürlich nicht widerstehen diese anzufassen.

Hastig riss er die geladene Armbrust hoch, als er sich plötzlich vermeintlich woanders befand. Doch dann registrierte er, dass er nicht durch seine Augen sah, sondern ein Geschehnis aus der Sicht einer anderen Person betrachten konnte. Stirnrunzelnd fand er sich unmittelbar im Verstand des Irren wieder. Diese Stimme? Woher kannte er sie? Er beschloss darüber nachzudenken, während er sich auf den Weg zu dem Hügel machte. Gehen und denken ging schliesslich gleichzeitig.
44  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Algarond/Ekevelzar] Warten auf Godot ... äh "Das Licht der Sterne" am: 25. Mai 2011, 21:32:16
Der Mann trug einen schweren Brustpanzer und stählerne Beinschützer. Der Rest der Rüstung bestand aus dickem, schwerem Leder, das mit Nieten besetzt war. An seinem Waffengurt hing ein Streitflegel, auf seinem Rücken sein Schild, um seinen Hals sein Helm. Er hatte sich ein kleines Lager eingerichtet. Dieses bestand aus einer Feuerstelle, einem Zelt aus Segeltuch und einem Stein zum drauf sitzen. Sein Pferd war an einem Baum angebunden und zeigte Clara nur den Arsch.

"Er befindet sich in der Bastion. Dorthin wurdet Ihr eingeladen. Und deshalb warte ich hier auf euch seit...geraumer Zeit."
45  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 25. Mai 2011, 17:55:28
Und nach dem ganzen zeitverschlingenden Geplänkel, das Kelrath schon an die Nerven ging, natürlich aber nur, wenn es nicht von ihm selbst stammte, war er sozusagen richtig froh irgendwo eingesperrt zu werden.

Und so machte Kelrath wieder einmal die Erfahrung wie es war in irgendeinem Verstand eingesperrt zu sein und wandte sich von dem Zeichen, dass er nun von der anderen Seite betrachtete, ab, um sich umzusehen. Erst befühlte er seine Kleidung und seinen Körper, ob denn auch alles wirklich real war, beziehungsweise, ob denn stofflich oder nichtstofflich war und ob Unsichtbarkeitstrank und Armbrust da waren. Dann versuchte er sich zu orientieren, indem er die Umgebung genau betrachtete.
46  Grundlagen / Allgemeines Forum / Re:Abwesenheitsthread am: 24. Mai 2011, 17:42:21
Na, freut doch das zu hören.  Zwinkernd
47  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 23. Mai 2011, 21:06:50
Und Kelrath hob eine Braue und besah sich das Gesicht des Teufelsfachmanns genauer. War dort ein verräterisches Zucken? Ein falscher Blick in die falsche Richtung zur falschen Zeit? Nun, er konnte es nicht sagen und sah so wieder zu dem Kerl im Schrank. Nach einiger Zeit öffnete er die Schnalle seines Umhangs und legte diesen ab.

"Ich hätte kein Problem damit, sollten sich die Fesseln eures.... - Welche Art Vogel ist er eigentlich? - lösen würden. Aber wie dem auch sei." Nun wandte er sich direkt an den Imp. "Sei er ein guter Sklave und hole er mir etwas aus dem Schreibtisch dahinten. Es befindet sich in der linken, oberen Schublade und es ist mit einer Falle versehen. Drehe er den Knopf der Schublade er ein viertel nach links, dann ein halb nach rechts und wieder dreiviertel nach links."

Ach, welch Freude es doch war, den Imp zu schikanieren und er war sich fast sicher, dass Brann den Kerl ebenso gerne quälte. Er selbst ging zum Essenstisch rüber und goss sich einen Kelch Weins ein, den er in einem Zug leerte.

"Ich bin soweit, wenn es mir das gebracht hat, was ich brauche."

In der Schublade fand der Imp nichts. Einfach nichts. Er wurde einfach nur verarscht. Aber immer noch besser als hundert Jahre zuhause bei Frau und Kind gefangen zu sein.
48  Grundlagen / Ideenforum / Re:Fingerfertigkeit am: 23. Mai 2011, 19:08:14
Ja, das ist wie bei den registrierten Nutten. Der Staat hat es halt lieber unter Kontrolle.  Lächelnd
49  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 23. Mai 2011, 19:07:10
"Nun, dann folgt mir, denn der körperliche Zerfall hat schon begonnen."

So erhob sich Kelrath und richtet schwungvoll seinen dunkelblauen Umhang um seine Schultern und zog die Kapuze wieder über den Kopf, wirft dann einen vielsagenden Blick auf den Imp.

"Vielleicht solltet ihr das mitnehmen, man weiss nie, ob man nicht jemanden vorschicken muss."

Und Kelrath ging los, flotten Schrittes wie immer. Er schien sich nicht darum zu scheren, ob Brann mithalten konnte oder nicht. Nun ging es im Tempel eine Etage höher, dann um ein paar Ecken tiefer in das Gebäude hinein bis sie vor einer einfachen Holztür ankamen. Kelrath öffnete diese einfach, ohne irgendeinen sichtbaren Schutzmechanismus zu deaktivieren. Bei Eintreten erschien sofort ein schwaches, bläuliches Licht, dass den Raum nur notdürftig erhellte. Der Priester führte Brann und vielleicht auch den Imp zu dem Schrank.

"Das ist mein Gefängnis. Vielleicht sollte euer Diener es öffnen, er ist doch sicher sehr fähig. Oder denkt ihr nicht?"
50  Rollenspielforen / Spielleiter Rollenspiel / Re:[Durgarnkuld|Hafen] Der Teufel geht...fliegt um am: 22. Mai 2011, 18:39:54
Kelrath sass da, gänzlich ungerührt, und strahlte Sicherheit aus, Sicherheit bei dem was er da tat. Oder war es nur eine Fassade? Das würde sich bald zeigen.

"Kyton." sprach er nur und schaute Brann in der Erwartung einer Antwort an.

Nicht mal seine Kleidung verursachte eine Bewegung oder ein Geräusch. Während er so wartete dachte er über eine passende Bestrafung für den Imp nach, ihm würde schon was einfallen.
Seiten: [1] 2 3 ... 25
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS