Das Weltentor
16. Oktober 2018, 17:26:15 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: (x) [Aufgabe-Magie] Vampir auf dem Marktplatz  (Gelesen 1349 mal)
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« am: 24. Januar 2011, 00:08:10 »

23.01.1383

Es scheint heute ein trüber Tag, viele der Leute auf dem Marktplatz gehen ihren täglichen Geschäften nach. Viehhirten treiben einige Tiere über den Platz, Händler preisen lautstark ihre Ware an. Bettler ziehen ihre Runden. Doch, so sehr es ein Tag wie jeder andere scheint, so wirkt doch alles etwas betrübt, so man darauf achtet. Die Händler sind stiller als sonst, weniger engagiert, die Wachen und Passanten wirken leicht niedergeschlagen und ein kalter Ostwind treibt dunkle Wolken am Horizont heran. Viele der Passanten scheinen zu frösteln, trotz der dicken Winterkleidung, und wenige halten zum gewöhnlichen Schwätzchen mit Bekannten. Ein jeder scheint, wie von einer unsichtbaren Kraft angeleitet, nun gerade zur Mittagsstunde seinen Geschäften nachgehen zu wollen, um baldigst wieder die sicheren und behaglichen Wände des eigenen Heimes aufsuchen zu können. Tatsächlich sind auch weit weniger Gäste im Humpen und nur wenige von denen, die dort sitzen, scheinen tatsächlich zu Gesprächen bereit. Besonders Rauvyl und Jamie, aber auch allen anderen, die ihre Blicke zumindest kurz über die Gesichter der Passanten schweifen lassen, bemerken eine in Lumpen gehüllte Gestalt, die humpelnd ihren Weg durch die Menge sucht. Wenige schenken ihr tatsächlich Beachtung, es scheint sogar fast so, als würde kaum jemand sie tatsächlich sehen. Immer wieder stößt sie mit anderen Passanten zusammen, die eine Entschuldigung murmeln, aber sie nicht anblicken und weiter ihrer Wege gehen. In diesem Moment schiebt sich eine breite, schwarze Wolkenfront, die vor wenigen Augenblicken noch ewig fern schien, vor die Sonne. Die Wolken verbergen die Sonne ganz und gar. Kaum ein Lichtstrahl erhellt noch den Marktplatz. Nicht wenige blicken kurz in den Himmel, mit bleichen Gesichtern die im fahrigen Licht wie die von Geistern wirken. Viele beeilen sich noch mehr, den Platz zu verlassen und ihre Geschäfte hinter sich zu lassen. All jene, die nahe dem Humpen, auf die sich die Bettlergestalt zu bewegt, sind, mögen einen leisen Singsang, einem Kinderreim vielleicht nicht unähnlich, hören. Ein seltsam schwermütiges Gefühl legt sich über alle Anwesenden und es scheint fast so, als würde sich eine Art Bedrohung in die Herzen der Menge stehlen. Viele Passanten, die noch immer nicht den bettler beachten, wirken angespannt, manche gar ängstlich. Der Bettler schreitet immer weiter auf den Humpen zu, den Kinderreim summend, ehe er inne hält...

Der Bettler scheint absolut vermummt, kein bisschen Haut blitzt unter den Lumpen im schummrigen Licht dieser seltsamen Mittagsstunde. All jene, die nahe genug stehen, mögen bemerken, dass er...tatsächlich...dampft... Er scheint nun auch mit dem Singen aufzuhören, denn die krächzende Stimme verstummt. Einige Zeit lang scheint er sich nicht zu regen, nicht auf etwaige Fragen ihm gegenüber zu antworten oder sonst etwas zu unternehmen. Plötzlich, ohne Vorwarnung reißt sich der Bettler die Kapuze herunter, die sein gesamtes Haupt verbarg. Ihr seht einen bleichen Mann mit roten, glühenden Augen, in denen sich der Blick eines Kindes widerspiegelt, der starr auf etwas gerichtet ist, das scheinbar nicht vorhanden ist. Er öffnet den Mund und seine krächzende Stimme, leiser als ein Windhauch und doch, bei dieser unnatürlichen, erdrückenden Stille alles übertönend, erklingt über dem Marktplatz. Viele Passanten halten inne, so als würden sie den Bettler erst jetzt ganz und gar sehen... So bemerken all jene, die dem Bettler nahe sind, seine langen Eckzähne, als er spricht:

Höret, Kinder, höret was ich euch nun sage!
Denn ich tue kund der Welten höchste Klage!
Wenn der Wahnsinn in des Fürsten Geist Einlass erhält...
Wird das bergige Antlitz der Götter gefällt
So werdet ihr weinen um des Priesters erben
Denn sie alle werden in Dunkelheit sterben
Wenn das erste, unschuldige Leben durch eure Hände verloren


*und er deutet dabei nacheinander auf die Anwesenden*

Die Finsternis wird in eurer Mitte von neuem geboren
Wenn des ersten Tempels Dach stürzt ein
Des Dunklen Herz wird niemals mehr rein


*seine Stimme erhebt sich nun vollends über alle Geräusche und dröhnt durch die Luft*

So höret nun der Götter Worte!
Bringt den jungfräulich silbernen Schwan zum dunklen Orte!
Denn Sterben muss er aus freiem Willen
Das Herz des Blutsäufers muss der Flammen Durst stillen
Wenn das Feuer an des Schattenfürsten Blute zehrt
So...wird dem dunklen Vater auf dunklem Throne der Einlass verwehrt!


Und plötzlich, ohne Vorwarnung, öffnet sich die Wolkendecke am Himmel und gibt die Sonne frei. Für einen Lidschlag scheinen die Sonnenstrahlen auf den alten herab und er fängt Feuer. Es scheint fast unmöglich zu reagieren, so schnell breitet sich das Feuer auf seinem Körper aus, überall, als würde es von Innen kommen. Der Alte lächelt, so als hätte er endlich das gefunden, das er ein Leben lang gesucht hatte... Und, obgleich es atemberaubend schnell passiert, wirkt es wie eine Ewigkeit, in der seine Glieder vom Feuer zu Asche verbrannt werden... Doch, so die Reaktionen gestandener Recken auch unglaublich schnell sein mögen, so überkommt nichts die Schnelligkeit des Schicksals? Der Alte verbrennt, zu Asche, und nichts außer einem Haufen Asche, nicht einmal seine Kleidung, bleibt über. Nur jene, die ihm am nächsten standen, vermochten noch zu hören, wie er etwas murmelte, was vielleicht wie Erlösung klang.

Und langsam erkämpft sich die Sonne ihre alte Pracht, auch wenn diese in den Tagen des Winters geschwächt scheint. Die Wolken lösen sich langsam, aber stetig, auf und die Leute, die das Spektakel mit ansahen, scheinen plötzlich wieder von ihrem alltäglichen Leben erfasst worden sein, denn keiner, oder kaum wirklich jemand, kümmert sich um das, was eben passierte.
« Letzte Änderung: 19. März 2012, 20:48:04 von Cupimis » Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 24. Januar 2011, 00:08:54 »

Und Hilda legte dann für soviele Organisationen wie benötigt noch eine Liste dazu, wer bei diesem merkwürdigen Ereignis, der Prophezeihung, anwesend gewesen war:

Anwesende bei der Erscheinung des Vampirs, 23. Hammer 1383
  • Jamie Fraser, Gardist / Fürstenborn, Hammerhütte, Wald
  • Leon de Tyrael, Tempelgardist / Fürstenborn, Hammerhütte
  • Myrelle Lyvian, Waldfreund / Wald, Elfenheim
  • Larendur Zaahrmil, Elf
  • Clara Dämmerlicht, Lichtrichterin/ Fürstenborn
  • Mia Narahla, Magierin / Fürstenborn
  • Trisgon Bronzeschädel, Kämpfer / Hammerhütte
  • Lanar Merkulir, Magier / Fürstenborn
  • Gilon Axtmeister, Schmiedemeister / Hammerhütte
  • Elor Rua’thil, Elf / Elfenheim
  • Na’riel La’Faera, Tempelgardistin / Elfenheim, Hammerhütte, Wald
  • Raunja, Körperkünstlerin /Fürstenborn
  • Hilda Sturmkind, Gardistin / Hammerhütte, Weilersbach
Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 24. Januar 2011, 00:09:16 »

Sichergestellt:

Asche des Toten
Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 25. Januar 2011, 23:41:10 »

Personenliste quercheckenDel'aila         mit Hilda abstimmen     
Asche untersuchenDel'ailamit Elor abstimmen
Prophezeiung mit LR-Interpretationen versehen                 Quilene
Mehr Informationen über Drachenkulte in SeldariaJamie
Bibliothek: KulteMia, Clara
Bibliothek: Götter der BergeMia, Clara
Bibliothek: Kult der AshardolonMia, Clara
Bibliothek: Seldarische Götter mit Schwan als SymbolMia, Clara
Treffen der Anwesenden organisierenClaramit "Personenliste" abstimmen
Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 19. März 2012, 10:27:35 »

Mia würde sich einmal erkundigen was aus dieser Aufgabe geworden war und ob hier noch Handlungsbedarf bestand.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 19. März 2012, 20:37:51 »

Der Vampir war verschwunden, die Wolke war verschwunden (bzw. überm Wald) und somit ersteinmal erledigt.
Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS