Das Weltentor
20. Juni 2018, 16:38:36 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: (x) [Aufgabe-Magie] Vorfälle in der Magierakademie  (Gelesen 498 mal)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« am: 10. Mai 2011, 10:01:18 »

Immer mehr Dinge geschehen in der Magierakademie, zunächst scheinen sie eigenständig unabhägig zu sein und zugleich sind sie auf irgendwelchen Wegen verbunden.

  • Magister Dussel misslingt sein Zauber bei der Schaffung eines krümmelosen Kuchens, eine Explosion findet statt. Er und einige Lehrlinge werden ind en Tod gerissen, ebenso passanten welche von den Trümmern der Akademie erschlagen werden.
  • Eine schwarze Perle wird gefunden, welche zunächst als fehlende Komponente des Zaubers gesehen wird. Nachdem Versuch die Formel des Zauberers nun vollständig zu weben misslingt der Zauber erneut und verletzt Hilda Sturmkind, Leon de Tyrael stark und Mia Narahla lebensbedrohlich.
  • Einige Lehrlinge, welche mit Lanar Merkulir angeblich in einem Buchclub waren, wurden tod in der Fürstengruft aufgefunden. Scheinbar haben sie gemeinsam ein Ritual durchgeführt.
  • Eine der toten Lehrlinge in der Gruft war eine Helferin Magister Dussels, sie befasste sich mit der Feuermagie.
  • Ein unbekannter Magier fragte Mia Narhala danach ob sie nicht einem exklusiven Buchclub beitreten möchte. Mia nahm erstmal die Einladung an, bei dem Gespräch hinterlies der Magier ein Buch auf dem Tisch. Als Mia es ihm bringen wollte, war dieser verschwunden.
  • Bei einer ersten Durchsicht des Buches, fiel ihr auf das es sich dabei um ein Buch über Illusionen handelte. Ein Zauber befasste sich damit wie man eine Person in einer Art Illusions-Strudel bringen kann => Immer wenn er denkt er kommt aus der Illusion hinaus, gerät er nur noch tiefer hinein.

((Die Liste wird noch ergänzt))
« Letzte Änderung: 05. Juni 2011, 13:26:12 von Cupimis » Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 10. Mai 2011, 10:04:05 »

Mia würde zu der Akte noch Kopien ihrer Notizen, der Notizen der toten Magierin und des Illusions-Buches beilegen.

Alles rund um Magister Dussel
Alles rund um Lanar Merkulir, die toten Lehrlinge, das Buch des unbekannten Magiers
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 10. Mai 2011, 10:06:58 »

Anmerkungen:
  • Wäre es möglich das Fräulein Seraphine vielleicht unter einem mächtigen Illusionszauber stand, als sie die Raben mit Babyköpfen sah? Wir sollten sie dringend zu einer Untersuchung einladen. Um so mehr Zeit vergeht, desto geringer ist die Chance das wir etwas entdecken.
  • Würdet ihr euch einmal bitte die Notizen durchlesen? Vielleicht fällt euch etwas auf, was mir bisher entgangen ist.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 05. Juni 2011, 13:23:10 »

Und so wurde der Übeltäter wohl gefunden - es war ein Doppelgänger Magister Zembales.

[Fürstenborn|Marktplatz] Teufels Beitrag.

Mitten auf dem Marktplatz geschah es....Ein Teufel erschien, groß, mächtig imposant und das Böse in Person und verursachte eine Massenpanik. Er kam aus der Richtung der Magierakademie und prügelte den bekannten Schlachtenpriester Leon de Tyrael vor sich her, auch wenn er durch aus dem Teufel harte Schläge verpassen konnte, hatte er sichtlich Probleme. Die Garde schlug Alarm und Männer rückten aus um gegen den Teufel zu kämpfen.
Der Teufel zerfetzte, wohl als purer Machtdemonstration, einen gardisten in der Luft. Seine Arme, Beine, sein Torso und sein Kopf verteilten sich über den ganzen Marktplatz.
Hätte der Bürgerrat und Magier Whister, der Schlachtenpriester Leon de Tyrael, zwei weitere Magier und eine Frau, die Herrn Whister offenbar irgendwie nahe zu stehen scheint, nicht beherzt eingegriffen und gegen die Bestie mit Lithurgien, Magien und Waffen gekämpft, so wären garantiert noch mehr Menschen derartig getötet worden, wie der Gardist.
Angeblich soll die Frau, die Herrn Whister nahe steht, sogar auf dem Teufel in die Lüfte gerieten sein...was mit einer Bruchlandung, für die Frau, im großen Baum, des Marktplatzes endete.
Mitten im Kampf, als die Feuerbälle, magischen Geschosse und Säure Pfeile nur so flogen, hielt der Teufel inne und triumphierte er sei Frei..was auch immer dies zu bedeuten hatte...
Am Ende des Kampfes, als es so schien, dass sich der Teufel Herrn Whister holen würde erschien die Rettung, Aren Bannweber in Begleitung von einem anderen Magier, mit einem ziemlich langen Bart, erschienen und bannten den den Teufel.
Von wo auch immer Aren Bannweber kam, er hatte wohl ebenso einen Kampf hinter sich, denn er sah sehr ramponiert aus.
Die Wunden der tapferen Kämpfer wurden danach vorsorgt, der Teufel hat so manchen Knochen gebrochen und einem der Magier sogar seine edle Robe zerfetzt...Die Teufel haben aber auch vor wirklich gar nichts Achtung ...

[Fürstenborn|Magierakademie] Das Ende des Schreckens

Wie es schien war jener Tage in der Akademie wahrlich ein wahres Feuerwerk von verschiedensten Ereignissen im Gange gewesen. Zum einen hatte sich jener Teufel, den alle für einen Diener des großen "Schwarzmagiers Merkulir" gehalten hatten, erneut blicken lassen und Zerstörung auf dem Marktplatz gesät, zum anderen hatte ich das gesamte Mysterium, welches seit geraumer Zeit nun die Institution umrankte, endlich gelüftet. Frech und stolz soll der ehemalige Magister wohl die Hallen der Akademie betreten haben, in Begleitung seiner Gefährtin Angelie Galadheon. Vorgeführt wie Verbrecher wurde er, auf dass seine Magie aus dem verdorbenen Leib gebrannt würde.
Doch welche Überraschung die gesamte Belegschaft erwartete, als der ehemalige Feind der Zunft nun Seite an Seite mit den Hochmagiern schritt, abgekämpft und sichtlich angeschlagen. Es hatte einen Sieg gegeben, ein Ende jeder Geheimniskrämerei. Denn der hoch geschätzte und bekannte Magister Zembale, der drauf an dran gewesen war sich Ruhm und Ehre in der Akademie zu verdienen, soll nach dem sich rasend verbreitenden Gerücht zufolge, ein Illithide, ein Schinder der Gedanken und des Geistes, gewesen sein. Ja, man ging sogar soweit zu munkeln, was bislang nicht abgestritten worden war von den Adepten und Hochmagiern, dass jenes Wesen einen Schritt davor gestanden hatte die gesamte Riege der höchsten Magier zu beherrschen und damit einen wichtigen Punkt in Fürstenborn für jene ferne Kolonie zu gewinnen.

Kurz darauf folgte auch eine offizielle Bekanntgabe der Hochmagier, aller drei gemeinsam vor der Belegschaft der Magierakademie.

Wie es sich mittlerweile bereits sicherlich herumsprach, verdanken wir den ehrenwerten Magistern Merkulir und Galadheon die Sicherheit unserer gesamten Institution. Nach ausgiebigen Nachforschungen und Befragungen der ehemaligen Anhänger und Sklaven des Gedankenschinders, der sich als einer der Unsrigen ausgegeben hatte, können wir nun mit Fug und Recht behaupten, auch durch das Urteil der Garde, dass Magister Merkulir von allen Anklagepunkten freizusprechen ist. Ja, statt eines Verbrechers hatten wir hier die ganze Zeit einen Helden vor uns, der seinen Verstand und Können gemeinsam mit der leider nicht anwesenden Magistra Galadheon einsetzte, um die Welt der Magie, wie wir sie kennen, zu erretten.
Daher gebührt jenen beiden unser großer Respekt und wie das weitere Fortschreiten innerhalb der Akademie bestimmt sein wird, werden wir in den nächsten Zehntagen beraten.


Nach jener Verlautbarung schien der Schatten von Zwietracht und Hader wie weggeblasen. Der Feind von Innen war gefallen und zudem konnte man zwei einst hoch gelobten Magistern wieder vertrauen. Ein großer Tag für die Welt von Magie und Zauber.
Einige würden sicherlich dennoch Misstrauen schöpfen und weiterhin üble Nachrede betreiben. So war es stets, wenn man irgendwie ins Augenmerk gefasst wurde, ob positiv oder negativ. Aber für die Mehrheit galt, dass die beiden Magier als Helden der Zunft angesehen wurden nun, anzustrebende Vorbilder.

Die Gerüchte wurden natürlich schnell wild und bunter, rangierten sie davon, dass die Magistra das widerliche Tentakelwesen mit kräftigen Stichen niederstreckte, während der Magister es mit magischen Fäusten traktierte, während andere behaupteten, dass es einen mentalen Schlagabtausch gegeben hätte, bei dem sich der Geist beider Magister vereinte und letztlich den Illithiden in die Knie zwang. Je nach Version kam mal Lanar, mal Angelie als heldenhafter dabei heraus, wobei es nicht verwunderlich war, dass jeweils das andere Geschlecht dann die entsprechende Geschichte favorisierte. Vom tiefsten Fall nun gelobt in die höchsten Himmel, das war eine Karriere, wie sie kaum einer wohl hinlegte. Es gab sogar Gerüchte, dass die beiden als neue Adepten eingesetzt werden sollten, aber dies war bisher nur hinter vorgehaltener Hand zu hören, war sich keiner so ganz sicher, was die Hochmagier nun planten, nachdem sie wohl einiges beratschlagten und kaum mehr jemanden empfingen.

Eigentümlicherweise verschwand kurz auf jene heldenhaften Taten die gerühmte Magistra Galadheon spurlos. Keiner wusste so recht, was nun geschehen war, immerhin war ihre einstige und vielleicht auch gegenwärtige Liebe Magister Merkulir noch anwesend.
Einige der Mitglieder der magischen Zunft waren der strikten Ansicht, dass sie sich nach all dem Hader durch das Portal davongemacht hatte, was ihr gewiss keiner direkt verübeln mochte. Wer so viel hatte durchmachen müssen, wollte gewiss wieder einmal die alte Heimat erleben, die Familie wieder sehen und sich erholen von allen Strapazen. Wieder andere behaupteten jedoch, dass sie sich auf eine weite Reise nun begeben hätte, quer durch das gesamte Reich, zu Land und Wasser, über Schiffe und Kamelrücken, um die Welt nun zu sehen, nachdem sie eine Gefahr gebannt hatte, wohlwissend, dass Lanar wohl auf die Akademie aufpassen würde. Ja, die Geschichten wurden schnell märchenhaft und zu phantastisch, verklärte das Bild auf beide praktisch kaum war die Kunde durchgesickert.
Plötzlich auftauchende, feurige Verfechter von Lanar und Angelie waren sogar der fanatischen Ansicht, dass er zum vierten Hochmagier ernannt werden würde, während sie als Schatten der Akademie insgeheim alle Fäden lenkte, um eine Sicherheit jener magischen "Familie" zu gewährleisten. Am Wahrscheinlichsten schien allerdings, dass keine der Versionen stimmte und etwas ganz anderes wohl geschehen war.

Was auch nun die Wahrheit sei, beide waren hoch in der Gunst gestiegen, von verfolgten Verbrechern, zu ehrenwerten Mitgliedern der Zunft.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS