Das Weltentor
19. November 2018, 12:16:27 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 29 30 [31] 32 33 34   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gerüchtethread  (Gelesen 221850 mal)
Marenzi
Spieler

Beiträge: 6.071


Come in peace, or leave in pieces


Profil anzeigen
« Antworten #1500 am: 20. August 2011, 11:01:39 »

[FB|Hafen] Der Rubel rollt...

So war die letzten Tage anzusehen, wie der Seefuchs am Fischmarkt seit seiner Eröffnung vor wenigen Zehntagen offenbar gedeiht und floriert.
Die Leute an den Docks berichteten von mehreren Schiffen, die in regelmäßigen Abständen für Dante Griswald aus den verschiedensten Ländern in Übersee ein- und ausliefen. Der Handel wuchs und man munkelte, dass Renahim diese positive Entwicklung gar nicht gerne hinnahm. Immerhin stellte der Jungunternehmer mit seinem neuen Handelshaus eine Gefahr da, die der alten Familie schon die ein oder andere Einnahmebuße eingbebracht haben dürfte.
Zudem erzählte man sich, dass es ein neues Schiff gibt, welches nun unter Griswalds Namen segelt. Und dass er dafür noch eine Crew suchte.
Gespeichert

Jamie Fraser- Freundlicher, junger Druide - Je suis prest
Alyafae Telfuin- Zweitälteste Magisterschwester aus dem Hause Telfuin und Frau, die weiß was sie will.
Dante Griswald- Besitzer des Handelshauses "Seefuchs" - The problem with some people is when they aren't drunk, they're sober.


Marenzi
Spieler

Beiträge: 6.071


Come in peace, or leave in pieces


Profil anzeigen
« Antworten #1501 am: 21. August 2011, 20:51:35 »

[FB|Hafen] Nachbarschaftshilfe

So wurde das Gerücht laut, dass der Tauemacher, der vor wenigen Monden vor einem Aschehaufen seiner Existenz stand, nun wieder in eine positivere Zukunft blicken kann.
Dank der fleißigen Helfer im Projekt der Hafenperle und Materialspenden des Seefuchses, konnten die Brandschäden wieder weitestgehend behoben werden. Viele Männer freuten sich über die paar Münzen Extra Gold und der Herr Tauemacher musste nicht mehr fürchten, auf der Straße zu landen. Ob es reichte, dass er seine Geschäfte bald schon wieder aufnehmen konnte, wusste noch niemand. Aber das Gebäude am Fischmarkt sah nun nicht mehr wie eine Brandruine aus, sondern wirkte wieder bewohnbar.
Gespeichert

Jamie Fraser- Freundlicher, junger Druide - Je suis prest
Alyafae Telfuin- Zweitälteste Magisterschwester aus dem Hause Telfuin und Frau, die weiß was sie will.
Dante Griswald- Besitzer des Handelshauses "Seefuchs" - The problem with some people is when they aren't drunk, they're sober.


Erzengel
Spieler

Beiträge: 3.728



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1502 am: 21. August 2011, 21:08:40 »

[FB/WB] Holzauge sei wachsam ...

Gestern wurde allem Anschein nach eine Drow, die sich Verwandelt in der Stadt, genauer im Humpen, blicken ließ, enttarnt und mit ordentlicher Prügel vertrieben, denn schließlich fand man einen Tisch vor, der mit Blut befleckt war, angeblich war es das Blut der Drow.
In Folge dessen sind die Wachen doppelt so wachsam und ebenso misstrauisch. Die Wachen werden nun auch, verstärkt aus dem Volk, auf seltsame Situationen hingewiesen.
« Letzte Änderung: 21. August 2011, 21:19:59 von Erzengel » Gespeichert


Leon

Tempusiten: Leute die chaotische Dinge, mit militärischer Disziplin, tun.
Elessa Elessar
Spieler

Beiträge: 13.880


Woher komme ich - wohin gehe ich?


Profil anzeigen
« Antworten #1503 am: 27. August 2011, 21:58:12 »

[[FB]] Zweites Wasserballturnier

Und so erzählt man sich vom zweiten Fürstenborner Wasserballturnier das es bis spägt in die Nacht gegangen sein soll. Am Strand, von Lagerfeuern erhellt und mit toller Stimmung und spannendem Spiel soll aufgwartet worden sein. Die Tema schenkten sich angeblich nichts und der Sieg war hart umkämpft. Doch am Ende siegten die "Lliiranter Seeteufel" mit Dante und Yasmina, dicht gefolgt von "den Nixen" Nariel und Nvidana. Den dritten Platz belegten "die Brunftkreisler" Remi und Hemi Rutenschwinger, das gefürchtete Hinduo und der vierte Platz ging an "die Strategen" Felix und Aliha, deren Strategie wohl nicht ganz aufging. Alles in allem ein erfolgreicher Abend, so sagten einige.
« Letzte Änderung: 27. August 2011, 22:03:02 von Elessa Elessar » Gespeichert

Teraluna Eria- "Das Leben ist wie ein Seil, nur wenn du es mit Freude annimmst, lernst du darauf zu tanzen."
Valen Telfuin- "Solange du den Zeitpunkt deines Todes nicht kennst, lebst du in der Ewigkeit...und die mach ich mir so angenehm wie möglich!"
John Nachtigall- "Spiel dein Spiel und mach die Regeln."
Rubera Dunkelklamm- "Andere zu besiegen heißt Macht auszuüben, sich selbst zu besiegen heißt den Weg zu kennen."

Nebenchars: Indra vom Rabenmoor, Ferrante, Elessa Elessar, Chinaska Mellefer
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1504 am: 28. August 2011, 10:22:18 »

[FB Hafen] Im Hafen brodelt es...

Im Hafen in Fürstenborn war wohl nie Ruhe, aber es gab wohl kaum jemanden der dort lebte und dies auch erwartete. Immer wieder hörte man von kleinen Rangeleien zwischen den unterschiedlichen Mächten im Hafen oder fand dessen Opfer vor. Neuerdings hörte man die Personen auch hier und da tuscheln, das einer hörte das jemand anderes erzählte, das der von jemanden erfuhr das sich wohl erneut jemand daran versuchte sich einen Namen im Untergrund des Hafens zu erarbeiten. Lynx war der Name, den man sich in der Zukunft wohl besser merkte. Man tuschelte darüber das Lynx derzeit wohl neue Handlanger und Gefährten auf dem Weg an die Macht suchte. Andere erzählten das man sich diesbezüglich wohl bei Emma melden konnte, sie war wohl die Anlaufstelle für die Schurken. Vielleicht war das aber auch nur ein Trick um sich interessant zu machen von der leichten Dirne und die Hoffnung den einen oder anderen für ihre eigenen Künste begeistern zu können. Billy jedoch, ein kleiner Schläger aus dem Hafen jedoch soll angeblich im Heller ausgerastet zu sein als man den Namen Lynx nur erwähnte. In der letzten Nacht habe er einige Tische im Heller zertrümmert, ehe Dolan ihn an die Luft setzen konnte. Angeblich, so sagt zumindest Billy, habe Lynx ihm um seine Kronjuwelen erleichtert, als er einmal auf sie traf.

[FB Turmviertel] Mitarbeiter gesucht!

An den schwarzen Brettern der Stadt und in der Magierakademie findet man derzeit wohl ein Pergament vor in dem Mia Narahla nach einem Mitarbeiter für ihren Laden der magischen Allerlei, dem Luna Arcana Sigillum sucht. Wichtig sei das man den Sinn und das Feingefühl für den Verkauf an den Kunden hatte, wünschenswert wäre es wenn es sich bei dem Bewerber um einen Magier oder zumindest einem Magiewirker handeln würde. Jeder Interessent könnte sich wohl gern bei ihr melden.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Marenzi
Spieler

Beiträge: 6.071


Come in peace, or leave in pieces


Profil anzeigen
« Antworten #1505 am: 30. August 2011, 20:42:04 »

[FB|Hafen] Orientalische Musik und gute Laune...

So war es lange kein Geheimnis mehr am frühen Morgen, was sich die Nacht zuvor in der Turmstiege abgespielt hatte. In aller Munde war die spontan anmutende Werbeaktion der hübschen Tänzerinnen und Tänzer der Freudengrotte.
Zu anregender Musik hatten die Damen und Herren so manchem jungen wie auch alten Hasen gehörig den Kopf verdreht. Kleinere Geschenke, wie Süßwaren wurden zusätzlich verteilt. Die Gardisten hatten keinen Grund gehabt, einzugreifen, waren die Teilnehmerinnen doch zumindest noch so anständig bedeckt, um keine unhöfliche Aufmerksamkeit oder Ärger auf sich zu ziehen. Was auch immer der Grund für diese spontane Aktion war, eines hatte die Freudengrotte damit geschafft: Sie war wieder Gesprächsthema.
Gespeichert

Jamie Fraser- Freundlicher, junger Druide - Je suis prest
Alyafae Telfuin- Zweitälteste Magisterschwester aus dem Hause Telfuin und Frau, die weiß was sie will.
Dante Griswald- Besitzer des Handelshauses "Seefuchs" - The problem with some people is when they aren't drunk, they're sober.


Regenbogenfisch
Spieler

Beiträge: 4.337



Profil anzeigen
« Antworten #1506 am: 30. August 2011, 21:34:04 »

[Tempel] In der Nacht..

.. hörte man laute Schmerzensschreie aus dem Meditations/Ruheraum im Tempel.
Es soll eine Frauenstimme gewesen sein, deren Schmerzensschreie fast unerträglich klangen.
Gespeichert

*Orihime Manami Hanako* - *schwärmende Träumerin, Schneiderin der Flinkschere, freiwillige Heilerin im Tempel Fürstenborns*

+Elael'ryl Seraphine+ - +gelassene, Drogensüchtige Schwertschwingerin+

In brightest day, in blackest night...No evil shall escape my sight...Let those who worship evil's might...Beware my power... Green Lantern's light! *ohrwurm hat*
Savertin
Spieler

Beiträge: 15


Profil anzeigen
« Antworten #1507 am: 31. August 2011, 21:50:35 »

[Fürstenborn] Wer schlägt denn hier zu?

Vor wenigen Tagen haben Anwohner hinter dem Humpen einen Streit auf der Straße verfolgt.  Es wurden 2 Männer und 2 Frauen beobachtet. Als gerade eine Patroullie der Stadtwache vorbeikam und die Streitenden ermahnen wollte, sei einer der Männer einfach weggegangen. Der andere Mann, ein ziemlicher Hühne, ist ihm nachgerannt und in den Rücken gesprungen, ehe die Gardisten eingreifen konnten. Bis die Rechsthüter ihn überwältigen konnten, soll er noch einige male auf den anderen Mann eingeschlagen haben. Der Hühne und seine Begleiterin, eine Frau mit Augenbinde, haben sich dann ohne Widerstand abführen lassen. Der Verletzte wurde von Heilern wegetragen.
Gespeichert

Savertin von Hirschental: adeliger, ehrbarer Krieger
Tjalafye
Spieler

Beiträge: 880



Profil anzeigen
« Antworten #1508 am: 03. September 2011, 08:04:58 »

[Fürstenborn]Kennt ihr schon den Neuen....?

Und so geht es den los, der eine erzählt es dem anderen und es geht umher das es in der Kriegerakademie einen Neuen gibt. Nein kein neuen Schüler, das wäre ja nichts das sich richtig lohnt zu erwähnen, ein neuer Nahkampflehrer soll es sein. Die einen sagen, er hätte kaum durch die Tür gepasst, so ein Muskelberg sei er, andere wiederum sagen er sei höflich und zuvorkommend. Aber wieder andere sagen, den würden sie mit dem ersten Schlag niederlegen. Auf jedenfall wäre es sicher interessant zu sehen was nun dran sei und vieleicht auch mal wieder seine Muskeln zu trainieren.
Gespeichert

Maria Dattiams|Mensch| "Wisse wenigstens irgendetwas als rein garnichts."

Madeson Waldsee|Felsengnom|"Wenn du es nicht einmal versuchst, weißt du nicht ob du es doch schaffen könntest."

Aika Kaldor|Mensch|"Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre."

Kasim Thabit Antun Sa'ada|Mensch|"Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß wohin er will."
Elessa Elessar
Spieler

Beiträge: 13.880


Woher komme ich - wohin gehe ich?


Profil anzeigen
« Antworten #1509 am: 03. September 2011, 22:01:07 »

[Wald/Maar] Eillistraee und Vhaeraun

So wird von diesem Tage an jedem Besucher des Maars, an der hinteren Stelle wo das Schwert im Stein steckt, brache, blanke Flecken auf dem Boden auffallen. Sie scheinen willkürlich verteilt zu sein, mal größer mal kleiner. Dunkle Flecken, fast wie von einem Brand, auf denen sich beständig weigert alles zu wachsen. Bei genauerem hinsehen könnte einem der leichte schattenhafte Umriss auffallen der sie umgibt. Was dort wohl geschehen sein mag?

Nur wenige wissen was passiert ist. So ist doch vielleicht noch bekannt, dass das Maar eins ein Ort war, der von einer Priesterin Eillistraees bewohnt und gesegnet wurde. Wer dies weiß und miterlebte was heute geschah, dem wird die dunkle Ironie ins Auge stechen, als ein Drow ein wenig von seinem Blut, dem Blute Jamie Frasers und Wasserfeders dem dunklen Bruder Eilistraees - Vhaeraun - an jenem einst geheiligten Ort opferte und der Schatten nun dort einzug hält.
Gespeichert

Teraluna Eria- "Das Leben ist wie ein Seil, nur wenn du es mit Freude annimmst, lernst du darauf zu tanzen."
Valen Telfuin- "Solange du den Zeitpunkt deines Todes nicht kennst, lebst du in der Ewigkeit...und die mach ich mir so angenehm wie möglich!"
John Nachtigall- "Spiel dein Spiel und mach die Regeln."
Rubera Dunkelklamm- "Andere zu besiegen heißt Macht auszuüben, sich selbst zu besiegen heißt den Weg zu kennen."

Nebenchars: Indra vom Rabenmoor, Ferrante, Elessa Elessar, Chinaska Mellefer
Denethor
Spieler

Beiträge: 1.074


Bescheidenheit ist die höchste Form der Arroganz.


Profil anzeigen
« Antworten #1510 am: 04. September 2011, 20:03:56 »

[Dunkelbrunner Tempel] Da wackeln die Wände.

So erzählten sich besucher im Tempel von Dunkelbrunn, das plötzlich in den Späten Abendstunden, die Wände stark anfingen zu beben. Als dieses Beben wieder aufhörte, so berichten Zeugen, soll sich eine schwarze, gar abscheuliche Präsenz im Tempel breit gemacht haben. Diese verweilte eine zeit lang im Tempel ehe sie nach geraumer Zeit wieder in einem beben das den Tempel erschütterte verschwand. Was auch immer passierte, es ist nun fort.

[Manufraktur] Hier verschwinden die Sklaven ...

So erzählt man sich, das seid einigen Tagen, eine Junge Dame die als sehr still und sehr ruhig beschrieben wurde, spurlos verschwand. Die Sklaven der Manufraktur suchen bereits verzweifelt nach ihr doch auch nach längerem Suchen, keine Spur dieser relativ hübschen Jungen Dame. Höchst mysteriös.
Gespeichert

Spiegelfeder
Spieler

Beiträge: 879


Profil anzeigen
« Antworten #1511 am: 05. September 2011, 21:05:54 »

[Weilersbach/Wildnis]


Alsbald gab es die Kunde unter den Halblingen und einigen Bewohnern von Fürstenborn, dass sich die Tiere in ihren Heimatorten ausbreiten würden, so beschwerten sich einige der "Normalgroßen" über gerissene, sogar gestohlene Hühner und lautes, aufgeregtes Bellen ihrer Wachhunde (auch der treue Benny beschwerte sich), dass des Nachts durch die Häuser hallte.
Einige behaupteten sogar, sie hätten ein seltenes, "Höllentier" gesehen, ein weißer Fuchs, oder eine weiße Katze mit seidigem, drahtigem Körper, dass flink über die allerspitzesten Zäune sprang und sich genüsslich an den Haustieren tat.
Ganz wilde Geschichten drehten sich darum, dass das geheimnisvolle Tier Zäune aufzubrechen vermochte und die Tiere freiließ, während andere eher der Meinung waren, dass hier jemand vergesslich war.

Ebenso gab es Gerüchte darüber, dass - wenn es sich um einen weißen Albino-Fuchs handeln sollte - der Pelz dieses Wesens unsterblich machen sollte und man es doch jagen könnte, ein solches Tier habe sowieso keine Chance in den dunklen Wäldern und würde auffallen, wie ein Zwerg bei einem Elfentreffen.
Einige weitere Märchen machten die Runde, so beschworen einige auch die Heiligkeit herauf und priesen das Tier als eine Art göttliche Zeichen von Silvanus persönlich und sollte man ihm Opfer bringen, könne er Wunder vollbringen, die bis zum ewigen Leben reichten.
Doch auch die andere Seite wurde hochgepriesen, so gab es auch grauenvolle Erzählungen über einen tierischen Dämon, der in dem Wesen hauste, welcher bei mieser Laune mit Hilfe seiner Rutenspitze ganze Dörfer in Brand setzen könne... doch welche Geschichten nun wahr und welche gelogen waren... konnte schwierig zu entziffern sein.


Gespeichert
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1512 am: 05. September 2011, 22:09:39 »

Hammerhütte - Eine Wolke zieht weiter ...

Lange hat es gedauert. Viele sind gekommen und gegangen. Doch nun scheint die Wolke über Hammerhütte sich verzogen zu haben. Der rothaarige Gnom namens Meroigo, einige Mitglieder der Tempelgarde und Lichrichter hatten die Wolke untersucht, sowohl von Außen als auch von Innen, und schliesslich auch "besiegt". Und aus der Wolke mitgebracht haben sie den Dorfmagus Enoill Calpale. Also alles in allem ein guter Tag. Die Wolke ist stark geschrumpft und zog endlich von Hammerhütte weg und den Menschen geht es sichtlich besser. Der Rest der Wolke zog weiter über die Wälder sehr langsam dahin.
« Letzte Änderung: 05. September 2011, 22:11:44 von Eyla » Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Sinnia
Spieler

Beiträge: 773


Dosst dro lu'vlos whol Seveltarm


Profil anzeigen
« Antworten #1513 am: 18. September 2011, 12:55:46 »

[Unterreich/Ruinen] Man wird wohl vor einiger Zeit gewaltige Beben im Unterreich verspührt haben, ebenso laute Explosionen. Im Boden bei den Ruinen klafft ein riesiges Loch, dass hinab ins Unterreich führt. Was ist hier nur geschehen? Augenzeugen berichten wie Vier junge Abenteurer in jenes Loch hinabgestiegen sind.
Gespeichert

Zek'antnet ''Wahnsinniger''
Tomar ''Verrückter Schamane''
Noraina ''Bogenschützin und Waldläuferin''

 Nebenchars: Lorinee Ma'fejya  Nawenia Freiherz
Shakatrog, Detlef von Hummelheim
Renegat
Spieler

Beiträge: 73



Profil anzeigen
« Antworten #1514 am: 21. September 2011, 10:09:51 »

[Weilersbach, Wildniss, Rua Order, Rua Ameta]

Feuerteufel ?

Dem fleißigen Wandersmanne fallen dieser Tage viele Schäden auf, die scheinbar durch Feuer geschädigt wurden. Verbrannte Bäume, Kahl gebrannte Flächen nackter Erde auf den Kein Gras und kein Strauch mehr Wuchs, tiefgeschwärtzte Steine, sogar eine der Brücken an den Wasserfällen sollte es erwischt haben. Wo man auch hin ging, am See am Weilerbach, in den Wäldern nahe der Maar, auf den großen Straßen, überall stieß man auf diese Flecken verbrannter Erde. Aber warum ? Wer tut so etwas und überhaupt wir müssen die Wälder doch Schützen.... oder ?
Gespeichert
Eyla
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 52.802



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1515 am: 23. September 2011, 14:26:13 »

Fürstenborn - Neue Bürgerratswahlen

Hier und da hatte man die Kunde schon vernommen. Es standen wieder einmal Bürgerratswahlen an. Es waren diesmal die regulären Wahlen und somit wurde auch der ganze Rat neu gebildet. Frühzeitig wurde diesmal darauf hingewiesen, so einer doch noch Interesse an der Politik haben sollte, so hat man noch genug Zeit um alle Regularien zu erfüllen.

Es gibt insgesamt 4 Wahlbereiche, welche aus folgenden Sitzen bestehen:

Turmviertel (1 Platz)
Hafenviertel (2 Plätze)
Fürstenviertel (1 Platz)
Weilersbach (1 Platz)

Jeder Bürger (also Inhaber einer Bürgerschaft) darf wählen in seinem Wahlbezirk. Den Wahlbezirk setzt ein Spieler für seinen Char stets fest. Also wo lebt der Char hauptsächlich (zB Lanar Merkulir im Turmviertel, Dante Griswald im Hafenviertel usw) bzw wo hat er sein hauptsächliches Wirkungsgebiet. Man kann auch nur in seinem eigenen Viertel wählen und auch gewählt werden. Natürlich kann man auch für sich selbst eine Stimme abgeben.

Anmeldung zur Kandidatur:    23.09.2011 - 30.11.2011
Kandidatur:01.12.2011 - 06.01.2012
Wahl:07.01.2012 - 15.01.2012

Die Kämmerei (Sarah Goldmond, Eyla) nahm jede Anmeldung entgegen und prüfte ersteinmal, ob alle Angaben und eingereichten Formulare den Wahlgesetzen entsprachen.

1. Kandidat hat die Bürgerschaft.
2. Kandidat hat alle Fristen eingehalten.

((Denkt bitte daran, dass an dem Posten auch Verantwortung hängt und demnach auch die Chars gespielt werden sollten. Sonst macht eine Wahl keinen Sinn.))
Gespeichert

Clara Dämmerlicht - Lichtrichter, Schneider
Edelmuth Dotterblume - Bestaussehendster und begabtester Barde ganz Seldarias
Hadush - Der Brüller
Kendra Lena Tonja Glitzer-Funkelstein-Schwuebbelitz - Erfinderin
Remi Rutenschwinger - Heckenschneider, Liga der Außergewöhnlichen Brunftkreisler
Sarah Goldmond - Schwarze Münze, Stadtverwaltung
Ther'lanna Coral'sha - Jung und naiv
Waltraud "Trudi" Steinbrecher - Baronin von Hammerhütte, Tempelgarde

Erforsche, kämpfe, lebe
Spiele eine Rolle in einer Fantasy-Welt und schreibe Geschichte.
http://www.dasweltentor.de/
Paradiesvogel_sy
Spieler

Beiträge: 156


Profil anzeigen
« Antworten #1516 am: 28. September 2011, 12:57:34 »

Den für die Wachpläne zuständigen Gardisten und anderen Wachhabenden könnte auffallen, dass die Rekrutin Gwen Melya seit ein paar Tagen ihren Dienst nicht mehr antritt und sie scheinbar spurlos aus der Stadt verschwunden ist. Reisende nach Hammerhütte finden auf dem Pass, seitlich am Straßenrand die geschundene Leiche einer jungen Frau mit blondem langen Haar und blicklosen blauen Augen, sollte man sie näher durchsuchen wird auffallen, dass jegliche Wertsachen verschwunden sind und sie einen Umhang mit dem Wappen der Garde von Fürstenborn bei sich trägt. Offenbar werden die Straßen wieder unsicherer...
Gespeichert

Ich bin nicht launisch! Das ist spontane emotionale Kreativität...

Seria Shenar
Samantha Zyliana Kirass
Nelia
Neshza Ke'rimaz
Sinnia
Spieler

Beiträge: 773


Dosst dro lu'vlos whol Seveltarm


Profil anzeigen
« Antworten #1517 am: 30. September 2011, 16:23:15 »

[Weilersbach/Käferhöhle]

Und scheinbar passierte wieder etwas womit niemand in dem kleinen friedlichen Hindörfchen gerechnet hat. Zwei maskierte kleinere schlanke Gestalten griffen am hellichten Tag, Weilersbach an. Dabei schossen sie Bolzen auf die harmlosen Hin und sogar ein dunkler Zauber flog gen der Felder wo gerade einige Hin den Angegriffenen zu hilfe eilen wollten. Es dürfte gut 3- 7 Todesopfer gefordert haben. Als die Stadtwachen zu hilfe eilten, verschwanden die beiden Maskierten schnell wieder in der Feuerkäferhöhle. Doch später fanden die Hin heraus, das Zwei von ihnen verschleppt wurden. Wer kann so dreist sein?
« Letzte Änderung: 30. September 2011, 19:18:38 von Sinnia » Gespeichert

Zek'antnet ''Wahnsinniger''
Tomar ''Verrückter Schamane''
Noraina ''Bogenschützin und Waldläuferin''

 Nebenchars: Lorinee Ma'fejya  Nawenia Freiherz
Shakatrog, Detlef von Hummelheim
Tjalafye
Spieler

Beiträge: 880



Profil anzeigen
« Antworten #1518 am: 10. Oktober 2011, 12:40:30 »

Fürstenborn / Hafenviertel

Es ist mitten in der Nacht und auf Grund des "Vampirs" treibt sich auch kaum wer auf den Straßen herrum im Hafenviertel.
Doch diese Nacht scheint anders, laut erklingen Alarmglocken im Hafenviertel und jeder der sich in der Nähe und hörreichweite
der Glocken befindet wird aus dem schlaf geholt.

Der Alarm würde sicher läuten bis wer ihn beendet, nachdem man ausmachen könnte woher er stammt.
Die Garde schreitet ein und versucht die Menge die sich um das lärmende Gebäude versammelt hat auseinander zu bringen,
jene wieder in ihre Häuser zurückschicken und sich dran machen, erst einmal den Alarm ab zu stellen.

Einbruch ganz klar, nur was entwendet wurde war noch nicht aus zu machen, dfenn der Besitzer Karl Rumskopf lag zur Zeit im Tempel
und so könnten die Ermittlungen etwas schleifend vorrankommen.

Die Nacht vergeht und wie sollte es anders sein, der Alarm und der vermeindlich Einbruch sind Gesprächsthema nummer eins am Hafen und Umgebung.

Es wird gemunkelt, Drows, sicher nicht, oder doch?
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2011, 13:02:11 von Tjalafye » Gespeichert

Maria Dattiams|Mensch| "Wisse wenigstens irgendetwas als rein garnichts."

Madeson Waldsee|Felsengnom|"Wenn du es nicht einmal versuchst, weißt du nicht ob du es doch schaffen könntest."

Aika Kaldor|Mensch|"Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre."

Kasim Thabit Antun Sa'ada|Mensch|"Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß wohin er will."
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1519 am: 11. Oktober 2011, 09:39:38 »

[Hammerhütte] Ein erneutes Bündnis

In den letzten Tagen konnte man sehen wie sich das besinnliche Dorf einmal mehr herausputzte. Wenn man sich umhörte konnte man munkeln hören das ein altes Bündnis wieder erneuert wurde und zu dessen Ehren ein Fest stattfinden sollte.
So war es dann auch schließlich, am lauen Abend des Sonnentag, am 09. Braunblatt dieses Jahres fanden sich die alten Völker vor den Toren des Dorfes zusammen. Ein ungewöhnliches Bild gab es als die Zwerge und Elfen sich sammelten und gemeinsam das Bündnis besiegelten.
Es gab Spiele, Tänze, lange Gespräche... man munkelt das das Fest bis in die frühen Morgenstunden angehalten haben soll und das eine oder andere Fass des guten Hammerhütter Auraun, aber auch des Elfenweins geflossen sein soll. Der Höhepunkt des Festes war wohl, als die Bekannte Tempelgardistin ein altes Lied auf der gläsernen Harfe spielte, welches einst als Geschenk von den Zwergen an die Elfen überreicht wurde um das erste Bündnis zu besiegeln.

Wieder einmal wurde Hammerhütte zu einem Ort an dem Geschichte geschrieben wurde.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1520 am: 11. Oktober 2011, 09:47:03 »

[Hafen] Es wird geschufftet, gehämmert und genagelt...

In den letzten Tagen sieht man immer öfter Handwerker in ein seit der Pest leerstehendes Haus ein und aus gehen. Wenn man sie genau beobachtet sieht man sie merkwürdige Dinge in die Halle tragen, Felsbrocken, Kisten, Leitern. Was hatte es wohl damit auf sich? Wenn man die Handwerker befragte zuckten diese unwissend mit der Schulter und verwiesen auf einen Blondschopf, der Tatkräftig bei dem Umbau mit anpackte. Manch einer wird das Gesicht des Blondschopfes wohl aus der Grotte oder dem Seefuchs kennen, andere vielleicht aus dem Heller. Für andere war Robin Ashallin wohl aber einfach ein unbeschriebenes Blatt. Wie es aber immer so war scharrten sich Gerüchte um das Vorhaben der ehemaligen Bardame. Manch einer sagte sie würde wohl der Grotte mit einem eigenen Geschäft Konkurzen machen wollen, sie habe wohl auch schon Tänzer angeworben, es solle dem Milieu ein ganz anderes Licht geben. Andere hingegen munkelten das es eine weitere Taverne werden sollte, immerhin war sie eine Bardame. Ein Gerücht was viele jedoch für abwägig hielten machte sich ebenso breit. Es hieß es würde etwas ganz neumodisches werden, etwas was man hier zu Lande noch nicht gesehen hat - eine Einrichtung um sich Fit zu halten. Aber das war doch abwägig! Wer brauchte sowas schon und das vor allem im Hafen, wo jeder genug knechtete. Im Fürstenviertel, ja da konnte man sich sows vorstellen. Nun, es hieß wohl das man sich überraschen lassen musste, bis zur Eröffnung der neuen Einrichtung.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Tjalafye
Spieler

Beiträge: 880



Profil anzeigen
« Antworten #1521 am: 11. Oktober 2011, 10:31:13 »

Fürstenborn/ Handelsgilde

Aika ist immerhin eine Bardin und so versteht es sich von selbst das sie selber dafür sorgen würden, das Gerücht von ihrem eigenem Laden bekannt zu geben.
Sie hielt sich bei den Auskünften zurück, würde es spannend machen wollen um so die Neugierde der Anwohner zu erhöhen.
Ein "es duftet himmlisch in der Handelsgilde" hier und ein "wart ihr in letzter Zeit in der Handelsgilde?" dort.
Sie hoffte da drauf das sich das Gerücht wie ein Lauffeuer verbreiten würde, auch zum Vorteil der Anderen.
Im Fürstenviertel ging sie in den Tempel um dort jenes Gerücht zu verbreiten.
Natürlich würde sie in dem vornehmen Viertel ein wenig mehr protzen und dort nun herrumerzählen das es bald einen Laden
gäbe der Kunstwerke zum essen fertigen würde.

« Letzte Änderung: 11. Oktober 2011, 10:34:59 von Tjalafye » Gespeichert

Maria Dattiams|Mensch| "Wisse wenigstens irgendetwas als rein garnichts."

Madeson Waldsee|Felsengnom|"Wenn du es nicht einmal versuchst, weißt du nicht ob du es doch schaffen könntest."

Aika Kaldor|Mensch|"Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre."

Kasim Thabit Antun Sa'ada|Mensch|"Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß wohin er will."
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1522 am: 15. Oktober 2011, 21:16:47 »

[FB|Hafen|Weilersbach|Hammerhütte] Magier gesucht!

Die Gerüchte um diesen Dubiosen Kletterpark verhärten sich immer mehr. Jetzt heißt es sogar das diese Ashallin einen Magier sucht der ihr bei der Umsetzung einer Idee hilft. Der Blondschopf ist doch vollkommen verrückt?! Oder etwa doch nicht und das ganze verfolgt ein höheres Ziel? Nun zumindest sagt man sich das wenn man Interesse habe gutes Gold zu verdienen, man sich bei ihr melden sollte. Schade aber auch, das das Angebot nur für Magier oder Hexenmeister zählt.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1523 am: 21. Oktober 2011, 17:50:20 »

[FB] Kämpfer, Söldner, Sicherheitsmänner gesucht!

In den letzten Tagen hörte man wohl immer mal wieder das eine Magierin nach Personen suchte, welche sich einen guten Sold verdienen wollten. Es sollten wohl zwei bis drei Personen sein, welche für zwei Zehntage eine Ausstellung überwachen würden. Wer daran Interesse hatte sollte sich wohl bei Mia Narahla in der Magierakademie melden.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Elessa Elessar
Spieler

Beiträge: 13.880


Woher komme ich - wohin gehe ich?


Profil anzeigen
« Antworten #1524 am: 21. Oktober 2011, 21:29:20 »

[UD/DB] Schatten am Boden ... und sie kommen näher

So erzählen sich ein paar Truppen der Dunkelbrunner Armee, vor allem Späher aber auch einige die zu anderen Stämmen im Unterreich unterwegs waren seltsame Geschichten. War doch vor längerer Zeit schon berichtet worden das einige Handelswege nicht mehr sicher waren, so kamen diese nun gar nicht mehr an. Von langen, schwarzen Schatten war die Rede, welche selbst aus dem Schatten angriffen und alles zwischen gigantischen Kiefern zermalmten. Noch nicht einmal Magie wirkte bei diesen Bestien die schon ab und an mal gesichtet wurden. Doch es wurden mehr ... und den Berichten der Späher zufolge bewegten sie sich auf Dunkelbrunn zu. Schlichen durch enge Gänge und das nicht wenige an der Zahl. Noch war man sich Uneins ob das nun etwas Ernstes oder nur einer von vielen Schrecken des Unterreiches war. Aber man würde es sicher BALD sehen.

Zumindest aber die Armee schien wachsamer zu sein und hatte die Wachen an den Eingängen zum Unterreich verstärkt, ebenso die Patroullien.
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2011, 22:58:22 von Elessa Elessar » Gespeichert

Teraluna Eria- "Das Leben ist wie ein Seil, nur wenn du es mit Freude annimmst, lernst du darauf zu tanzen."
Valen Telfuin- "Solange du den Zeitpunkt deines Todes nicht kennst, lebst du in der Ewigkeit...und die mach ich mir so angenehm wie möglich!"
John Nachtigall- "Spiel dein Spiel und mach die Regeln."
Rubera Dunkelklamm- "Andere zu besiegen heißt Macht auszuüben, sich selbst zu besiegen heißt den Weg zu kennen."

Nebenchars: Indra vom Rabenmoor, Ferrante, Elessa Elessar, Chinaska Mellefer
Spiegelfeder
Spieler

Beiträge: 879


Profil anzeigen
« Antworten #1525 am: 23. Oktober 2011, 00:52:10 »

[DB/Haus des Genusses] Ein misslungenes Experiment?

Jeder Anwesende innerhalb der dunklen Gefilde mochte es gerochen haben... irgendwie, oberhalb der "Gaststätte" "Haus des Genusses"  roch es nach Eiter, Blut, nassem Hund und Erbrochenem. Ein Gestank, der angesichts der kalten Steine sich beissend in die Kleidung sog und den "lieblichen" Duft des Hauses übersteigerte.
Eine dort arbeitende Sklavin mochte zitternd von einem gewaltigen Hundewesen, einem misslungenem Experiment sprechen und einem "Lord", der mit gezogenem Schwert näher schritt...doch ihr zaghaftes, verängstigtes Flüstern forderte nähere Beschäftigung.

Ebenfalls konnten nicht all zu blinde Spurenleser erkennen, dass nasse Fußstapfen die Treppe hinauf, oder hinabführten und oben auf der Seitenterasse ein ziemlich verbeulter, silberner Helm, mitsamt zerissener Stoffrobe lag.
Fernab - einige Stunden später mochten einige Wanderer in den Bergen von einem gellenden, menschlichen - oder zumindest zweibeinigen -  Schmerzensschrei berichten, der in den Klippen widerhallte und sodann verstummte... vertrieben vom eisigen Wind des Drachenkamms.
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2011, 00:55:11 von Spiegelfeder » Gespeichert
Tjalafye
Spieler

Beiträge: 880



Profil anzeigen
« Antworten #1526 am: 25. Oktober 2011, 11:27:41 »

[Hammerhütte] Wer ist da noch unterwegs?

Man hörte es am Tor von Hammerhütte klopfen.
Es heißt ein junger Mann wurde von den Wachen in Empfang genommen und gleich zum Heiler gebracht.
In der Brust steckt ein schwarzer Bolzen mit schwarzer Feder da dran und seine Beine, so hieß es waren eiskalt und
es war noch eine große Bissspur in einen der Beine.
Der Blutverlust war recht groß.
Der Heiler war nur der Meinung der Mann sei kräftig und er würde es schon überstehen.
Aber was und wie das alles zu stande kam...?
Der Mann war nicht sehr gesprächig und so hätte man sicher bis zum nächsten Tag gewartet.
Gespeichert

Maria Dattiams|Mensch| "Wisse wenigstens irgendetwas als rein garnichts."

Madeson Waldsee|Felsengnom|"Wenn du es nicht einmal versuchst, weißt du nicht ob du es doch schaffen könntest."

Aika Kaldor|Mensch|"Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre."

Kasim Thabit Antun Sa'ada|Mensch|"Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß wohin er will."
Tjalafye
Spieler

Beiträge: 880



Profil anzeigen
« Antworten #1527 am: 25. Oktober 2011, 11:45:12 »

[Fürstenborn/Marktplätze]Kaufrausch

Fast täglich würde man Aika auf den Marktplätzen der Stadt Fürstenborn zu sehen bekommen.
Viele sagen das sei schon ein fester Bestandteil ihres Tagesablaufes, den ansehnlichen Rotschopf zu sehen
und ihr hin und wieder etwas zu verkaufen.
Es heißt sie sei immer höflich und falschte gern. Meist blieb sie aber auch einfach bei dem einen
oderen anderen stehen und unterhielt sich einfach nur. Hörte zu und tauschte sich
mit den Händlern aus.
Gespeichert

Maria Dattiams|Mensch| "Wisse wenigstens irgendetwas als rein garnichts."

Madeson Waldsee|Felsengnom|"Wenn du es nicht einmal versuchst, weißt du nicht ob du es doch schaffen könntest."

Aika Kaldor|Mensch|"Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre."

Kasim Thabit Antun Sa'ada|Mensch|"Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß wohin er will."
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1528 am: 25. Oktober 2011, 13:09:48 »

[Fürstenborn] Eine Magierin auf Abwegen?

Immer wieder sieht man in der letzten Zeit die junge Magistra durch das Turmviertel schlendern, oftmals von unterschiedlichen Personen dabei begleitet und scheinbar in ein Gespräch vertieft. Manches Mal sitzt die die braunhaarige aber auch bei Gewerbetreibenden in den Räumlichkeiten und hört den Besitzern gespannt zu. Es heißt selbst in der Stadtwache war sie im letzten Mond oft zu sehen. Was hatte es damit nur auf sich? Stimmten die Gerüchte und sie überlegte die Magierakademie zu verlassen und in der Politik ihre neue Aufgabe zu finden? Sie kandidiert für den Bürgerrat, so heißt es zumindest und scheinbar sammelte sie Informationen. Konnte das gut gehen? Eine Magierin im Bürgerrat? Nochmehr Magier im Bürgerrat? Auf der anderen Seite war sie auch eine Händlerin und Anwohnerin - vielleicht das passende Bindeglied? Nun man konnte sich wohl überraschen lassen, was die wissbegierige Frau in der nächsten Zeit wohl alles vor hatte. Denn eines stand fest, jene die sich für die Magierakademie interessierten mochten vielleicht auch wissen, das sie sich auch für diese engagierte.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1529 am: 25. Oktober 2011, 13:19:06 »

[Hafen|Turmviertel] Kletterpark Ashallin - es wird konkreter!

Ein paar Gäste aus der Freudengrotte maulten rum, die gewitzte blonde Bardame war nun schon eine Weile nicht mehr hinter der Theke zu finden. Ein anderer Teil schien es wohl nicht zu interessieren. Manche waren wohl sogar froh, immerhin konnte man den blondschopf nicht bescheißen.

Neugierige Stimmen und Klatschweiber wussten aber genau bescheid, so hörte man immer wieder "Die Ashallin die wollte sich selbstständig machen!" oder aber auch "Ach die Robin macht da so nen komisches Ding auf - Kletterpark nennt es sich. Weis ja nicht was ich davon halten soll. Von der Bardame im Freudenhaus auf einmal zur seriösen Geschäftsfrau? Wenn du mich fragst, ist das komisch!". Es waren aber auch begeisterte Stimmen darunter "Ich habe gehört dort soll es für jeden etwas geben, von jung bis alt. Endlich mal wieder die Freizeit genießen ohne auf die Kinder aufpassen zu müssen!" oder aber "Die Preise sollen sehr moderat sein, ich denke ich werde es mir mal ansehen."

Fakt war auf jeden Fall das man die Hafengöre immer öfter mit Händlern sprechen sehen konnte, wie sie wohl um Verträge falschte. Außerdem sah man sie immer wieder geschäftig in das Haus ein und aus gehen, welches sie, so wie eine zuverlässige Quelle aus der Kämmerei verriet vor zwei Monden gemietet hatte.

Man kann sicherlich gespannt sein auf den Tag wo der ominöse Kletterpark seine Türen öffnet - laut den Gerüchten soll dies schon bald der Fall sein, es heißt sogar es gäbe ein Fest.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Tary
Technische Administration
Spieler

Beiträge: 7.164


Með suð í eyrum við spilum endalaust


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1530 am: 25. Oktober 2011, 14:08:00 »

[Magierakademie] Es brodelt in der Akademie

In den letzten Wochen war das Getuschel zwischen den Lehrlingen und Magistern der Akademie immer vielfältiger geworden. Man berichtete sich, dass Hochmagier Bannweber sich wohl vorerst von allen tagesgeschäftlichen Ämtern zurückgezogen hatte. Niemand wusste genau wo er sich momentan aufhielt und was er gerade tat. Seine Vertretung hatte wohl für den Moment Adept Jan Wetterwind übernommen, der schon vorher unter ihm gearbeitet hatte. Einige Lehrlinge sahen dies als Hinweis dafür, dass die konservativen Kräfte in der Akademieführung einen Rückschlag erlitten hatten, zählte Bannweber doch von jeher zum konservativen Lager, während Herr Wetterwind schon länger für seine teils unkonventionellen Ideen und Ansätze bei der Magie wie auch bei der Organisation des Alltags in der Akademie bekannt war.
Andere wiederum taten dies alles nur als Geschwätz ab und waren sich sicher, dass Bannweber sicher nur mal Urlaub von den ganzen Lehrlingen brauchte, die ständig etwas von ihm wollten. . .
Gespeichert

Brosandi<br />Hendumst í hringi<br />Höldumst í hendur<br />Allur heimurinn óskýr<br />Nema þú stendur<br /><br />Hoppípolla<br />I engum stígvélum<br />Allur rennvotur<br />I engum stígvélum<br /><br />Og ég fæ blóðnasir<br />En ég stend alltaf upp
Tjalafye
Spieler

Beiträge: 880



Profil anzeigen
« Antworten #1531 am: 02. November 2011, 17:15:36 »

Fürstenborn/HandelsgildeVerführerischer Duft

"Hast du schon die Erbeertörtchen probiert? Die sind herrlich."kam es von dem einen und von wem anders"Nein, aber die Zitronenschnitten haben einen erfrischenden leichten Geschmack, wirklich wunderbar."
So oder so ähnlich, hörte man es im Turm-, Hafen- und Fürstenviertel.
"Das junge Fräulein Kaldor war heute den ganzen Tag unterwegs."So von den einen die sie schon vom sehen und sich mit ihr unterhalten kannten. Andere sagten das ein Rotschopf hier unterwegs war und Proben von ihren Backkünsten verteilte. Jene und scheinbar Werbezettel dazu.
"Ah da macht wer wohl einen Laden auf. Kaldorai? Klingt nicht schlecht mal etwas mehr Auswahl zu haben."Hört man es hier und da doch recht begeistert.
"Pah ich geh lieber weiter zur großen Bäckerei, die sind seid je her immer zuverlässig."
Natürlich waren die Geschmäcker verschieden und die Meinungen ebenso, aber so wie es aussieht, wird der Laden bald eröffnet werden.
« Letzte Änderung: 02. November 2011, 17:18:31 von Tjalafye » Gespeichert

Maria Dattiams|Mensch| "Wisse wenigstens irgendetwas als rein garnichts."

Madeson Waldsee|Felsengnom|"Wenn du es nicht einmal versuchst, weißt du nicht ob du es doch schaffen könntest."

Aika Kaldor|Mensch|"Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre."

Kasim Thabit Antun Sa'ada|Mensch|"Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß wohin er will."
Elessa Elessar
Spieler

Beiträge: 13.880


Woher komme ich - wohin gehe ich?


Profil anzeigen
« Antworten #1532 am: 08. November 2011, 19:21:47 »

[UD/DB] Die Schatten sind da

Die Späher der Dunkelbrunner Armee schreiten über die Brücke, man erkennt im Heerlager, doch die ein oder andere aufgeregte Stimmung und es sickern Gerüchte durch ... keine guten Gerüchte. Die Einen machen sich Sorgen, die anderen Lachen darüber. Aber ... die Schatten sind da. Augenzeugen sprechen teilweise von einer schwarzen Masse oder das sich der ganze Boden bewegt. Schabende, kartzende Geräusche, wie Horn über Stein erklingt in den Gängen und man findet den ein oder anderen Kadaver eines Unterreichbewohners zerfetzt. Was auch immer sich da anbahnt ... die Ruhe vor dem Sturm wird es wohl sein, so flüstert man.
Gespeichert

Teraluna Eria- "Das Leben ist wie ein Seil, nur wenn du es mit Freude annimmst, lernst du darauf zu tanzen."
Valen Telfuin- "Solange du den Zeitpunkt deines Todes nicht kennst, lebst du in der Ewigkeit...und die mach ich mir so angenehm wie möglich!"
John Nachtigall- "Spiel dein Spiel und mach die Regeln."
Rubera Dunkelklamm- "Andere zu besiegen heißt Macht auszuüben, sich selbst zu besiegen heißt den Weg zu kennen."

Nebenchars: Indra vom Rabenmoor, Ferrante, Elessa Elessar, Chinaska Mellefer
Jurie Kain
Spieler

Beiträge: 1.132


Profil anzeigen
« Antworten #1533 am: 09. November 2011, 07:37:20 »

Seit sich die Gerüchte über die Schatten und zerfetzten Kadaver manifestieren und tatsächlich die ersten Leichen gefunden wurden ist die ARMEE Dunkelbrunns tüchtig beschäftigt.

Mehrere Gruppen von 6 Soldaten patrouillieren regelmäßig durch die Straßen der Stadt, während die Übergänge zum Unterreich deutlich stärker bewacht werden. Leichtes Distanz- und Schanzgerät wird zu diesen Positionen gebracht.

Zudem scheinen sich militärische Würdenträger mit Vertretern der Zunft des freien Geistes und dem Tempel der 3 Aspekte zu treffen.

Die Armee scheint sich auf etwas vorzubereiten, doch offene Bekanntmachungen gibt es bisweilen nicht.
« Letzte Änderung: 09. November 2011, 07:39:53 von Jurie Kain » Gespeichert
Elessa Elessar
Spieler

Beiträge: 13.880


Woher komme ich - wohin gehe ich?


Profil anzeigen
« Antworten #1534 am: 09. November 2011, 23:08:13 »

[DB] Die Erde bebt

In Dunkelbrunn wissen es alle ... wie knapp die Stadt am Rand einer Katasrophe stand. Die Armee machte sich bereit die Eindringlinge am Haupttor zu empfangen. Doch die Schatten kamen aus einer gänzlich anderen Richtung. Sie kamen durch die Erde, den Felsen an sich. Große, schwarze Schatten, mit dicken Hornplatten, acht Beinen, Klauen und Reiszähnen, einer langen Schnautze und einem langen Schwanz, Stacheln auf dem Rücken kamen sie durch das Gestein und brachen an den verschiedensten Stellen in Dunkelbrunn durch. Die Armee verteiteidigte die Stadt und auf dem Marktplatz sammelten sich die Truppen.

Dort fand wohl auch der heftigste Teil des Kampfes statt, als eine Gruppe von Drow und Bewohnern der Stadt sich der Armee anschlossen um dort für unterstützung zu suchen. Drei bis vier Echsne fielen dieser Gruppe zum Opfer, ehe es in der Satdt für wenige Augenblicke still wurde. Dann jedoch vibrierte die ganze Höhle als sich eine riesige Echse durch das Gestein ihren Weg bahnte, so hoch wie das Tor. Aber auch dieser Koloss konnte am Ende nund nach einem harten Kampf mit großen Verlusten vernichtet werden. Sein Kadaver liegt immernoch auf dem Marktplatz und Plünderer machen sich darüber her. Schuppen, Zähne, Krallen, Fleisch.

Doch was ist nun? Man munkelt etwas von 220 Toten insgesamt. Die meisten Verluste hat wohl die Armee hinnehmen müssen, aber auch in der Bevölkerung gab es Verluste. Überall ind er Stadt sind Gebäude angekratzt und zerstört, der Marktplatz ein einziges Schlachtfeld, der Boden ist aufgerissen udn von Trümmern übersäht, die wand halb eingestürtzt wo das Magazin drauf stand. Der Totenschädel über der brücke wurde herunter gesprengt von den Magiern der Stadt und als provisorische Brücke verwendet nachdem die Energiebrücke in sich zusammen brach. Die Magie des fahrstuhls ist verschwunden, so das man die Satdt nur noch über kleinere Gänge erreichen kann. Alles in Allem, ein schwerer Schlag für die Stadt.

Doch woher kamen die Echsen? Und warum akmen sie? darüber weiß man wenig bis gar nichts.

Und außerhalb der Stadt wir dman wohl von heftigen Erdbeben und Erschütterungen sprechen.
« Letzte Änderung: 09. November 2011, 23:44:42 von Elessa Elessar » Gespeichert

Teraluna Eria- "Das Leben ist wie ein Seil, nur wenn du es mit Freude annimmst, lernst du darauf zu tanzen."
Valen Telfuin- "Solange du den Zeitpunkt deines Todes nicht kennst, lebst du in der Ewigkeit...und die mach ich mir so angenehm wie möglich!"
John Nachtigall- "Spiel dein Spiel und mach die Regeln."
Rubera Dunkelklamm- "Andere zu besiegen heißt Macht auszuüben, sich selbst zu besiegen heißt den Weg zu kennen."

Nebenchars: Indra vom Rabenmoor, Ferrante, Elessa Elessar, Chinaska Mellefer
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1535 am: 09. November 2011, 23:47:25 »

[FB] Minimal Anders

Punkt 18 Uhr wurde die Ausstellung der jungen und sehr begabten Mia Narahla eröffnet. Unter dem Motto "Minimal Anders" stellte die Künstlerin die Markel ihrer Freunde in einem besonderen Licht da. Schnittwunden wurden zu Brücken, Sommersprossen zu Sternen, Brandnarben zu rissen im Pergament - es gab nichts was die junge Frau nicht in ein stimmiges Bild verwandelte. In den Kreisen einiger Kunstkritiker werden die Aquarelle der Mia Narahla schon heute im hohen Kurs gehandelt. Andere wiederum gaben bekannt das sie den Tara um die junge Frau nicht verstehen würden, schließlich konnte jeder derlei auf eine Leinwand schmieren. Interessierte sollten sich selbst ein Bild machen und die Chance nutzen diesen Mond die Ausstellung zu besuchen!

Stadtteilreporterin, Karla Krickelkrackel
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Erzengel
Spieler

Beiträge: 3.728



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1536 am: 21. November 2011, 12:43:38 »

[FB] Unglaubliche Festnahmen - Verrat von der Tempelgarde ?

Gestern Abend, so wird berichtet, sahen einige Leute wie Hilda Sturmkind in Begleitung von drei Gardisten aus dem Marrakesch geholt wurde und zur Wache gebracht wurde. Später sah man auch wie Nariel am Stadttor aufgegriffen wurde und zur Wache gebracht wurde.
Auffällig war das es zwei Tempelgardistinnen waren die festgenommen wurden...Verrat von der Tempelgarde an die Fürstin ?
« Letzte Änderung: 21. November 2011, 12:45:36 von Erzengel » Gespeichert


Leon

Tempusiten: Leute die chaotische Dinge, mit militärischer Disziplin, tun.
Tjalafye
Spieler

Beiträge: 880



Profil anzeigen
« Antworten #1537 am: 29. November 2011, 05:33:46 »

Fürstenborn|Hafen  Zum letzten Heller

"Hast du schon gehört?"wird es im Hafenviertel gemunkelt."Nee was denn?"
"Der Dolan, hat sein Laden ausgeräumt..."der Andere"Du verarscht mich, oder?"
Wieder der Andere"Nein jetzt echt und auch wieder eingeräumt"

Und so oder so ähnlich huschen die Gerüchte durch die Gassen des Hafenviertels.
Was man dann auch noch sicher hier und da hören könnte ist...

"Der Dolan hat nen Vogel" von einem Anderen"Nur ein? Der verrückte Kerl hat sich wirklich so zwei von diesen Kakadudingern angeschafft. Musst ihn mal fragen wie die heißen."wieder von dem Andern."Nah sag schon"
"Der eine heißt Rechts und der andere Links"
« Letzte Änderung: 29. November 2011, 05:36:51 von Tjalafye » Gespeichert

Maria Dattiams|Mensch| "Wisse wenigstens irgendetwas als rein garnichts."

Madeson Waldsee|Felsengnom|"Wenn du es nicht einmal versuchst, weißt du nicht ob du es doch schaffen könntest."

Aika Kaldor|Mensch|"Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre."

Kasim Thabit Antun Sa'ada|Mensch|"Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß wohin er will."
Spiegelfeder
Spieler

Beiträge: 879


Profil anzeigen
« Antworten #1538 am: 01. Dezember 2011, 10:57:18 »

[Fürstenborn Turmviertel, Ostring] Nachbarschaftsstreit

Spät in der Nacht, als bereits die meisten Angetrunkenen die Bar halbwegs standhaft verließen, konnte man noch einige plaudern hören, wie sie vom Ostring sprachen, in welchem es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Herrn Waldkäfer und einer Unbekannten kam.
Gerüchte von Raub, Mord, Diebstahl und Raubmord wurden verstreut, abfällige Bemerkungen über "Fuchtler" fielen hin und wieder und die patroullierende Wache wurde lobend erwähnt... doch was genau sich abspielte, wissen wohl nur die Tratschtanten und die Zeugen.
Gespeichert
Elessa Elessar
Spieler

Beiträge: 13.880


Woher komme ich - wohin gehe ich?


Profil anzeigen
« Antworten #1539 am: 11. Dezember 2011, 22:05:36 »

[DB] Eine Gruppe kehrt aus und kommt zurück ... und etwa smuss geschehen sein

Eine Gruppe um Valen Telfuin sah man über einen Schleichweg gen des Dunklebrunner Hafesn wandern, dann sich mit einem Boot ins Unterreich rudern lassend um in jemen sehr lange Zeit zu verschwinden. In Dunklebrunn sagte man schon, das die Entsprechenden wohl das Weite gesucht haben. Namentlich: Gramgor, Lyllithen, Seria, Zek, Karim, Liriel und Valen. Mehrere Zehntage blieben sie verschwunden.

Schließlich kamen sie irgendwann doch zurück, ziemlich zerschunden, zerzaust und am Ende ihrer Kräfte. Sie wurden von drei Drowmagiern empfangen: Anen, Q'arlurn und Alyafae. Gerüchte kamen in Umlauf. Die Drow und ihre Mitsreiter waren angeblich den dreisten Angreifern, den Echsen und ihrem Ursprung Herr geworden. Die Magier mit Unterstützung von der Enklave aus, der Rest direkt vor Ort.

Aber wenn das so war ... schuldete Db der Gruppe dann nicht verdammt viel? Sollte da nicht etwas passieren? Ach quatsch! Humbug! Das waren nur Gerüchte, die Schwarzelfen wollten sich mal wieder aufspielen und rissen ihr Maul weit auf. Was haben die denn schon leisten könne? Wahrscheinlich sidn sie einer Gruppe von Grottenschraten in die Hände gefallen und hatten sich dann im Unterreich verlaufen, das war alles.
Gespeichert

Teraluna Eria- "Das Leben ist wie ein Seil, nur wenn du es mit Freude annimmst, lernst du darauf zu tanzen."
Valen Telfuin- "Solange du den Zeitpunkt deines Todes nicht kennst, lebst du in der Ewigkeit...und die mach ich mir so angenehm wie möglich!"
John Nachtigall- "Spiel dein Spiel und mach die Regeln."
Rubera Dunkelklamm- "Andere zu besiegen heißt Macht auszuüben, sich selbst zu besiegen heißt den Weg zu kennen."

Nebenchars: Indra vom Rabenmoor, Ferrante, Elessa Elessar, Chinaska Mellefer
Elessa Elessar
Spieler

Beiträge: 13.880


Woher komme ich - wohin gehe ich?


Profil anzeigen
« Antworten #1540 am: 12. Dezember 2011, 23:37:47 »

[FB] Portale in der Handelsgilde

So erzählt man sich das am heutigen Abend in der Handelsgilde - um genauer zu sein in Aikas Konditorei - plötzlich ein Portal öffnete, aus dem als erstes der magister Felix Leuchtenberg stolperte und dann ein Lehrling hinter sich herzog. Die Anwesenden Gäste: Aika, Hilda, Adam, Alena, Nariel, Nvidana, Mia, Dante und Teraluna, waren doch sehr erschrocken und schokciert als nach den beiden sich plötzlich eine schwarze Hand aus dem Portal schob und ein Schattenschreiter sich anschickte sich durch eben jenes zu schieben.

Mit gemeinsamen Kräften und der Hilfe von Magie und Licht gelang es den Anwesenden den Schattenschreiter zurück zudrängen und das Portal zu schließen. Kurze Zeit später erschien der Adept Jan Wetterwind, gefolgt von einem Gardisten in jenem Laden, alarmiert durch einige Leute die von Magie und Tumulten erzählten. Die Fakten waren schnell geklärt. Der Lehrling hatte sich unrechtmässig Zugang zu höheren Zaubern geholt und diese in seiner Unwissenheitgesprochen woraufhin er in die Schatteneben gezogen worden war. Felx Leuchtenberg war ihm gefolgt und als sie aus der Ebene fliehen mussten hatte er den Raum der Lichtrichter nur knapp verfehlt und war in der Konditorei gelandet. Aber die Anwesenden hatten Glück und außer Adam Schokomäusen musste Jan Wetterwind keinen Schaden ersetzen.

Ob  nun gewollt oder nicht, Aikas Konditorei war nun in aller Munde durch das Gerücht und der ein oder andere Neugierige würde sich diesen Platz sicher einmal ansehen wollen, an dem so etwas geschah und so würde sie sicherlich die näschten Tage ordentlich was zu tun haben.
Gespeichert

Teraluna Eria- "Das Leben ist wie ein Seil, nur wenn du es mit Freude annimmst, lernst du darauf zu tanzen."
Valen Telfuin- "Solange du den Zeitpunkt deines Todes nicht kennst, lebst du in der Ewigkeit...und die mach ich mir so angenehm wie möglich!"
John Nachtigall- "Spiel dein Spiel und mach die Regeln."
Rubera Dunkelklamm- "Andere zu besiegen heißt Macht auszuüben, sich selbst zu besiegen heißt den Weg zu kennen."

Nebenchars: Indra vom Rabenmoor, Ferrante, Elessa Elessar, Chinaska Mellefer
Nutmeg
Spielleitung
Spieler

Beiträge: 15.993



Profil anzeigen
« Antworten #1541 am: 15. Dezember 2011, 00:28:30 »

[FB/Badehaus] Trubel beim Badespaß

Am heutigen Abend des 14.Wintersruh soll es im Badehaus zu chaotischem Trubel gekommen sein.
Ausgelöst wurde das Chaos, so konnte man von aufgeregten Augenzeugen hinterher vernehmen, von drei hyperaktiven und hysterisch kichernden merkwürdigen Wesen, die ausgesehen haben sollen wie dünne, größere Goblins mit giftgrüner Haut und großen Fledermaus-Ohren. Blutrote Augen und lange, scharfe Zähne sollen sie gehabt haben.

Trotz des bedrohlichen Aussehens hatten sie wohl hauptsächlich groben Schabernack mit einigen Badegästen getrieben - von heruntergerissenen Badeanzugoberteilen; entblößten, der Badehose beraubten jungen Männern und gestohlenen Kinderschaufeln war da die Rede. Zwischen den drei Wesen und einigen Gästen brach wohl ein kleiner Kampf mit Zähnen, Klauen, Zaubern und Fäusten aus, ehe zwei der drei Übeltäter gefangen werden konnten.

Die beiden Wesen wurden dann von Na'riel La'Faera, Elor Traumschwinge, Mia Narahla und Hilda Sturmkind ins Bestiarium gebracht. Dort konnte man zwar ihre Rasse nicht bestimmen (und taufte die Rasse deswegen provisorisch "Kicherwesen"), aber die beiden wurden in einen sauberen, großen Käfig gesteckt, wo frisches Wasser und Fleisch auf sie wartete. Von den vier Bringern wurden die beiden auf die Namen Yasmin und Christina getauft.

Das dritte Kicherwesen konnte allerdings fliehen und bisher weiß keiner, wo es hin verschwunden ist...
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2011, 00:30:14 von Nutmeg » Gespeichert
Spiegelfeder
Spieler

Beiträge: 879


Profil anzeigen
« Antworten #1542 am: 15. Dezember 2011, 10:11:19 »

[Fürstenwald/Plateausee] Weißes Kaninchen

Alsbald erzählten es sich alle Waldbewohner und deren Gefährten...auch einige Tiere wurden zusehends verwirrter.
Es sprach sich herum, dass ein schneeweißes, makellos anzusehendes Kaninchen, mit sehnig-drahtigem Körperbau durch die Wälder huschte und dort, wo seine Pfoten den Boden berührten, diesen zum Sterben brachten.
Doch oft wurde dieses Tier nicht gesehen und zuvor schien noch niemand versucht zu haben, dieses zu jagen und zu erlegen.
Im Gegensatz zum weißen Fuchs, der mittlerweile eine "alltägliche" Kreatur war und schier bei jedem Wanderer auftauchte, als wolle er sich vergewissern, dass dem Wald nichts geschieht.
Fernab davon... hingen sich auch viele einen weißen Nerz-Pelz um die Schultern, um behaupten zu können, dass angeblich magische Tier gefangen und sich als Schmuck umgehangen zu haben.
Gespeichert
Sinnia
Spieler

Beiträge: 773


Dosst dro lu'vlos whol Seveltarm


Profil anzeigen
« Antworten #1543 am: 15. Dezember 2011, 15:29:36 »

[Fürstenborn/Garde]

Man konnte im Laufe des Tages sehen wie eine Elfe fröhlich das Gebäude der Garde verlies, mit einer Pflanze im Gepäck und in Weilersbach einige Luftsprünge machend im Wald verschwand.
Gespeichert

Zek'antnet ''Wahnsinniger''
Tomar ''Verrückter Schamane''
Noraina ''Bogenschützin und Waldläuferin''

 Nebenchars: Lorinee Ma'fejya  Nawenia Freiherz
Shakatrog, Detlef von Hummelheim
Elessa Elessar
Spieler

Beiträge: 13.880


Woher komme ich - wohin gehe ich?


Profil anzeigen
« Antworten #1544 am: 21. Dezember 2011, 21:06:54 »

[DB] Gildenkrieg geht in die nächste Runde

In den näheren Kreisen der Manufaktur werden die Messer gewetzt. In eines ihrer Häuser sei eingebrochen worden. Zwei ihrer Leute seien ermordet worden. Und von wem? Von diesen hässlichen, feigen, Spinnen fressenden Drow! Zumindest einer von ihnen sei dabei gewesen, der Anführer, das Ärgerniss schlecht hin und zwei Menschen, noch recht unbekannt in Dunkelbrunn. Tegan und Bella so würden sie heißen, sagen einige Leute. Freunde der Spitzohren, was gut wie auch schlecht war. Das kam ganz darauf an mit wem man verhandeln wollte.

Kurz hatte die Manufaktur alle Drei sogar in ihren Händen gehabt, hatte sie gefangen und sicher verwarrt gehabt, aber dann war ihnen im letzten Moment doch noch schwer verwundet die Flucht gelungen. Was sie dort gesucht hatten, wusste keiner wirklich. Ärger machen? Edelsteine? Informationen? Alles war möglich.
Gespeichert

Teraluna Eria- "Das Leben ist wie ein Seil, nur wenn du es mit Freude annimmst, lernst du darauf zu tanzen."
Valen Telfuin- "Solange du den Zeitpunkt deines Todes nicht kennst, lebst du in der Ewigkeit...und die mach ich mir so angenehm wie möglich!"
John Nachtigall- "Spiel dein Spiel und mach die Regeln."
Rubera Dunkelklamm- "Andere zu besiegen heißt Macht auszuüben, sich selbst zu besiegen heißt den Weg zu kennen."

Nebenchars: Indra vom Rabenmoor, Ferrante, Elessa Elessar, Chinaska Mellefer
Spiegelfeder
Spieler

Beiträge: 879


Profil anzeigen
« Antworten #1545 am: 28. Dezember 2011, 21:38:04 »

[Fürstenwald] Tod der Bestie

Und so kam es, dass alsbald einige Wanderer, oder auch Tiergefährtern jener letzten Druiden und Waldläufer bemerken konnten, dass irgendwo im dichten Laub, in den zerfallenen Baumwipfeln und der kalten Schneedecke ein dunkel-grau/schwarzer, Hyänenartiger Leib durch den Winter geschliffen wurde... überall waren Fell und Kratzspuren dieser typisch-wilden Zweibeiner zu erkennen und einige Rüstungsteile lagen zerfetzt auf dem Boden.
In nicht all zu weiter Ferne mochte man vielleicht noch in den Schatten erkennen, dass eine vermummte, in schwarz und rot gekleidete Person jenes Biest sorgsam beerdigte und einige Momente lang innehielt...
Unhörbar rieselte der weiche, flockige Schnee auf das Grab des Gnolles nieder und bedeckte den Leib des ehemaligen "Rabenpriesters", auf dass der Pfad des Blutes ihn zu seiner Gottheit führe.
Gespeichert
Spiegelfeder
Spieler

Beiträge: 879


Profil anzeigen
« Antworten #1546 am: 31. Dezember 2011, 12:55:41 »

[Fürstenborn, Lager Renahims]

In der tiefsten und dunkelsten Nacht, als schlichtweg nur wenige Schneeflocken mit ihrem weißen Glitzern die Dunkelheit erhellten und sich die Wachen gerade abwechselten....vernahm man ein untrügerisches Knistern, Knacken und Brechen von Holz.
Ein unangenehm beissender Geruch wurde in die Helme und Nasen der Wachen getrieben, als der Schnee sich rasch von einem der Lager Renahims verzog...schlicht dadurch, dass er durch die zunehmende Hitze zu schmelzen begann.
Flammen stießen hoch durch das Lager, dass offenbar von Außen, durch eine gewaltige Wucht beschädigt wurde und sich somit das Feuer hineinbrannte.
Die Wachen berichteten von flüchtenden Bewohnern, die sich um diese Uhrzeit herum in der Nähe aufhielten, unter anderem eine schlanke, drahtige, offensichtlich weibliche Person in schwarz und einem kleinen Mädchen...welche sich beide schnell vom Tatort entfernten und in den dunklen Gassen kaum mehr aufzuspüren waren.
Die Verfolgung ihrer Fußabdrücke gestaltete sich als schwierig, da es unaufhörlich schneite und die meisten Wasserschütter und Wachen damit beschäftigt waren, die Flammen zu löschen.
Schlußendlich ließ sich berichten, dass der ganze Aufruhr vermutlich keine gute Publik für Renahim war... zu seinem Glück wurde aber nur die äußere Fassade des winzigen Lagers beschädigt und einige unwichtige Lagerungen innerhalb, sodass man sagen kann, dass der Angriff vielleicht nicht die Wirkung erzielte, die sie erzielen sollte - denn der Verlust Renahims hielt sich in Grenzen.

Gespeichert
troe
Spieler

Beiträge: 789



Profil anzeigen
« Antworten #1547 am: 02. Januar 2012, 18:23:43 »

[Weilersbach/FB] Hä gesperrt?

Und so dürften einige Wanderer und Spaziergänger verwundert sein. Der Zugang zur Feuerkäferhöhle wurde versperrt. Mindestens 2 Gardisten standen immer dort und sorgten dafür das keiner nach unten kommt. Auf Fragen warum das gesperrt wurde wurde nur gesagt das es zu der Sicherheit des Fürstentumes wäre,weitere Fragen wurden nicht beantwortet.
Gespeichert

*streicht ihre Haare glatt* - Yashila Abendmond

Zerstörung und Feuer sollen Turaglas befreien -Oliver Myrath

Natürlich komm ich in die Hölle ... sogar mit V.I.P ausweiß und freigetränken - Der spieler
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1548 am: 04. Januar 2012, 15:27:10 »

[Fürstenborn] Die Stadthalle putzt sich heraus

In den letzten tagen sieht man die junge Magierin immer mal wieder in die Stadthalle verschwinden und mit Händlern, aber auch Arbeitern sprechen. Die Ausstellung so heißt es nimmt immer mehr Form an und wird in kürze eröffnet werden. Endlich können dann Jung und Alt sich von dem Zauber des Turmviertels und des guten Handwerkes vor Ort überzeugen. Man munkelt es gäbe von allem etwas in dieser Ausstellung, selbst die Kinder im Waisenhaus haben mitgewirkt um zu zeigen wie prächtig das Vierteil ist. Das sonderbarste an der Ausstellung soll wohl eine Schneekugel sein, andere wiederum hörten von einem Getreuen Kuchenmodell des Viertels. Gerüchte über Gerüchte, ein Besuch ist die Ausstellung sicherlich wert.

[Fürstenborn] Ein großer Markt und tolle Überraschungen

Auf dem Marktplatz sieht man wohl wie die ersten Vorbereitungen getroffen werden. Hier und da vermessen Personen den Platz, andere malen Linien mit Kreide auf dem Grund. Wenn man nachfragte hörte man wohl das es sich dabei um den Markt der Möglichkeiten handle und man die Plätze für die Stände abstechen würde. Ein großes Geheimnis wurde in diesem Zuge wohl um die Erfindergilde gemacht, es hieß das einige der Gnome an einer ganz besonderen Überraschung arbeiten würde in Gemeinschaft mit einigen Magiern. Fragte man mehr nach hörte man wohl das dieser Markt von Mia Narahla ins Leben gerufen wurde und den Zusammenhalt und das Miteinander im Viertel zu stärken, aber auch zugleich um das Handwerk zu präsentieren. Aber was war schon an den Gerüchten dran? Das konnte man nicht sagen, am besten man überzeugte sich selbst in dem man in Ruhe über den Markt schlenderte und den Tag genoss.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Cupimis
Spieler

Beiträge: 27.353


Quaggan mag euch kuu


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1549 am: 04. Januar 2012, 15:42:44 »

[Hafenviertel] Kletterpark vor dem aus?

Im Hafen zerrissen sich immer mehr Personen den Mund über den Kletterpark Ashallin. Viele mochten ihn nicht, wollten nicht so einen Reichen Spielpalast bei sich im Viertel haben. Andere wiederum freuten sich bereits auf das Sportangebot und nicht zuletzt über die Möglichkeit ihre Kinder dorthin zu schicken, wo konnte man sonst die Kinder hinbringen ohne Gold dafür bezahlen zu müssen wo sie auch noch ihren Spaß haben konnten? Einige der Obdachlosen empfanden die Halle als einen Segen, schließlich durften sie am Abend auf den Matten ihr Bett aufschlagen. Neuerdings kursiert jedoch das Gerücht das der Besitzerin das Gold ausgegangen sei ehe sie eröffnen konnte. Andere hingegen ließen verlauten das der Park wohl noch nicht genehmigt war und daher die Türen noch geschlossen sind.
Gespeichert

Mia Narahla- »Denken ist die Zauberei des Geistes.«
Marielle Morgentau - »Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.«
Na’lani Gael’ean - »Frieden findet man nur in den Wäldern.«

Für den Ingenieur ist die Welt eine Spielzeugkiste voller halbfertiger und schlecht ausgestatteter Spielsachen. (Scott Adams)
Seiten: 1 ... 29 30 [31] 32 33 34   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS