Das Weltentor
20. Oktober 2018, 09:32:47 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: [Maron] Tagebuch zur anderen Seite  (Gelesen 1830 mal)
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« am: 11. November 2010, 00:26:14 »

Liebe Mutter, ich hab so gehofft das ich hier nicht mehr hineinschreiben muss. Du weißt das ich dein Tagebuch nur benutze, wenn ich nicht weiter weiß oder wenn ich keinen zum reden habe. Seid ich hier in dieser neuen Welt ankam, hat sich so vieles zum guten gewendet das ich gehofft habe deine Seele nicht mehr damit zu belasten.
Aber inzwischen ist alles irgendwie anders. Viele meiner ersten Freundschaften sind nicht mehr da. Jade, eine wirklich liebe Frau der das Seepferdchen gehört hier in Fürstenborn ist weggegangen. Das Seepferdchen das ist so ein Ort wo neuankömmlinge hinkommen können wenn sie kein Geld und nichts besitzen. Dann ging Ra'mir schon viel vorher weg, ich vermiss ihn ziemlich diesen Sturrkopf, er war wie ein großer, tollpatschiger Bruder. Und riesig wie ein Bär. Und dann Meloa. Mama, Meloa war oft wie eine Art Schwester für mich, ähnlich wie Jade. Sie war sehr unnahbar aber das hat mich nie gestört, ich hab sie sehr lieb und nun verlässt auch sie die Stadt.
Aber am schlimmsten ist es mit der Liebe. Erinnerst du dich Mama? Ich hab versprochen mich lieber niemehr zu verlieben, als mich Neilan so enttäuscht hat. Aber was nun? Ich hab es schonwieder getan. Und ich habe es schonwieder in einen völlig falschen.
Ich hab Varjo kennengelernt. Ein Nordmann. Weißt du Mama er hat mich von Anfang an einfach geborgen fühlen lassen. Er hat mir Sicherheit gegeben und Mut. Warum hab ich mich nur in ihn verliebt, ich habe alles zerstört.
Wir sind wie Geschwister, er hat mich sogar seine Heimatsprache gelehrt. Aber ich hab mich in ihn verliebt Mama. Ich hätte dich so gern um Rat gefragt was ich tun soll. Immer mehr streiten wir und entfernen uns voneinander. Ich hab es gemocht mich einfach bei ihm anlehnen zu können, mich anzukuscheln. Es hat einfach gut getan nicht weggeschupst zu werden. Natürlich hält er mich nun auf Distanz, er will mirnicht nochmehr wehtun. Doch ich fühl mich so einsam seid dem. Es ist so ein komisches Gefühl. Ich habe alles versucht. Ich geh ihm aus dem weg, ich hab sogar versucht ihn einfach nicht mehr zu mögen. Allmählich verschwindet die Liebe, aber er wird sich nie mehr so nähern wie früher. Wenn ich ihn mit anderen vertraut sehe tut es weh, nicht aus eifersucht, sondern weil ich vermisse das wir so sind. Ich will wieder das "Kind" sein von vorher, dann wäre das alles nicht passiert.
Morfin und Daryl sind zwar bei mir, aber sie sind ja auch mit ihm befreundet. Ich habe immer das Gefühl das ich ihn schlecht rede, deswegen kann ich kaum mehr mit jemandem darüber reden. Was soll ich nur machen Mama? Ich bin ratlos so wie damals. Bitte hilf mir Mama.
« Letzte Änderung: 11. November 2010, 00:46:23 von Maron » Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 11. November 2010, 00:55:57 »

Liebe Mutter, hattest du jemals Kontakt mit den Drow? Ich hoffe für dich sehentlich das es niemals so war. Sie sind furchtbar und machen mir Angst.
Am schlimmsten ist diese Drow, diese eine. Seid anfang meiner Ankunft verfolgt sie mich. Sie taucht immer wieder lauert sie mir auf und versucht mich zu ängstigen. Naja sie schafft es leider auch jedesmal. Aber was habe ich ihr schon entgegenzusetzen? Die meisten meiner Zauber scheinen bei ihr nichtmal zu wirken. Und seid Varjo sie irgendwie gereizt hat, ist es mit den Drow so schlimm wie noch nie. Sie haben mich nicht nur zweimal fast umgebracht, das habe ich ja kaum mitbekommen, nein sie haben mir diesen verdammten Fluch aufgehalzt. Ich bin froh das ich diesen los bin, ich habe nicht schlafen können dank dieser Furchtbaren Alpträume. An die werde ich mich immer erinnern. Diese Spinnenfrau, sie war so gruselig.
Aber auch die anderen Drow werden irgendwie immer aktiver. Ich mach mir nun auch sorgen um eine Freundin, Nvidana heißt sie. Und um Ellamin, die mir das leben rettete. Ellamin war oder ist in der Gewalt der Drow. Und Nvidana hat so eine beunruhigende Narbe auf ihrer Brust prangen.
Manchmal habe ich das Gefühl die Angst vor diesen dunklen Gestalten schnührt mir die Luft ab. Aber das schlimmste ist das diese Drow nicht davon ablässt das sie Varjo umbringen will. Ich will ihm die Angst ja gar nicht zeigen aber ich habe sie. Ich bin nur froh das Morfin und Daryl sich dem Problem mit den Drow annehmen wollen. Die beiden sind mir wichtig aber ich hoffe einfach das es ihnen irgendwie gelingt.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 12. November 2010, 12:58:14 »

Liebe Mutter, so allmählich finde ich ein wenig Boden unter den Füßen. Dennoch sind die Drowangriffe immer schlimmer. Fast hätte mich ein merkwürdiger Drow, ein männlicher seiner Art umgebracht. Ich bin so unglaublich wütend zur Zeit, ich weiß nicht recht wie ich mich kontrollieren soll. Wenn ich mich Wasche, merke ich wie kalt meine Hände werden. Wenn ich aufgebracht bin merke ich wie meine Finger erfrieren, was ist nur los mit mir?
Ist es weil ich so ein Gefühlschaos habe? Ich erinnere mich das ich das schonmal hatte. Damals hatte Fira mir gesagt ich muss lernen meine Gefühle in den Griff zu kriegen. Hast du das jemals geschafft Mutter?
Ich Weiß einfach nicht wie ich das anstellen soll. Ich fühle mich oft glücklich, dann traurig. Oft bin ich wütend und dann fühle ich mich so unsichtbar, als ob ich gar nicht wirklich da wäre, als ob meine Gefühle unwirklich seien. Ich glaube ich sollte Del'aila fragen wie ich das in den Griff kriegen könnte. Sie ist auch eine magiegeborene und kann mir sicher helfen.
Sie bringt mir auch die Alchemie bei und wie man eine Heilerin wird. Ich bin wirklich froh das zu lernen, so kann ich werden wie du. Und das wollte ich schon immer Mutter. Jetzt muss ich es nur schaffen so stark zu werden wie du, ich darf nicht mehr so weinerlich sein. Andererseits habe ich immer mehr Angst davor. Seid ich versuche erwachsen zu sein entfernen sich meine Freunde von mir. Ob ich es lassen sollte? Mir tut schrecklich der Kopf weh weil ich soviel nachdenke.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 14. November 2010, 12:02:30 »

Liebe Mutter, ich hatte gestern ein merklich komisches Ereignis. Ich glaube auch du wärest sauer auf mich gewesen, wenn du gewusst hättest das ich mich wieder hinausgeschlichen habe. Aber ich musste es versuchen, ich wollte Pico versuchen kleiner zu Zaubern um ihn mit in die Stadt zu nehmen. Aber Noraina hat mich gefunden. Zuerst hat sie mir ziemliche Angst gemacht, ja einen Moment dachte ich wirklich sie will Pico den Pfeil in sein Herz jagen, das kann ich aber nicht zulassen. Aber ich hab ihr erklärt wie wichtig mir Pico ist. Und wie wichtig er mir ist. Wer war bei mir wenn keiner bei mir war, wer hat mich überhaupt aus Draniks gewalt geholt, wer hat mich gepflegt trotz Pfoten damit ich gesund werde, wer hat mich vor einem Flammentot gerettet und wer war immer abends bei mir und hat mich gewärmt in der Nacht. All das ist aus mir herausgeflossen, ich kann es einfach nicht mehr ertragen so von ihm getrennt zu sein. Und Noraina hat mich verstanden. Ich hatte trotz der Vorschläge Angst auf einen der Gardisten zuzugehen, doch Noraina will mir helfen und mit Jamie Fraser reden. Er kennt Pico, er hat sicher auch gemerkt das es ihm nicht mehr so gut geht. Vielleicht darf er ja wirklich bald zu mir.
Aber Noraina, Mutter irgendwie ist sie sehr wichtig für mich. Sie will mich beschützen, ja ich musste richtig betteln damit sie sich nicht wegen mir in den Tod stürzt und doch will sie es versuchen, wieso? Ich will nicht das sie verschwindet. Sie versteht meine Sorgen, da sie mit ihrem Schnuffi die selbe Bindung hat. Ich hab mir selten wirklich so verstanden gefühlt wenn es um Pico ging.
Aber sie fässt mich nicht mit Samthandschuhen an dadurch, nein. Sie bringt mir das Kämpfen bei, mir Dolch und Degen für's erste. Ich habe mich entschlossen zu versuchen mit Jades Degen umzugehen, vielleicht schaffe ich es ja das ihr Erbstück nicht nur zierde sondern auch weiterhin einen Nutzen hat. Zweimal hat Noraina mich ausgeschalten, mir tut noch ein wenig der Kopf weh, aber ich bin ihr kein bisschen böse. Nein, als ich aufgewacht bin, hab ich eine Wärme gespührt, die ich früher bei dir gefühlt hatte. Ich war erst verwirrt, aber ich glaube nun weiß ich was diese Wärme bedeutet. Diese wärme, die ich schon bei einigen anderen fühlte. Bei Varjo, bei Morfin, bei Ashang, bei Haldar und Daryl...und früher bei Meloa und Jade. Das Gefühl von Geborgenheit.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 15. November 2010, 00:56:13 »

Mama, hast du das wohl auch jemals erlebt? Ich hab mir solche Mühe gegeben. Ich hab mich ferngehalten, alles versucht um auch bloß nie zu nahe zu kommen. Aber irgendwie funktioniert das alles nicht. Irgendwie war es schwer die beiden da stehen zu sehen. Es kam mir irgendwie vor als hätte ich das alles nur von Weit weg beobachtet. Ein komisches Gefühl. Und die Nacht hätte ich das sicher nicht durchgehalten. Vielleicht sollte ich ihn wirklich nicht mehr sehen. Aber das ist schwer, jetzt auch noch in der gleichen Taverne zu wohnen. Und ich weiß genau das ich das nicht könnte. Aber was soll ich noch machen? Erst einmal einschlafen. Mutter? Wie war das mit dir und papa? In deinem Tagebuch steht nie wie du ihn kennengelernt hast, auch mein Geburtstag steht dort leider nicht drinn. In letzter Zeit geht es immer mehr um Geburtstage, ich kann mich einfach nicht erinnern wann meiner war. Ich hoffe es fällt mir irgendwann ein, ich will nicht wieder so komisch darauf reagieren wie heute Morgen.
Mutter? Danke das du mir zuhörst, ich werde mich einfach auf mein Lernen konzentrieren. Nariel sagt ich lerne sehr viel und mach dabei sehr viele Fortschritte. Und jeder Schritt ist ein Schritt weiter zum Erwachsen werden.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 15. November 2010, 23:06:43 »

Mutter, reden hilft soviel. Ich habe erst gedacht Noraina hat mir das zerstört was mir am liebsten ist, aber ich glaube ich habe eine neue Chance, eine richtige Chance.
Isoveli und ich haben uns versöhnt, dank Noraina. Es war wirklich schön wieder von ihm in den Arm genommen zu werden. Es war ein Gefühl wie am Anfang!
Wir haben miteinander geredet, ich soll nun sagen wenn mir etwas auf dem Herzen liegt. Mutter mir ist als wäre eine unglaublich schwere Last von mir gegangen, ich fühl mich einfach nur wohl. So ist es am besten, so will ich das es bleibt.
In drei Wochen hat er Geburtstag. Irgendetwas nettes mag ich mir einfallen lassen, auch wenn ich Geburtstage nicht mag. Aber was tut man an einem Geburtstag?
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 17. November 2010, 10:10:28 »

Liebe Mutter, ich bin so wütend auf diesen Gnom den ich trag. Wie kann man ein anderes Wesen nur so behandeln? Ich würde diesem Meroigo so gern helfen, aber er lässt es einfach nicht zu. Dabei hat er soviel Talent und hat so viel Gefühl.
Dennoch war ich stolz das er sich zumindest ein wenig getraut hat am Platz seine Meinung zu vertreten, wenn es doch nur nicht so schief gegangen wäre.
Lyara hatte mit mir versucht einen Plan auszuarbeiten, sie hat Herrn Elensa abgelenkt während ich mich mit Meroigo unterhalten habe.
Doch dieser Whister Elensa, er hat ihn so nieder gemacht dieser elende, gemeine Kerl.
Ich habe noch nie jemandem so offen meine Meinung gesagt, besonders nicht auf dem Platz. Aber er behandelt ihn ja fast wie einen Sklaven, ich mag so etwas einfach nicht Mutter.
Ich muss ihm irgendwie helfen, nur wie?
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 19. November 2010, 13:14:32 »

Liebe Mutter, mein ganzer Rücken schmerzt wie Hölle. Dieser Drow hat mich wieder erwischt.
Ich hab auf Noraina gewartet, ich trainiere doch jetzt mit ihr und eigentlich hab ich mich sicher gefühlt da diese Drow doch sagte das sie mich in Ruhe lässt bis Noraina mir alles gezeigt hat. Aber dieser andere Drow scheint nicht aufzugeben. Was hätte ich machen sollen? Wäre ich weggelaufen hätte er mich leicht eingeholt, ich hab doch nur gehofft ihn irgendwie auszutricksen das ich weglaufen kann. Aber ich hab es wirklich mit der Angst meines Lebens zutun bekommen als er das Schwert hochzog. Auch wenn ich diese Drow überhaupt nicht leiden kann, ich wollte ihm doch nicht das Auge ausstechen. Der Blick danach mit seinem anderen Auge war zum fürchten, ich hab nicht schlafen können weil ich ihn nicht aus meinem Kopf bekam.
Er wird mich sicher nicht mehr in Ruhe lassen, so wie der dreingeschaut hat.
Warum kann man mich nicht einfach in Ruhe lassen, ich will doch gar nicht gegen diese Drow kämpfen oder sie auch nur sehen.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 20. November 2010, 18:10:12 »

Mutter, was hättest du nur gemacht bei diesem armen Wesen.
Es war so schrecklich gestern, und es soll noch weitergehen. Dieser Mann der auftauchte, am besten ich hätte ihn einfach wo anders hingebracht. Aber er tat mir so leid Mutter, was hätte ich denn tun sollen? Mir war schon als wir ihn ins Zimmer brachten ein wenig klar, was er sein könnte.
Aber das Haus sah wirklich grässlich aus. Ich kann den Anblick der armen Kinder und des Babys einfach nicht vergessen. Wie müssen sie nur gelitten haben? Ich habe sie in meine gebete eingeschlossen auf das Selûne ihnen helfen möge Mama.
Und dann kamen wir selbst zu spät als wir wieder zu ihm wollten. Drei weitere Opfer gab es, ehe er sich auf uns konzentrierte. Fast hätte er mich und einen Mann Namens Aron noch gebissen. Er ist tot, ich hoffe das seine Seele dennoch erlöst wird.
Dazu müssen wir nun in den Wald, Varjo wird auch mitkommen. Ich hab schon ziemlich Angst, was wenn einer von uns gebissen wird? In deinem Tagebuch steht nicht wie man Lykantrophen heilen kann Mama, wie geht das nur.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 23. November 2010, 19:20:53 »

Mutter, ich bin hier jetzt wo anders. Ich hab dir davon schonmal erzählt, das Dorf heißt Hammerhütte. Mia hat mich hierhergebracht, wir arbeiten einen Zehntag aus Bäuerin. Es lenkt wirklich gut ab, sie ist wirklich lieb zu mir.
Der Grund warum ich abgelenkt werden muss ist wirklich schwer zu sagen. Varjo hat Seldaria verlassen. Er hat gesagt er kommt wieder, also versuche ich nicht zu traurig zu sein. Dennoch tut mir das Herz so weh, mein Bruder ist weg und das gerade als alles wieder so gut zwischen uns geworden ist. Alle anderen jedoch haben irgendwie Probleme mit ihm gehabt, sie reden von zwei Gesichtern und das er böse ist, Mutter er ist nicht böse!
Ich verstehe nicht ganz warum alle sagen das er sich wie ein Sharit benimmt, ich finde das wirklich nicht so. Und je mehr ich darüber nachdenke, desto sicherer bin ich mir das dieses Bild nur daherrührt das er so verwirrt ist und nicht weiß wie er sich verhalten soll.
Aber ich werde nun versuchen ohne ihn Erwachsen zu werden, solange bis er wieder da ist. Damit er sehen kann wie gut ich mich gemacht habe, genau das. Ich habe einen Bruder der an mich denkt und an den ich gern denke, mir geht es gut und ich muss mir keine Sorgen machen.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 28. November 2010, 13:36:15 »

Mutter, Varjo ist wieder hier in Seldaria.
Er ist zwar in den Wäldern und möchte noch alleine sein, doch zumindest ist er wieder hier. Ich freue mich riesig denn ich hatte doch leichte zweifel das er wieder herkommt. Immerhin ist Jade seine große Liebe und wenn er sie gefunden hätte, warum würde er dann noch zurück wollen? Ich hätte es verstanden.
Aber nun da er wieder da ist, frag ich mich wie es weiter geht. Viele glauben ihm nichts mehr, haken auf ihm herum. Ich muss ihm noch sagen das Hilda mit ihm sprechen will und Mia hat ihn scheinbar aufgegeben, sie ist fest überzeugt er ist ein Sharit. Ich will ja ihre Gedanken zumindest durch meinen Kopf gehen lassen, aber du Mama hast mir beigebracht das man immer auf sein Gefühl hören soll. Bis jetzt hat mich mein Gefühl nie getäuscht, noch nie. Warum also jetzt? Selbst als ich mich in Varjo verliebt habe wusste ich das ich es nicht sagen sollte, da das schwierig wird. Und genau das ist passiert.
Ich werde einfach warten müssen bis Varjo wieder da ist, das ist das beste.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 28. November 2010, 13:45:26 »

Wieder sind Dämonen am Werk, es ist wirklich furchtbar.
Und es war so gemein wie sie uns in eine Falle gelockt haben! Oh Mutter ich bin wirklich selten sauer aber hier ging es nicht anders. Sie haben den armen Felix gezwungen uns zu diesem Anwesen zu bringen wo uns die Familie scheinbar freundlich empfing. Dann gingen sie weg weil sie noch dringend zu einer Art Termin mussten.
Uns wurde das Haus von Felix nach dem Essen gezeigt, irgendwie mag ich ihn, er ist lieb und er ist auch Magiegeborener. Aber es war schon gruselig, die Bilder die einen angesehen haben, der Friedhof auf dem Hinterhof aber am gruseligsten.. das Buch mit diesem merkwürdigen Satz.
Ich konnte diese Sprache zwar ein wenig, aber nicht so gut wie ich gern gewollt hätte. Felix wollte usn gerade sagen was los ist, als diese Zofe hereinkam. Keiner wollte ihn gehen lassen, zum Glück glaubten sie wie ich das Felix nichts damit zutun hat, wir wollten ihn retten aber er wurde fortgesogen, einfach weg!
Die erste Tür entflammte Noraina. Aber ich war so wütend, diese elastische Tür nach draußen hin habe ich solange vereist bis sie zersprungen ist.
In der Gruft war es wieser gruselig, aber dorthin hatten sie ihn nach den Fußspuren hingebracht. Diese Vampire, sie haben ihn gebissen. Und dieser erste Vampir hat uns dafür aufgehalten. Ich kann mich kaum mehr an das was sie sagten erinnern, ich war wütend, ich hab nur noch die Magie gespührt und wie ich sie auf diese Wesen geschleudert habe. Dann haben wir Felix in einem Sarg gefunden, ein wenig später und es wäre zu spät gewesen. Ich bin froh das es ihm jetzt gut geht. Die anderen haben dann noch diese Blutmaid, die angebliche Zofe ausgeschaltet, ich hab mich nur darum gekümmert das Felix nicht stirbt, zusammen mit Nvidana.
Sind die Dämonen jetzt weg? Oder ob noch mehr kommen, allmählich hab ich wirklich Angst.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 01. Dezember 2010, 19:53:47 »

Mutter, ich hab es wirklich schwer zu schreiben. Ich hab das Augenlicht verloren. Ich wusste das es sich rächen würde das dieser Unfall mit dem Drow passiert ist.
Es war furchteinflößend und ich bin so froh das Daryl und Morfin mich da rausgeholt haben, ansonsten wäre wer weiß was noch passiert.
Der Drow hat nun mein Blut, was wird er damit nur anstellen? ich hab wirklich Angst. Aber mir macht eines fast noch mehr sorgen, das Daryl so durchgedreht ist als er es nicht heilen konnte. Man kann doch nicht alles schaffen oder? Ich mach mir solche sorgen, ich möchte ihm helfen das er das schlechte Gefühl schnell wieder verliert.
Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 01. Dezember 2010, 20:01:31 »

Mama, warum muss immer auf etwas gutes direkt etwas schlechtes folgen?
Ich kann wieder sehen, der PRIESTER Leon hat mich geheilt. Aber dafür ist Felix nun andauernd in Gefahr, was mache ich da nur?
Diese Vampire entführen ihn oder tun ihm weh, sie wollen dieses Siegel. Ich hoffe bei dem Magier ist es gut aufgehoben. Er scheint ja nett, aber das habe ich bei Flinn und Elona damals auch gedacht und wurde schnell eines besseren belehrt.
Ich muss Morfin und Daryl noch dringend bescheid sagen. Diese Vampire sind nicht tot. Und sie geben nicht so schnell auf. Ich mache mir sorgen um Felix. Ich möchte ihm eine gute Freundin sein, aber was ist wenn es ihn nur noch deprimiert das ich ihn nicht liebe und er mich schon? Es ist alles so verwirrend geworden. Hier etwas, dort etwas.
Und nun holen Isoveli auch noch die ganzen Probleme wieder ein die er zurückgelassen hat, mit Mia und Hilda. ich will ihm so gern helfen aber ich weiß nicht wie.
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2010, 23:32:15 von Maron » Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Maron
Spieler

Beiträge: 456



Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 05. Dezember 2010, 23:37:27 »

Mehr und mehr Verwirrung, was tu ich nur?
Mir tut mir Felix so leid, er ist in mich verliebt aber ich kann die Gefühle nicht recht erwiedern.
Und dann, seid wir die letzte Vampirin getötet haben geht es mir wieder schlecht. Sie hat mich manipuliert, mir fiese Gedanken in meinen Kopf gepflanzt so das ich fast zwei Freunde umgebracht hätte Mutter, was soll ich dagegen tun?
Ich mag kaum jemandem zu Nahe kommen seid dem, ich habe Angst jemanden zu verletzten, was wenn es doch nicht die letzte Vampirin war? Zumindest ist das Siegel mit ihr Zerstört worden, zum Glück.
Aber als ob das nicht alles schon genug ist, warum quälen mich diese Drow immer so? Nun auch noch auf solch eine Weise. Oder meinte er das wirklich ernst? Wem kann ich mich da nur anvertrauen? Ich habe Angst das ich dann noch aus Fürstenborn geschmissen werde. Aber warum hat mir dieser Drow einen Kuss gegeben? Warum? Warum hat er so traurig geschaut als ich ihm misstraut habe? Nur...ein Spiel oder die Wahrheit was er mir sagt? So viele Fragen in meinem Kopf.
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2010, 22:25:17 von Maron » Gespeichert

Maron|Mensch|Alchemistin, Heilerin und gutgläubige Seele
Inara|Mensch|Das sehende Auge
Nia'n Nava'rion|Halbelfe|Bogenschützin, Stumme Hüterin der Wälder
Yvonnel Rilynt'tar|Drow|Finstere Bardin
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS