Das Weltentor
22. Oktober 2018, 08:39:03 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: [Zwischenbericht] Der verwunschene Bauernhof  (Gelesen 1335 mal)
DaPhil
Spieler

Beiträge: 754


I survived 2008 and all I got was this hangover


Profil anzeigen
« am: 28. Oktober 2008, 18:22:27 »

Öffentlich einsehbar gab Sid mal nach seiner ersten Erkundungstour einmal einen Zwischenbericht ab


Verfasser: Sid Nabal
Auftrag: Untersuchung des verwunschenen Bauernhofs
Status: Informationssammlung - Zwischenbericht

Der Bauernhof wurde gründlich auf magische Aktivität und andere Besonderheiten untersucht. Folgendes kam dabei heraus:

Das Wasser ist nicht gefährlich und enthält keine besonderen Stoffe oder ähnliches.
Die Geister scheinen ihre Umwelt nicht wahrzunehmen und wissen höchstwahrscheinlich nicht, dass sie tot sind.
Der Zustand des Hofes und die Aussage eines in der Nähe wohnenden Gnomenforscher deutet darauf hin, dass der Hof schon lange so ist.
Gefunden wurden bei der Untersuchung des Hofes: Manadium, diverse Bauteile mit minderer arkaner Energie behaftet, Levitationszauber, größtenteils zerstörte Aufzeichnungen die wohl technische Umrisse von Fluggeräten darstellen.
Der nahe Damm ist gebrochen - die Überreste sind verwittert, deuten aber auf eine Sprengung hin.


Alles in allem ziehe ich daraus folgenden Schluss: Auf dem Hof wurde mit dem Bau von Fluggeräten experimentiert. All das liegt schon eine lange Zeit zurück. Offensichtlich kam es bei einem Experiment - wahrscheinlich bei einem Testflug - zu einem Unfall, der den Damm sprengte. Die anschließende Flut hat wohl die Belegschaft des Bauernhofs umgebracht.

Nicht zu beantworten ist bis jetzt die Frage nach dem Grund für die Geisterscheinungen. Es gibt verschiedene Theorien zu dieser unbewussten Art von Geisterdasein:
-) Der Tod geschah unbemerkt - das ist kaum vorstellbar, da weder eine Explosion noch die anschließende Flut so leicht zu übersehen sein hätte dürfen.
-) Die Personen haben noch einen Auftrag zu erfüllen - vorstellbar, vielleicht geht es darum, den Bau am Fluggerät zu vollenden, oder das Überleben des Hofes zu sichern.
-)Ein Gegenstand oder eine Person bindet sie an den Ort - hierfür bedarf es weiterer Untersuchungen, ein derartiger Umstand konnte noch nicht ausgemacht werden. Die Theorie kann man aber nicht ausschließen.


Als endgültiger Schluss für diesen Zwischenbericht folgere ich, dass es etwas gibt, was die Geister an diesen Ort bindet - entweder einen Gegenstand oder eine Aufgabe. Um den Seelen die Erlösung zu gewähren, bedarf es wohl weiterer Untersuchungen vor Ort.

Konkrete Theorien: Der Gnomenforscher war an der Entwicklung und vielleicht auch der Explosion beteiligt und verschweigt es - unwahrscheinlich
Es wurde beim Durchsuchen der Farm etwas übersehen, zum Beispiel ein versteckter Gegenstand oder eine geheime Tür - recht wahrscheinlich
Damm und Bauernhof müssen renoviert werden um den Geistern Frieden zu gewähren - recht wahrscheinlich

Auch die Beobachtung der Geisteraktivitäten ist ratsam, vielleicht lässt sich aus ihrem Verhalten etwas erkennen. Weitere Mitglieder im Untersuchungsteam wären wünschenswert - in dem Fall bitte bei mir melden.

Sid Nabal

((Falls sich irgendwer den Untersuchungen anschließen möchte - immer her damit))
Gespeichert

Nelan Trent - Käuflich, aber teuer
Sid Nabal - Ambitionierter Schweinehalter
Damien Ort - Niveau ist eine Frage der Perspektive
Alaska
Spieler

Beiträge: 3.123


Sergej Danilow


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 01. November 2008, 14:43:38 »

Sid bekam eine kurze Notiz, das Magistra Liando sich mit ihm unterhalten möchte, wohl betreffs des Berichtes.

((Forum oder ig, was dir besser passt))
Gespeichert

Aria Fhirnriveien
eisperle
Spieler

Beiträge: 1.546


Aria Sternglanz


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 22. Juni 2009, 11:31:00 »

Aria suchte nach Herrn Nabal um mit ihn, in einer seiner freien Minuten, zu sprechen. Ob sie ihn wohl finden würde?
Gespeichert

Aria Sternglanz | Mondelfe | "Auf der Suche..."
Belara Do'ar | Dunkelelfe | "Ich bleibe doch sowieso nur drei Zehntage..."
DaPhil
Spieler

Beiträge: 754


I survived 2008 and all I got was this hangover


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 22. Juni 2009, 11:51:26 »

Er würde wohl gerade irgendwo in der Magierakademie herumwuseln und entweder Bücher lesen oder Brände im Alchemielabor entfachen. Schwer zu finden war er nicht, einfach dem Geruch von angekokelter Haut folgen.
Gespeichert

Nelan Trent - Käuflich, aber teuer
Sid Nabal - Ambitionierter Schweinehalter
Damien Ort - Niveau ist eine Frage der Perspektive
eisperle
Spieler

Beiträge: 1.546


Aria Sternglanz


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 03. Juli 2009, 08:33:05 »

Aria hatte Sid gesprochen und in nächster Zeit würden sie wohl des öfteren zusammen sitzen. Ob das etwas brachte war natürlich eine andere Sache.
Gespeichert

Aria Sternglanz | Mondelfe | "Auf der Suche..."
Belara Do'ar | Dunkelelfe | "Ich bleibe doch sowieso nur drei Zehntage..."
eisperle
Spieler

Beiträge: 1.546


Aria Sternglanz


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 13. August 2009, 22:27:53 »

Nach einiger Zeit setzten sie sich zusammen um über jenem Ort genauer zu sprechen. Auch wenn er zur Zeit wegen der magischen Kuppel nicht erreichbar war. Zumindest sollten die Gedanken zusammengefasst werden um die Aufgabe strukturierter voran treiben zu können.
Gespeichert

Aria Sternglanz | Mondelfe | "Auf der Suche..."
Belara Do'ar | Dunkelelfe | "Ich bleibe doch sowieso nur drei Zehntage..."
DaPhil
Spieler

Beiträge: 754


I survived 2008 and all I got was this hangover


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 13. August 2009, 23:54:15 »

Sid, dem die Abschottung seines Langzeitprojekts bis heute entgangen war, war jetzt sehr über die Feuerkuppel besorgt. Er war weiterhin der Ansicht, dass der erstnächste Schritt sein müsste, diesen Schild genauer zu begutachten. Solange das Ding im Weg stünde, würde sonst eh nichts weitergehen.

So würde er sich also Mitglieder der Magierakademie dazu aufrufen, sich der Sache anzuschließen - konnte ja nicht angehen dass irgendwer einfach Feuerkuppeln in die Landschaft stellte. Ob sich wohl nich Interessierte finden würden?
Gespeichert

Nelan Trent - Käuflich, aber teuer
Sid Nabal - Ambitionierter Schweinehalter
Damien Ort - Niveau ist eine Frage der Perspektive
eisperle
Spieler

Beiträge: 1.546


Aria Sternglanz


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 16. August 2009, 12:53:05 »

Der Hof

Aria Sternglanz

Vorbereitende Gedanken über dem Hof und Ansatzpunkte für ein weiteres vorgehen.

1. Allgemeines

Auf dem Grundstück scheinen Baupläne, technische Geräte aber auch Levitationseffekte vorhanden zu sein. Da der Damm gebrochen ist hat sich ein kleiner See um das Anwesen gebildet. Dies behindert die Untersuchungen.

1.1 Geschichtliches

Die vorhandenen Untersuchungen weisen darauf hin das der Hof dazu verwendet wurde um eine Gerätschaft zu bauen die fliegen sollte. Doch scheint verwunderlich wieso jene Personen dies auf einem so umständlichen Weg verrichten wollten. Auch für was sie verwendet werden sollte. Über den genauen Hergang und ob jene Versuche erfolg hatten kann nur spekuliert werden. Eine Version könnte sein das beim Testflug der damm beschädigt wurde und anschließend die restlichen Leute auf dem Hof um ihr leben kamen.

2.0 Der Damm

Der Damm ist beschädigt worden. Sein vorhandenes Aussehen deutet auf einem Unfall hin. Es wird angenommen das der Damm älter als das Gehöft ist. Die Bruchstücke deuten auf eine Sprengung hin.

2.1 Die Fluggerätschaft

Es wird angenommen das ein fliegender Gegenstand durch die Levitationseffekte an jedem beliebigen Ort funktionieren könnten und wäre also nicht an einem Ort gebunden.

2.2 Das Gebäude

Die Gnome, die in der Nähe an einigen Ausgrabungen arbeiten, scheinen das Gebäude im überfluteten Zustand schon seit der Zeit als sie mit ihrer Arbeit anfingen so zu kennen.

2.3 Die Bewohner

Sie können verschwommen wahrgenommen werden, scheinen allerdings auf ihre Umgebung nicht zu reagieren und gehen ihre täglichen Aufgaben nach. Es kann sich bei ihnen auch um eine Illusion handeln die ihre Aufgaben nach einem Muster immer wieder wiederholen. Auch könnte es Möglich sein das die ursprünglichen Bewohner den Ort schon vor langer Zeit verlassen haben und nur noch die Reste zurückgeblieben sind. Es ist anzunehmen das noch weitere Leute im Haus vorhanden sind. Weshalb sie jedoch existieren bleibt noch im Unklaren.

2.4 Die Umgebung

Das Gehöft ist von Wasser umschlossen. Jenes ist klar und besitzt keine Schadstoffe, einzig die Verschmutzung durch das modernde Gebäude befindet sich darin. In der Umgebung wurde Manadium, Gegenstände an denen arkane Effekte haften, Levithationseffekt sowie Aufzeichnungen besagter Fluggerätschaft gefunden.

A. Aufgaben

I. Der Damm

Wieso wurde das Wasser gestaut?
Hatte der Damm eine spezielle Funktion?
Gab es in der Vergangenheit des öfteren trockene Sommer die das Lagern des Wassers notwendig machen würde?
Wieso wurde der Damm nicht gewartet?
Wie alt ist der Damm?

II. Die Fluggerätschaft

Sind die Baupläne des Gerätes vorhanden?
Für was sollte es verwendet werden?

III. Das Gebäude

Wieso wurde das Hof in einer Senke gebaut?
Wie alt ist das Gebäude?
Gibt es Eingänge/Gegenstände die übersehen wurden?

IV. Die Bewohner

Sehen sie nur wie gebliebene Seelen aus oder könnte es sich um eine Illusion handeln?
Gilt die Zeit für sie?
Unterscheiden sich ihre Aufgaben je nach Jahreszeit?
Gehen sie auch im inneren des Gebäudes ihren Aufgaben nach?
Bauen sie wohl immer noch an jener fliegenden Maschine?
Wie reagieren sie auf Berührung?
Sind sie durch einem Effekt an die Umgebung gebunden?
Verlassen sie zuweilen den Hof?
Gibt es noch weitere geisterhafte Gestallten im Hausinneren?
Werden sie von einer Aufgabe an dem Ort gebunden?
Werden sie durch eine Person oder einem Gegenstand daran gehindert ruhe zu finden?
Gespeichert

Aria Sternglanz | Mondelfe | "Auf der Suche..."
Belara Do'ar | Dunkelelfe | "Ich bleibe doch sowieso nur drei Zehntage..."
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS