Das Weltentor
15. Dezember 2018, 09:08:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: [Alle] IG Zeitung  (Gelesen 2714 mal)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« am: 14. September 2010, 10:56:03 »

Höret Höret! Die neue Zeitung ist gerade erschienen! Mit den neusten Informationen, Klatsch und Tratsch! Nur 2 Kuperferlinge das Exemplar! Höret Höret! Die neue Zeitung ist gerade erschienen!

Lief ein Junge durch die Strassen und Gassen, unter seinem Arm einige Exemplare der neuen Ausgabe.

((In Zukunft wird die IG Zeitung, welche man über den Chatbefehl !zeitung lesen kann immer wieder regelmäßig aktualisiert. Die Beiträge bleiben 14 Tage in der Zeitung, dann werden sie wieder gelöscht. Ich werde hier immer posten wenn die Zeitung aktualisiert wurde.
Möchtet ihr, dass etwas in die Zeitung geschrieben wird, schreibt mir einfach eine PM mit dem Text und ich füge es ein.))
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 14. September 2010, 10:56:42 »

Aktualisiert 14.9.2010
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
tragisch
Spieler

Beiträge: 77


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 14. September 2010, 12:58:23 »

(( huhu, ich hoffe es passt hier mit rein und stört nicht groß...
Ich würde zum Thema Zeitung gerne einen Vorschlag machen Smiley
Vielleicht wäre es recht gut, wenn man die Zeitung im Forum veröffentlichen würde... dort wäre sie vermutlich für Neuankömmlinge leichter zu finden, außerdem hätte man dann gleich eine Art Archiv, in dem man nach alten Nachrichten stöbern könnte...
Möglich wäre es ja auch die Artikel zusätzlich zu der IG Zeitung im Forum zu veröffentlichen, sodass man sie über beide Wege erreichen kann Smiley
Falls das bereits getan wurde und ich es lediglich nicht finden konnte, bitte ich um Verzeihung ^^))
Gespeichert
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 14. September 2010, 18:06:57 »

((Die gibt es bereits Zwinkernd Derzeit ist die Spielerin nur verhindert. Jedoch wenn sich jemand findet der sie gern schreiben würde... denke ich sollte das auch machbar sein. Hier der Link http://forum.dasweltentor.de/index.php/topic,6459.0.html))
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 01. Oktober 2010, 09:46:56 »

Aktualisiert 01.10.2010
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 07. Oktober 2010, 10:08:50 »

Aktualisiert 07.10.2010
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 13. Oktober 2010, 11:05:42 »

Aktualisiert 13.10.2010
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 31. Oktober 2010, 09:13:19 »

Aktualisiert 31.10.2010


Ganz unten neu angefügt nun einen Annoncenteil in dem fast alle Organisationen einen kleinen Werbeteil haben. Wer noch mit rein möchte, kann mir gerne eine PM schicken. (Nicht wundern, dass da ein, zwei Artikel reingerutscht sind, das versuche ich in den nächsten Tagen zu beheben ^^)
Gespeichert

~ Abi in pace ~
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 12. November 2010, 22:23:36 »

Aktualisiert 12.11.2010
Gespeichert

~ Abi in pace ~
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 26. November 2010, 09:08:52 »

Aktualisiert 26.11.2010
Gespeichert

~ Abi in pace ~
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 12. Dezember 2010, 21:03:44 »

Aktualisiert 12.12.2010
Gespeichert

~ Abi in pace ~
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 04. Januar 2011, 20:58:19 »

Aktualisiert 4.01.2011

Aussondierte Artikel:


[Artikel] Der Seeteufel auf hoher See?!

Ihr lest richtig, werte Leserschaft!
Der berühmt-berüchtigte Seeteufel Dante Griswald macht nun mit einer Flotte die Meere unsicher! Gerüchten zufolge soll er eine private Seestreitmacht aufbauen, um seine Flagge, einen bösartigen Seeteufel, über jedem Schiff des Meeres flatter zu sehen. Händler und Arbeiter haben sich bereits unter seinem verwegenen Degen versammelt, um so schnell wie möglich einen Anteil an dem kommenden Glanz des Seeteufels einzuheimsen. Fürchtet ihn auf der See, denn er pfelgt dort den gleichen Kampfstil wie auch zu Land: sein nichtsahnendes Opfer mit voller Brutalität aufzuspießen! Solltet ihr also ein Schiff unter der Flagge des Seefuchses oder eher des Seeteufels sehen, so ergebt euch und überlasst ihm eure Fracht!
Denn sein Zorn wird fürchterlich sein.

[Artikel] Wer bin ich?

Horcht auf, werte Leser!
Oder ... lest auf.
Wie auch immer.
Jedenfalls wird zum Maskenball geladen! Zerrt eure besten Kleider heraus, werft euch in Schale, sucht euch einen Partner, setzt die Masken auf und schwingt das Tanzbein in dem von Herren Eichenschild gemieteten Tanzsaale!

[Artikel] Ein Seeteufel sticht zu!

Kaum jemand hätte gedacht, dass der Besitzer des Seefuchses, Herr Dante Griswald, mit solchen brutalen Methoden vorgeht. Während seines Turnierkampfes in der Disziplin des Leichten Nahkampfes gingen offenbar alle Haie mit ihm durch und er sprang den wehrlosen Elfen, der es gewagt hatte ihm gegenüberzutreten, einfach an, warf ihn lüstern nieder und machte es sich auf dessen Schoß bequem. Danach verfielen beide in ein inniges Abtasten des Gegenübers, ehe der Seemann schließlich seinen langen Degen tief im Unterbauch seines Gegners versenkte. Er spießte mit seiner Waffe den Elfen regelrecht auf, ehe er begann ihn auszuweiden. Wohl konnte er noch gerettet werden, als die Richter dazwischen gingen. Offenbar hat sich der harte Seemann sehr mit seinem Gegner vergnügt, da er während der ganzen Rangelei ein freudiges Glitzern im Auge hatte. Hütet euch vor dem Seeteufel!

[Artikel] Foerster aus Leidenschaft

Kaum hatte das spannende Turnier zu Hammerhütte begonnen, so überraschte uns der bekannte Waldist Jamie Fraser ein weiteres Mal mit seinen Ausschweifungen. Erst küsste er in der Vorstellung des Theaterstückes den männlichen Kumpanen ungeniert mit der Zunge auf der Bühne, nun ritt er sogar im Namen der verehrten Stückeschreiberin Alena Fhirnriveien. Laut verkündete er auf dem Platz seine innige, unumstößliche Liebe zu ihr und ritt dann voller Elan um den dritten Platz der Disziplin, ehe die Lanze seiner Gegnerin ihn wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholte. Geblendet von Liebe?

[Artikel] Neue Wohnungen im Unterreich!

Ihr habt Probleme damit endlich einmal Fuß zu fassen?
Die Welt scheint sich gegen euch zu verschwören und ihr findet keinen Platz, den ihr "Heim" nennen könnt?
Dem können wir nun abhelfen!
Endlich gibt es freie Wohnungen im lieblichen Unterreich. Sei es als fester Wohnsitz oder als Ferienhaus, hier findet ihr alles, was ihr braucht.
Eine hervorragende, beschauliche Aussicht in die tiefe Schwärze der Erde, mordende Bestien aus Alpträumen und einen Pilzwald für die Kinder zum Spielen!
Nicht wenige hat es mittlerweile in diese Traumlage verschlagen, also meldet euch jetzt, bevor die neuen Bauten alle ausverkauft sind!

[Artikel] Pepe Kurzsockes Wunderzirkus!

Endlich ist Papa Pepe Kurzsocke mit seinem sonderbaren Zirkus auf dem Weg!
Der berühmte Kreaturenfänger, der sogar schon die verrücktesten Wesen gefangen hat wie den zweiäugigen Zyklopen, den einarmigen Banditen, das flügellose Pegasus, den nasse Feuerhund, den schuppenlosen Drachen, das hornlose Einhorn, die bärtige Fee, die zweibeinige Meerjungfrau, der blinde Basilisk, der gestiefelte Eber, dem Reiter mit Kopf, die Zehnnagelfee, dem lilanen Klabauter, die gefürchtete Werkuh, der beinlose Riesentausenfüßler und viele weitere. Also, macht euch bereit, bald wird es schaurig und atemberaubend!

[Artikel] Romulus und ... Tristan?!

Ein Stück von Liebe und Hass, von Zwietracht und Kampf, von Dramatik und ... Männerküssen!
Ja-ha, ganz offenbar hat die Schriftstellerin des Stückes, Fräulein Fhirnriveien, einen besonderen Fable für die warme und innige Beziehung der Männerwelt, die über einfache Freundschaft weit hinausgeht. Anders kann man es sich wohl kaum erklären, dass der charmante Romulus, gespielt von Jamie Fraser, mitten auf der Bühne mit seinem "besten Freund" Tristan einen höchst intensiven Kuss austauschte! Nach dieser sehr tiefgehenden Beziehung der Beiden war es also auch nicht weiter verwunderlich, als der Romulus zu seinem langen Degen griff und den Orthello des Stückes "von hinten" bedrängte, bis er schließlich niedersackte. Natürlich war das Handelshaus Renahim nicht gerade darüber erfreut, doch seit diesem Stück hat sich eine wahre Welle der Offenbarung von Männerliebe durch das Land gezogen.

[Artikel] Eine haarige Angelegenheit!

Unsere beste Reporterin Fräulein H.O. Trumpel konnte in den vergangenen Tagen erstaunlichen im Nachtleben unseres geliebten Fürstenborn ausmachen. So soll sich ein nackter, haariger Mann von Dach zu Dach bewegt haben und dabei mit seiner langen Rute ständig ausgeschlagen haben. Laut hechelte er, wohl vor krankem und perversem Entzücken, den Mond an, ehe er unglücklich über einen schlafenden Schornsteinfeger stolperte, von dem Dach fiel und sich das Genick brach. Die Garde nahm sich der Sache sofort an und einige leichtgläubige Narren hielten ihn gar für einen Werwolf. Wir geben Entwarnung! Lächerlichkeiten wie Werwölfe sind völlig aus der Luft gegriffen, haltet lieber Ausschau nach Perversen mit bäriger Behaarung!

[Artikel] Ein neues Marakesch!

Endlich ist es fertig gestellt, das neue Marakesch steht nunmehr frei und den erlesenen Genüssen des Tees kann wieder in Hülle und Fülle gefröhnt werden. Bei der großen Eröffnungsfeier waren zahlreiche, neugierige Gäste anzutreffen, ein bunter Haufen verschiedenster Leute, die alle gratulieren wollten.
Und es gab auch viel zu gewinnen! Sei es durch Wett-Krapfen-Essen, Tanzwettbewerb oder Tombola, die beiden Besitzerinnen ließen es sich nicht nehmen ihre gute Kundschaft reichlich zur Feier zu beschenken.
Weiter so und auf frohe, große Geschäfte auch in der Zukunft, sagen wir!

[Artikel] Die Mittwinternachtsfeier

Sie ist endlich in Aussicht, die Mittwinternachtsfeier!
Was ist das, fragt ihr euch, liebe Leserschaft? Nicht weniger, als der tollste Tag überhaupt!
Das neueröffnete Marakesch lädt mal wieder zu einer spannenden Aktion ein, bei der man für eine geringe Gebühr von zwei Hellern sich einen Namen in der Liste ergattern darf. Dort werden die Namen gemischt und neuverteilt, um dem Gezogenen ein vorzügliches Geschenk zu vermachen. Dabei heißt es gut überlegt, was man denn dem Anderen für eine Überraschung bereitet, denn nochmal ziehen gibt's nicht!
Ich gehe jedenfalls sofort los und lasse mich einschreiben.

Ihr seid immer noch da?
Auf! Bevor die Listen voll sind!
Gespeichert

~ Abi in pace ~
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 26. Januar 2011, 13:05:54 »

Aktualisiert 26.01.2011

Aussondierte Artikel:


[Artikel] Auf der Jagd nach dem goldenen Nippel

Höret, höret!
Wir suchen jungen Damen der Bevölkerung, welche seit ihrer Geburt mir drei Nippel geboren wurden!
Nein, sie gehören nicht zu den Sonderlingen der Gesellschaft mehr, keineswegs! Neuesten Berichten zufolge sollen jene Frauen in den Landen der Inari zu Königinnen erkoren werden! Aber lasst euch nicht täuschen, denn seit jene Fakten bekannt geworden sind, gibt es einige Verzweiflte, die sich dritte Nippel ankleben oder gar anzaubern! Wenn ihr also unterscheiden wollt, welche Frauen Scharlatane sind und welche die Auserwählten, um in Reichtum und Macht fremder Länder zu schwelgen, so ruft unseren Beauftragen G. Eiler Bock. Er wurde geschult, um mit einem hochkomplexen Fühlungstest die Echten von den Unechten zu unterscheiden.
Für eine geringe Gebühr von nur 10 Hellern könntet ihr also Morgen bereits Königin der Inari sein!

[Artikel] Die "P estig " lief ein!

Wohl waren viele überrascht, als das Schiff mit dem sehr uneinladenden Namen "P estig " in den Hafen von Fürstenborn vor Anker ging. Sie brachten wohl eine Großlieferung von anzüglich geschnitzen Briefbeschwerern von den Inseln der Morgenröte ins Handwerkerviertel. Wenn auch ihr einen noch vorrätigen Büroartikel braucht, solltet ihr euch wohl beeilen, denn schon jetzt findet man praktisch keine mehr.

[Artikel] Die Gluehwuermchenkoenigin erwacht!

Sensation, Sensation!
Unser bester Mann Lex Luser konnte einzigartige Dinge dieser Tage beobachten. So soll die legendäre Glühwürmchenkönigin endlich aus ihrem jahrtausende langen Schlaf aufgewacht sein und den Pass beehrt haben. An ihrem zierlichen Hintern prangte ein gigantischer Leuchtkomplex, der gar unseren Reporter blendete, als er die größte und mächtigste aller Glühwürmchen mit eigenen Augen sah.
Adlige Sammler von besonders ausgefallenen Insekten äußerten gehobenes Interesse an diesem Weibchen für ihre Kollektion. Sofern ihr also Interesse habt ein kleines Vermögen zu verdienen, so ist unsere Empfehlung, dass ihr am Pass euch aufstellt und jene Glühmutter fangt. Gar 300 Heller sollen ausgesetzt worden sein, wenn man es schafft sie lebendig vorzuführen.

[Artikel] Kettenallergie

Eine große Seuche sucht bekanntermaßen seit einigen Zehntagen nun die Sklavenbestände heim.
Die gefürchtete Kettenallergie hat sich auch in den Sklavenbeständen Dunkelbrunns nun eingeschlichen. Solange sie nicht natürlichabbaubare Bande aus Ochsenschwanzhaar tragen, werden alle infizierten Opfer von dieser höchstansteckenden Seuche sofort schwach und unbrauchbare Ware. Andere Städte sollen schon ihre gesamten Sklavenbestände zum Anlass der Heilung freigelassen haben, doch bleibt abzuwarten, was die Manufaktur und andere Händler mit ihren Beständen anstellen.

[Artikel] Jaeger und Gejagte

Liesel Sturmbogen, eine bekannte Historikerin und Wandersfrau, ereilte ein seltames Schicksal. So wurde sie von dem netten Mann im Wald und einigen Monstern wohl gejagt, bis sie erschöpft niedersank und daraufhin von ihm bezahlt.
Verwirrung machte sich in unseren Rängen breit, als wir davon hörten, doch bildet sich nun ein klares Bild:
Ein neuer Zweig des Erotikgeschäfts hat sich hier aufgetan. Offenbar hat jener Waldmann einen besonderen Trieb hübschen Frauen nachzujagen, um sich Befriedigung zu verschaffen. Wenn ihr also sauberes Gold verdienen wollt und es dringend braucht, wäre der Beruf der "Erotik-Sprinterin" genau das richtige für euch!
Herzklopfen bis zum letzten, Spannung und ordentliches Gehalt erwarten euch, sowie saubere Arbeitsverhältnisse.

[Artikel] Da beisst der Baer keinen Faden ab

Mit Schrecken mussten wir feststellen, dass der fröhliche Bär aus Hammerhütte, Haldar Skaldrin, offenbar verschwunden ist!
Es wurden bereits Bärenfallen ausgelegt, um den knuddeligen Nordmann wieder aufzutreiben, doch bisher konnte man keine abgetrennten Füße leider von ihm in den Fallen auffinden. Verdächtigt wird eine berüchtigte Feenbande, die auf Gnollen reiten. Ihre Anführerin soll sogar ein Lösegeld von einem Fass Morgentau gefordert haben oder der Bär wird geschoren. Wie die Miliz darauf reagiert, ist bisher leider nicht bekannt.
--Gefunden, Hurrah!--

[Artikel] Hammerhuetteraner Turnier!

Auch dieses Jahr ist es wieder soweit!
Das große Turnier zu Hammerhütte geht in die Vollen. Die Einschreibephase ist beinahe gänzlich vorbei, also wer sich noch eintragen will, sollte dies so eilends wie möglich tuen. Es soll viele Preise geben, von den besten Handwerkswaren über Familienerbstücke bis hin zu einem Trank, der einem einen ganzen Tag mehr Glück als Tymora selbst schenken soll! Wie könnte man bei den Disziplinen und solchen Preisen schon widerstehen? Meldet euch noch an, solange es geht, werte Leserschaft, ansonsten bleibt ihr auf der Strecke. Und wer wollte nicht schon immer einmal Herren de Tyrael eines auf die Nase geben?
Spiel und Spaß beim Hammerhütteraner Turnier!

[Artikel] Die legendaere Schneeballschlacht

Trauer erfülllte die Redaktion, als wir von dieser abscheulichen Begebenheit erfuhren.
Mit aufrichtigem Mitleid müssen wir bekannt geben, dass in der Schneeballschlacht um Weilersbach mindestens drei Schneemänner ums Leben kamen, über den Verbleib ihrer Kinder ist leider noch nichts bekannt. Wer weitere Opfer dieses grausamen Aktes von Krieg und Zerstörung auffindet, soll sie bitte unverzüglich in den Tempel von Fürstenborn bringen, ehe sie ebenfalls ihren Wunden erliegen. Hinweise, welche Bande von Kriegstreibern hinter dem Schusswechsel höchstgefährlicher Schneebälle steckt, werden mit 100 Hellern belohnt.
Gedenken wir der tapferen Streiter, welche in diesem sinnlosen Gemetzel ihr Leben ließen.

[Aushang] Fuerstenborner Freiheitskugeln!

Die Glaserei Falkenfeder bietet ab heute an:

Fürstenborner Freiheitskugeln!

Kauft Euch pünktlich zum Freiheitsfest eine Kugel aus bestem Glas, die ein echtes Stück des Leviathan-Felsens enthält!
Soll der Drache auch Euch schützen, wenn er sich eines Tages aus seinem Schlafe erhebt? Dann greift zu, solange der Vorrat noch reicht!

Glaskugel mit Stein ohne Gravur: 5 Heller
Glaskugel mit Stein und dem Fürstenborner Wappen: 7 Heller

[Artikel] Vaeterchen Frost klopft in Seldaria an die Tuere!

Ja, ihr hört richtig und allein diese Zeitung hat es geschafft den Herren Frost höchst selbst zu befragen!
Wie sicherlich schon einigen Lesern auffiel, gab es vermehrt erstaunliche Kunstwerke am Pass und abseits dessen zu bestaunen! Verantwortlich ist dafür niemand anderes, als der weltberühmte Künslter Arnold Frost, der sich die Ehre gab extra zu dieser Jahreszeit nach Seldaria zu reisen und seine unglaubliche Kunst allen vorzuführen. In einem exklusiven Zweiergespräch erfuhren wir, dass er plant noch weitere Meisterwerke in nächster Zeit zu schaffen und ein Hang zu seltsamen Kälte-Witzen ihn wohl auszeichen und seiner extravaganten Gestalt noch weit mehr Würze und Charm verleihen. Bestaunt also die Kunstwerke dieses Genies, ehe sie im Frühjahr vergehen.

[Artikel] Neue Gnomentestgruende

Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfuhren gibt es neue Testgründe, die von Fürstenborn im Wald erschlossen wurden, um die gnomischen Sprengmeister zufrieden zu stellen. Erste Erfolge verzeichneten sich, als ein ganzer Höhlenkomplex gesprengt wurde und kurz darauf wieder gezielt und kontrolliert zum Einsturz gebracht. Offenbar will uns die Leitung der ganzen Aktion jedoch keine Details zukommen lassen, doch hat der glaubwürdige Wanderer Bl'ind Fish nach eigener Aussage eine große Rauchwolke in Form einer Salzstange über den Gründen erkennen können. Ob damit neue Entwicklungen vorangetrieben werden und Dunkelbrunn einfach in die Luft gejagt?
Wir werden weiterhin berichten und unsere Nase überall reinstecken, wo sie nichts zu suchen hat!

[Artikel] Finale!

Nicht mehr lange müssen wir uns gedulden, die Turnierkämpfe gehen in die letzten Runden. Noch werden Wetten angenommen, wer dieses Jahr das Rennen macht: sei es im Schweren Nahkampf die Baronin von Hammerhütte selbst, der selbstsichere Tempuspriester, der Sieger des letzten Jahres und des Jahres davor oder gar, zu unserer großen Überraschung, eine Elfe?
Auch im Leichten Nahkampf fällt die Wahl schwer, denn ebenfalls sind dort solche Athleten wie der Herr von Donnerfurt und de Tyrael vertreten, wenngleich sie scharfe Konkurrenz geboten bekommen von dem bekannten Stecher Dante "Seeteufel" Griswald und der bekannten Dame Seraphine.
Wenige zweifeln an einem Gesamtsieg des Herren von Donnerfurt, doch gibt es die unterschwellige Meinung, dass dieses Jahr jemand anderes siegen wird.
Wir sind gespannt!

[Artikel] Da ist der Wurm drin!

Jippyheyho!
So oder so ähnlich werden wohl die tapferen Recken, welche den bösen Regenwurm erschlugen, ausgerufen haben. Endlich ist der Erntebestand vor der Gefahr des bösartigen Wurmes gerettet. Nach zuverlässigen Berichten von Ma'u L. Wurf sah er wie der Herr Kelrath das Biest herauslockte mit einem seiner Butterbrote, dann der Tempuspriester Leon Tyrael auf dem Wurm einen wilden Ritt hinlegte, dreimal die Felder umrundete, ehe die liebliche Kämpferin Indra Krähensumpf das Ungetüm mit einem Buttermesser in zwei Teile hieb! Hoch auf den Helden unserer Generation, die tapferen "Wurm-Rodeo-Reiter"! Mögen kommende Ritter ebenfalls den Mut aufbringen gegen garstige Kreaturen wie Würmer und Käfer zu kämpfen!

[Artikel] Maskierter Erfolg enthuellt!

Und so kann unsere Redaktion berichten, dass der Maskenball des Herren Eichenschild ein voller Erfolg gewesen sein muss. Viele Gäste vergnügten sich und es war alles in allem ein heiterer Abend. Als Gastgeber ließ er es sich nicht nehmen jeden seiner Gäste zu betreuen und einen schönen Abend zu garantieren.
Freut euch also auf den nächsten Ball des Barden, denn er wird gewiss ebenfalls ein gesellschaftliches Ereignis werden!

[Kundgebung] Versteigerung fuer Jedermann!

Der berühmt-berüchtigte Inhaber des Seefuchses, Dante Griswald, lädt zu einer Großversteigerung! Für Verpflegung und eine Vielzahl von Angeboten soll gesorgt sein, also darf man gespannt warten, was aufgetischt wird, doch sind wir uns sicher, dass Seeteufel auf der Speisekarte steht.

[Artikel] Der Jungfernritt

Nach Monden der Arbeit im Seepferdchen wurde es endlich von unten bis oben renoviert und in Schuss gebracht.
Der bekannte Bürgerrat des Fürstenviertels, Herr William von Hohenfels, gibt sich die Ehre und verkündet, dass nunmehr wieder jeder Ankömmling willkommen ist in dem geweihten und gesicherten Gasthaus.
Unsere Raumberaterin S. Nob gab das Testurteil: Gut ab für die neue Aufteilung des inneren. Große, einladende Gemeinschaftsräume, Waschräume und für den etwas erholten Goldbeutel auch eigenen Einzelzimmer laden zu einem geruhsamen Aufenthalt in Seldaria ein.
Gespeichert

~ Abi in pace ~
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 20. Februar 2011, 17:08:01 »

Aktualisiert 20.02.2011

Aussondierte Artikel:


[Artikel] Auf den Hund gekommen

Panik, Mordio, Inferno, Untergang!
Das geliebte Felsengold konnte dieser Tage nicht zum Vollen Humpen überstellt werden, wie wir erfuhren, da eine Bande von Gnollen das geliebte Gebräu auf hinterhältige Weise an sich rissen.
Doch verzweifelt nicht, denn die Schrottigen Kringel wurden bereits auf diesen Fall angesetzt.
In Kürze sollen sie dort ihre ersten Backwaren vorstellen, um den Anführer zu überzeugen, dass Bier viel besser mit Kringeln schmeckt, als ohne.

[Kundgabe] Schwarzwasser ist tot!

Sie lesen richtig!
Die beliebten Nachbarschaftsfreunde im Hafen wurden wohl aufgrund von Mangel an Liebe an einem solchen Ort einfach aufgelöst.
Doch bangt nicht um eure Transporte, denn unter der Leitung des Wolfmannes Vico entstand ein neues Konzept für den Laden:
Die schrottigen Kringel!
Hier werden vermutlich alsbald dann außergewöhnliche Backwaren angeboten werden.

[Artikel] Hexenfeuer!

Versteckt eure Kinder, behängt euch mit Knoblauch, segnet den Grund, denn die Hexen kommen!
Vor kurzem erst haben sie vor Weilersbach erneut einen schändlichen und obskuren Hexentanz aufgeführt, während ein großes, loderndes Feuer prasselte, vermutlich gespeist durch ihre Opfer!
Und wie jeder weiß, sind Rotschöpfe alle insgesamt sowieso Hexen. Also treibt sie zusammen und kassiert eine Belohnung von 20 Hellern bei der Garde, wenn ihr ihnen einen hexerischen Rotschopf abliefert! Es ist zum Wohle eurer Kinder und Nachbarn.
Nieder mit dem Hexentanz!

[Artikel] Ausgekringelt?

Mit Betrüben mussten wir feststellen, dass die glorreiche neue Bier- und Backvereinigung der Schrottigen Kringel wohl kein Glück hat mit ihren Aufträgen. Bislang bleiben neue Kunden aus, alte wenden sich ab, es ist wahrlich kein guter Stern unter dem diese grandiose und innovative Gilde nun steht!
Daher rufen wir alle Leser dazu auf: meldet euch, noch heute, bei den Schrottigen Kringeln im Hafen und kauft ihr leckeres Gebäck und Gebräu. Helft einem notleidenden Mann im Hafen und morgen wird er umso freudiger für euch backen und brauen.
Auf zu den schrottigen Kringeln!

[Artikel] Alles hat einmal ein Ende

Höret, höret!
Das große Turnier zu Hammerhütte hat endlich sein Ende gefunden. Nach spannenden Disziplinen auf der ganzen Linie, fand es nun seinen Abschluss. In einem rasanten Wagenrennen versicherte der fliegende Reporter Jamie F., gewandelt als Bartkauz, wie der Verlauf von statten ging und hielt alle auf dem Laufenden. Mit knappem Vorsprung wurden zwei Elfinnen erste, welch eine Überraschung!
Weniger überraschend jedoch ist wohl, dass der Gesamtsieg an Herren Dorn von Donnerfurt auch dieses Jahr ging. Mit der Erfahrung konnte er jeden noch so ambitionierten Gegner niederstrecken und sich den Weg an die Spitze sichern.
Den fabelhaften Städtepokal, gefertigt von Fräulein Del'aila, ergatterte jedoch Hammerhütte. Wohl war die Gemeinschaft diesmal stärker gewesen, als herausstechende Paradekämpfer.

[Artikel] Marmor, Stein und Eisener Turm zerbricht

Der Untergang naht!
Unglaubliches ereignete sich, nachdem wir vernahmen, dass eine Delegation der Fürstengarde und Tempelgarde sich erdreistete einen sagenumwobenen Brief an den Eisernen Turm zu übermitteln. Bisher wird noch spekuliert, welchen Inhalt dieses Schreiben wohl haben soll, doch scheint sicher zu sein, dass es wohl eine freundschaftliche Einladung der Fürstin an den Erzmagier von Dunkelbrunn sein soll, um gemeinsam eine gemütliche Runde Kladdatsch zu spielen. Offenbar war der Kommandant des Turmes sehr ungehalten, dass er nicht mitspielen durfte und schrie seine Mannschaft zusammen.
Schlechte Verlierer gibt es wohl überall.
Aber wir freuen uns auf die kommenden Spiele, welche sicherlich im Palastgarten abgehalten werden. Achtet also auf eurem Weg nach seltsamen, sagenunwobnene Erzmagiern im Kladdatschtriko!

[Artikel] Ein Seeteufel mit Herz

Es war kaum zu fassen, aber es scheint doch tatsächlich der Wahrheit zu entsprechen.
Der berühmt, berüchtigte Seefahrer, Dante Griswald, oder eher bekannt als der Seeteufel, soll doch tatsächlich sich ein Herz gefasst haben und nun für gute Arbeit im Hafen gerade die minderbemittelten fürstlich belohnen. Erst hielten wir es nur für ein Gerücht, aber als der arbeitlose Witwer Dropsy Nuz'loss ebenfalls dort anstellig wurde, waren wir alle stuzig.
Einige munkeln, dass der verwegenen Stecher dies nur macht, um sein Ansehen zu polieren, immerhin sind Bürgerratswahlen anstehend.
Ab er wir glauben an den Seeteufel und sein goldenes Herz!
Hut ab.

[Artikel] Mini-Michs erobern die Welt!

Es ist geglückt!
Jahre der Forschung haben sich rentiert, wie uns der geistreiche Wissenschaftlicher Doktor Insano versichern konnte. Endlich hat Dunkelbrunn seine Privatarmee von Mini-Michs.
Was sind Mini-Michs?
Eine gute Frage!
Mini-Michs sind Miniaturausgaben unserer besten Schurken, Bösewichte und Kampfkünstler. Magisch verdoppelt, dann verkleinert und in Jahren der Züchtung optimiert, konnten sie nun ihre erste erfolgreiche Mission bewältigen, indem sie die Miniaturwelt der Zunft verwüsteten in einem wilden Schlachtzug.
Bisher scheint das einzige Problem zu sein, dass die kleinen Männchen bei einer einfachen Strecke bereits Jahre der Anreise brauchen, aber es sollen auch bald Minaturpanzerechsen entwickelt werden, um Abhilfe zu schaffen.

[Artikel] Glasklar

So hat wohl der bekannte Glasmacher Falkenfeder, wie er uns selbst in einem langen und ausführlichen Gespräch voller Stolz mitteilte, das gesamte Anwesen des Herren Kwasir eigenhändig und im Alleingang verglast.
Damit wäre wohl wieder einmal bewiesen, wer der beste Glasmacher im Hafen ist und selbst einen dekadenten Auftraggeber wie diesen zufriedenstellen vermag.
Was er weiter plane, wollte er nicht verraten, aber wir vermuten, dass Herr Falkenfeder Öffentliche Bedürfnisanstalten aus Glas fertigen wird.

[Artikel] Bluemchen Feen im Wonnetal

Nach schieren Ewigkeiten, wie es uns vorkam, erblüht mittlerweile das wonnige Tal erneut voller Grün!
Verantwortlich dafür sind die kleinen Blümchenfeen, welche Tagein - Tagaus über die Felder hüpfen und magische Samen und Kerne verstreuen. Mit federnden Schritten, freudigem Lächeln und lieblichem Gesang sorgen sie dafür, dass das Wonnetal wieder ein beschauliches Urlaubsparadis wird.
Derzeit suchen sie ebenfalls nach einigen tüchtigen Handwerkern, die ihnen unter die schmalen Ärmchen greifen. Also fasst euch ein Herz, denn jede Fee braucht einen kräftigen Bär, der für sie einmal anpackt, nicht wahr?
Die Redaktion bewertet diesen Wandel als gut und freut sich bereits auf den angekündigten Tierpark, den die lieben Damen wohl aufmachen wollen.

[Artikel] Der Schrecken, der die Nacht durchflattert

Ich bin der Schrecken, der die Nacht durchflattert!
Ich bin die Mittelohrentzündung in den Ohren der Dunkelelfen!
Ich bin ...
Ja, wer ist er?!
Einer unserer besten Ermittler, Thadeus Trugbild, konnte brandheißen Stoff vermitteln. Wohl wurden einige Damen erneut von den fiesen Wichteln aus Dunkelbrunn belästigt, als ihr Retter auch bereits heranflatterte. Er soll einer maskierten Gans geglichen haben und begann mit unglaublichen Kampfkünsten und flatterndem Mantel die bösen Elfen zu vertreiben. Kurz darauf verschwand der maskierte Gänserich wieder, aber es besteht kein Zweifel daran, dass der Wald ein Stück sicherer geworden ist, dank dem Schwarzgeflügelten Gansmann!

[Artikel] Heiss und klebrig!

Habt ihr Probleme die alten Glieder noch einmal aus der beißenden Kälte von draußen zu quälen?
Kein Problem!
Der spendable Herr Kuolema hat einen ganz besonderen Abend geplant im beliebten Badehaus von Fürstenborn. Eine Sauna mit Trunk und Speis, bei der jeder gerne gesehen ist. Also schwingt die rheumageplagten Glieder aus dem Altersheim werte Damenwelt? Selbst die vertrocknetsten alten Krähen werden in Herren Kuolemas Händen zu blühenden Quellen des Lebens! Schwitzt mit ansehnlichen Jünglingen und genießt die Früchte des Lebens! Hier werden eure Bedürfnisse selbst im hohen Alter noch gänzlich befriedigt.
Packt die Krückstöcke aus, nach der aufheizenden Sauna gibt es noch gemeinsames Eisbaden für die Gesundheit. Der attraktive Mann aus dem Norden wird euch alles zeigen, was er zu bieten hat auf diesem Gebiet!

[Artikel] Kruemelige Explosionen

KABOOOOOOOM!
Voller Trauer geben wir bekannt, dass der allseits beliebte, berühmte und begabte Magister Dussel Dusselig, sowie eine Vielzahl seiner Bewunderer und Verehrer, ums Leben kamen in einem tragischen Unfall.
Noch sind die Umstände ungeklärt, aber wie wir in einem vertraulichen Zweier-Gespräch mit Herren Arren Bannweber sicherstellen konnten, war das Genie unseres Jahrtausends kurz davor gewesen die bombastische Erfindung Wirklichkeit werden zu lassen: der krümelloser Krümelkuchen!
Lange wurde er ersehnt, von Fachmagistern, Adepten und gar dem Hofmagier. Doch sollte es alles anders kommen.
Während Magister Dussel eine wahrlich beeindruckende Darstellung seiner Kunst wohl, wie immer, feil bot, muss irgendetwas schief gegangen sein. Jedenfalls jagte der Kuchen nicht nur ihn, sondern auch seine Zuschauer und einen kleinen Trakt der ganzen Akademie in die Luft!

[Artikel] Warnung an den Wald!

Wir warnen hiermit unsere wohl geschätzte Leserschaft!
Unser rasender Reporter Karlos Kollumnus  teilte der Redaktion erstaunliches und erschreckendes mit dieser Tage. Er hat beobachten können, wie Magier unserer bislang geprüften Akademie wohl völlig unausgereifte Hundekuchen an die Waldtiere verfütterten. Als ungeahnter Nebeneffekt wuchsen die bemitleidenswerten Geschöpfe auf die etwa fünffache Größe heran!
Herr Grünfried, ein Verfechter der Rechte von Tier und Strauch, hat bereits damit gedroht, dass seine Mitstreiter sich auf die Rücken von heimischen Bären schnallen werden, um derartige Versuche zu missbilligen und hoffentlich zu verhindern.
Die Redaktion zeigt sich wahrlich erschüttert über solche Unmenschlichkeit und wird dem eifrigen Herren Gründfried natürlich extra elastische Spanngurte für diese noble Geste zur Verfügung stellen.
Keine Macht dem Tierversuch!

[Artikel] Zwo, Eins - Sauberkeit!

Fürchtet euch nicht tapfere Hammerhütteraner!
Denn Rettung naht auf schwarzen Sohlen. Die fürchterliche Pest, die ganz Fürstenborn in Aufruhr versetzt, wird nicht hier in diesem lauschigen Dorfe Einzug halten, denn unter der Führung des Herren Alfredius Ambros Luntenwerfer, oder kuz A.A.L., wird ein groß angelegter Waschtag stattfinden, wie uns die besten Informanten des Landes bestätigten.
Dreck Weg ist also die Devise, nieder mit dem Floh und zum Segen der Wässergöttin.
Das Kommitee der "Verschrubbten-Schrubbfanatischen-Schrubbbürster" kürt damit Hammerhütte dieses Jahr schon zur saubersten Siedlung Seldarias.

[Artikel] Der Untergang naht!

Aufgepasst, werte Leserschaft!
Die schreckliche Seuche greift weiterhin um sich! Rettet am besten euer Hab und Gut und wandert heute noch aus mit dem Sparangebot der "Flucht-Linien Gesellschaft". Wenn ihr noch jetzt eure Familie und Freunde in Sicherheit wissen wollt, so bietet Flucht-Linien einen einfachen Abtransport in kuschligen Bierfässern in den Lagerräumen ihrer vertrauenswürdigen Schiffe der Serie Tit'anic.
Für nur geringen Aufpreis könnt ihr euch vor dem Ausmaß dieser grauenvollen Seuche also beschützen!
Flucht-Linie - diskret, sicher und zuverlässig.

[Aushang] Kampfabend!

Kämpfe im haus des Genusses!
Wolltest du dich schon immer mit jemandem prügeln?
Willst du eine alte Rechnung einfach begleichen?
Oder einfach nur mal zusehen, wie sich zwei die Köpfe einschlagen?
Dann zeig was du kannst in der Arena des Haus des Genusses, wenn es heißt:
WER IST DER STÄRKSTE DUNKELBRUNNER!

Meldet euch bei Liriel Rilyarn, noch heute!
Zuschauer zahlen nur einen Preis von 2 Hellern, um diesem Spektakel beiwohnen zu dürfen und für Getränke für von der eignen Blutwinzerei gesorgt!
Gespeichert

~ Abi in pace ~
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 26. März 2011, 17:02:59 »

Aktualisiert 26.03.2011

Aussondierte Artikel:


[Artikel] Die Inari sind "drin"

Brandheiße Neuigkeiten!
Offenbar steht uns kurz bevor, dass die Gesellschaft von den Inari es wahrlich in die fürstliche Familie schafft. Jedoch brauchen sie dafür auch EURE Hilfe. Daher veröffentlichen wir exklusiv ihre Anzeige hier:

Bewohner von Fürstenborn!

Wir, die Botschafter des mächtigen Stammes der Inari, suchen tapfere Frauen und Männer, die uns unterstützen bei der hohen Aufgabe, die uns auferlegt wurde. Meldet euch bei der Botschaft, falls ihr Interesse habt.

Anara Mandali, Hohepriesterin der Geister.


[Artikel] Auch ein blindes Huhn ...

Frohlocket, denn der bekannte Tempuspriester, Leon Tyrael, schaffte es mit Balmir einen fürstlichen Packt zu schließen. Offenbar hat die gewagte Unternehmung des Bürgerrates sich ausgezahlt. Nur unsere begehrte Zeitung veröffentliche daher nun die ausgehandelten Punkte!
- Lockeres militärisches Bündnis: Wenn man nach militärischer Unterstützung fragt, so hat man das Recht die Unterstützung zu verweigern und man muss auch nicht, für die verweigerte Unterstützung, irgendwelche Ersatzgüter oder Ersatzleistungen erbringen. Gilt natürlich für beide Seiten.
- Gemeinsamer Schutz/Verteidigung/Überwachung des Seewegs/der Handelsschiffe/Handelsrouten vor Angriffe/Übergriffe anderer.
- Gegenseitiger Verzicht auf Zölle.
- Gemeinsame Verbrechensbekämpfung, derer die den Handel bedrohen, Austausch von Informationen, über vermeidliche Verbrecher.
- Das Recht auf einen Auslieferungsantrag

[Artikel] Moerder Hoerner!

Der Schrecken der die Nacht durchtrampelt schlägt erneut zu!
Das teuflische Schwarzhorn, welches unseren Waldisten wohl zu gerne einmal löchern würde, hat erst kürzlich die bekannte Bardin Alena Fhirnriveien und ihre Begleiter angegriffen! Zum Glück geschah dem Gesangstalent nichts weiter, doch ihre Gefährten überlebten das Aufeinandertreffen nur knapp. Meidet also die Ruinen, liebe Leser, denn dort findet ihr nur den Tod! Finstere, rote Augen, eine kalte Aura der Beklemmung, ein Wiehern, das euch das Blut in Adern gefrieren lässt - hier wird euch alles geboten, also nehmt die Beine in die Hand!

[Artikel] Kunst und Koerper

Lustige Körpermalereien im Hafen!
Lasst euch einen Spruch eurer Wahl auf ihre Haut malen von dem netten Hautkünstler Mör'deer. Die getreuen Arbeiter der Renahims haben es bereits ausprobiert und ihren neuen Werbespruch: "Ich Arbeite für Renahim, und du?" ausgearbeitet, den sie jedem ihrer Mitarbeiter mit roter Farbe auf die nackte Brust malen lassen. Die Frauenwelt kann sich also über neue, kräftige, haarige Brüste der Männer freuen, die nun alle selbst im Winter beim Kistenschleppen diese präsentieren müssen, um als laufende Werbefläche zu fungieren.
Holt euch noch heute euer persönliches Gemälde auf der Haut!

[Artikel] Seeteufel 1x1

Wir sind dieser Tage immer erstaunter von unserem berüchtigten Seeteufel Dante Griswald. Offenbar startet er nun eine große Bildungsinitiative! Nicht zuletzt wohl wegen seiner Kandidatur als Bürgerrat des Hafenviertels, will er sich beliebt machen bei den Arbeitern mit Heim und Herd. So versammelte der See- und Geschäftsmann eine Schaar von Kindern an dem Kai, um dort die ersten mathematischen Berechnungen genauer zu erläutern. Er zeigte auf ein Schiff, die Seekatze, erklärte den komplexen Zusammenhang der eins im ganzen Rechensystem, ehe er das Schiff bestieg und damit auslief.
Die Kinder verharrten an Ort und Stelle, bis der Seeteufel mit zwei Schiffen zurückkehrte. Und so lernten die Hafenkinder das 1x1 nach Griswald-Art. Wir applaudieren für den Schritt in die Jugend und damit der Zukunft!

[Artikel] OMFG!

Ja, ihr lest richtig!
Ohne-Mutter-Frühstücken-Gehn!
Offenbar hat sich nun ein neuer Denkerkreis gebildet, der aufgrund der Seuche sich nicht länger sagen lassen will, wie ein vernünftiges Frühstück aussieht. Mit verschiedenen Lebensmitteln wurde lange herumprobiert, ehe der neue Kreis, der sich OMFG nennt, endlich das perfekte Frühstück gegen den Seuchenschmerz gefunden hat. Rührei, Milch mit einem Schuss Rum, bestes Bauernbrot aus Weilersbach und Pökelfleisch vom Rind.
Also wisst ihr nun bescheid, wie ihr der Seuche erfolgreich entgegen wirken könnt!

[Artikel] Die Katzendame schlaegt zurueck!

Nun ist es amtlich und sicher.
Die berühmte Katzendame Jhoanna Kratzbürst hat ihre Armee des Bösen zusammengeschart! Wie eine verrückte Hexe sprang sie Geige spielend durch die Nacht und tanzte auf dem Rücken eines Blutwolfs den Fürstentanz, als ihre Schar an bösartigen Tieren sich im Westen des Wälder zusammenrottete. Wir haben keine andere Wahl mehr, als ihr die Katzen wegzunehmen und sie ins Sanatorium einzuweisen, bevor ihr finsterer Plan die Welt mit Katzen zu bevölkern aufgeht! Wo sind die Baumkuschler und Waldhopser, wenn man sie braucht?

[Artikel] Neuer Buergerrat gesucht!

Nun, da die allseits verehrte Frau Jade über die Sieben Weltmeere davon gesegelt ist, sucht der Bürgerrat wieder nach einem neuen Mitarbeiter. Du denkst, dass du geeignet bist, um für den Hafen zu sprechen? Du bist engagiert, möchtest Prestige und etwas gutes bewirken? Komm und melde dich noch heute beim Bürgerrat! Auch der Hafen hat eine Stimme, wenn du sie ihm verleihst!

[Artikel] Gier kennt keine Grenzen

Nehmt euch in Acht!
Der berühmte Blutbart Joe, gefürchtester Pirat der Meere, ist nun im Hafen zu finden! Er soll ein untersetzter, breiter Kerl sein, mit Augenklappe, drei Holzbeinen und einem Anker als Hand. Sein Bart ist rot, wohl von dem Blut seines neuesten Opfers, denn man konnte ihn beobachten, wie er eine arme Gestalt in wilder Raserei und laut lachend zerfledderte.
Eines Piraten Gier ist unergründlich, daher raten wir euch zu großem Abstand, wenn er euch begegnet. Der Statur kommt er wohl einem Zwergen gleich, also macht einen riesen Bogen lieber darum!
WIr haben die Garde bereits informiert, jedoch traut sich keiner gegen Blutbart Joe anzutreten, immerhin kann er aus seinen Nasenlöchern Kanonenkugeln abfeuern. Wir raten euch, huldigt ihm als Gott oder lauft!

[Artikel] Spinnenschwein freigekommen

Vorsicht und aufgepasst!
Wir haben brandheiße Neuigkeiten, frisch aus der Wildnis. Offenbar ist ein schreckliches Monster aus der Magierakademie entkommen, ein Zwitterwesen von epischem Ausmaß: Das Spinnenschwein!
In langwieriger Forschung wurde es gezüchtet und sollte wohl als ein Lieferant für teure Spinnenseide und Fleisch dienen, wurde jedoch dabei völlig unterschätzt, wie mächtig eine Kreuzung aus Spinne und Schwein werden könnte. So ist es offensichtlich, dass sich das mächtige Spinnenschwein im Sumpf und am Steinkreis eingenistet hat. Überall sind die Spinnweben des neuen Waldherrschers zu finden und brutale Riten werden wieder mit Grunzen und Quieken aufgenommen an dem Kreis aus Stein.
Nehmt euch in Acht vor dem Kult der Spinnenschweinanbeter!

[Artikel] Ein schwarzer Master

Dieser Tage schwirren immer wieder Gerüchte in den Hafenkneipen umher, die besagen, dass einige Fischer ein furchteinflößendes und beeindruckend großes Schiff mit schwarzen Segeln nahe den Küsten des Fürstentums vor Anker liegen gesehen haben wollen. Nicht wenige tun dies jedoch wieder als Seemannsgarn der alten Fischer ab, die sich immer wieder die Legende des schwarzen Geisterschiffes aus den Fingern saugen, um auch einmal, so wie ein weitgereister Seemann, einen Grog von aufmerksamen Zuhörern spendiert zu bekommen.
So man aber etwas weiter nachhakt, kommt man zu dem Schluss, dass auch viele der Fischer, die oft und viel weit raus fahren und dementsprechend selten in Hafenkneipen anzutreffen sind, solch ein Schiff ebenfalls gesehen haben wollen.

[Artikel] Herr Frost in Hammerhuette

Der weltberühmte Eiskünstler Herr Frost ist wieder in Hammerhütte!
Endlich können die geplagten Dorfbewohner wieder seine schöne Kunst bewundern, wenn der vielfach ausgezeichnete Meister des Eises und der Kälte seine Finger spielen lässt.
Angeblich ist er dieses Jahr in einem Schneemannkostüm anzutreffen, der auf magischem Wege sich mitteilt und wohl in Kürze eine große Skulptur nach bester Wintermanier dort errichten wird.
Die Baronin zeigte sich begeistert, wie auch die Bewohner. Der sanfte Dunst der Dunkelheit, der sich lieblich über das friedliche Dorf legt, sorgt dabei für das besondere Flair.
Also ist Hammerhütte derzeit ein perfektes Urlaubsziel für die ganze Familie. Kleine Schneeballschlachten winken, ebenso wie heitere Rattenjagd und das rustikale Dorfleben.
Bestellt euch noch heute ein Zimmer im Dorfgemeinschaftshaus!

[Artikel] Koenigsmoerder unterwegs!

Die Garde hat sich ja schon vieles erlaubt, angefangen damit das Gesetz aufrecht zu erhalten, bis zur Sicherheit für die Stadt, aber jetzt haben sie es wahrlich übertrieben!
Ihre Gnaden Jast, König der Bettler, wurde dieser Tage durch völlig übertriebene Schikanen der Fürstenborner Garde verhaftet und in Gewahrsam genommen. Viele sind davon überzeugt, zu Recht, dass dies das letzte Stündlein für den weisen König sein wird. Die Fürstin war schon lange eifersüchtig auf die Herrschaft des alten Jast, wie wir erfuhren, daher ist dies nichts anderes als eine gigantische Verschwörung!
Nehmt euch Protestschilder und Sitzfleisch mit, wir wollen den König befreien, ehe er zu Tode gefoltert wird durch unsere treuen Hüter des Gesetzes!
Freiheit für Jast, nieder mit der Willkür!

[Artikel] Mannschaft gesucht!

Du willst anheuern auf einem neuen Schiff?
Dann melde dich noch heute auf der Prestige!
Verpfände deine Seele in ewiger Knechtschaft an den Schrecken der Meere für ein bisschen Gold und Skorbut!
Ein einmaliges Angebot hier meine Freunde. Wer sich besonders geschickt anstellt darf in den Spinnt von Derby Bones seine ewige Sklaverei feiern. Heuert also bei dem Piraten ... erm dem Seemann! Lucas an!
Wir wünschen viel Spaß bei den aufregenden Seegefechten, die auf euch warten.

[Artikel] Die Bedrohung unter unseren Fueßen

Wir wurden nun durch den beherzten Anschlag eines geistlichen Elfen auf eine riesige Verschwörung aufmerksam.
Werte Leserschaft, wir können nicht länger tatenlos zusehen, wie unsere geliebte Stadt vor die Hunde geht!
Unter unseren Füßen sammelt sich mehr und mehr zäher Gummi! Offenbar ein neuer Trend der Jugend, der sich in allen Vierteln durchzieht. Ein findiger Gnom hat offenbar das Rezept für dieses Teufelszeug gefunden, welches durch außergewöhnliche Kaueigenschaften wohl große Beliebheit unter der Jugend gefunden hat. Immer öfter tritt man in ausgespuckte Haufen davon. Das Produkt nennt sich von "Drunken Belfen". Wir müssen gegen die Bedrohung handeln! Unsere Zeitung rüstet besorgte Eltern derzeit mit Neunschwänzigen aus, um die Kinder zu maßregeln und endlich dem Einhalt zu gebieten. Viel Erfolg!

[Artikel] Der Nationalsport kehrt zurueck!

Lange mussten wir unser geliebtes Kladdatsch missen, doch nun haben sich endlich wieder Mannschaften zusammengefunden! Herr von Hohenfels hat jeden gewillten Bewohner Seldarias aufgefordert sich seine eigenen Mannschaft zu kreieren und den allseits gefeierten Sport wieder aufleben zu lassen. Berühmte Organisationen wie die "Schrottigen Kringel", die "Magier" oder die gefürchteten "Seeteufel" haben sich bereits zusammengefunden. Findet euch also zusammen und gründet eure eigenen Kladdatschmannschaft, um auch eurer Organisation oder Viertel alle Ehre zu machen!

[Artikel] Der Rattenfaenger von Hammerhuette

Mit Laute und geschmeidiger Stimme bewaffnet zieht er dahin.
Der bekannte Tempelgardist Lenarius Dietrich versucht sich als Rattenfänger für das Dorf Hammerhütte.
Wir konnte beobachten wie er in grünen Strumpfhosen, lila Dreispitz und einem purpurnen Mantel sich aufmachte, durch das Dorf tänzelte und dort eine Ballade, die "Ode an die Ratê" zum Besten gab.
Derzeit such der Nachwuchskünstler wohl noch neue Mitglieder seiner Musikertruppe.
Man munkelt, dass sie sich "Linaras Taverne" nennen wollen und Herr Dietrich noch an einer ausgefallenen Frisur arbeitet.
Wir sehen großes Potential in der Musikkarriere dieser Truppe, aber wenig für den aktuellen Rattenfang.

[Artikel] Elfen erobern die See!

Obacht werte Leserschaft!
Nein, wir beginnen jetzt nicht den ganzen Artikel in Reimen
Aber wer könnte es uns schon verneinen?
Jedenfalls werden jetzt durch den Erlass der Bürgerratin Sternglanz alle Schiffsladungen aus dem lauschigen Antaras und auch anderswoher gründlich durchsucht. Skandal sagen wir!
Wie unser Elfen-Korrespondent uns mitteilte suchen die Elfen ganz offensichtlich unter den Schiffsladungen nach dem berühmten "Spitz-Ohr-Kraut". Ja, ihr lest richtig, die Seuche ist nichts anderes als ein stinkender Vorwand, damit die Elfen sich die Birne wegschießen können!
Wir sagen: Keine zwangskontrolle, nieder mit den Drogen!

[Artikel] Ein blendender Auftritt

Atemberaubend!
Beeindruckend!
Einfach unschlabar!
Das ist unser Urteil über den letzten Auftritt des berühmten Magiers David Klopperfeld.
Über Jahre hinweg hatte er seinen großen Abgang geplant, war sich unsicher, wie er alles andere toppen konnte, was er bisher geleistet hatte.
Doch wurden einige wenige wahrlich Zeugen, wie er seinen grandiosen Abtritt gar zelebrierte. Unscheinbar in Lumpen gehüllt machte er sich auf seine "Bühne" am Marktplatz, enthüllte sich und sang eine Arie über seine bisherigen Errungenschaften.
Jeder war begeistert und völlig außer Rand und Band, als sie ihn so sahen.
Und mit seinen letzten Worten setzet sich der gerühmte Meistermagier selbst in Flammen, um zu Asche zu verbrennen!
Wer könnte solch einen Ausstieg aus der Karriere jemals überbieten?
Gespeichert

~ Abi in pace ~
Durgarnkuld
Spieler

Beiträge: 2.112


Der perverse Koala


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: 06. Mai 2011, 10:24:22 »

Aktualisiert 6.05.2011

Aussondierte Artikel:


[Artikel] Schlagzeile: Erpel von Baeren ermordet!

Extra Blatt, extra Blatt!
Es ereignete sich dieser Tage ein grausamer Streich des Schicksals, werte Leserschaft!
So wurde ein junges Pärchen von ihren zahmen Hausbären vor einigen Tagen brutal zerfleisch und erst gestern aufgefunden. Wie sich nach einer Befragung der beiden Bären durch den Gardisten J. Kazer herausstellte, war dies ein langjährig geplanter Akt der Rache gewesen. Vor mehr als zwei Jahren hatte der Herr des Hauses, Erpel Hellwurm, grundlos und brutal die Mutter der beiden Bären vor ihren Augen abgeschlachtet und sich dann der beiden Waisen bemächtigt. Seine Lebensgefährtin hatte sie dann verhätschelt und aufgezogen, eine kranke Parodie des Lebens.
Nun, groß und stark genug, hatte die Vergeltung der beiden Bären endlich Früchte getragen.
Es ist mit einer Zoostrafe von bis zu zehn Jahren für die beiden zu rechnen.

[Artikel] Willst du in meine Grotten eintauchen?

Endlich werden wieder exellente Tänzerinnen und sogar Tänzer gesucht, die die Hüllen fallen lassen! Der neue, mysteriöse Inhaber der Freudengrotte sucht nach den richtigen Jungs und Mädels, um das Geschäft anzukurbeln und die Hafenleute ein wenig glücklicher zu machen.
Also fackelt nicht lange ihr Nichtsnutze in der Gosse! Werft euch in Schale und lasst sie dann hinuntergleiten, denn dafür gibt's ordentlich Asche. Ein Traumberuf, wie man ihn sich nur vorstellen kann.
Nach unserer völlig trieblosen Redaktion: Empfehlenswert!

[Artikel] Trifft deine Wahl!

Höret, staunet, wählet!
Es ist wieder soweit, endlich wird der leere, zweite Posten des Bürgerrates im Hafenviertel neu vergeben!
Zur Auswahl stehen:
- der gefürchtete Seeteufel Dante Griswald, der bereits, wie es den Anschein hat, alle Hebel in Bewegung setzt, um sich zu diesem Posten aufzuschwingen
- der beliebte Herr Kwasir, der bereits in der Vergangenheit seine Weitsicht und Menschenfreundlichkeit für die Bewohner des Hafens unter Beweis stellte
- Ruffy, der Hund mit dem besonderen Biss und einem unfehlbaren Gespür für die Politik der Zweibeiner
- Rugi Gnadenlos, der sanftmütige Kerl mit einem Hang zu Schlägerei und Kraftakten
- der berühmte Tausendsassa Whister Elensa, der wohl den Hafen zu Ruhm und Reichtum führen will - wie er selbe es behauptet

Also trefft eure Wahl, werte Bürger des Hafens, denn ihr habt hier wahrlich eine schwierige zu treffen!
[Dieser Artikel wurde vom Fürstentum für Werbezwecke gesponsort und die Zeitung ist nicht dafür verantwortlich]

[Artikel] Aller Anfang ist klein

Die große Wahl von Fürstenborn rückt immer näher und näher!
Der großartige und phantastische Herr Elensa, ein Magier des Jahrhunderts oder viel mehr des Zeitalters, kann mehr und mehr Hafenleute von seiner grandiosen Selbst überzeugen. Mit überlegener Rhetorik, stichhaltigen Punkten und einem charmanten Charakter sind sich immer mehr Wähler sicher, dass der gute Gnom das Rennen machen wird. Der Handel möge unter der ruhigen Frohnatur des Gnomes aufblühen!
Wählt Whister, wählt die Zukunft!

[Artikel] Im Zeichen des Seefuchses

Sklaverei nun legalisiert!
Mit dem Projekt des Seeteufels, der so genannten "Hafenperle", werden nun die fleissigen Arbeiter im Hafen endlich für geringen Hungerlohn ihrer Schweißes und ihrer Mühen erleichtert. Für einen Münzling könnt ihr ein ganzes Haus renovieren und seid noch nicht einmal festangestellt, um den Lohn regelmäßig einzutreiben, sondern müsst mit den anderen darum konkurrieren, wer den besten Lohnsklaven abgibt.
Den Adel im Fürstenviertel hat das Projekt sehr beeindruckt und einige wollen mit einem dritt Wohnsitz im Hafen dem Seeteufel ihre Stimme für die Tyrannei geben.
Bevor unsere Zeitung abgesetzt wird:
Wählt den Seeteufel!

[Aufruf] Troe zu verkaufen

Ihr habt noch keinen Hausnarren unter eurer Fuchtel?
Dann schlag jetzt zu!
Für geringes Gold könnt ihr dieser Tage den größten Clown Dunkelbrunns erstehen, werte Leserschaft. Troe, ein Hexer zum Knuddeln, wird auf dem Sklavenmarkt feilgeboten.
Er kann thetralische Selbstmordszenarien vorführen, der Welt mit Tod und Untergang auf hohem Niveau drohen oder aber einfach von dem Tode der Götter durch seine Hand kündigen. Humor auf höchstem Niveau!

[Artikel] Musik für Geist und Seele

Lauschet den wohlen Klängen von Prikeln und Brausen, denn schon bald soll auf dem Markt von Fürstenborn das heiß begehrte Konzert des Herren Eichenschild und seiner bekannten Schülerin Cara Fenden stattfinden.
Die Damenwelt ist schon ganz hin und weg, hatten sie sich doch seit langer Zeit ersehnt, dass erneut das wohlklingende Duett auftritt. Die Garde sorgt bereits dafür, dass der Andrang nicht zu groß wird, damit keine Anhänger der beiden zerquetscht werden von dem Druck der Massen. Sichert euch am Besten schon jetzt Plätze und stellt euch Stühle auf, ehe das Konzert zur Speisung der Armen und Mittellosen überlaufen ist!

[Artikel] Der Feuerteufel geht um!

Wir haben es offensichtlich mit einem Serientäter zu tuen. Das angesehene Geschäft eines Taumachers im Hafen, später das Handelshaus in Dunkelbrunn, letztlich ein Frachter auf dem Weg auf hohe See.
Wir vermuten, dass ein Zündelmeister seine kranken Neigungen zum feurigen Element ausleben will und daher den Wasserschüttern den Kampf angesagt hat.
Das Oberhaupt der Schütter erhielt wohl zudem ein Schreiben in dem der Feuerteufel bekannt gab, dass dies erst der Anfang sei und ganz Seldaria unter seiner Fuchtel brennen wird.
Eine leere Drohung sagen die einen, der Untergang allen Lebens, die anderen. Wir empfehlen euch jeden Verdacht gegenüber Leuten, die mit Feuer hantieren, sofort zu melden! Inferno, Mordio, Bruder gegen Bruder!

[Artikel] Willkuer!

Offenbar geht die Garde nun dazu über die Behausungen der Hafenleute sogar in Schutt und Asche zu legen, um ihre Macht zu demonstieren.
Ein einfaches Gebäude, welches an einen ehrlichen Mann verebrt wurde, erfuhr die Macht und den Schrecken der verrückten Staatsgewalt, als es durch ein Erdbeben niedergewalzt wurde. Der Unmut über die Garde wächst im Hafen und diese Willkür scheint nur noch mehr Hass auf die Blauröcke auf sich zu ziehen.
Es kann nicht mehr lange dauern, bis der offene Konflikt ausbricht und der Hafen offen gegen diese Terrorherrschaft vorgeht.
Bewaffnet euch besser gestern, als morgen, denn der Zorn ist groß und die Nerven blank!

[Artikel] Putzarbeiten im Hafen

Höret, leset, arbeitet!
Es gibt viel zu tuen in unserem geliebten Hafen. Nun bietet ein freundlicher, aber anonymer Geldgeber an, dass man auch der etwas schmutzigeren Arbeit fröhnen kann. Also schwingt die Lappen und Mobs, um den Hafen auf Vordermann zu bringen! Auch soll man viel Wäsche Pressen dürfen, also genau das richtige für die Putzfrauen und -herren unter uns. Großzügig sind die Spenden, daher hinterlasst einfach eine Nachricht im Würfelbecher für Meister Propper und bald badet ihr nicht nur in Lauge, sondern auch in Geld!
« Letzte Änderung: 06. Mai 2011, 12:11:26 von Durgarnkuld » Gespeichert

~ Abi in pace ~
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #16 am: 15. März 2012, 14:35:10 »

Aktualisiert 15.03.2012

Aussondierte Artikel:




[Artikel] Dunkel Munkel

Extra Blatt, extra Blatt!

Wildtiere ... verwildern! Unglaubliches ereignete sich derer Tage, als ein Adelspärchen nahe des Sees in den Wäldern ein entspanntes Picknick genießen wollten und tatsächlich ... von Tieren belästigt wurden! Wir können es nicht fassen liebe Leser, offenbar ist der Wald gefährlich geworden. Es scheint unerklärlich, was diesen Wandel hervorgerufen haben mag, aber unsere Theorie scheint einleuchtend: Aufstand der Druiden. Ganz offensichtlich ist dies eine Kriegserklärung der Waldleute gegenüber unseres geliebten Fürstentum! Sammelt eure Fackeln und Mistgabeln, nieder mit dem Wald, nieder mit den Druiden, bevor sie den Wald gegen uns aufhetzen!



[Artikel] Sturm der Voegel


Im Verlauf der letzten Zehntage wurde das lauschige Dorf Hammerhütte von einem gewaltigen Sturm erfasst. Als wäre die andauernde Winterkälte dort nicht genug, mussten sich die wackeren Bewohner auch noch derlei Widrigkeiten der Natur erwehren. Ein Schwarm von Vögeln kreiste am wolkenlosen Himmel, so dass nicht wenige der Meinung waren, dass die Gewalt ihrer Schwingen allein dafür verantwortlich war. Jedenfalls sah man am Tage darauf einige Frauen, welche wie verrückt mit Steinen nach allerlei Vögeln warfen, also scheint sich dies zu bestätigen.



[Artikel] Wildtierdiebe!


Offenbar werden unseren geliebten Wäldern in letzter Zeit dauernd wilde Tiere entrissen. Wir vermuten eine Bande von Tierhändlern dahinter, welche unsere Bestände an die usu-whaische Regierung verkaufen, zum Zweck des Verzehres, da jene wohl dort als Delikatesse gelten. Bislang konnte keiner der Übeltäter gefasst werden und unsere Wälder werden trister und dunkler. Der Aufruf an Mörderföster wird lauter, welche jene neue Art von Wilderern richten soll, doch bislang bleibt jede Reaktion aus.



[Artikel] In den Tod getrieben!

Erneut bringen wir traurige Kunde, offenbar ist eine Sterbewelle in unserem geliebten Fürstentum am schwemmen! Der drittklassige Schauspieler E. Gräber wurde tot aufgefunden, hatte er sich wohl selbst gerichtet. Eine traurige Geschichte zu einem großen Versager unserer Zeit. Aber einige Zeugen munkeln, dass wohl er jene Tat gar nicht begangne hatte, war er zwar ein ganz Großer im Bereich der Niederlage gewesen, hatte jedoch nie aufgegeben. Einige wussten zu berichten, dass wohl zwei Gardisten ihn schikaniert hätten, am Boden getreten und letztlich in die Verzweiflung getrieben. Schande über unsere Blauröcke!



[Artikel] Blumige Gruesse

Wundersames vermochte man erneut zu erblicken!
Der zwergische Wanderer Brundor Rundschild konnte uns berichten, dass wohl irgendein Waldschmuser allerlei Blumen in Richtung Weilersbach eingebuddelt hatte. So konnte er berichten, dass die Szenerie des Untierkrieges dort nachgestellt worden war. Persönlich sah er sich beinahe beleidigt, dass derlei heldenhafte Geschehnisse von Krieg und Kamderaschaft auf so blumige Art und Weise übermittelt wurden. Doch als er einen ausgewachsenen "Olvi-fanten" erspähte, der sein Revier beschützend dort umhersprang, wagte er es nicht die Blumen zu zertreten und machte sich sofort auf zu unserer Redaktion.



[Artikel] Zerbrechlich wie Glas

Unsere rasenden Reporter entdeckten kürzlich, dass der bekannte Glasmacher unserer Hafenviertel wohl die Kisten gepackt hat und sich rasch auf einem Schiff gen Norden davon machte. Vermutet wird, dass seine Arbeit wohl einigen hochtrabenden Leuten dort nicht sehr gefallen hat, so dass er lieber reißaus nahm. Wissen tut wohl keiner wirklich viel, doch denken wir, dass er vermutlich plant im Norden ein Schloss aus Glas zu errichten. Gespannt werden wir verfolgen und unsere Augen dorthin richten.



[Artikel] Niedergang einer Aera

Die aufsteigende Epoche des Seeteufels scheint vorüber, geschätzte Leser und Leserinnen.
Mittlerweile sind die Arbeiten an dem aufstrebenden Handelshaus unter der Führung des berühmt, berüchtigten Seeteufels eingestellt worden. Warum dies der Fall war? Es war lange ein Rätsel für die Experten, aber wir haben einen Augenzeugen, der uns mehrfach versicherte, dass er gesehen hat, was der Auslöser für jenen Niedergang war. So lieferten sich wohl der Schrecken der See und der verruchte Schandmagier Werkulir ein Wettstarren, um zu beweisen, welcher von beiden mehr vor Bosheit strotzte. Als dann der Seeteufel letztlich gepeinigt zusammenbrach und sich zwischen die Beine griff, war es klar. Der teuflische Blick des Magisters hatte aus reiner Grausamkeit seinen Kontrahenten der Männlichkeit beraubt.



[Artikel] Eine Furie ja ... aber Daemonin?!

Wir wussten es ja alle, werte Leserschaft, dass die bekannte Besitzerin des Marakesch, eine wahre Furie sein konnte, wenn sie nicht mit einem mörderischen Schwertern herumsprang, um Leute zu enthaupten!
Aber endlich haben wir brandheiße Neuigkeiten, dass es sich Wahrheit um eine wirkliche Dämonin dabei gehandelt hat! Viele nicken dies nun mit Kennermiene ab, war es letztlich nicht weiter verwunderlich, dass der Seeteufel letztlich sich in eine Dämonin verliebt haben mochte. Ein Duo der verdorbensten Art also. Wenn euer Tee ein wenig nach Schwefel schmeckt, so wundert euch nicht länger, wir kennen die Ursache. Experten schwanken noch, ob die Dame in Wahrheit eine Harpie mitunter auch sein mag.



[Artikel]  Belohnung!

Es wird von einer Komission gegen Jugendkriminalität im Hafen eine Belohnung auf die Hände der Taschendiebe nun mehr ausgesetzt. Die Welle an Diebstählen des einfachen Goldbeutels hatte in den letzten Zehntagen dramatisch zugenommen, so dass Experten der Meinung sind, dass die Heranwachsenden des Fürstentums regelrech dazu animiert werden sich in jenen gefährlichen und illegalen Machenschaften mit einzubringen. Daher gibt es eine Belohnung von fünf Hellern pro Hand, welche man den garstigen Dieben abringen vermag, sowie einen Heller pro Finger, den man ihnen abschneidet. Die Jugendarbeiter nicken dies zufrieden ab und hoffen, dass durch derlei Methoden bald schon die Jugendkriminalität sinken wird.



[Artikel] Freundliches Schussfeuer

Spektakulär wirkte es, als man auf hoher See erkennen konnte, dass eine Armada von Kriegsschiffen sich gegenseitig begann niederzuschießen. Offenbar hatten hinterhältige Meuterer einen Aufstand angezettelt, der von Schiff zu Schiff überging, bis ein interner Krieg ausbrach. Die Schiffe mit der Blauen Klabauter Flagge begannen sich gegenseitig zu versenken, bis nur noch drei an ihrer Zahl waren und die letzten Verräter kielgeholt wurden.
Schreckliche Zeiten sind dies, da man nicht einmal mehr seinem Nebenmann trauen mag!
Unser Rat: Keine Seereisen in nächster Zeit.



[Artikel] Ein Monsterhandel!

Nun gibt es endlich hanfeste Beweise für die dreckigen Machenschaften der Renahims!
Der mittlerweile Verstorbene Oger Mulf, 38, Vater von drei Halbogern, wurde auf grausame Art und Weise in den Lagerräumen der bekannten Seehandelsfamilie drangsaliert und schikaniert. Eine Befreiungsfront "Freiheit-für-die-Oger", oder kurz FO, drang daher in jenes Lager ein, um die gequälte Kreatur zu erlösen. Versehentlich kamen dabei einige antike Vasen und andere Inneneinrichtung zu Schaden. Nachdem sie sich aus dem Lager gestohlen hatten, wurden sie jedoch hinterhältig von den Arbeitern Renahims eingekesselt und niedergemetzelt. Allein die Schrottigen Kringel versuchten den armen Leuten zu Hilfe zu kommen, doch es war zu spät. Keiner vermochte mehr das Blutbad zu verhindern.
Hinter Gitter mit derlei herzlosen Ogerhändlern!



[Artikel] Fischinnereien

Mit Trauer und Bestürzung müssen wir bekannt geben, dass der bekannte und beliebe Handelsmann Joseph Fischhäuter dieser Tage tot aufgefunden wurde. Offenbar waren die Meereswesen es überdrüssig geworden immer von ihm und seinen Fischern ausgenommen zu werden, so dass sie sich entschlossen den Spieß herumzudrehen!
Wie und Gerti Glubschauge glaubhaft versichern konnte, wandelte eine Armee von wilden Lachsen aus dem Fluss an Weilersbach, um Rache für ihre verstorbenen Brüder und Schwestern zu nehmen. Der entsetzte J. Fischhäuter versuchte an Land zu entkommen, doch war es bereits zu spät. Mit weiten Sätzen wurde er überwältigt von einer Masse an bösartigen Kiementrägern, welche brutal seinen Bauch aufschlitzen und ihn im Gegenzug einmal ausnahmen. Zum Hohn und Spott wurde der gepeinigte Mann an einen Baum gehängt und ein bizarres Fischritual abgehalten.
Kein Fisch für den Zehntag!



[Artikel] Die spinnen, die ... eh Drow

Dieser Tage fand man gar aussergewöhnliches vor den Toren der Enklave.
Eine verstümmelte, niedergestreckte Drinne lag dort, wohl ein Geschenk an die dortigen Drow. Offensichtlich war dies eine offene Kriegserklärung an die dunklen Spitzöhrchen!
Ein neuer Kult, die sich "Die Jünger der Kreuzsspinne, welche die niederen Spinnendämonen verschlingen wird und das Zeitalter der Finsternis einläutet" nennen, will wohl beweisen, dass jene handvoll Drow ihnen nicht gewachsen sind - sei es an Kampfkraft oder an Glauben!
Ob ein neuer Krieg entbrennt? Wir schauen gespannt und aus sicherer Entfernung zu!



[Artikel] Der Feuerteufel geht weiter um!

Zu Mittag dieser Tage, werte Leser, schlug der Serienbrandstifter erneut zu!
Einige munkeln etwa leichtsinnige Jugendliche wären dafür verantwortlich gewesen, als eine spektakuläre Flammensäule aus den Kanälen aufstieg und mehrere Häuserreihen in Brand steckte. Doch wir haben nicht umsonst die besten Reporter des Landes.
Aus zuverlässiger Quelle haben wir erfahren, dass offensichtlich Magie hier am Werke war. Stammte der Feuerteufel etwa aus den Reihen der Akademie? Oder war es ein wahnsinniger Hexenmeister ohne Zugehörigkeit? Wenn es Hinweise gibt, so zögert nicht mit dem Finger auf der Straße auf Verdächtige zu zeigen und sie der Garde zu überstellen, werte Leserschaft!
Die Geissel der Wasserschütter treibt hier unter uns ihr Unwesen, helft sie zu bannen!



[Artikel] Der Schatten trat dem Licht entgegen


Ein starker Wind zerschneidet die Ruhe in allen Winkeln des Reiches, wo ein tapferer Mann einst gewandelt ist ... ein sanftes Heulen bekundet den Verlust eines Mannes, der seinen Weg aus den Augen verloren hatte ... Geschichten enden ... Erinnerungen bleiben. Worte vergehen ... Blicke gestehen ... eine tapfere Seele war gegangen und mit ihr der Wind ... trug sie fort an einen fernen Ort, wo sie sich verlor ... für immer.

An jenem Tage ließ Drake Dunkelwyrm sein Leben - möge er in Frieden ruhen.



[Artikel] Fruehherbst, bleibt der Sommer aus?

Mit Entsetzen gab unser Herr Waldmeister bekannt, dass wohl nahe der Bucht bereits die Bäume zahlreich Blätter verloren haben und sich in den verschiedensten Farben kleiden.
Nun sind nicht wenige beunruhigt, dass dieses Jahr gar kein Sommer kommt, geschweige denn ein Frühjahr, wenn direkt nach dem Winter schon wieder Herbst einsetzt,
Unsere Aufforderung an jeden Waldfreund: kümmert euch darum!



[Artikel] Fleissige Fische

Wir wissen langsam nicht mehr, was wir von den Seefuchsinhaber halten sollen, beschwört er zu linken uns furienhafte Dämoninnen, bietet er uns zur Rechten das Bild eines unschuldigen Engels, der sich wirklich für den Hafen einsetzen will. Mittlerweile hat er wohl mit einigen Helfern seine Berufung im Streichen und Ausbessern jeglicher Fassadearbeit gefunden. Wie findet der Mann nur neben seinen anderen Bemühungen die Zeit? Hat er etwa doch ein Herz aus Gold? Wir bleiben skeptisch und betrachten seine offensichtlichen Wahlbemühungen einmal mit Wohlwollen, wenn auch mit sicherem Abstand. Man weiß ja nie, ob er nicht doch einmal jemanden noch verhext.



[Artikel] (See)teuflische Entfuehrer!

Endlich gibt es handfeste Beweise, wer hinter den Entführungen, welche mehr und mehr zunehmen steckt!
Nach fleißiger Recherche konnten wir aus völlig seriösen Quellen ausmachen, dass es nur der berühmt, berüchtigte Bürgerratskanditat D. Griswald sein kann, welcher hinter diesen (see)teuflischen Machenschaften steckt! Bislang bleibt eine handfeste Reaktion seitens der Garde leider aus, hoffen wir aber inständig auf ein hartes und schnelles Durchgreifen bei derlei offensichtlichen Schandtaten. Und dies ist nur das geringste Übel, wenn wir in Betracht ziehen, dass er sein Weib wohl umzubringen gedacht und mit nekromantischen Zaubern wieder zu einer willenlosen Sklavin auferstehen! Es ist unfassbar, was einige Bürger sich hier leisten, während die Mühlen des Gesetzes unendlich langsam malen.



[Artikel] Feuer und Flamme

ewaltig, explosionsartig und markerschütternd!
Wie wir feststellen konnten, liebe Leserschaft, gab es wohl ein gemütliches Freudenfeuer an der Steilwand zu Hammerhütte mit allerlei Grillen und gemütlichen Umtrunk. Ein Fest für die ganze Familie.
Aber offensichtlich war das Feuer einigen nicht heiß und groß genug, so dass es weiter geschürt und hochgezüchtet wurde, bis letztlich sogar Magie zum Einsatz kam. Noch ist unklar welcher dusselige Magier dafür wohl verantwortlich war, aber feststeht, dass von der lieblichen Grillatmosphäre nichts mehr übrig blieb als Asche.
Unser Rat also: Finger weg von Magie als Grillanzünder!



[Artikel] Abgewuergt

Unsere besten Reporter haben uns interessante Kunde gebracht, werte Leser und Leserinnen.
Offensichtlich werden nun mehr Handelslieferungen der dunklen Spitzohren in der Stadt von Freiheit abgefangen und der florierende Handel damit geschädigt. Ist dies das Ende von dem kleinen Handelsimperium? Vielleicht gibt es nun wirklich Leute, welche aufstehen und sich gegen die Überheblichkeit der schwarzen Elfen stellen. Vielleicht winkt bald schon wieder ein blutiger Krieg. Perfekt als Zuschauer. Was gibt es schöneres als zwei Parteien zu beobachten, wie sie sich im Kampf auf Leben und Tod beharken?
Lehnt euch zurück und beobachtet das Geschehen, wir bleiben gespannt!



[Artikel] Artisten gesucht!

Artistikgruppe sucht Mitglieder:
So Ihr Euch an der Kunst der Akrobatik begeistern könnt, Ihr Freude an Seiltanz, Jonglage, Tanz, Feuerspucken, Messerwerfen oder Ähnlichem habt, meldet euch! Euch sollte die Freude an der Artistik und am gemeinsamen Training treiben, allerdings mag es durchaus sein, dass wir auch auf Festen, Feiern oder Ähnlichem auftreten. Wir treffen uns einmal im Mond zu einem gemeinsamen Training.
Solltet Ihr interessiert sein, so sprecht mich gerne an.
Ihr findet mich oft im Marrakesh.
Gez. Nvidana



[Aushang] Seeteufel fordern heraus!

Die Seeteufel fordern heraus!

Seid Ihr Willens gegen uns anzutreten?
Wolt ihr gegen die Seeteufel ein Spielchen wagen?

Wir fordern heraus!
Jede Kladdatschmannschaft die Spaß am Spiel hat und sich mit uns messen will.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #17 am: 26. April 2012, 13:45:12 »

Aktualisiert 26.04.2012

Aussondierte Artikel:


[Artikel] Konditorin schmorrt hinter Gittern

Heute erreichten uns die Neuigkeiten das die Konditorin Aika Kaldor vom der allseits bekannten und belieben Konditorei Kaldorai inhaftiert wurde. Es wird ihr der Verrat am Fürstentum vorgeworfen. Möchte da jemand der angesehenen Frau den Ruf madig machen? Oder hat sie uns wirklich an den Feind verkauft? In Kürze, so heißt es wird eine öffentliche Verhandlung abgehalten werden. Wir sind gespannt was die Ermittlungen ergeben werden und halten sie auf den Laufenden.


[Artikel] Spektakulum

In Dunkelbrunn hat gestern Abend ein großes Spektakel stattgefunden. Ein Magier des Zirkels wurde durch einen Priester des Tempels der 3 Aspekte der Ketzerei beschuldigt und auf offenem Marktplatz exekutiert.

Die Anklage lautete:
- Verschreibung extrem gefährlicher und Gotteslästerlicher nekromantischer Magie,
- Erschaffung eines Untoten Monsters, das nur mittels mächtiger Magie bezwungen werden konnte,
- Erschaffung einer Untoten Armee,
- Gefährdung der Bürger der Stadt Dunkelbrunns


[Artikel] Geschäftsaufgabe

Nun ist es Offiziell, das Luna Arcana Sigillum schließ nach knapp einem Sommer bereits seine Türen. Die Inhaberin Mia Narahla möchte sich fortan ihren neuen Aufgaben als Bürgerrätin mit vollem Einsatz widmen und gibt daher das Geschäft für magischen Bedarf in der Handelsgilde auf. Ein Nachfolger oder Käufer für das Inventar und die Ware wird jedoch gesucht – wenn sie Interesse haben melden sie sich bei Mia Narahla in der Magierakademie oder Stadtverwaltung.


[Artikel] Neue Strukturen in der Magierakademie

Jan Wetterwind hat vor wenigen Tagen eine Vollversammlung in der Magierakademie einberufen. Er ließ verlauten, dass es fortan neue interne Strukturen in der Akademie geben würde. Für die Bewohner des Fürstenborns ist jedoch nur eine der neuen Klauseln interessant, Magier welche in Zukunft in den Rang des Magister aufsteigen möchten sind nun dazu angehalten eine Hospitation in einer öffentlichen Institution des Fürstentums abzuhalten. In Zukunft bedeutet dies wohl, dass die Magier von ihren Büchern hochgeschreckt werden und vermehrt auf den Straßen zu gegen sind. Also Obacht vor den Fuchtlern!


[Artikel] Überfälle häufen sich

Bislang hörte man es nur unter der Hand gemunkelt, aber nun ist es Offiziell die Drow scheinen aus dem Winterschlaf erwacht zu sein und Jagd auf die guten und ehrbaren Bürger des Fürstentums zu machen. Immer wieder hört man aus allen Ecken, dass erneut jemand überfallen wurde. In diesem Zusammenhang fordert die Stadtwache sie auf in naher Zukunft nicht alleine zu reisen und außerhalb der Stadtmauern besonders wachsam zu sein. Es sind wohl bereits erste Fälle bekannt geworden in dem die Opfer nahe Weilersbachs überwältigt wurden.  


[Artikel] Der neue Bürgerrat

Es gibt wieder Neuigkeiten aus der Stadtverwaltung, nach einem sehr interssanten und für alle Bewohner des Fürstentums informativen Wahlkampf wurde der neue Bürgerrat gewählt. Die neuen Vertreter der einzelnen Viertel werden am  Thornastag, den 15. Grünling das erste Mal tagen und die neuen Strukturen festlegen. Wir werden ihnen in kürze die neuen Sprechstunden bekannt geben.

Die Readktion gratuliert nochmal Herzlich dem neuen Bürgerrat:

Fürstenviertel:      Lothar von Rabenmund   
Hafenviertel:        Maria Dattiams   
Hafenviertel:        Dante Griswald    
Turmviertel:         Mia Narahla   
Weilersbach:        Bartholomeus Rosenhain


[Artikel] Lesen, Schreiben und Rechnen im Marakesh

Teraluna Eria eine Teilhaberin des Marakesh engagiert sich Ehrenamtlich. Einmal im Zehntag lädt sie in ihre Teestube ein um Bedürftigen das Lesen, Schreiben und Rechnen zu lehren. Bislang wurde das Angebot gut angenommen und die Bardin freut sich über den Erfolg ihres Projektes. Die Redaktion sagt dazu: Weiter so! Wir brauchen engagierte junge Menschen in unserem Fürstentum.


[Artikel] Rache ist ein erdiges Feuer?

Der Redaktion wurde darüber informiert das Wanderer immer öfter auf ein seltsames Schauspiel stießen. Die Elemente spielten verrückt! So heißt es, dass in den Bergen unzählige Erdelementare aufgefunden wurden, welche davon sprachen sich an den Zweibeinern zu rächen. Ähnliches konnte man am Plateausee feststellen, hier waren es jedoch die Feuerelementare welche die Kunde verbreiteten. Es gilt daher Vorsicht abseits des Passes, wer weiß was die Magier da wieder angerichtet haben!


Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #18 am: 03. Mai 2012, 13:55:05 »

Aktualisiert 03.05.2012

Aussondierte Annoncen:


[Annoncen] Hier koennte deine Zukunft stehen!



Tempelgarde:
Der Schutz des Glaubens, der Tempe, der Unschuldigenl und Hammerhütte - dafür steht die Tempelgarde, eine Untereinheit der Fürstengarde, ein. In enger Zusammenarbeit mit anderen Gilden lösen wir die Probleme des Volkes und des Fürstentumes gemeinsam. Sitze in Hammerhütte und Fürstenborn.

Tempelheiler:
Bei schweren Wunden, seien sie körperlicher oder seelischer Natur, kümmern sich die Tempelheiler gewissenhaft um jeden Patienten. Auch Schulungen für die Allgemeinheit werden gerne gegeben. Kontakt Fürstenviertel.

Musikschule:
Meisterbarde Pascal Eichenschild scheut auch nicht vor den untalentiertesten Anfängern zurück. Ihr wollt ein Instrument erlernen und eure Freunde beeindrucken? Hier lernen selbst die Lippenlosen das Trompete spielen. Kontakt in der Händlergilde.

Zum vollem Humpen:
Das beste Bier und der beste Schnaps ganz Seldarias, nur hier! In dem zwergisch, rustikalen Gasthaus von Brom Stollenmetz kann man nach bester Zwergentradition speisen und trinken, so viel der Geldbeutel hergibt. Kontakt Turmviertel.

Erfindergilde:
Du stehst auf Explosionen, viel Rauch und Nervenkitzel? In der Erfindergilde sind die pfiffigsten Tüftler und Ingenieure ganz Seldarias versammelt, um wundersame Apparate zu bauen ... oder um das Haus wieder aufzurichten. Kontakt im Turmviertel.

Magierakademie:
Die hohen Künste der arkanen Magie enthüllen sich nur den Wenigsten. Hast du das Talent und die Bestrebsamkeit sie zu erlernen? Hier werden erfolgsversprechende Schüler ausgebildet und gefördert. Kontakt Turmviertel.

Handelshaus Falkner:
Wir bieten den zuverlässigsten und korrektesten Landhandel ganz Seldarias an. Zuverlässigkeit, Ehrbarkeit und Anständigkeit werden in unseren Handelshaus noch groß geschrieben. Kontakt im Turmviertel.

Wasserschütter:
Wo brennt's denn? Die Wasserschütter kümmern sich um jeden Brand, von kleinen Feuer bis hin zu Erfindergildeninfernos. Tritt den Tapferen bei, werde ein Held des Alltags. Kontakt im Turmviertel.

Irrlicht:
Unser feines Restaurant trifft jeden Geschmack. Abseits des Alltagsstress können hier besinnliche Stunden in gemütlichen Runden verbracht werden. Und wer den Anstand hoch lobt, wird im oberen Stockwerk eine Schule, die weithin erfolg schon brachte, für eben diese Tugend finden. Kontakt Turmviertel.

Fürstengarde:
Du strebst danach Recht und Ordnung zu erhalten? Du bist engagiert, zuverlässig und strebsam? Wir wollen dich! Die Fürstengarde festigt das Fundament des Fürstentums, setzt die heiligen Gesetze unserer Fürstin durch und achtet dennoch auch den kleinen Mann. Kontakt Stadtwache Turmviertel.

Bognerei:
Armbrüste und Bögen, welche höchste Präzision und Qualität aufweisen können in der Bognerei erstanden werden. Unsere Pfeile und Bolzen fliegen weit und zielsicher, dafür stehen wir mit unserem Namen. Kontakt Turmviertel.

Schneiderei Flinkschere:
Feinste Stoffe und Gewänder, maßgeschneidert und angepasst für jeden Anlass kannst du in der besten Schneiderei weit und breit erstehen, sowie eine kostenlose, ausgiebige Modeberatung. Kontakt Turmviertel.

Theater- und Kunsthaus:
Kultur für Jung und Alt, Kunst auf seinem höchsten Niveau und spannende Theaterstücke werden hier geboten. Wir freuen uns über jeden Besuch und kleine Spende für die Ausstellungen. Kontakt im Fürstenviertel.

Zum Saphir:
Edle Speisen, luxuriöse Weine und auserlesenes Ambiente. Nur wer zu den gehobenen Kreisen gehört oder es gern möchte, verkehrt in unserem herausragenden Lokal - dafür sorgt unsere strenge Hausordnung. Kontakt im Fürstenviertel.

Kriegerakademie:
Du willst dich in den Kampfkünsten erproben und unter fachkompetener Anweisung zu einem meisterlichen Krieger heranwachsen? Ob in großen Kursen oder Einzelunterricht, wir bieten alles für die Schwertkünstler von morgen. Kontakt im Fürstenviertel.

Zunft des freien Geistes:
Eine Zuflucht für alle Forscher und Lernenden - in der Zunft kann das wahre und reine Wissen erlangt werden. Denn Wissen ist Macht. Kontakt Dunkelbrunn.

Liriels Blutwein Winzerei:
Der kassenschlager Dunkelwein, aus dem Blut der jungen Elfe gegoren, ist nur in unserer Winzerei frei erwerblich. Koste die Verlockungen. Kontakt Dunkelbrunn.

Handelshaus Renahim:
Der komplette Seehandel läuft über unser geschätztes Handelshaus. Gibt es Waren, die nach Übersee müssen oder erwartet werden? Wir verschiffen sie. Kontakt im Hafen.

Freudengrotte:
In der Stimmung etwas "Dampf" abzulassen? Einsam und missverstanden, aber die Taschen voller Heller? Zögere nicht, in der Freudengrotte findet jeder sein ... Vergnügen. Kontakt im Hafen.

Armee Dunkelbrunns:
Die Ordnung und Verteidigung Dunkelbrunns hängt an dir! In unseren strengen Rängen kann ein potentieller Rekrut eine steile Karriere hinlegen und sich ganz nach oben arbeiten. Die gefürchteten Echsenreiter sind Teil unserer Eliteeinheit. Kontakt Dunkelbrunn.

Dantes Seefuchs:
Du brauchst ein Mädchen für alles? Du suchst Schmuck, Kleider, Waffen, Rüstungen und vieles mehr? Komm zu der Pfandleihe Seefuchs, hier wird dir alles geboten ... und mehr! Kontakt Handelsgilde.

Marakesch:
Bist du das ewig bittere Bier leid und willst dich in flauschige Kissen kuscheln? Im Marakesch kannst du verschiedenste Teesorten mit angenehmen Ambiente geniessen. Kontakt Handelsgilde.

Zauberhafter Silberkessel:
Graben sich schon tiefe Falten in deine einst straffe Haut? Du brauchst eine Wundsalbe für die Furunkel und möchtest gleich danach schicke Ohrringe kaufen gehen? Suche nicht weiter, im Zauberhaften Silberkessel wird dir eine Anzahl alchemistischer Gebräue und hochwertiger Schmuck geliefert. Kontakt Handelsgilde.

Lichtrichter:
Probleme mit unerklärlichen Phänomenen oder Belangen im Wald? Die Lichtrichter nehmen sich jedes Mysteriums an und behandeln auch die schwersten Fälle. Kontakt im Hafenviertel.

Bürgerrat:
Du bist unzufrieden mit einigen Umständen? Du hast tolle Verbesserungsvorschläge, weißt aber nicht wohin damit? Melde dich einfach bei den Vertretern des Bürgerrates. Sie schenken dir immer ein offenes Ohr für deine Probleme und Belange. Kontakt bei den amtierenden Vertretern.

Hammerhütteraner Brauhaus:
Das Beste Bier ganz Seldarias gibt es nur hier - frisch gebraut und unverfälscht in seiner geschmacklichen Vollendung. Nur das Hammerhütteraner Brauhaus hat die einzigartigen und unerreichten Rezepte zum Freiheitsbräu und Splendarr Xunder. Kontakt in Hammerhütte.
« Letzte Änderung: 03. Mai 2012, 13:57:27 von Cupimis » Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS