Das Weltentor
19. Juni 2018, 11:39:26 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: [Yasmina] Liedtexte  (Gelesen 2327 mal)
Nataari
Spieler

Beiträge: 5.714


Verlass auf Sinne: Blödsinn, Wahnsinn, Irrsinn


Profil anzeigen
« am: 24. Mai 2010, 21:20:39 »

Im Hain, zum Trost für einen verletzten Elfen.


Elfenhain

Lilianas Dorf ist nur Feuer und Blut,
Alles was bleibt - Asche und Glut,
Angstvoll flieht sie in den Wald
Zu finden ihrer Mutter Sippe recht bald.
Eine Königin schien sie den Menschen zu sein,
Bevor sie zog in den Elfenhain,
Ihr Zuhause schon seit uralter Zeit
Bevor mit einem Mann sie das Bette geteilt.
 
Die Bäume wogen wie Wellen im Schein
Des neuen Mondes im Elfenhain,
Umgeben von Ranken wie Silber gewirkt,
Liegt die Quelle, heilig und unberührt.
 
Immer wieder träumt Liliana von jenem Ort,
Wünschte verzweifelt, sie wäre schon dort,
Als Menschenkind aber kann sie ihn nicht sehen,
Nicht die Worte des kalten Windes verstehen.
Die verbotenen Kräuter in ihrer Hand
Zwingen sie zu verlassen das Land
der Lebenden, heißt es, doch alle sind tot,
So nimmt sie die Kräuter in ihrer Not.
 
Runen leuchten im Opferstein,
Eisblumen schmücken den Elfenhain,
Wie Spiegelbildscherben die Risse im Eis,
Niemand im Winter den Orakelspruch weiß.
 
Der Schmerz den sie spürt, hätt sie beinah erstickt
Doch sieht sie die Welt die sich langsam entrückt.
Nebelwolkenzeit, der sie mühsam entrinnt,
In jener Welt ein neuer Frühling beginnt.
Staunend weiß sie, dass sie noch am Leben ist,
Fühlt sich, als hätte sie lange vermißt.
Die Lieder, die sie in den Zweigen hört,
Die Geborgenheit, die sie plötzlich spürt.
 
Schneeglöckchentau im Sonnenschein,
Harfenspiel klingt aus dem Elfenhain,
Beschwörende Formeln der Elfen im Chor,
Da tritt aus dem Wasser das Mädchen hervor:
 
Durch Feuer und Wasser und eisige Nacht
hast du dich zu uns aufgemacht,
Tochter, nach deiner langen Qual
Vollführe das heilige Ritual.
Zu uns gehörst du nun in Ewigkeit,
Da du Dich hast von den Menschen befreit.
Kannst nur uns lieben und sie doch verstehen.
Erträgst ihren Aufstieg und ihr Untergehen.
 
Die Bäume wogen wie Wellen im Schein
Des neuen Mondes im Elfenhain,
Umgeben von Ranken wie Silber gewirkt,
Liegt die Quelle, heilig und unberührt




(Quelle: Irrlichter)
« Letzte Änderung: 24. Mai 2010, 21:22:22 von Nataari » Gespeichert

Del'aila - Gute Seele vom Dienst + Hoffnungsfunke - "Und was wäre Euer Problem?"
Yasmina - Charismatischer Freigeist - "Tanz mit mir"
Nath'ari - Von Natur aus zickig - "Und wenn ich krepiert bin, lass ich mich mit dem Hintern nach oben beerdigen, damit ihr mich alle nochmal am Arsch lecken könnt"


єѕ ιѕт ηι¢нт ωι¢нтιg ωαѕ ∂υ нαѕт ... ѕση∂єяη ωαѕ ∂υ αυѕ ∂єм мα¢нѕт, ωαѕ ∂υ нαѕт
Nataari
Spieler

Beiträge: 5.714


Verlass auf Sinne: Blödsinn, Wahnsinn, Irrsinn


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 26. Mai 2010, 16:48:29 »

Beim Konzert mit den Fhirnrifaeins am See.


Das Leben ist einfach manchmal beschissen

Bist du ein Bauer ohne Land
ein Gelehrter mit kaum viel mehr Verstand
bist du ein Priester ohne Gott
ein Henker ohne sein Schafott
bist du ein Barde ohne Talent
ein Eiself, bei dem es ständig brennt

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen

Bist du ein fähiger Alchemist, der nur immer leider seine Rezepte vergisst
bist du eine Fee, mit mit runden Ohren ...  ist trotzdem noch nicht alles verloren,
bist du ein Dieb, ohne jedes Geschick
ein Bogenschütze, mit Silberblick
bist du ein Gnom, der leicht verwirrt nichts mehr finden sondern alles verliert

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen

Bist du ein König, ohne Thron
ein Narr mit chronischer Depression
bist du ein Zwerg mit Goldallergie oder quälender Klaustrophobie?
bist du ein Meuchler, mit Haaren, knallrot
ein Nekromant, mit Angst vor dem Tod
bist du ein Heiler, der kein Blut sehen kann, tja dann bist du wirklich arm dran

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen

Bist du ein Säufer, der sich beschwibbst ausversehen, auf den Thron der Königin setzt
bis du ne Tänzerin mit zwei linken Füßen, musst du dafür nicht zwangsläufig büßen … aber vielleicht …
bist du ein Lehrling, der stets im Unterricht stört, und beim üben aus Versehen einen Dämon beschwört
bist du ein Halbling, auf Diät
ein Dämon, der auf rosa Rüschen steht

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen

Bist du ne Banshee, die vor Schüchternheit, immer die Stimme versagt, wenn sie schreit,
bist du ne Hexe, mit einem Faible für Feuer, kommt dir das, unter Umständen, teuer
bist du ein Waldläufer, ohne Kondition

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen

Bist du eine holde, adlige Maid, um die leider, kein einziger Recke freiht
bist du ein Diener, ohne Herr, ist dein Leben schon wirklich schwer
bist du ein Nordmann, der nicht weißt, wie man säuft, der lieber in Punkten, statt Kariert herum läuft
bist du ein Paladin mit Blasenüberfunktion

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen

Bist du ein Händler, ohne Geld,
oder ein mutiger starker Held, dessen Namen sich einfach, kein einziger Mann, sich auch nur fünf Minuten, merken kann
bist du ein Schreiber mit Legasthenie
ein Magier mit Schwächen in Geometrie
bist du ein Elf, mit Figurproblemen, musst du dich trotzdem nicht schämen

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen

Bist du ein Kämpfer, ohne Schwert
oder ein Ritter, ohne Pferd
ein Knappe ohne Ritter, ist das schon ziemlich bitter
bist du ein Sklave, ohne Rechte
oder ne Echse mit Schuppenflechte
bist du ein Oger, mit Sinn für Stil, nutzt dir das wirklich nicht viel …. aber egal

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen

bist du ein Vampir mit Kariesleiden und Liebe zu Knoblauch, ist das echt bescheiden
bist du ein Werwolf, mit Haarausfall, lacht man dich aus überall
bist du eine Drow mit Spinnenphobie
ein Druide mit Tierhaarallergie
ein Chaospriester, mit Ordnungsfimmel
Ein Söldner mit winzigem ……….. ein Einhalb-Händer

Nimm das ganze doch nicht so schwer, denn niemand ist perfekt
und siehts auf den ersten Blick so aus, sind die Fehler oft nur gut versteckt
nimm das ganze doch nicht so schwer, denn eines musst du wissen:
wärs auch schön, wenn es anders wäre, das leben ist manchmal einfach beschissen .....




(Quelle: PurPur-Gabria)
Gespeichert

Del'aila - Gute Seele vom Dienst + Hoffnungsfunke - "Und was wäre Euer Problem?"
Yasmina - Charismatischer Freigeist - "Tanz mit mir"
Nath'ari - Von Natur aus zickig - "Und wenn ich krepiert bin, lass ich mich mit dem Hintern nach oben beerdigen, damit ihr mich alle nochmal am Arsch lecken könnt"


єѕ ιѕт ηι¢нт ωι¢нтιg ωαѕ ∂υ нαѕт ... ѕση∂єяη ωαѕ ∂υ αυѕ ∂єм мα¢нѕт, ωαѕ ∂υ нαѕт
Nataari
Spieler

Beiträge: 5.714


Verlass auf Sinne: Blödsinn, Wahnsinn, Irrsinn


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 26. Mai 2010, 16:54:50 »

Auf dem Marktplatz für einen gewissen steifen Paladin ^^


Das Lied vom Paladin

Immer muss er ehrlich sein.
Immer ist er chique und fein.
Niemals darf er böses tun,
hat keine Zeit sich auszuruh'n.

So stolz, so schön, so maskulin,
kennt jeder ihn - den Paladin.

Er kennt nur Gesetz und Recht.
Sein Lachen ist nur selten echt.
Meist kann er keinen Spaß verteh'n
und muss immer ernst ausseh'n.

So stolz, so schön, so maskulin,
kennt jeder ihn - den Paladin.

Hilft ihm mal sein Gott nicht mehr.
Ist der Kopf auch noch so leer.
Fühlt er sich fast ganz allein,
muss es dennoch nicht so sein.

Denn stolz und schön und maskulin,
kennt jeder ihn - den Paladin.

Paladin, oh Paladin,
komm und setzt dich zu uns hin.
Wollen guter Dinge sein,
bei uns bist Du nicht allein.

So stolz, so schön, so maskulin,
kennt jeder ihn - den Paladin.

Darfst uns nicht zu ernst anseh'n.
Bei uns musst Du Spaß versteh'n.
Wolln dir Ruhm und Ehre lassen,
wolln doch nur das Gold verprassen.

So stolz, so schön, so maskulin,
kennt jeder ihn - den Paladin.




(Quelle: Leider nicht bekannt)
Gespeichert

Del'aila - Gute Seele vom Dienst + Hoffnungsfunke - "Und was wäre Euer Problem?"
Yasmina - Charismatischer Freigeist - "Tanz mit mir"
Nath'ari - Von Natur aus zickig - "Und wenn ich krepiert bin, lass ich mich mit dem Hintern nach oben beerdigen, damit ihr mich alle nochmal am Arsch lecken könnt"


єѕ ιѕт ηι¢нт ωι¢нтιg ωαѕ ∂υ нαѕт ... ѕση∂єяη ωαѕ ∂υ αυѕ ∂єм мα¢нѕт, ωαѕ ∂υ нαѕт
Nataari
Spieler

Beiträge: 5.714


Verlass auf Sinne: Blödsinn, Wahnsinn, Irrsinn


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 03. Oktober 2010, 17:56:07 »

Versuch einer Erklärung .....


Der Hass, der Hass, der Hass, der Hass, der Hass
kann mir gestohlen bleiben,
den Hass kann ich nicht leiden.

Die Schuld, die Schuld, die Schuld, die Schuld, die Schuld,
das Schuldgefühl ist Mist,
weil's Schuldgefühl dich frisst.

Doch du weißt, man kommt nicht drum herum
Gefühle bringen dich um
mit jeden Tag auf's Neue
und du weißt, du kannst ihn nicht entrinnen
sie werden dich immer finden
mit heimtükischer Schläue
Gefühle sind Säue!

Die Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe
auch die Liebe ist ein Schwein,
sie legt dich ständig rein.
Denn bist du ihr erstmal verfallen,
dann gibt sie dir den Rest
Noch schlimmer als die Pest

Doch du weißt, man kommt nicht drum herum
Gefühle bringen dich um
mit jeden Tag auf's Neue
und du weißt, du kannst ihn nicht entrinnen
sie werden dich immer finden
mit heimtükischer Schläue
Gefühle sind Säue!

Sperrt sie weg, sperrt sie endlich, endlich weg
Leben mit Gefühlen hat doch keinen Zweck
Sperrt sie ein, sperrt sie endlich, endlich ein
Denn ich will kein Sklave meiner Gefühle mehr sein

Die Ein, die Einsam, Einsamkeit
die will auch keiner haben
da kannst du jeden fragen

Doch ich weißt, man kommt nicht drum herum
Gefühle bringen dich um
mit jeden Tag auf's Neue
und ich weißt, du kannst ihn nicht entrinnen
sie werden dich immer finden
mit heimtükischer Schläue

Und du weißt, man kommt nicht drum herum
Gefühle bringen dich um
mit jeden Tag auf's Neue
und du weißt, du kannst ihn nicht entrinnen
sie werden dich immer finden
mit heimtükischer Schläue

Gefühle sind......
Gefühle sind......
Gefühle sind Säue!



(Quelle: Sven van Thom)
Gespeichert

Del'aila - Gute Seele vom Dienst + Hoffnungsfunke - "Und was wäre Euer Problem?"
Yasmina - Charismatischer Freigeist - "Tanz mit mir"
Nath'ari - Von Natur aus zickig - "Und wenn ich krepiert bin, lass ich mich mit dem Hintern nach oben beerdigen, damit ihr mich alle nochmal am Arsch lecken könnt"


єѕ ιѕт ηι¢нт ωι¢нтιg ωαѕ ∂υ нαѕт ... ѕση∂єяη ωαѕ ∂υ αυѕ ∂єм мα¢нѕт, ωαѕ ∂υ нαѕт
Nataari
Spieler

Beiträge: 5.714


Verlass auf Sinne: Blödsinn, Wahnsinn, Irrsinn


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 10. Oktober 2010, 19:16:38 »

Auf dem Konzert in Hammerhütte


Drachentänzerin

Nur weil sie so anders war
und sprach mit Wesen unsichtbar,
musst sie ertragen großes Leid,
erhielt nur selten Freundlichkeit.
Wenn ihre Wunden wurden zu tief,
sie weinend in den Wald hinein lief.

Als sie heran wuchs zur jungen Frau
war ihr so klar, wusste sie ganz genau,
sie musste gehen von diesem Ort,
es zog sie weit weg, einfach nur fort.
Der Weg führte sie durch Müh´ und Plag
zu der Burg, die bei den Klippen lag.

Erst schien die Burg verlassen zu sein,
da rief eine Stimme: „Kommt herein.“
Am Feuer ein mächtiger Krieger stand,
hatte ihr den Rücken zugewandt.
„Als Drachenhüter bin ich da,
Ihr seid die Frau, die er kommen sah.“

„Schöne Frau, erschrecket nicht,
wenn ich euch zeige nun mein Gesicht.
Des Drachen Atem mich verbrannt,
doch habe ich so meine Stärke erkannt.“
Sie sah seine Augen, wie ihre uralt.
Hier war sie am Ziel, erkannte sie bald.

„Krieger, den Ort hier hab ich gesucht,
von dem sie sagen er sei verflucht,
zu erfahren der Seele Heilungen,
zu schlimm sind meine Erinnerungen.“
Die Drachen, bekannt für Weisheit und Macht,
für Suchende viele Wunder vollbracht.

Er führt sie nach unten um viele Eck,
dort wo am Tag des Drachen Versteck.
Mit gütigen Augen sieht dieser sie an,
frei von Angst tritt sie an ihn heran.
"Mein Kind es ist nun an der Zeit,
zu erinnern dich an die Vergangenheit."

Des Drachen Odem spürt sie im Gesicht.
Sieht sich tanzen im goldennen Licht.
Bewegungen fließen, sie ist dieser Tanz,
all ihr Leiden verwandelt sich ganz.
Aus allem, was sie bisher erlebt
sich neue Stärke aus ihr erhebt.

Die Tänzerin hat ihre Gabe entdeckt,
die Gabe, die so lange war versteckt.
Die Heilung für sich und andere auch,
sie folgt dem Gefühl tief in ihrem Bauch.
Rund um das Feuer mit Eleganz,
tanzt sie ihren Zauber, den Drachentanz.

Rund um das Feuer mit Eleganz,
tanzt sie ihren Zauber, den Drachentanz

Rund um das Feuer mit Eleganz,
tanzt sie ihren Zauber, den Drachentanz


(Quelle: leider nicht bekannt)
Gespeichert

Del'aila - Gute Seele vom Dienst + Hoffnungsfunke - "Und was wäre Euer Problem?"
Yasmina - Charismatischer Freigeist - "Tanz mit mir"
Nath'ari - Von Natur aus zickig - "Und wenn ich krepiert bin, lass ich mich mit dem Hintern nach oben beerdigen, damit ihr mich alle nochmal am Arsch lecken könnt"


єѕ ιѕт ηι¢нт ωι¢нтιg ωαѕ ∂υ нαѕт ... ѕση∂єяη ωαѕ ∂υ αυѕ ∂єм мα¢нѕт, ωαѕ ∂υ нαѕт
Nataari
Spieler

Beiträge: 5.714


Verlass auf Sinne: Blödsinn, Wahnsinn, Irrsinn


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 07. August 2011, 18:38:42 »

Beim Sommerfest in Fürstenborn


Der Jungfrauen-Retter-Blues


Als Ritter muss man ständig Rüstung tragen
nicht nur an kalten, sondern auch, an heißen Tagen
deshalb riecht man, wie jeder weiß, so’n klitzekleines Bisschen nach Schweiß
und darf sich mit Sprüchen plagen wie, äh, das ist jetzt kein Vorwurf, nur ein Rat … nimm mal nen Bad

Doch so ein Rüstung macht noch weitere Probleme
muss gestehen, dass ich mich dafür auch ein klein wenig schäme
denn bereitet meine Blase mir Qual, hab ich oft keine andere Wahl,
lass Mutter Natur freien Lauf, denn so geht’s auch


Ritter sein ist manchmal gar nicht so einfach
Ritter sein ist manchmal echt schwer
jeden Tag der strahlende Held sein
Drachen töten und Jungfrauen befreien
ist manchmal wirklich schwer, glaubt es mir


Da stand ich dann einmal vor so nem Drachenvieh
und meine Rüstung schepperte plötzlich so laut wie noch nie … keine Ahnung warum
und dann sollt ich auch noch kämpfen
umhüllt von all meinen Dämpfen
ich sag euch, das braucht einen riesigen Schwung Selbstbeherrschung

Doch zu meiner Erleichterung durfte ich erkennen,
ich braucht überhaupt nicht um mein Leben zu rennen
denn dem Drachen verging bei dem Gestank
der Appetit den Göttern sei Dank
und er begnügte sich mit einem Happen … meinem Knappen


ooooohoooooo Ritter sein ist manchmal gar nicht so einfach
Ritter sein ist manchmal echt schwer
jeden Tag der strahlende Held sein
Drachen töten und Jungfrauen befreien
ist unter solchen Umständen ehrlich, mit unter beschwerlich


Außerdem muss ich euch eines noch offenbaren
Jungfrauen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren
statt für die Rettung sich höflich zu bedanken
konnte diese da nur zetern und zanken
denn mein Blut auf ihrem Kleid, welche ein graus, geht ja nie wieder raus

Als ich die Jungfer dann hob hoch auf mein stolzes Ross
war ihre erste Frage: keine Kutsche?, ihre zweite: hast du ein Schloss?
und weil ich als fahrender Ritter nicht bejahn konnte, weinte sie bitterlich
und rief trotzig: was will ich dann mit dir? dann bleib ich hier!


ooohooooo Ritter sein ist manchmal gar nicht so einfach
Ritter sein ist manchmal echt schwer
jeden Tag der strahlende Held sein
Drachen töten und Jungfrauen befreien
ist auf Dauer wirklich hart, hätt ichs mir nur erspart


Sie sagte, was haben die Götter bloß gegen mich
der Hort meines Drachen war ja schon sooo kümmerlich
und als wäre das noch nicht genug
rettet mich so ein Tunichgut,
der zu allem Übel auch noch stinkt,
fünf Meilen gegen den Wind

Trotz allem Wiederstand brachte ich sie schließlich nach Haus
doch leider war da das Drama noch immer nicht aus
denn ihre Eltern wollten auch nicht begreifen
retten muss nicht auch gleich heiraten heißen
bei der Diskussion, die dann kam, war ich echt arm dran

Sie versuchten mich mit allen Mitteln zu überzeugen
mich doch noch ihren Heiratsplänen zu beugen
doch darüber konnt ich nur lachen
Ich rief: BAH da nehm ich doch lieber noch den Drachen
mit diesen Worten war ich ganz weit vorn


ooohooooo Ritter sein ist manchmal gar nicht so einfach
Ritter sein ist manchmal echt schwer
jeden Tag der strahlende Held sein
Drachen töten und Jungfrauen befreien
ist auf Dauer nicht zu ertragen, mir platzt der Kragen

DENN

Ritter sein wäre doch wirklich so einfach
Ritter sein wäre doch wirklich nicht schwer
könnt ich nur einmal nicht der Held sein
und die Jungfrau töten und den Drachen befreien
haach das wäre mein Traum … naja, mal schauen




(Quelle: PurPur-Gabria)
« Letzte Änderung: 07. August 2011, 18:45:19 von Nataari » Gespeichert

Del'aila - Gute Seele vom Dienst + Hoffnungsfunke - "Und was wäre Euer Problem?"
Yasmina - Charismatischer Freigeist - "Tanz mit mir"
Nath'ari - Von Natur aus zickig - "Und wenn ich krepiert bin, lass ich mich mit dem Hintern nach oben beerdigen, damit ihr mich alle nochmal am Arsch lecken könnt"


єѕ ιѕт ηι¢нт ωι¢нтιg ωαѕ ∂υ нαѕт ... ѕση∂єяη ωαѕ ∂υ αυѕ ∂єм мα¢нѕт, ωαѕ ∂υ нαѕт
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS