Das Weltentor
27. April 2018, 09:47:17 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Arias Rezepte  (Gelesen 1384 mal)
eisperle
Spieler

Beiträge: 1.546


Aria Sternglanz


Profil anzeigen
« am: 23. Oktober 2009, 19:54:06 »

Im Laufe der Zeit entstanden Rezepte die über verschiedene Dinge. Dies ist eine Liste jener und deren bekannter Aufenthaltsort. Jene in der Bibliothek können von allen Wissenssuchern gefunden werden.

Rezept
Aufenthaltsort
Der TraumtrankAkademiebibliothek, Elfenheimbibliothek
Kühle im Sommer (Stoffveränderung)Akademiebibliothek, Elfenheimbibliothek
Da wo das Leben nicht hin kommt, findet Unruhe seinen tot Akademiebibliothek, Elfenheimbibliothek


« Letzte Änderung: 28. Dezember 2010, 16:26:47 von eisperle » Gespeichert

Aria Sternglanz | Mondelfe | "Auf der Suche..."
Belara Do'ar | Dunkelelfe | "Ich bleibe doch sowieso nur drei Zehntage..."
eisperle
Spieler

Beiträge: 1.546


Aria Sternglanz


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 23. Oktober 2009, 19:54:36 »

Der Traumtrank

von Aria Sternglanz

1.0 Beschreibung

Dabei handelt es sich um einen Traum der einer Person einen bestimmten, zuvor bestimmten, Traum träumen lässt sobald es sich zur Ruhe legt. Der Traum wird vom Magus bestimmt und an die Flüssigkeit gebunden.

2.0 Substanzen

- Eine Phiole Weihwasser
- Frisches Spinnengift
- Ein Haar der Person die den Trank trinken soll

3.0 Grobe Vorgehensweise

Bei der Grundsubstanz kann geweihtes Wasser verwendet werden. Sie sorgt für eine reinigende Wirkung und schützt die Person davor im Traum nicht gefangen zu werden. Sich von ihm nicht lösen zu können. Oder den Wunsch zu empfinden darin verweilen zu wollen. Des weiteren schützt es vor dem Spinnengift der ebenfalls notwendig ist. Das Gift der Spinne ist im Zusammenhang mit dem Weihwasser die entscheidende Komponente um den Geist für den Traum vorzubereiten. Den Geist für den gegebenen Traum empfänglich zu machen.

Das Haar nimmt dabei einen besonderen Stellenwert dar, denn es ist die Speicherquelle der Bilder und Worte die für die Person bestimmt sind. Je länger das Haar ist umso mehr kann es bewahren und aufnehmen. Die drei Substanzen müssen etwa zehn Tage Reifen um sich miteinander zu verbinden.

Der Traum muss von einem Magier definiert werden. Das hängt davon ab wie gut seine Vorstellungskraft ist, welche Worte er verwendet. So ein Geschichtenerzähler herangezogen wird ist der Traum entsprechen detaillierter.

Um den Geschmack zu verbessern wären einige zusätzliche Substanzen empfehlenswert.
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2009, 22:20:08 von eisperle » Gespeichert

Aria Sternglanz | Mondelfe | "Auf der Suche..."
Belara Do'ar | Dunkelelfe | "Ich bleibe doch sowieso nur drei Zehntage..."
eisperle
Spieler

Beiträge: 1.546


Aria Sternglanz


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 22. August 2010, 20:43:56 »

Kühle im Sommer (Stoffveränderung)

von Aria Sternglanz
mit der Hilfe von Frido Wunderzisch


1.0 Beschreibung

Dabei handelt es sich um ein weißes Tuch das im Sommer
Kälte ausstrahlt wenn es auf dem Kopf gesetzt wird.

2.0 Substanzen

- Wasser
- Salz

3.0 Notwendige Effekte

- Kälteeffekt
- Langsam wirkender Wärmeeffekt
- Ein Effekt zum reparieren alter Gegenstände

4.0 Vorgehensweise

Es geht darum im Trägermedium einen Teil der Kälte zu speichern. Dafür wurde, der einfacherheitshalber, Salz als Kristall gewählt. Das Salz wird ins Wasser gelegt und das Gefäß mittels eines Kälteeffektes, samt dem Wasser gefroren. Dadurch wird ein Teil der Kälte auf dem Kristall übertragen und damit gespeichert.

Um an das Salz zu kommen ist es erforderlich das Wasser wieder zu Schmelzen, dies muss ebenfalls auf magischem Weg erfolgen. Darauf ist zu achten, dass einzig das Wasser geschmolzen wird, die Kristalle dürfen dabei von der Hitze nicht beeinflusst werden. Bei diesem Prozess ist höchste Konzentration erforderlich, denn sonst kann es dazu führen, dass ein Teil der Hitze in die Kristalle übertragen wird.

Nachdem nur noch das Salz im Behälter verblieben ist muss jenes auf dem Tuch gestreut werden. Anschließend reicht ein einfacher Effekt zum reparieren von Kleidung um die Salz-Kälte-Kristalle in das Tuch einzuweben. Die Aktivierung wird mittels eines Auslösers durchgeführt. Jener aktiviert die Kühlenden Kristalle wenn die die Seite mit den Kristallen von der Sonne beschienen werden.
Gespeichert

Aria Sternglanz | Mondelfe | "Auf der Suche..."
Belara Do'ar | Dunkelelfe | "Ich bleibe doch sowieso nur drei Zehntage..."
eisperle
Spieler

Beiträge: 1.546


Aria Sternglanz


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 28. Dezember 2010, 16:22:45 »

Da wo das Leben nicht hin kommt, findet Unruhe seinen tot

von Aria Sternglanz
mit der Hilfe von Magus Whister Elensa


1.0 Beschreibung

Dabei handelt es sich um die notwendigen Komponenten die
für einen Raum notwendig sind, ihn vom äußeren Leben
abzuschotten, nicht das das Leben da nicht vorhanden wäre,
vielmehr ist es jenen die ihn betreten, das umgebende
Leben nicht mehr zu sehen.

2.0 Substanzen

- fünf Pfund hoch feiner Lehm
- zwei Gläser gelbes Schwefelsalz
- acht unbearbeitete Azuriten

3.0 Vorgehensweise

Hierbei ist es notwendig, dass mindestens zwei Magier
anwesend sind die die Effektlinien steuern und lenken
können.

Die Steine werden als Verstärker im Raum platziert, dabei
ist zu beachten, dass die Linien gerade sind, einem
Effektkreis gleich.

Das Salz wie auch der Lehm sind die Bindemittel die
im Raum verstreut werden, wenn die Effekte der Magier
mit dem Werk beginnen. Dies führt zu einer Kammer
die nicht sichtbar, doch beständig ist und das Leben
draußen hält.
Gespeichert

Aria Sternglanz | Mondelfe | "Auf der Suche..."
Belara Do'ar | Dunkelelfe | "Ich bleibe doch sowieso nur drei Zehntage..."
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS