Das Weltentor
23. September 2018, 22:46:09 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: [Garde|ERZI] Ihr schuldet mir etwas.  (Gelesen 775 mal)
troe
Spieler

Beiträge: 789



Profil anzeigen
« am: 22. Juli 2012, 20:05:02 »

Und so kam Adrian lächelend in das Gebäude der Garde. Sofort sprach er den Gardisten am Empfang anTyr zum Gruß. Meine Name ist Adrian Davis, rechtliche vertrettung von Bürgerin Dämmerlicht. Ich möchte unverzüglich zu Herrn Hammerbruch. Es geht um einen Fall. Er lächelt den Gardisten am Empfang bittersüß an, hatte die Garde ihn doch letzes Mal herausgefordert und verloren.
Gespeichert

*streicht ihre Haare glatt* - Yashila Abendmond

Zerstörung und Feuer sollen Turaglas befreien -Oliver Myrath

Natürlich komm ich in die Hölle ... sogar mit V.I.P ausweiß und freigetränken - Der spieler
troe
Spieler

Beiträge: 789



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 27. Juli 2012, 18:53:31 »

*hust*
Gespeichert

*streicht ihre Haare glatt* - Yashila Abendmond

Zerstörung und Feuer sollen Turaglas befreien -Oliver Myrath

Natürlich komm ich in die Hölle ... sogar mit V.I.P ausweiß und freigetränken - Der spieler
Erzengel
Spieler

Beiträge: 3.728



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 30. Juli 2012, 18:50:24 »

((sorry übersehen))

Er ist in seinem Büro. Geht einfach rauf.
Gespeichert


Leon

Tempusiten: Leute die chaotische Dinge, mit militärischer Disziplin, tun.
troe
Spieler

Beiträge: 789



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 30. Juli 2012, 19:52:46 »

Und so ging Adrian nach oben klopfte an, ging rein und legte einen Stück Papier auf den Schreibtisch des Hauptmannes. Tyr zum Gruß. Wie ihr diesen Schreiben entnehmen könnt, hat das Gericht meine Antrag auf Akteneinsicht stattgegeben. Also seid ihr nun dazu verpflichtet mir die Akten auszuhändigen. Er lächelt den Hauptmann bittersüß an.
Gespeichert

*streicht ihre Haare glatt* - Yashila Abendmond

Zerstörung und Feuer sollen Turaglas befreien -Oliver Myrath

Natürlich komm ich in die Hölle ... sogar mit V.I.P ausweiß und freigetränken - Der spieler
Erzengel
Spieler

Beiträge: 3.728



Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 31. Juli 2012, 20:09:29 »

Da lächelt der Hauptmann

Seht ihr, Herr Anwalt war das denn jetzt so schwer ? Und anbei habt ihr auch gleich eine seldarische Richterin kennengelernt. Wir werden euch die Akten zukommen lassen.
Gespeichert


Leon

Tempusiten: Leute die chaotische Dinge, mit militärischer Disziplin, tun.
troe
Spieler

Beiträge: 789



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 31. Juli 2012, 21:06:08 »

Und ihr etwas Zeit oder? Ich weiße euch nun hiermit darauf hin, dass wenn ihr erneut meine Arbeite behindert gegen euch eine Klage einreichen. Und das wollen wir doch nicht oder? Ich erwarte die Akten innerhalb der nächsten zwei Tagen. Es war unübersichtlich das er auf die Garde gereizt war. Mit ihn war wohl gerade nicht zu scherzen.
Gespeichert

*streicht ihre Haare glatt* - Yashila Abendmond

Zerstörung und Feuer sollen Turaglas befreien -Oliver Myrath

Natürlich komm ich in die Hölle ... sogar mit V.I.P ausweiß und freigetränken - Der spieler
Erzengel
Spieler

Beiträge: 3.728



Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 31. Juli 2012, 21:22:52 »

Herr Anwalt, ihr solltet euch mit seldarischen Recht vertrauter machen. Es ist durchaus rechtens das die Garde erst Akten auf Richterlichen Beschluss rausrückt, sonst könnte ja jeder kommen und Akteneinsicht verlangen, da könnte die Garde ja gleich alle Akten ans Schwarzebrett, auf dem Marktplatz, hängen. Von daher gibt es nichts zu klagen.
« Letzte Änderung: 01. August 2012, 16:28:09 von Erzengel » Gespeichert


Leon

Tempusiten: Leute die chaotische Dinge, mit militärischer Disziplin, tun.
Erzengel
Spieler

Beiträge: 3.728



Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 16. August 2012, 13:05:20 »

Und viele Tage später, ja länger als zwei Tage ...kamen die Akten an. Es hatte zwei Wochen gedauert. Mindestens.

Akte Angriff auf Weilersbach

Die Garde wurde informiert, dass Weilersbach angegriffen wird. Das Stadttor wird offen gehalten, damit alle Flüchtlinge hinter die schützenden Mauern der Stadt kommen können. Die Mauern der Stadt werden dabei voll bemannt.
Während der Zeit wird ein Eingriffs - und Expetionstrupp für Weilersbach zusammengestellt.
Die Stadttore werden geschlossen und das Fallgitter herunter gelassen. Der Trupp von 80 Mann steht bereit. Das Stadttor wird geöffnet, um die 80 nach Weilersbach zu lassen. Stadttor wird wieder verschlossen.

Der 80 Mann Trupp teilte sich in Weielrsbach, in Gruppen auf, um nach Eindringlingen, Saboteure und Plänklern zu suchen. Sie rückten dabei stetig vor bis zum Fluss und riegelten Weilersbach dort vor Feinden ab. Noch während die Gardisten vorrückten, also sie noch nicht beim Fluss waren, rückten drei Gardisten vor, zur Brücke, um sich den dortigen Tumult anzusehen und um die Lage zu eruieren.
Der Truppführer an der Brücke sah das ein kleiner kaum bewaffnet Mob von ca 5 bis 7 Personen, wohl Dunkelbrunner Zivilisten, auf der anderen Seite stand. Ein schwer bewaffneter Halbork und ein Redelsführer befand sich unter ihnen.
Es handelte sich allen Anschein nach um ein Ablenkungsmanöver, doch wurden zur Sicherheit 6 Bogenschützen zur Brücke beordert.

Es wurden zwei Drow gesichtet, die die Mühle, mittels Feuerpfeile in Brand gesteckt haben, doch wurden diese unter Einsatz von Waffengewalt verfolgt und vertrieben. Diese Drow hatten die Brücke umgangen und damit war die Sache an der Brücke wohl ganz klar eine Ablenkung, damit die Drow in Weilersbach operieren konnten.

Als die Mühle in Flammen stand, eskalierte die Situation und der Mob griff an, mit klarer Zerstörungs- und Tötungsabsicht, somit wurden die "Zivilsiten" Dunkelbrunns, nach geltendem Kriegsrecht, zu irreguläre Truppen Dunkelbrunns bzw. zu Hochverräterin. Die Garde rückte über den Fluss und verhinderte das die jetzt irregulären Truppen nach Weilersbach eindrangen und dort plünderten zerstören und töten würden.

Durch einen Zauber des Tempelgardisten und Magister Elor konnte der Redelsführer festgenommen werden.
Die Mühle konnte gelöscht werden durch die Bildung eines Löschtrupps, mit Hilfe von Zivilisten konnte ein Abbrennen der Mühle verhindert werden, nur das Dach hat marginale Schäden erlitten.



Akte Verhör des Redelsführers
Herr Elor war leider verhindert und so musste der Redelsführer durch einen Magier aus der Akademie entsteinert werden. Es wurde durch Anfrage der Garde ein Magier geholt, her Quacksalber.
Doch leider passierte beim Entsteinern ein Unfall, der Redelsführer verwandelte sich zu Wackelpudding und zerging auf dem Fußboden und musste für Tod erklärt werden.

Damit enden die Akten auch.
« Letzte Änderung: 16. August 2012, 13:45:37 von Erzengel » Gespeichert


Leon

Tempusiten: Leute die chaotische Dinge, mit militärischer Disziplin, tun.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS