Das Weltentor
14. November 2018, 13:18:02 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Herzlich Willkommen bei Weltentor!
Homepage: http://www.dasweltentor.de/ - WT-Wiki: http://wiki.dasweltentor.de/
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: In der Taverne  (Gelesen 5430 mal)
ThorTheM8y
Spieler

Beiträge: 786


Profil anzeigen
« Antworten #50 am: 23. Februar 2006, 11:31:52 »

"Ja, das klingt doch sehr interessant. Gegen Gold hab ich auch nur selten etwas einzuwenden. Und über Schlächterein lässts sich sehr gut singen. Ja, ich denke Hämmah und ich, wir sollten mit Euch, breit grinsender Zwerg, einmal ein paar Wyrgwürmer abschlachten... Oder was halt alles Gold bringt..."

Er blickt sich demonstrativ um.

"Und wenn wir diesen Ort hier sicherer gestalten können, dann steht uns dafür doch auch sicherlich ein SOld zu."

Er hebt seinen Krug - sofern Hämmah bereits einen neuen gebracht hat, andernfalls nimmt er einfach den ihren - zum anprosten dem Zwergen entgegen, als wolle er damit die Abmachung besiegeln.
Gespeichert

INAKTIV Ausnahmen bestätigen die Regel.
WEIHWAHR WIAGA: Erster BioBierBrauer Seldarias!
Harmattan
Spieler

Beiträge: 76



Profil anzeigen
« Antworten #51 am: 23. Februar 2006, 13:10:57 »

Das scheußliche Quietschen einer Gabel die auf einem blechernen Teller kratzt, welches den herrliche Gesang begleitete, ist bei der Unterredung über finanzielles abrupt verstummt.    
Halb wendet er sich zur Seite, um besser lauschen zu können. Ein breites Grinsen zeichnet sich auf sein Gesicht.


Hat da jamand wasch von Gold geschagt ?

Nicht laut genug um die Aufmerksamkeit anderer Gäste zu erregen, aber für die am Tisch gut verständlich.
Mit der einen Hand noch immer die Gabel umklammernd, als hinge davon sein Leben ab, fixiert sein aufgeweckter Blick nun den Zwerg.
Hin und wieder huscht er aber auch misstrauisch zu dem Sängerknaben. Die Horkin hingegen scheint ihn keineswegs zu stören.
Gespeichert
Nof
Spieler

Beiträge: 1.359



Profil anzeigen
« Antworten #52 am: 23. Februar 2006, 19:39:22 »

Und eben diese prächtigen zwei Zentner poltern am "Gabelkratzer" vorbei, ihm einen anerkennenden Blick zuwerfend da er wohl so schön "mitmusiziert" hat. Doch ihr wahres interesse gilt der Theke, an welche sie sich lehnt und auf Brom herabblickt.

Tut Leid wegen Tisch...mehr Biaaar blickt zu Dagrim und Weihwar, zählt die beiden an den Fingern ab und hält Brom ihre Hand hin, sie zeigt vier Finger Soviel Biaaar
Gespeichert

Herbert: kleiner Schwarzer mit bayrischen Wurzeln.....^^
Harmattan
Spieler

Beiträge: 76



Profil anzeigen
« Antworten #53 am: 28. Februar 2006, 14:53:59 »

Unweigerlich wird sie von unten rechts eine Stimme vernehmen.

He, du ... hat der schwerg wasch von Gold gefaschelt ?
Vinbar schucht nämlich beschahlte Arbeit.


Er grinst kurz übers ganze Gesicht.Seine kleinen Augen funkeln zu ihr hoch. Interesse und Neugier sind nicht zu übersehen.
Gespeichert
Nof
Spieler

Beiträge: 1.359



Profil anzeigen
« Antworten #54 am: 28. Februar 2006, 15:19:04 »

Es braucht wohl eine Zeit bis sie versteht das sie angesprochen wurde, anschliessend baut sie sich vor ihm auf und mustert ihn, die Biere in Händen.

Hast du Kraft? Kannst du Schwein erwürgen? Dann komm mit zu unsam Tisch...

ohne auf Antwort zu warten trampelt sie zurück zu ihrem Tisch
Gespeichert

Herbert: kleiner Schwarzer mit bayrischen Wurzeln.....^^
ThorTheM8y
Spieler

Beiträge: 786


Profil anzeigen
« Antworten #55 am: 02. März 2006, 11:51:58 »

Ja, auf Hämmah ist verlass denkt sich Weihwahr zufrieden, als die stämmige Halborkdame die 4 Krüge vor ihn und Dragim abstellt.

"Ollabest'n DONK!"

Er nimmt einen der Krüge und hebt ihn zum Anprosten in die Höhe, über der Mitte des Tisches.

"VUHT auf, meine Freunde! Dann trinken wir auf unsere neugefundene Gemeinschaft der sittlichen Brüder und Retter der verdorbenen Gesellschaft. Herr Zwerg, ich will Euer Pfeil und Bogen, Eure stimmgewaltige Unterstützung im Kampf sein, und Ihr werdet mein Hornbläser, wie wir es ausgemacht haben"

Weihwahr zwinkert dem Zwergen keck zu, von ausgemacht kann ja bisher wohl kaum die Rede sein, doch das scheint den bereits leicht angetrunkenen Barden keineswegs zu stören.

"Gleich morgen, oder übermorgen, oder irgendwann,... werde ich einen Schmied aufsuchen - ich hoffe hier gibbet einen - und dort werd ich ein Horn in Auftrag geben, ein Instrument, das nicht durch viele Tasten, oder Saiten verwirrt... Ihr braucht einfach nur feste hindurchpusten, oder atmet einfach durch das Horn... das sollte genügen."

Vergnügt blinzelt er zu dem Mann, mit dem sich Hämmah am Tresen unterhalten hat und mutmasst:

"Oh, unsere kleine Eingreiftruppe zur Erhaltung sittlich und moralisch verwerflich wie bedenklicher Prinzipien hat gerade Zuwachs bekommen...
Oder ist das ein neuer Freier, Hämmah?
Wie auch immer, das eine schliesst den anderen ja nicht aus. Mehr Leute erbeuten,... äähhhh....  verdienen in der Regel mehr Gold!"


Er wischt sich ein paar seiner rotbraunen Locken aus dem Gesicht und versucht sie hinter seinem rechten Ohr zu plazieren.
Danach beginnt er langsam - sehr langsam - abwechselnd mit der rechten Faust, dann mit der linken auf den Tisch zu hämmern, sodass die bereits leeren Krüge leicht zu tanzen beginnen. Der Takt erinnert an den Trommelschlag einer Sklavengaleere, die gerade andächtig ruhig in einen Hafen einfährt.

"Wir sitzen hier und trinken nun,
weil wir so gerne trinken tun.
Doch können wir noch vielmehr machen,
als fröhlich sitzen und nur lachen.
So lasst uns denn ganz tapfer sein,
kämpfen für Gold, Bier, Weib und Wein.
Und so wir blutig heimwärts kriechen,
Nach Schweiss, Blut und Gedärme riechen.
So wollen wir von vorn beginnen
Uns Bier in unsre Köpfe schütten.
Und ist der Beutel dann erst leer,
Beginnen wir wie grad vorheeeer.
Wir töten Orks in voller Wut,
Baden uns in ihrem Blut.
Enthaupten Goblins ohne Mühen,
mit ihren Köpfen Fassball spielen.
Und wer ein Fass schiesst der darf dann,
mit Hämmah hier ein Tänzchen wagen."
[/b]

Der Takt wird allmählich immer etwas schneller - die Galeere verlässt den Hafen und steuert mit Reisegeschwindigkeit ein neues Ziel an.

"Wir sitzen hier und trinken nun,
weil wir so gerne trinken tun.
Und alles andre kümmert nicht,
schliesslich ist's nicht unsre Pflicht.
Denn wir kämpfen nicht zur Ehre,
sondern zum Gold das uns gehöre!"
[/b]

Das Trommeln wird zunehmend schneller, die Galeree, die zweifellos bereits mitten in der Taverne steht geht nun über auf Rammgeschwindigkeit, und versucht alle Passagiere mit sich zu reissen.
Gespeichert

INAKTIV Ausnahmen bestätigen die Regel.
WEIHWAHR WIAGA: Erster BioBierBrauer Seldarias!
Surtur
Spieler

Beiträge: 9.755


It's Buddy Kristos


Profil anzeigen
« Antworten #56 am: 02. März 2006, 16:59:33 »

Der arme Dragim. Was waren das nur für Leute. Er blickte zu seiner Axt. Irgendwie hatte er Kopfweh.

"... Gemeinschaft der sittlichen Brüder und Retter der verdorbenen Gesellschaft... ", wiederholte Dragim halblaut.

Dieser Barde. Wieder schüttelte er den Kopf. So etwas hatte er noch nie erlebt. Noch nie in all den hundert Jahren.

Aber wenn er auch nur ein halb so güter Schütze wie seltsam wäre, dann wäre er tatsächlich brauchbar. Die Grüne, murgmal, die war auf jedenfall brauchbar.

Dann blickte er zu Vinbar. Natürlich hatte er das gesagt. Er winkte ihn näher zu sich, und wollte gerade antworten, als dieser seltsame Barde anfing zu singen.

Doch diesmal lächelte der Zwerg... das war ein Lied nach seinem Geschmack. Ja.. der Rhythmus, der Text. Das war das richtige, aus sowas waren die Hedensagen gemacht. Das gefiel dem kleinen rAcker, da begann er breit zu grinsen.

Vielleicht würde das ja noch etwas werden, und er brauchte dem Barden nicht den Kopf abzuschlagen, um endlich seine Ruhe zu haben.

"Gemeinschaft der sittlichen Brüder und Retter der verdorbenen Gesellschaft", ging ihm wieder durch den Kopf.

Den Kopf des Barden vom Hals trennen. Irgendwie gefiel Dragim der Gedanke. Das hatte so etwas endgültiges. Aber erst einmal sehen, ob er diesen Vogel nicht doch gebrauchen konnte. Immerhin war Dragim ja auch kein Mörder. Auch wenn manche Menschen einen schnellen Tod sicherlich verdient hätten. Wieder musste er grinsen.

Doch erst einmal musste er mit Vinbar reden.
Gespeichert

Nof
Spieler

Beiträge: 1.359



Profil anzeigen
« Antworten #57 am: 02. März 2006, 17:16:47 »

Zuerst grinste sie den Barden an, dann blickte sie etwas verwirrt, wahrscheinlich hatte sie so einiges nicht verstanden. Naja was soll´s, dachte sie, die reden eh nur über saufen und Weiber und schnelle Pferde.

Allmählich bekam sie ein wenig Hunger und zerrte ein recht seltsam riechendes Stück Fleisch aus einer Tasche und begann darauf herumzunagen.
Es schmeckte irgentwie nach Hühnchen, aber da sie noch nie ein Hünchen gegessen hatte wusste sie das ja natürlich nicht.


Hämpalz
brüllt sie zu dem Mann mit dem seltsamen Dialekt an der Theke
geh hear do, herst!
Gespeichert

Herbert: kleiner Schwarzer mit bayrischen Wurzeln.....^^
Harmattan
Spieler

Beiträge: 76



Profil anzeigen
« Antworten #58 am: 02. März 2006, 18:33:50 »

Nachdem sich Vinbar auf Hämah's Worte hin in Richtung Tisch orientierte und vorher nochmal lautstark beim Wirt Nachschank forderte, hielt er wieder zögerlich inne, als der Barde zu trällern begann.

Kurz wieder abwägend verharrend ringt er sich doch dazu durch sich zu nähern, zumal die Laute nicht ganz so schrecklich in seinen Ohren geklungen haben mögen wie noch zuvor.

Ohne weiter zu überlegen oder zu fragen schiebt er sich einen Stuhl an den Tisch und nimmt unaufgefordert Platz.

Mahlscheit

Prüfend grinst er in die Runde.
Gespeichert
Surtur
Spieler

Beiträge: 9.755


It's Buddy Kristos


Profil anzeigen
« Antworten #59 am: 02. März 2006, 19:25:15 »

Wieder blickte Dragim in die Runde. Bei Moradin. Auf was hatte er sichd a eingelassen.

Er blickte zu Vinbar:

"Du suchst nach Gold?", wieder ein Seitenblick zu den beiden anderen, dann wieder auf Vinbar fokusiert:

"Habe gehört, da gibt es einiges im Wald, das getötet gehört."

Einige Sekunden lies er die Worte im Raum stehen, ehe er fortfuhr:

"Wie es aussieht ist da sicher das ein oder andere Goldstück zu machen. Die Frage ist: Kannst du kämpfen? Und vor allem: willst du kämpfen? Verflucht, bei den 9 Höllen, es wird keine einfache Arbeit, es wird vermutlich enden, wie alles endet: In einem Haufen voller Wyrgum. Aber vielleicht, bei den Göttern, vielleicht leben wir lange genug, um uns doch am Gold für unsere Taten zu erfreuen. "

Wieder blickte er den Fremden von oben bis unten an.

"Also, Hurm, Lust auf Abenteuer, Lust auf ein bischen Krieg spielen? Lust, ein paar Bestien die gedärme herauszureissen?"

Gebannt wartete Dragim auf die Antwort.
Gespeichert

Harmattan
Spieler

Beiträge: 76



Profil anzeigen
« Antworten #60 am: 02. März 2006, 22:11:22 »

Ein breites Grinsen zeichnet sich auf das runde Gesicht.

Für schowasch bin isch immer schu haben. Natürlisch hab isch Luscht, vor allem, wenn dabei wasch für misch rauschschpringt

Er grinst noch breiter als zuvor, wenn das überhaupt möglich ist, und setzt seinen Bierkrug an. Leert jenen mit einem Zug und donnert den Krug auf den Tisch.


Isch kann gut Schachen kaputt machen, egal ob fescht oder weisch... und leische schein kann isch auch nischt schlescht.

Reißt den Kopf herum und blickt kurz zur Theke, versucht Blickkontakt mit den Bediensteten herzustellen und deutet auf seinen leeren Krug.
Gespeichert
Surtur
Spieler

Beiträge: 9.755


It's Buddy Kristos


Profil anzeigen
« Antworten #61 am: 02. März 2006, 22:20:49 »

Ein breites grinsen zeichnete sich auf Dragims Gesicht ab.

"Murgmal, dann ist es abgemacht."

Er winkt die anderen beiden zu sich.

"So, hört mal her. Wir sind also zu fünft. .Das sind fünf Leute. Die Grüne, die 2 Menschen, ich und meine Axt. 5 Leute. Da sollte sich was machen lassen.

Ich würde sagen: Wir saufen uns noch anständig einen an. Und morgen früh, wenn die Sonne am höchsten Punkt steht, gehen wir los. Treffpunkt hier, die Taverne. Alles klar, Leute?"

Voller Enthusiasmus blickte er in die Runde.
Gespeichert

Nof
Spieler

Beiträge: 1.359



Profil anzeigen
« Antworten #62 am: 03. März 2006, 06:22:53 »

Nickt zufrieden und wirft Weihwar einen verliebten Blick zu.

Saufen bis umfallen,aufstehn  weitersaufen.... wahahahahaha
Gespeichert

Herbert: kleiner Schwarzer mit bayrischen Wurzeln.....^^
ThorTheM8y
Spieler

Beiträge: 786


Profil anzeigen
« Antworten #63 am: 03. März 2006, 09:26:04 »

Weihwahr lacht lauthals auf, als Vinbar seinen Krug in einem Zug leert und ihn donnernd auf dem Tisch plaziert.

"Und saufen kann er auch ganz ordentlich, jawohl! Ich wusst immer schon, dass die kleineren Menschen einfach die besseren sind!"
...verlautbart der seltsame Barde, der selber nicht ganz 170 Fingerbreit in die Höhe ragt.

"Also abgemacht! Morgen, wenn die Sonne am höchsten Punkt steht, treffen wir uns hier, um in die erste Schlacht zu ziehen. Das wird ein Mordsspass!"

Schlägt mit der geballten Faust auf den Tisch.

"...immer vorausgesetzt wir überleben es, aber was solls, das Leben überlebt eh kaum einer."

Kratzt sich nachdenklich sein Kinn und legt die Stirn in Falten.

"Wir brauchen noch eine Aufstellung, ihr wisst schon - Strategie - damit wir uns bei einer solch grossen Armee, die wir zweifellos darstellen nicht versehentlich selber abschlachten... Ich würde sagen, unsere drei stärksten und größten Schläger,.... äh... Krieger... gehen an die Front. Mit Hämmah am linken Flügel, dem Zwerg am rechten Flügel und die Axt geht in der Mitte. Dann kann ich von hinten Euch unterstützen, und die Fernkämpfereinheiten unserer Opfer ausschalten. Ja, das ist wohl der gefährlichste Teil, den ich übernehme, aber einer muss es ja tun.
Und Ihr.."
deutet mit einem Nicken gen Vinbar. "Ihr sagt ihr könnt  gut leise sein - das gäbe eine gute Vorhut, um das Lager unserer Opfer auszuspionieren, oder wollt Ihr lieber an der Front bleiben? Dann hätten wir ja eine ganz gewaltige Front mit 4 Mann! muahahaaa!"
Gespeichert

INAKTIV Ausnahmen bestätigen die Regel.
WEIHWAHR WIAGA: Erster BioBierBrauer Seldarias!
Surtur
Spieler

Beiträge: 9.755


It's Buddy Kristos


Profil anzeigen
« Antworten #64 am: 03. März 2006, 10:58:54 »

"Hmm....", Dragim strich sich über den Bart.

"Die Taktik sehen wir, wenn wir dort sind. Meine Axt meinte, wir kennen die Örtlichkeiten nicht. Wir sollten erst einmal abschätzen, gegen wen wir ziehen und wieviele es sind. Angeblich sind die meisten Orks. Müssten wir Auskundschaften. Das sehen wir aber, wenn wir dort sind."

sprach es und bestellte eine Flasche Schnaps.
Gespeichert

ThorTheM8y
Spieler

Beiträge: 786


Profil anzeigen
« Antworten #65 am: 03. März 2006, 11:18:15 »

"Mhm...
Da hat Eure Axt wohl recht... sollten wir auskundschaften, jawohl!
mhm..."


Daraufhin mustert er Vinbar mit zusammengekniffenen Augen und hochochgezogenen Augenbrauen, was wohl recht seltsam anmuten mag.

"Was spielt Ihr eigentlich für ein Instrument? Herr,... äh,..."

Und so lässt er den Satz unvollendet.
Gespeichert

INAKTIV Ausnahmen bestätigen die Regel.
WEIHWAHR WIAGA: Erster BioBierBrauer Seldarias!
Nof
Spieler

Beiträge: 1.359



Profil anzeigen
« Antworten #66 am: 03. März 2006, 14:05:12 »

Diese Gespräche langweilten sie zutiefst und so trank sie ihr Bier aus und polterte ohne was zu sagen aus der Taverne. Männer, dachte sie, immer nur labern...schnell hatte sie die Statd verlassen und war im Walde entschwunden, ja der Wald da kannte sie sich aus, wunderbarer Wald, der regt sich nciht auf wie man aussieht, der sagt einem nicht, das man einen dicken Arsch hat, ja der Wald..der ist imer gut zu einem....
Gespeichert

Herbert: kleiner Schwarzer mit bayrischen Wurzeln.....^^
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.18 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS