Das Weltentor
26. September 2017, 10:06:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Aufgesessen, ihr Reiter  (Gelesen 3464 mal)
Ganja Gohan
Spieler

Beiträge: 352



Profil anzeigen
« am: 31. März 2012, 17:44:20 »

Ich weiß, dass das Reiten schon seit langer langer Zeit bei NWN2 ein sehr eigenes Thema ist, gibt es dafür einfach nicht diese Möglichkeiten wie einst bei Neverwinter Nights 1.
Als ich heute nach langer Zeit mal wieder im NWVault unterwegs war, fiel mir ein kleiner Hoffnungsschimmer auf.

http://nwvault.ign.com/View.php?view=NWN2HakpaksOriginal.Detail&id=567

Eine Reitmod die wohlbemerkt allerdings noch im Betastadium ist. Ich selbst habe sie noch nicht ausprobiert, dennoch verspricht die bislang extrem gute Wertung des Haks dafür, dass sich dort Jahre nach Release ein kleiner großer Durchbruch anbahnt. Daher wollte ich mal darauf aufmerksam machen. Fröhliches Diskutieren
Gespeichert

Lia - professionelle Nervensäge
Erzengel
Spieler

Beiträge: 3.728



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 31. März 2012, 18:12:06 »

Der Teufel steckt im Detail: NWN2Game     NWN2:SoZ
Gespeichert


Leon

Tempusiten: Leute die chaotische Dinge, mit militärischer Disziplin, tun.
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 31. März 2012, 18:18:39 »

Wir wollten soweit ich weis auch kein "Reiten" haben was nicht für alle Rassen vollkommen funktioniert. Wir hatten ja sogar mal eines drin.

Jupp und SOZ geht ohnehin nicht Zwinkernd
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 31. März 2012, 19:24:07 »

Ja, das Problem ist, dass nur der Mensch halbwegs richtig angezeigt wird. Alle anderen Rassen werden zum Menschen und alle haben Roben dann auch an. Demnach haben wir es wieder rausgenommen.
Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Ranov
Spieler

Beiträge: 62


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 12. Januar 2013, 16:48:27 »

An für sich ist es ja schon schade, da Reiten im Grunde immer schon zur Mittelalterwelt bzw. Fantasywelt gehört hat und es ja auch Chars geben mag, die sich speziell Pferden oder dem Reiten oder dem Leben als Reiter besonders verbunden fühlen. Auch wären in einer Stadt eines solchen Settings im Grunde viele Leute zu Pferde oder mit Kutschen unterwegs.

Vielleicht gäbe es ja Möglichkeiten, das Reiten zumindest indirekt in die Spielwelt stärker einfließen zu lassen. Zum Beispiel wird es wohl einigen Chars gelingen können, eigene Grundstücke, eigene Häuser oder ein Stückchen Land zu erwerben...  okay, um es kurz zu sagen: Dass bei langansässigen Chars eventuell irgendwann man auf ein Pferd zeigen könnte, das fest eingebaut wurde in die Spielwelt und dort irgendwo auf einer Weide steht (die einem selbst oder einem NSC gehört) und dann sagen kann: "Schaut mal, das braune dort, das ist mein Pferd!"  Bei Bedarf kann es natürlich auch ein Pony oder ne Kuh sein oder so...  Da ist man dann halt Besitzer oder Pächter oder hat ne Reitbeteiligung oder wie auch immer.

Ansonsten besteht noch eine Möglichkeit, von der ich nicht weiß, inwieweit bzw. wie oft sie schon umgesetzt wurde, nämlich der Einsatz von Pferden innerhalb von Quests. Dass falls Chars eine lange Wegstrecke zurücklegen müssen, um innerhalb einer Quest zu einem bestimmten Zweck an einen weit entfernten Ort wie z.B. in eine weit entfernte Stadt zu reisen, einfach emotet wird, dass sie zu Pferde und/oder mit Kutschen reisen und ein Teil der Reise nicht ausgespielt wird, da es zu langatmig wäre. Dann könnte der Zeitpunkt kommen, wo man  die Pferde zurücklassen muss, z.B. weil es in einen dichten Wald oder ein Gebirge geht oder weil dunkle Kräfte den Pferden Angst machen oder weil die Pferde erschöpft sind und erstmal wo aufgepeppelt werden müssen, etc., und dann könnte man den "interessanteren" Teil der Strecke zu Fuß zurücklegen entsprechend und das dann richtig ausspielen.

Ein ähnlicher Gedanke kam mir übrigens auch schonmal bezüglich Hexenbesen, dass es zwar weder von der Engine her möglich noch irgendwie sinnvoll wäre dicht über der Stadt mit Hexenbesen herumzuschwirren, man aber durchaus in einer Nacht und Nebel Aktion einen "Ausflug" an einen anderen weiter entfernten Ort machen könnte (z.B. auf eine bergspitze, etc.) und dabei auch Dinge überwinden, die sich zu Fuß schwerlich überwinden lassen wie z.B. Seen, Gebirge und Orte,  an denen es vor Gefahren wimmelt. Das würde auch neue Questmöglichkeiten eröffnen.
Gespeichert
Amilcare
Spieler

Beiträge: 910

The Face of Pan


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 12. Januar 2013, 17:50:44 »

Soweit ich weiß, gibt es schon Pferde, die Chars gehören (und die nun vor Hammerhütte auf einer Koppel stehen?). Das wurde auch afaik in der Vergangenheit desöfteren ausrpt, glaube ich. Allerdings muss ich sagen, ich vermisse das Reiten nicht wirklich. Z.B. ist die Landschaft Seldarias meines Erachtens ohnehin nicht dafür geeignet, man könnte höchstens auf den Straßen reiten (also zwischen Fürstenborn/Weilersbach und Hammerhütte), ansonsten scheint mir das Gelände zu unwegsam: Entweder es ist bergig (in Richtung Drachenkamm), oder es ist mit Wald vollgestopft.
Dann muss man auch bedenken, dass ein Reitpferd wiederrum kein Schlachtross ist, also nicht an Kampf und Lärm in den Maßen gewöhnt ist. Der Unterhalt dürfte wohl auch eine (oder mehrere) Bauersfamilien für den selben Zeitraum durchbringen können usw. Wären wir mehr Spieler, würde ich da wirklich Bedenken äußern, so die Option wählbar wäre, einfach weil wir dann wieder solche "Dinger" hätten, dass Spieler mit ihrem "normalen" Pferd durch den Wald rennen (und damit Klassen wie Waldläufern die "Show" stehlen), oder Berge erklimmen... oder soetwas. Das hatten wir ja auch schon mit den Flugzaubern aus DnD (also, die, meines Erachtens, schlechten Erfahrungen).

Was den Besen angeht:
Seldaria unterliegt dahingehend keinerlei Beschränkungen mit magischen Artefakten, solange diese halt keine bösartige Magie enthalten (sprich, die lasche Kontrolle verbietet einfach nur Geistesbeeinflussung, Nekromantie, Dämonenbeschwören und böswillige Schadensmagie... also nichts wirklich einschränkendes afaik). Du kannst also mit deinem Besen eigentlich rumfliegen wie du magst, auch tagsüber. Ist natürlich Geschmackssache, gerade wenn du die DSA Hexenbesen meinst. Andererseits gibt es wohl in DnD genügend Flugzauber, die von Magiern/Hexen angewandt werden können... also warum nicht.
Bedenken muss man dabei nur, so du tatsächlich den DSA Besen meinst, dass derzeit kein wirklich aktiver Hexenzirkel auf WT agiert, sprich, niemand wohl das Geheimnis der Flugsalbe kennt und damit irgendwann auch der Besen nicht mehr flugfähig ist (ein Jahr? Bis zum nächsten Hexentreffen afaik?), aber Nutmeg weiß da sicher mehr.

Was eigenen "Grundbesitz" angeht, naja... theoretisch geht ja alles. Ein Anfang ist das hier: http://forum.dasweltentor.de/index.php/topic,18634.0.html
Wobei ich denke, obiges ist auch auf eine größere Spielerzahl ausgelegt, atm dürfte auch mehr Besitz kein großes Problem darstellen, solange man erklären und ausspielen kann, wie man ihn erhält usw.
Gespeichert
Nutmeg
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 15.993



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 12. Januar 2013, 18:24:48 »

Also, Hilda hat sich mit viel gespartem Geld ein Luxus-Friesenschlachtross von den Falknern gekauft. Es ist also möglich. Sollte halt in einem realistischen Rahmen gespielt werden, was Unterhalt und vor allem Anschaffung angeht. Ein Bäckereigehilfe kann sich kaum ein Pferd leisten, es sei denn er spart ein paar Jahre drauf. Oder leiht sich sehr viel Geld bei Kredithaien.
Auch in eine Map einbinden sollte theoretisch kein Problem sein. Wenn man das Pferd ig darstellen will, kann man es sich spawnen per (hoffentlich) bekanntem NSC-Verfahren.

Ich finde auf Hexenbesen reiten mehr oder weniger genauso gewöhnlich wie Magier, die fliegen/schweben. Eine DSA-Hexe würde nun nicht bei Sonnenlicht über die Stadt reiten - aber wenn es in einem vernünftigen Maß geschieht, bei einer passenden Quest oder einfach wenn es so passend ist - herrje, es ist nicht gerade pg auf so einem ungemütlichen Ding zu sitzen, zumal Hexen ja sogar einen Teil ihrer Kraft einbüßen, weil sie erstmal beim Fliegen nicht mit dem Boden verbunden sind, auf dem sie zum guten Zaubern stehen _müssen_.
Da wir leider keinen Hexenzirkel haben, haben wir nur noch einen kleinen Teil Flugsalbe, den Marielle und Langiva am Hain eingebuddelt haben. Der muss dann erstmal auf unbestimmte Zeit reichen^^
Ansonsten kann ein Besen frisch mit Flugsalbe eingerieben ein halbes Jahr fliegen, bis zum nächsten Hexenfest.

Eine Wohnung kann man sich auch besorgen, siehe Amilcares Link; die kann man sich dann sogar auf die dafür gedachte Map bauen. Auch da halt in vernünftigem Maß.
Gespeichert
Ranov
Spieler

Beiträge: 62


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 12. Januar 2013, 18:31:36 »

Ich denke das mit dem Hexenzirkel bekommen wir auch noch hin...

Wie oft muss ein Besen eigentlich neu mit Flugsalbe "geschmiert" werden und wie viel muss man dabei auftragen? Wie genau läuft das?

Übrigens ist ein Hexenbesen in seinen "Fähigkeiten" sogar recht eingeschränkt. Er fliegt nur dann, wenn die Hexe selber drauf sitzt. Man kann also ihn nicht z.B. wie eine schwebende Scheibe beladen und neben sich her schweben lassen. Und auch ihn einer Nicht-Hexe zum Fliegen auszuleihen wird wohl nicht gehen. Und man kann auch keine zweite Person zusätzlich zu sich mitfliegen lassen auf dem Besen, da er das zusätzliche Gewicht nicht trägt, wogegen für den Vertrauten + ein bischen Ausrüstung gerade Platz genug ist. Das sind jedenfalls die Infos von offizieller Seite zu dem Thema. Theoretisch halte ich es aber für denkbar, dass eine Hexe zumindest ein Kleinkind auf dem Besen mit transportieren könnte, aber das ist wohl Auslegungssache.
Gespeichert
Nutmeg
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 15.993



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 12. Januar 2013, 18:43:04 »

Der Hexenbesen wird einmal in einem halben Jahr gesalbt und hält dann 6 Monate lang als Flugbesen an.
In den Romanen "Im Farindelwald" und "Die Suche" steht dazu ein bisschen was, allerdings wurden diese Romane wohl teilweise kritisiert, dass die Haupthexe gar keine richtige Hexe sei wenn man nach den Regeln ginge. Da salbt die Junghexe ihren Besen und ich glaube auch sich selbst etwas ein und vergräbt den Besen eine Nacht halb mit Erde. Und ja, der Hexenbesen ist eigentlich recht eingeschränkt bei dem, was man damit machen kann. Ich würde allerdings sagen, dass man nicht total nach den Regeln gehen "muss". Weder beim Salben noch bei dem, was der Besen aushält. Sprich, wenn ich Bock habe, dass Daniika mit Langiva und Quack einen Rundflug macht, oder zwei Erwachsene einen Besen benutzen, dann ist es mir wurscht, was der Regelfritze sagt. Solange man das, was man spielt, noch irgendwie als hexisch auslegen kann, ist es für mich okay.
Ich hab auch schon die DSA-Regeln erweitert oder was dazu erfunden. Alles kein Problem, muss halt in einem gewissen vertretbaren Rahmen stehen.
Gespeichert
Amilcare
Spieler

Beiträge: 910

The Face of Pan


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 12. Januar 2013, 18:47:10 »

Theoretisch... ist mit dem Hexenbesen alles möglich (also Form). Denn Hexenbesen beschreibt in DSA nicht unbedingt den Besen, sondern nur die Tatsache, dass die Hexen mit der Salbe ein "Holzstück" jedweder Art so verzaubern können, dass sie damit fliegen. Es gibt sogar in einem offiziellen Abenteuer eine Hexe, die ihren maraskanischen Hartholzharnisch mit eben jener Flugsalbe bestrichen hat, sprich diesen als "Besen" nutzt, andere nutzen Fässer, Schaukelstühle usw., weil sie definitiv bequemer sind. Reisende Hexen benutzen wohl eher "Stäbe" und Stöcke... ein Besen ist da genauso auffällig wie ein hinter sich her gezogenes Fass usw.

Ich weiß es nicht genau, die Flugsalbe, bzw. deren Ingredenzien, wurde bisher nicht wirklich von der DSA Redax aufgelistet (afaik, bisher... ich bin nicht auf dem allerneusten Stand), sie ist also nachwievor ein Geheimnis bzw. ihre Herstellung. Das weiß ich zumindest, andererseits weiß ich nicht, ob nicht nur die führende Hexe eines Zirkels über die Salbe bescheid weiß (und nur die Magie aller Hexen auf dem Fest dann gebraucht wird, um sie herzustellen), oder ob jede davon weiß (letzteres kann ich mir nicht so vorstellen... anhand der ganzen zirkellosen Beispiele)... aber wie gesagt, da weiß Nutmeg sicher bescheid.

Überpowert halte ich den Besen auch nicht, im Vergleich zu DnD (das muss man dazu sagen, überpowert ist eigentlich in meinen Augen alles, was fliegt, Erklärung erspare ich mir mal)... es ist natürlich andererseits nicht sinnvoll, sei es mit Flugscheibe, -zauber oder -besen, die Wachen mit Armbrüsten und Bögen, die auf den Stadtmauern Dienst tun, damit zu erschrecken *g*
Gespeichert
Nutmeg
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 15.993



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 12. Januar 2013, 18:54:47 »

Ich glaube auch, dass die Zusammensetzung der Flugsalbe nicht detailiert von der Redax aufgeschrieben wurde bisher.
Soweit ich mich entsinne ist aber ein gebundenes Luftelementar drin.

Vermutlich weiß nur die Zirkeloberste ganz genau Bescheid wie der Hase läuft, aber selbst wenn es jede einzelne Hexe wissen würde, würde sie wohl alleine keine Flugsalbe herstellen können, da die Magie vieler gebraucht wird.
Gespeichert
Ranov
Spieler

Beiträge: 62


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 12. Januar 2013, 18:57:09 »

Ja, der Besen kann auch ein fliegendes Waschbrett oder was Größeres sein, die von mir aufgeführten Einschränkungen der Möglichkeit, sprich der Tragfähigkeit, bleiben jedoch bestehen.

Und ja, der Gedanke, dass vielleicht nur die Hochrangigsten das Rezept kennen, kam mir auch schon, aber notfalls könnten die SL ja sogar eine hochrangige NSC-Zirkelleiterhexe per Portal "einwandern" lassen. Wir sind ja erfinderisch!

Was Kräuter und so betrifft: Es gibt ja umfangreiche Kräuterlisten für DSA und manche Chars, die aus Aventurien einwandern, haben viel an Kräuterkunde. Nur frage ich mich, ob sie dieses Wissen auch umsetzen können oder ob die Kräuter, die sie kennen, in Seldaria gar nicht zu finden sind. Ich erwähne das deshalb an dieser Stelle, da auch in der Flugsalbe möglicherweise Kräuter enthalten sind. Aber auch, weil es mich allgemein interessiert inwieweit die Chars "umlernen" müssen, um ihre Kräutervorräte für spezielle Anwendungen aufstocken zu können.
Gespeichert
Amilcare
Spieler

Beiträge: 910

The Face of Pan


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 12. Januar 2013, 19:02:47 »

Ich glaube, was die allgemeinen Kräuter angeht, wird das keine große Umstellung sein. Zumal mit den magischen Traditionen anderer Welten, die in Seldaria eingewandert sind, sich sicherlich auch einige neue Türen öffnen (neue Zauber, die gewisse Kräuter ggf. überflüssig machen usw.).
Fix eine Oberhexe einwandern zu lassen fänd ich nicht so gut... man könnte da durchaus mehr rausholen, was RP Potential angeht. Und immerhin ist eine Oberhexe als NSC, meiner Meinung nach, auch blöd, wenn wir soviele DSA Hexen als SCs bereits haben. Womöglich war dementsprechend schon eine in Seldaria? Oder es gab etwas ähnliches, bzw. eine ähnliche magische Tradition usw. Es gibt auch genügend alte magische Wesen in Seldaria bzw. lassen sich jene auch teilweise beschwören... und vermitteln sicher auch gerne Wissen, gegen eine Gegenleistung. Geschenkt ist nur der Tod, und der kostet das Leben Zunge

Alles in allem ist es natürlich auch eine Frage der Einstellung des Charakters. Eine DSA Hexe wird kaum in aller Öffentlichkeit zu Anfang herumbrausen, andererseits dürfte die Vorsicht dann recht schnell abnehmen, da es keine Verfolgung und keine harten Gesetze dagegen gibt... man lässt sie ja in Ruhe (noch). Demnach, würde ich ganz spontan sagen, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Solange es RP bringt, kann man sicher fast alles umsetzen und erklären.
Gespeichert
Nutmeg
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 15.993



Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 12. Januar 2013, 19:09:44 »

Hm, das mit den alten magischen Wesen in Seldaria ist eine tolle Idee...ich glaube da mache ich nach der Bachelorarbeit mal was mit den Hexen^^
Gespeichert
Amilcare
Spieler

Beiträge: 910

The Face of Pan


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 12. Januar 2013, 19:25:33 »

...wenn dann spiele ich Levthan, damit das klar ist...
Gespeichert
Ranov
Spieler

Beiträge: 62


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: 12. Januar 2013, 19:34:56 »

Die Hörner stehen dir sicher.

Aber mal im Ernst: Ich weiß nicht genau, inwieweit die aventurischen Hexen bereit sein werden irgendein fremdländisches Wesen zum Teil ihrer Hexenzirkel zu machen, geschweigedenn dieses jenen leiten zu lassen. Die genauen Abläufe sind traditionell verankert und auch Hexen trauen nicht jedem Fremden oder jeder Neuerung, besonders nicht in Hinblick auf die geheimsten, intimsten Abläufe. Und außerdem ging es ja in erster Linie darum, jemanden zu haben, der das Rezept der aventurischen Flugsalbe kennt, und das wird wohl nicht in Seldaria zu finden sein und es darf sich wohl auch kein normaler HexenSC anmaßen, es bereits von dort mitgebracht zu haben.

Was Kräuter betrifft: Es geht nicht darum, Zauber zu haben, die gewisse Zauber überflüssig machen, sondern im Gegenteil darum, ausspielen zu können, dass ein aventurischer Char, der sich mit Kräutern und deren besonderen (teils sogar magischen) Wirkungen besonders gut auskennt, entsprechend auch seine Kräutervorräte regelmäßig aufstocken kann, um diese bei Bedarf anwenden zu können. Und im Speziellen ging es darum, ob auch eventuell für die Flugsalbe benötigte Kräuter und spezielle alchemistische Zutaten auf Seldaria zu finden sind.
Gespeichert
Amilcare
Spieler

Beiträge: 910

The Face of Pan


Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 12. Januar 2013, 19:42:18 »

Was das "Wesen" angeht: So meinte ich das auch nicht. Ich rede von dem Wissen um die Herstellung der Flugsalbe, die sicherlich nicht durch die Hexen entstanden ist, zumindest nicht nur und selbst wenn, dann gibt es sicherlich parallele Entdeckungen selbiger in all den anderen Welten usw. Es gibt etliche Wesen, die sowas wissen und das Wissen einer Hexe vermitteln könnten. Sprich, wenn eine Oberhexe, dann ein SC, zumindest wäre ich dafür (immerhin muss ich dann die Asche wegkehren... am Ende). Sprich, obiges war ein Vorschlag für einen Handel mit einem Wesen, das um die Herstellungsmethode weiß und diese anbietet... zu einem Preis. Und dabei muss es sich nicht mal um ein fremdes Wesen handeln. Satuaria nimmt sicher auch Formen an, die den Hexen unbekannt sind... immerhin sind sie keine Geweihten, sodass sie ihrer Göttin nicht näher stehen als z.B. die Druiden Sumu. Aber es gibt auch andere DSA Wesen, die sich in Seldaria problemlos beschwören lassen. Wenn wir nämlich davon ausgehen, dass die Hexen denken, sie wären in Seldaria nicht mehr auf Sumus Leib... dann habt ihr ohnehin Probleme, womit die Unfähigkeit zu Zaubern wohl noch die geringste wäre...

Kräuter: Zauber, die essentielle Kräuter überflüssig machen, meine ich. Die Borbaradslilie wird schwerlich aufzutreiben sein, außer eben durch Magie (als Beispiel). Normale Kräuter aus Aventurien finden sich 1:1 in Seldaria, nur unter anderem Namen... zumindest wurde das immer so ausgespielt. Was die Kräuter angeht, die in der Flugsalbe drin sind, so überhaupt vorhanden (ich vermute eher, der angesprochene Elementar ist hier wichtiger) -> wir wissen es nicht, afaik weiß es niemand, da von der DSA Redax nie eine Inhaltsliste veröffentlicht wurde. Man kann also nicht sagen, ob da wirklich was im herkömmlichen Sinne zusammengebraut wird, oder tatsächlich "nur" Magie auf Fett angewandt wird.
Gespeichert
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #17 am: 15. Januar 2013, 00:20:13 »

@Reiten: http://www.sat1spiele.de/star-stable
Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Ranov
Spieler

Beiträge: 62


Profil anzeigen
« Antworten #18 am: 16. Januar 2013, 17:10:37 »

Die haben aber keine so coolen Schwerter...
Gespeichert
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #19 am: 16. Januar 2013, 20:45:11 »

http://www.dedegames.com/de/sword.htm

;-)
Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS