Das Weltentor
15. Dezember 2018, 03:37:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Der Pokertisch einmal leicht gemacht – Der Guide mit Bildern  (Gelesen 1719 mal)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« am: 07. März 2010, 19:50:58 »

Der Pokertisch einmal leicht gemacht – Der Guide mit Bildern

Im Zuge meines Poker-Turniers möchte ich natürlich das alle mit dem Tisch umgehen können. Für manchen erschließt sich die Handhabung nicht gleich und so hoffe ich, dass die folgende Beschreibung ein wenig Licht ins Dunkle bringt. 

Erste Schritte

Zunächst solltest du erst mal an dem Tisch Platz nehmen, sobald du auf einem der vier Stühle sitzt, öffnet sich ein Fenster.



Im nächsten Zug wollen wir den Pokertisch für das Spiel vorbereiten, so klickt man zunächst auf alle Namen die in der Reihe stehen. Vergesst den Tisch nicht, er wird im Spiel noch eine wichtige Rolle einnehmen. Nun öffnen sich unter den Namen Drop-Down-Menüs und euer Fenster sollte wie folgt aussehen.



Erklärung der einzelnen Funktionen und Buttons

Die oberste Reihe:

Pot: Hier seht ihr welche Anzahl an Goldstücken derzeit in der Mitte des Tisches liegen und später als Gewinn an den Sieger der Runde gehen. Um den Pot zu leeren, doppelklick auf den Button Pot (mit links).

Stapel: Dort steht immer die Anzahl der sich noch auf dem Stapel befindenden Karten.

Mischen: Wenn man auf Mischen klickt, werden die Karten gemischt. Haben sich die Karten zuvor in der Ablage befunden, werden jene aus der Ablage wieder dem Stapel zugefügt und mitgemischt.

Karten ansehen: Nun hiermit kann man sich die Karten detailliert ansehen, aber eigentlich eine unwichtige Funktion für uns.

Die zweite Reihe:

Hier werden generell die Namen der Spieler angezeigt welche sich im Spiel befinden und der Tisch natürlich.

Spieler 1: Wenn der Geber auf den Namen klickt erhält der Spieler eine Karte.

Spieler 2: Wenn der Geber auf den Namen klickt erhält der Spieler eine Karte.

Tisch:  Wenn der Geber auf den Button „Tisch“ klickt wird auf dem Tisch eine Karte aufgedeckt

Spieler 3: Wenn der Geber auf den Namen klickt erhält der Spieler eine Karte.

Spieler 4: Wenn der Geber auf den Namen klickt erhält der Spieler eine Karte.

Unter den jeweiligen Namen sind jeweils vier weitere Buttos pro Spieler geordnet.

Dies sind für die Spieler die relevanten Buttons. Alle anderen oben genannten Buttons sind nur wichtig für den Geber!

Bank: In die Bank legt man mit links klick die Anzahl der Goldstücke welche man bereit ist während des Spieles zu verspielen. Möchte man jene wieder entfernen, klickt man mit rechts auf den Button. Unter der Beschriftung Bank steht jeweils wie viele Goldstücke dir noch verblieben sind.

Einsatz: Wenn man diesen Button benutzt kann man den Einsatz im Spiel erhöhen oder man geht mit.  Unter der Beschriftung Einsatz steht die Anzahl an Goldstücke welche du bereits in dieser Runde eingesetzt hast.

Hand: Hier liegen deine Karten welche du in dieser Runde besitzt. Keiner außer dir kann sie einsehen. Man kann lediglich an der Zahl unter Beschriftung Hand sehen welche Anzahl an Karten du derzeit auf der Hand hast. Möchte man die Karten von der Hand auf den Ablagestapel ablegen, muss man die Karte markieren und mit der rechten Maustaste draufklicken.

Tisch: Sobald du deine Karten von der Hand ausspielst erscheinen deine Karten von der Hand hier auf den Tisch. Um dies zu erreichen musst du die gewünschte Karte markieren und dann auf die Pfeiltaste klicken. Möchte man die Karten vom Tisch entfernen, muss man nach und nach eine Karte markieren und mit der rechten Maustaste auf Tisch klicken.

Das Serverstaus Fenster

Neben dem Kartenspielfenster ist das Serverstatus Fenster für das Spiel wichtig. Hier könnt ihr lesen welcher Spieler wie viel eingezahlt hat. Ob der Geber gemischt hat und welche Karten auf dem Tisch aufgedeckt wurden. Denn manchmal sind die Symbole nicht so gut zu erkennen, da schadet es nie wenn man es nachlesen kann. Also stets ein Auge darauf haben.

Soweit die technische Erklärung des Tisches.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 07. März 2010, 20:52:44 »

Tiefwasser- Poker- Spielregeln

In dieser Variante werden fünf offene Karten in die Mitte des Tisches gelegt, die von jedem Spieler zur Bildung seiner Pokerhand verwendet werden können, während jeder Spieler jedoch nicht mehr als zwei Hand- Karten erhält und verwenden darf. Jeder Spieler muss pro Runde einen Mindesteinsatz von 5 Goldstücken entrichten, damit er die Spielrunden nicht einfach aussitzt.

Erste Wettrunde

Jeder Teilnehmer erhält eine Starthand bestehend aus zwei verdeckten Karten.

Der Spieler links vom Geber muss als erster seine Spielentscheidung bekanntgeben, mit Fachausdruck heißt das, er spricht als erster und eröffnet die erste Wettrunde. Er kann nun entweder

halten, auch mitgehen, also einen Betrag in Höhe des vorangegangenen Einsatzes (5 Goldstücke Mindesteinsatz) setzen,

erhöhen (um einen beliebigen Goldstück Betrag) oder

aussteigen (das heißt er spielt diese Runde nicht mehr weiter aber sein Einsatz bleibt im Pot.).

In der gleichen Weise setzen die übrigen Spieler im Uhrzeigersinn die Wettrunde fort.

Zweite Wettrunde

Nach Beendigung der ersten Wettrunde legt der Geber erst eine drei Karten offen auf den Tisch, darauf folgt die zweite Wettrunde. Der Spieler links vom nominellen Geber, hat in dieser und allen weiteren Wettrunden als Erster zu sprechen.

Ab dieser Wettrunde kann der Spieler, der zuerst sprechen muss, auch abwarten (check) und keinen Einsatz tätigen. Wartet der Spieler 1 ab, so kann der nächste Spieler ebenfalls abwarten oder wetten, usw.

Sobald jedoch ein Spieler ein Einsatz gesetzt hat, können die folgenden Spieler nur mehr entweder

halten (mitgehen) und denselben Betrag in den Pot einzahlen, oder

erhöhen und einen höheren Betrag als der vorhergehende Spieler setzen, oder

aussteigen– in diesem Fall legt der Spieler seine Karten verdeckt ab und gibt dieses Spiel verloren.

Falls ein oder mehrere Spieler gesetzt haben, wird die Wettrunde solange fortgesetzt, bis alle Spieler entweder den Einsatz gehalten haben oder aus dem Spiel ausgestiegen sind.

Dritte Runde

Vor der dritten Wettrunde wird dann eine vierte offene Karte in die Mitte gelegt. Es wird analog zur Vorrunde gesetzt.

Vierte Wettrunde

Nun wird die fünfte Karte offen aufgelegt, und es folgt die letzte Wettrunde, welche ebenfalls analog zur Vorrunde gesetzt wird.

Ende der Spieles

Nun zeigen die Spieler ihre Karten und es wird ermittelt wer gewonnen hat. Hier ist folgende Grafik zu beachten.



Der Gewinner bekommt den Pot und das nächste Spiel wird begonnen.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 19. August 2011, 09:55:12 »

Edit: Oops war schon...
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS